Premiere für die Rennrad-News User Awards – und 4.904 Leser*innen haben abgestimmt! In 25 Kategorien ging es um die spannendsten, bewährtesten und innovativsten Produkte für Rennradfahrer*innen. Hier kommen die Ergebnisse der Abstimmung über die Marke mit dem besten Service.

Keiner wünscht ihn sich, aber leider ist er manchmal unumgänglich: der Gang zum Kundenservice. Schön, wenn man dann auch noch einen Ansprechpartner hat, der kompetent an die Sache herangeht. Wir haben euch gefragt, welche Marke den besten Service bietet und ihr habt gewählt. Dabei scheint es euch gar nicht so wichtig zu sein, ob euer Ansprechpartner vor Ort oder nur virtuell zu erreichen ist, solange Lösungen gefunden werden. Wir präsentieren euch eure Gewinner 2021!

Platz 1: Rose

15,1 % der Stimmen

rose-bikes kundenservice gold article image
# rose-bikes kundenservice gold article image

Seit 1907 beschäftigt Rose sich mit Fahrrädern. Anscheinend macht Übung den Meister, denn ihr habt den Direktversender und Onlinehändler auf Platz 1 in Sachen Kundenservice gewählt. Wir gratulieren den Bocholtern herzlich zu dieser Goldmedaille!

Platz 2: Canyon

13,7 % der Stimmen

canyon kundenservice silber article image
# canyon kundenservice silber article image

Mit Canyon habt ihr den Direktversender aus Koblenz auf Platz 2 der Rennrad-News User Awards gewählt. Auch mit nur einer stationären Anlaufstelle vertraut ihr dem Anbieter mit seiner hohen Kundenorientierung. Herzlichen Glückwunsch an Canyon zur Silbermedaille!

Platz 3: Cube

6,0 % der Stimmen

cube kundenservice bronze article image
# cube kundenservice bronze article image

Aus dem Fichtelgebirge hinaus in die weite Welt – Cube hat sich einen Namen gemacht und ist nicht nur mit seinem Kundensupport, sondern auch mit eigenen Ladengeschäften eine gute Anlaufstelle für euch. Mit der Bronzemedaille im Gepäck wünschen wir den Waldershofern alles Gute!

Platz 4 bis 10

Platz 4: Cannondale / 4,8 % der Stimmen
Platz 5: Trek / 4,1 % der Stimmen
Platz 6: Stevens / 3,4 % der Stimmen
Platz 7: Scott / 2,8 % der Stimmen
Platz 8: Giant / 2,6 % der Stimmen
Platz 9: BMC / 2,6 % der Stimmen
Platz 10: Orbea / 2,5 % der Stimmen

Damit sich die Teilnahme an der Umfrage auch lohnt, gab es Preise im Gesamtwert von rund 4.000 € von C.B.T. Italia, Speedcraft, Lupine, Rapha, Pirelli, Camelbak, Oakley, POC, Ergon, Continental, Alé Cycling, Stevens, Ötztaler, Deuter, X-Up, Fabric und Lezyne! Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für die zahlreichen Stimmen und den teilnehmenden Firmen für die Produkte und Bikes zur Verlosung!


Die Rennrad-News.de User Awards wurden zum ersten Mal in der Geschichte vergeben. Welche Produkte und Firmen sich ebenfalls eine der begehrten Auszeichnungen sichern konnten, erfahrt ihr hier:

  1. benutzerbild

    Elandiar

    dabei seit 09/2020

    Gerade eine Meinung setzt kein Wissen voraus. eine Meinung muss nicht auf Fakten basieren. eine Meinung ist eben nicht eine Interpretation von Fakten. Eine Meinung muss keine auf Fakten basierende Begründung haben.
    Ich glaube, du hast einfach eine andere Auffassung vom Begriff "Meinung" als ich.
    Natürlich setzt eine Meinung Wissen voraus, andernfalls handelt es sich nicht um eine Meinung, sondern lediglich um eine vollkommen willkürliche und leere Aussage, auf deren Basis aber keine Diskussion erfolgen kann. Das ist übrigens auch just der Punkt an dem viele Menschen scheitern, wenn sie sich bei irgendwelchen wirren Standpunkten auf Meinungsfreiheit berufen. Natürlich kann man z.B. verschiedene Meinungen über verschiedene Fahrradhersteller haben, ebenso wie man gänzlich unterschiedliche politische Meinungen haben kann. Die Libertäre und die Kommunistin haben diametral unterschiedliche Meinungen - eine Diskussion ist auf der Grundlage geteilter Fakten (d.h. Beobachtungen über die Welt, wie sie ist) trotzdem möglich. Man wird zwar komplett unterschiedliche Schlüsse ziehen, aber das ist okay. Jemand dem diese Grundlagen komplett unbekannt sind, oder der diese in Abrede stellt, kann hingegen schlichtweg keine fundierte Meinung haben. Eine Aussage wie: "Die Erde ist eine Scheibe" oder "Das Corona Virus existiert nicht", sind deshalb auch keine Meinungen, sondern schlichtweg Humbug.

    Um zur Umfrage zurückzukehren: Wer keine Erfahrungen oder Kenntnisse über die Servicequalität eines bestimmten Herstellers hat, kann dazu auch keine Meinung haben. Das folgt einfach aus den Grundprinzipien der Logik.
  2. benutzerbild

    onkeljoni

    dabei seit 07/2016

    Natürlich setzt eine Meinung Wissen voraus, andernfalls handelt es sich nicht um eine Meinung,
    Du kennst den Spruch "meinen ist nicht wissen"? Gerade eine Meinung ist kein faktenbasiertes Wissen. Daher ist eine Diskussion über eine Meinung ja äußerst schwierig. Die Libertäre und die Kommunistin haben unterschiedliche Auffassungen von Politik, das geht über eine reine Meinung hinaus. Wenn ich fundierte Fakten habe, bin ich nicht mehr bei einer Meinung sondern bei einer Auffassung oder auch Annahme bzw. Theorie. Darüber kann man diskutieren und durchaus zu unterschiedlichen Schlüssen kommen.
    Nur weil Jemand nicht genügend Kenntnisse oder Informationen hat hat er keine Meinung und erzählt Humbug? Wenn du einem Menschen gegenüberstehst, dessen Gemeinschaft noch nie mit anderen Menschen in Kontakt gekommen ist, und der erzählt dir dass, nach seiner Meinung die Erde eine Scheibe ist. Dann ist das keine Meinung sondern nur Humbug? Wie willst du ihn von seiner Meinung abbringen, die für ihn kein Humbug ist.
    Ich glaube aber, dass diese Diskussion hier einfach zu weit ins OT führt. Das sind dann schon philosophische Fragen. Du verstehst unter Meinung was anderes als ich, das ist ok.
  3. benutzerbild

    emjot

    dabei seit 01/2019

    Würde da grad noch in Eure Diskussion einwerfen, dass es bei einer solchen Abstimmung ausschließlich um Quantität geht und nicht Qualität. Ergo sagt das Ergebnis tatsächlich einfach nichts über die Qualität der Platzierten aus.
  4. benutzerbild

    Elandiar

    dabei seit 09/2020

    Ich würde das was du im zweiten Abschnitt unter Meinung fasst eher als Vermutung oder Spekulation bezeichnen. Die abgeschottet lebenden Urvölker spekulieren (wenn man ihnen fehlendes Grundlagenwissen unterstellt) doch eher, als dass sie eine Meinung hätten. Ich bleibe dabei, dass Meinung gewisse Kenntnisse voraussetzt. Kann ich zum neuen Album der Rolling Stones eine Meinung haben, ohne dass ich es gehört habe, oder Berichte oder Erfahrungen wahrgenommen habe? Ich könnte natürlich hergehen und sagen: Ich fand die Stones früher schon immer cool - die machen nur gute Musik, also ist auch das neue Album sicherlich gut. Aber ist das eine Meinung? Ich denke nicht. Ähnlich könnte ich über Fahrradmarken Vermutungen anstellen. Specialized baut geniale Rennräder, verfügt über eine ausgezeichnete Reputation und hat nicht nicht nur einen Ruf zu verlieren, sondern als großes Unternehmen natürlich auch die Möglichkeiten für einen ausgezeichneten Kundenservice. Das wäre dann aber imo eher eine naheliegende Vermutung als eine Meinung. Wenn ich absolut nichts über den Kundenservice von Trek und Pinarello weiß, kann ich zwar dennoch eine Meinung über den Service von Rose haben, kann aber eben nicht bewerten, wer nun am Ende den besten Service bietet. In einem Punkt gebe ich dir aber auf jeden Fall recht: Das führt jetzt alles schon etwas zu weit weg vom ursprünglichen Thema. :)
  5. benutzerbild

    Check.

    dabei seit 05/2020

    Und wann liest man was über die Hersteller?
    Doch nur dann, wenn etwas negativ war, oder irgendwas einem nicht gepasst hat!
    Damit hast Du vielfach recht, allerdings nicht immer.


    Es gibt schon auch Autoren die Ihre eigene Kaufentscheidung immer wieder weiterpredigen.


    Ich berichte auch gerne über meinen Lieblingshersteller (probiere allerdings dabei objektiv zu bleiben)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!