Premiere für die Rennrad-News User Awards – und 4.904 Leser*innen haben abgestimmt! In 25 Kategorien ging es um die spannendsten, bewährtesten und innovativsten Produkte für Rennradfahrer*innen. Hier kommen die Ergebnisse der Wahl zur besten Bikepacking-Marke.

Die Bikepacking-Szene bekommt immer mehr Zulauf. Der Kurztrip mit Rennrad, Gravel Bike oder MTB und leichten Gepäck ist gerade in der aktuellen Situation eine willkommene Alternative zum klassischen Hotel-Urlaub. Kein Wunder also, dass wir euch im Rahmen der diesjährigen Rennrad-News User Awards gefragt haben, welche Bikepacking Marke euer Vertrauen genießt. Hier erfahrt ihr, wie die Community gewählt hat.

Platz 1: Ortlieb

32,0 % der Stimmen

ortlieb bikepacking gold article image
# ortlieb bikepacking gold article image

Mit sagenhaften 32 % der Stimmen sichert sich Ortlieb mit großem Abstand den ersten Platz in dieser Kategorie. Die wasserdichten Taschen aus deutscher Produktion stehen für eine gute Handhabung und hervorragende Qualität. Folgerichtig habt auch ihr eure Stimme für das Ortlieb Bikepacking-Equipment abgegeben.

Platz 2: Vaude

11,2 % der Stimmen

vaude bikepacking silber article image
# vaude bikepacking silber article image

Auch Vaude bietet ein umfangreiches Sortiment von Fahrrad-Taschen zum Kauf an. Die Baden-Württemberger legen hier den Fokus getreu ihres Firmen-Mottos auch auf eine nachhaltige, klimaneutrale Produktion. Das scheint nicht nur bei uns, sondern auch bei euch auf Gegenliebe zu stoßen, denn ihr habt Vaude mit 11,2 % der Stimmen auf den zweiten Rang gewählt.

Platz 3: Evoc

10,8 % der Stimmen

evoc bikepacking bronze article image
# evoc bikepacking bronze article image

Die Rucksack-Experten von Evoc sind noch relativ frisch im Bikepacking-Geschäft, haben zum Einstand allerdings direkt mit einer ganzen Reihe praktischer Rahmen-Taschen für Furore gesorgt. Dies scheint auch bei euch Eindruck hinterlassen zu haben, denn ihr habt Evoc mit fast 11 % der Stimmen auf den dritten Platz in der User Awards-Kategorie „Beste Bikepacking Marke“ gewählt.

Platz 4 bis 10

Platz 4: Topeak / 9,4 % der Stimmen
Platz 5: Apidura / 7,3 % der Stimmen
Platz 6: Camelbak / 5,6 % der Stimmen
Platz 7: Restrap / 3,0 % der Stimmen
Platz 8: Specialized / 2,7 % der Stimmen
Platz 9: Giant / 2,6 % der Stimmen
Platz 10: Brooks / 2,5 % der Stimmen

Damit sich die Teilnahme an der Umfrage auch lohnt, gab es Preise im Gesamtwert von rund 4.000 € von C.B.T. Italia, Speedcraft, Lupine, Rapha, Pirelli, Camelbak, Oakley, POC, Ergon, Continental, Alé Cycling, Stevens, Ötztaler, Deuter, X-Up, Fabric und Lezyne! Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für die zahlreichen Stimmen und den teilnehmenden Firmen für die Produkte und Bikes zur Verlosung!


Die Rennrad-News.de User Awards wurden zum ersten Mal in der Geschichte vergeben. Welche Produkte und Firmen sich ebenfalls eine der begehrten Auszeichnungen sichern konnten, erfahrt ihr hier:

  1. benutzerbild

    hle

    dabei seit 11/2016

    ja du kannst diese Award überhaupt nicht ernst nehmen
    Ich kann diesen Award leider auch nicht im Ernst nehmen. Mir scheint es eher so, dass da viele abgestimmt haben, die ihr Rand zum Pendeln benutzen und dort auf Ortlieb setzen. Das mag gut sein. Aber für Bickpacking sind die Ortlieb Taschen nur wirklich nicht sehr gut durchdacht und eher zweite oder dritte Wahl.
    Fängt ja schon bei der Rahmentasche an.Deren Reissverschluss kann man nur mit enormen Kraftaufwand öffnen. Zudem fehlt es einer Schlauchöffnung usw. Ortlieb mag zwar von der Qualität gut sein, bei Funktionalität und durchdachtem Design steht Ortlieb z.Z. hinten an.
  2. benutzerbild

    KoenigFaulo

    dabei seit 07/2019

    Ich kann diesen Award leider auch nicht im Ernst nehmen. Mir scheint es eher so, dass da viele abgestimmt haben, die ihr Rand zum Pendeln benutzen und dort auf Ortlieb setzen. Das mag gut sein. Aber für Bickpacking sind die Ortlieb Taschen nur wirklich nicht sehr gut durchdacht und eher zweite oder dritte Wahl.
    Fängt ja schon bei der Rahmentasche an.Deren Reissverschluss kann man nur mit enormen Kraftaufwand öffnen. Zudem fehlt es einer Schlauchöffnung usw. Ortlieb mag zwar von der Qualität gut sein, bei Funktionalität und durchdachtem Design steht Ortlieb z.Z. hinten an.

    Ich fahre seit Erscheinen die Ortlieb Bikepacking Taschen und bin inzwischen mehrere 10.000 km sehr zufrieden mit denen. Wie kann das nur sein?
    Ich mag gerade die Rahmentaschen, fahre aber auch nicht mit Trinkblase oder irgendwas, was einen Schlauchöffnung bräuchte. Einzig das Cockpit Bag ist für mich unpraktisch, damit bin ich absolut nicht glücklich geworden. Ich erwarte aber auch nicht, dass alle Taschen von einem Hersteller genau meinen Ansprüchen genügen werden.
  3. benutzerbild

    hle

    dabei seit 11/2016

    Wie kann das nur sein?
    Kann ich schwer beurteilen. Aber in meinem Kreise vertritt man die Sichtweise, dass die Qualität von Ortlieb stimmt, die Funktionalität aber weit hinter denen anderen Anbieter zurückbleibt. Das Gegenbeispiel ist Salsa, sehr funktional, aber leider stimmt die Qualität nicht immer. Kabelöffnung sind inzwischen Standard bei guten Rahmentaschen, sucht man bei Ortlieb weiterhin vergeblich. Schon mal bei 0 Grad versucht den Reisverschluss der Ortlieb Rahmentasche zu öffen? Und erlaube mir dieses Urteil, weil ich selber zwei Taschen von Ortlieb habe, die verstauben aber. Die Arschrakete von Ortlieb wurde gegen eine von Specialized getauscht, die nun endlich nicht mehr wackelt. Die Rahmentasche musste einer von Salsa weichen. Von den Any-Cage Taschen für die Gabel wollen wir leiber gar nicht sprechen, weil das Ortlieb einfach nichts im Angebot hat.
  4. benutzerbild

    KoenigFaulo

    dabei seit 07/2019

    Kann ich schwer beurteilen. Aber in meinem Kreise vertritt man die Sichtweise, dass die Qualität von Ortlieb stimmt, die Funktionalität aber weit hinter denen anderen Anbieter zurückbleibt. Das Gegenbeispiel ist Salsa, sehr funktional, aber leider stimmt die Qualität nicht immer. Kabelöffnung sind inzwischen Standard bei guten Rahmentaschen, sucht man bei Ortlieb weiterhin vergeblich. Schon mal bei 0 Grad versucht den Reisverschluss der Ortlieb Rahmentasche zu öffen? Und erlaube mir dieses Urteil, weil ich selber zwei Taschen von Ortlieb habe, die verstauben aber. Die Arschrakete von Ortlieb wurde gegen eine von Specialized getauscht, die nun endlich nicht mehr wackelt. Die Rahmentasche musste einer von Salsa weichen. Von den Any-Cage Taschen für die Gabel wollen wir leiber gar nicht sprechen, weil das Ortlieb einfach nichts im Angebot hat.
    Kann ich nicht bestätigen, für mich haben sich die Taschen als sehr funktional erwiesen, aber da entscheidet sicher auch die individuelle Beladung der einzelnen Taschen und des gesamten Rads.
    Ja, die Tasche lässt sich schwerer als die meisten anderen öffnen, aber ein Fingerspitze durch die Schlaufe an der Tasche und zwei Finger in den t-förmigen Reißverschluss einhaken und ich bekomm sie auch bei Nässe und Kälte auf. Da bei mir in der Rahmentasche aber abhängig von Größe und Tour/Rad nur Dinge wie Zeltstangen, Schuhe und Klimbimm für den Abend stecken, muss ich da nie während der Fahrt oder auf die Schnelle ran.
    Ich muss bei meinem Setup auch keinen Schlauch oder Kabel aus der Tasche führen.
    Arschrakete wird bei mir nur sehr leicht mit Zelt, Iso und Schlafsack beladen sowie Regenjacke oder zu trocknende Klamotten oben unter die Gummizüge (die sind bei der Spezi unten voll im Dreckbeschuss - sehr funktional). Auch mit Futter für zwei Tage hat die bisher nicht störend gewackelt, dafür muss dann eben sehr stramm gepackt werden was ohne Ventil echt ätzend wäre (hat die Spezi nicht).
    Von Ortlieb gibt's inzwischen die Fork Packs, kann ich sehr empfehlen, die werden bei mir wahrscheinlich Anything Cages und die Vaude Trail Multi sowieso gänzlich ersetzen.
    Ich gebe zu, das klingt alles sehr nach Ortlieb fanboy, aber die bisher genannten haben mich einfach überzeugt. Mir ist klar, dass das nicht allen so geht bzw. das eigene Setup nicht zu jeder Tasche passt.
  5. benutzerbild

    Altmetal

    dabei seit 01/2018

    Schon mal bei 0 Grad versucht den Reisverschluss der Ortlieb Rahmentasche zu öffen?
    China-Plagiat? Oltlieb?
    smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!