Dirty Kanzelled nennt Ex Tour de France Kämpe Laurens ten Dam ein Self Supported Gravelrace. Scharfer Start ist am Samstag, 30. Mai. Zu fahren sind wie beim Dirty Kanza 100 oder 200 Meilen. In den Niederlanden ist die Initiative schon ein Erfolg. Und hier?

Am 30. Mai wäre mit dem Dirty Kanza das Gravelrace schlechthin in den USA gestartet. Eigentlich hätte dort auch Ex-Pro Laurens ten Dam an der Startlinie gestanden – neben einigen anderen noch aktiven Profis, Gravelracing ist in. Nachdem das bekannteste Gravelrennen der Welt nun ausfällt, kümnmerte sich Laurens ten Dam um Ersatz. Er rief zum Dirty Kanzelled auf. Die Idee: Jeder organisiert ein eigenes kleines Dirty Kanza. Die Route wird auf der Touren-Plattform Komoot gesucht und geteilt. Gefahren wird im Selbstversorger-Modus gemäß dem, was in der aktuellen Lage erlaubt ist. Die Eckdaten:

Dirty Kanzelled Infos

Start Samstag, 30. Mai 2020, 6:00 Uhr
Startort nach Belieben, nahe der Haustür
Strecken 100 Meilen (160 km) oder 200 Meilen (320 km)
Streckenführung finden die Teilnehmer selbst
Touren auf Komoot https://www.komoot.de/user/dirtykanzelled
Mehr Infos https://www.liveslowridefast.com/dirtykanzelled

Selberfahren

In den Niederlanden, wo Laurens ten Dam lebt, ist die Initiative bereits eingeschlagen. Auf dem Tourenportal Komoot finden sich über 132 Vorschläge für Strecken, die meisten davon liegen im Nachbarland und gehören der 100-Meilen-Klasse an. In Deutschland ist die Dirty Kanzelled Karte noch ziemlich leer. Aber es bleiben ja auch noch ein paar Tage Zeit, um das persönliche Dirty Kanzelled zu planen. Wenn ihr wollt, dass andere eure Route finden und vielleicht – unter Einhaltung der aktuellen Auflagen – auch die Strecke fahren, könnt ihr hier eure Ideen mitteilen.

Hier könnt ihr euch im Rennrad-News Forum zur Planung eures Dirty Kanzelled austauschen und später Fotos, Berichte von eurer Fahrt einstellen: Dirty Kanzelled im Forum.


Hier lest ihr mehr zu Gravelrides auf Rennrad-News

Infos: Redaktion / Foto: Dirty Kanzelled

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!