Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Cube Litening Air C:68 X ist das leichteste Rennrad der Marke bisher
Das Cube Litening Air C:68 X ist das leichteste Rennrad der Marke bisher - in dieser Sonderlackierung geht es nur mit den Profis bei der Vuelta an den Start – für Otto-Normal-Rennradfahrer gibt es 3 Modelle ab 5.299 €.
6,6 kg soll das Litening Air in seiner leichtesten Version mit Shimano Dura Ace Di2 2x12 wiegen
6,6 kg soll das Litening Air in seiner leichtesten Version mit Shimano Dura Ace Di2 2x12 wiegen - die Profis fahren Newmen Laufräder mit 42 mm, in der Serie sind es 50 mm.
Alle Litening Air-Modelle kommen mit dem neuen integrierten Cockpit
Alle Litening Air-Modelle kommen mit dem neuen integrierten Cockpit - die Leitungen verlaufen komplett innen.
So sieht das Cockpit am Serienmodell aus
So sieht das Cockpit am Serienmodell aus - es wird zum Start ausschließlich Modelle mit Shimano Di2 Schaltungen geben.
Die Sattelstützklemmung wurde wie bei den Gravel Bikes der Marke gelöst.
Die Sattelstützklemmung wurde wie bei den Gravel Bikes der Marke gelöst.
Die Rohre besitzen erkennbar Aero-Profile – Cube war auch im Windkanal.
Die Rohre besitzen erkennbar Aero-Profile – Cube war auch im Windkanal.
Aber Gabel und Steuerrohr sind weit weniger flächig als beim Aero Litening
Aber Gabel und Steuerrohr sind weit weniger flächig als beim Aero Litening - das Aero-Rennrad bleibt weiter im Programm.
Das Cube Litening Air C:68 X Race
Das Cube Litening Air C:68 X Race - Einstiegsmodell mit 7,1 kg Gewicht und Shimano Ultegra Di2 2x12 für 5.299 €.
Cube Litening Air C:68X SLX
Cube Litening Air C:68X SLX - mittleres Modell mit Shimano Ultegra Di2, Powermeter, leichteren Laufrädern und Reifen mit 6,9 kg für 6.599 €.
Cube Litening Air C:68X SLT
Cube Litening Air C:68X SLT - Top-Modell mit Shimano Dura Ace Di2 2x12 für 7.999 €.
Der Rahmen allein soll in mittlerer Größe rund 780 g wiegen.
Der Rahmen allein soll in mittlerer Größe rund 780 g wiegen.
Damit wäre
Damit wäre
LiteningAir Vuelta ohneTeile D8
LiteningAir Vuelta ohneTeile D8

Mit dem neuen Cube Litening Air C:68 X präsentiert der deutsche Hersteller sein bisher leichtestes Rennrad. Mit 6,6 kg unterbietet es die UCI-Grenze und kommt zum Start mit drei gewohnt günstigen Modellen.

Cube Litening Air C:68 X Infos und Preise

Es ist kein Zufall, dass das neue Cube Litening Air C:68 X ausgerechnet zur bergigen Vuelta Premiere feiert. Denn das Race-Rennrad ist zugleich Cubes leichtestes Rennrad bisher. Wenn die Angaben des Herstellers stimmen, unterbietet es mit 6,6 Kilogramm die UCI-Grenze deutlich. Zugleich legte Cube auch ein Augenmerk auf die Aerodynamik. Die Eckdaten:

  • Leichtestes Cube Rennrad bisher
  • Komplettrad mit Dura Ace Di2 wiegt 6,6 kg
  • 3 Modelle – alle mit Carbon Aero-Laufrädern
  • Neben Leichtgewicht standen Aerodynamik und Komfort im Fokus
  • Reifenfreiheit 31 mm in 700c
  • Ausstattung ab Shimano Ultegra Di2 aufwärts
  • Gewicht Rahmen 779 g*
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos www.cube.eu/air

*Herstellerangabe, mittlere Größe

Preise

  • Cube Litening Air C:68 X SLT 7.999 €
  • Cube Litening Air C:68 X SLX 6.599 €
  • Cube Litening Air C:68 X Race 5.299 €

Im Bikemarkt: Cube Litening kaufen

Diashow: Neues Cube Litening Air C:68 X: 6,6 Kilo leichtes Race-Rennrad
LiteningAir Vuelta ohneTeile D8
Cube Litening Air C:68X SLX
Die Sattelstützklemmung wurde wie bei den Gravel Bikes der Marke gelöst.
Cube Litening Air C:68X SLT
Der Rahmen allein soll in mittlerer Größe rund 780 g wiegen.
Diashow starten »

Das Cube Litening Air C:68 X ist das leichteste Rennrad der Marke bisher
# Das Cube Litening Air C:68 X ist das leichteste Rennrad der Marke bisher - in dieser Sonderlackierung geht es nur mit den Profis bei der Vuelta an den Start – für Otto-Normal-Rennradfahrer gibt es 3 Modelle ab 5.299 €.
6,6 kg soll das Litening Air in seiner leichtesten Version mit Shimano Dura Ace Di2 2x12 wiegen
# 6,6 kg soll das Litening Air in seiner leichtesten Version mit Shimano Dura Ace Di2 2x12 wiegen - die Profis fahren Newmen Laufräder mit 42 mm, in der Serie sind es 50 mm.
Alle Litening Air-Modelle kommen mit dem neuen integrierten Cockpit
# Alle Litening Air-Modelle kommen mit dem neuen integrierten Cockpit - die Leitungen verlaufen komplett innen.

Was ist neu?

Mit dem Cube Litening Air C:68 X hat die Marke ein überraschend leichtes Arbeitsgerät für die höhenmeterlastige Spanienrundfahrt im Aufgebot: In Zusammenarbeit mit dem UCI WorldTeam Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux entstand ein ultraleichtes Rennrad mit nur 799 g Rahmengewicht. Laut Cube war ein getarntes Testbike unter anderem schon beim Sieg von Jan Hirt bei der Königsetappe des Giro d’Italia 2022 im Spiel. Bei der Vuelta geht jetzt ein viel auffälligeres Profi-Rennrad in Sonderlackierung an den Start.

So sieht das Cockpit am Serienmodell aus
# So sieht das Cockpit am Serienmodell aus - es wird zum Start ausschließlich Modelle mit Shimano Di2 Schaltungen geben.
Die Sattelstützklemmung wurde wie bei den Gravel Bikes der Marke gelöst.
# Die Sattelstützklemmung wurde wie bei den Gravel Bikes der Marke gelöst.
Die Rohre besitzen erkennbar Aero-Profile – Cube war auch im Windkanal.
# Die Rohre besitzen erkennbar Aero-Profile – Cube war auch im Windkanal.
Aber Gabel und Steuerrohr sind weit weniger flächig als beim Aero Litening
# Aber Gabel und Steuerrohr sind weit weniger flächig als beim Aero Litening - das Aero-Rennrad bleibt weiter im Programm.

Im Lastenheft für das neue Cube Litening Air C:68X stand neben niedrigem Gewicht natürlich die Aerodynamik – das Cube Litening C:68 X Aero bleibt jedoch als ausgewiesenes Aero-Rennrad weiter im Programm. Cube hat beide Litening-Modelle im Windkanal verglichen. Ergebnis: Das neue Litening Air soll unter allen Anströmwinkeln im Schnitt nur circa 5 Watt im Luftwiderstand höher liegen als das Litening Aero-Modell – eine Angabe zum Geschwindigkeitsbezug liegt uns nicht vor, aber man darf getrost von über 40 km/h ausgehen.

Zudem soll das neue Litening Air auch an langen Tagen im Sattel komfortabel sein. Die weit ausgezogene Carbon-Sattelstütze wird dazu ähnlich wie bei den Cube Gravel Bikes (hier findet ihr einen Test des Cube Nuroad Ex) im Sitzrohr geklemmt.

Ausstattung

Cube bietet das neue Litening Air C:68 X in 3 Modellvarianten an, die gewohnt preisagressiv daherkommen. Alle basieren dabei auf dem identischen Rahmenset.

Ebenfalls gemeinsam haben alle Modelle das integrierte Carbon-Cockpit für mehr Windschnittigkeit. Alle Leitungen verlaufen im Rahmen. Außerdem sind standardmäßig die neuen Carbon Aero-Laufräder mit 50 mm hohem Felgenprofil von Newmen zugunsten der Aerodynamik an Bord – wir konnten sie bereits testen (hier findet ihr unseren Test der Newmen Advanced SL R.50 Streem-Laufräder).

Das Cube Litening Air C:68 X Race
# Das Cube Litening Air C:68 X Race - Einstiegsmodell mit 7,1 kg Gewicht und Shimano Ultegra Di2 2x12 für 5.299 €.

Die generöse Ausstattung spiegelt sich auch in den Gewichten, die durch die Bank niedrig ausfallen. Das schwerste Litening Air wiegt 7,1 kg! Im Aufgebot sind ausschließlich Shimano Di2 2×12 Schaltgrupppen, wobei 2 Varianten mit Shimano Ultegra Di2 2×12 zu haben sind. Die wichtigsten Unterschiede zwischen beiden sind, dass das Einstiegsmodell keinen Powermeter an Bord hat und mit einer Kompaktkurbel und bergtauglicherer Kassette (11-34) noch konsequenter für lange Kletterpartien ausgelegt ist. Außerdem hat es mit dem Continental Grandprix S TR den alltagstauglicheren Reifen, während die beiden teuren Modelle mit dem Conti GP TT noch ein paar Gramm herauskitzeln.

Hier alle Daten im Schnellüberblick und unten im Detail zum Ausklappen.

  • Cube Litening Air C:68 X Dura Ace Di2 6,6 kg | 7.999 €
  • Cube Litening Air C:68 X Ultegra Di2 plus Powermeter 6,9 kg | 6.599 €
  • Cube Litening Air C:68 X Ultegra Di2 7,1 kg | 5.299 €
Cube Litening Air C:68X SLX
# Cube Litening Air C:68X SLX - mittleres Modell mit Shimano Ultegra Di2, Powermeter, leichteren Laufrädern und Reifen mit 6,9 kg für 6.599 €.
ModellCube Litening AIR C:68X Race liquidred´n´carbonCube Litening AIR C:68X SLX electricblue´n´blueCube Litening AIR C:68X SLT carbon´n´rainbow
Preis (UVP)5.299 €6.599 €7.999 €
Gewicht7,1 kg6,9 kg6,6 kg
RahmenLitening C:68X Air, Carbon Monocoque, Full Internal Cable RoutingLitening C:68X Air, Carbon Monocoque, Full Internal Cable RoutingLitening C:68X Air, Carbon Monocoque, Full Internal Cable Routing
GabelVollcarbon, 1 1/2" - 1 1/4", Flat Mount DiscVollcarbon, 1 1/2" - 1 1/4", Flat Mount DiscVollcarbon, 1 1/2" - 1 1/4", Flat Mount Disc
SchaltungShimano Ultegra Di2 2x12Shimano Ultegra Di2 2x12Shimano Dura Ace Di2 2x12
KurbelShimano Ultegra FC-R8100, 50x34TShimano Ultegra FC-R8100-P, Powermeter, 52x36TShimano Dura Ace FC-R9200-P, Powermeter, 52x36T
KassetteShimano Ultegra, 11-34TShimano Ultegra, 11-30TShimano Dura Ace, 11-30T
LaufräderNewmen Advanced SL R.50 Streem, CarbonNewmen Advanced SL R.50 CS Streem, Aero Carbon SpokesNewmen Advanced SL R.50 CS Streem, Aero Carbon Spokes
ReifenConti Grand Prix 5000 S TR, 28-622Conti Grand Prix 5000 TT, 28-622Conti Grand Prix 5000 TT, 28-622
BremsenShimano Ultegra BR-R8170, Hydr. Disc Brake, Flat Mount (160/160)Shimano Ultegra BR-R8170, Hydr. Disc Brake, Flat Mount (160/160)Shimano Dura Ace BR-R9270, Hydr. Disc Brake, Flat Mount (160/160)
Vorbau / LenkerICR Cockpit System, Aero Spacer System, Garmin Mount Interface (50cm: 400mm/90mm, 53cm: 420/90mm, 56cm: 420mm/100mm, 58cm: 440mm/100mm, 60cm: 440mm/110mm, 62cm: 440mm/120mm)ICR Cockpit System, Aero Spacer System, Garmin Mount Interface (50cm: 400mm/90mm, 53cm: 420/90mm, 56cm: 420mm/100mm, 58cm: 440mm/100mm, 60cm: 440mm/110mm, 62cm: 440mm/120mm)ICR Cockpit System, Aero Spacer System, Garmin Mount Interface (50cm: 400mm/90mm, 53cm: 420/90mm, 56cm: 420mm/100mm, 58cm: 440mm/100mm, 60cm: 440mm/110mm, 62cm: 440mm/120mm)
SattelstützeLitening C:68X Aero, Comfort FlexLitening C:68X Aero, Comfort FlexLitening C:68X Aero, Comfort Flex
SattelNatural Fit Nuance SLT Road CarbonNatural Fit Nuance SLT Road CarbonNatural Fit Nuance SLT Road Carbon
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Cube Litening Air C:68X SLT
# Cube Litening Air C:68X SLT - Top-Modell mit Shimano Dura Ace Di2 2x12 für 7.999 €.

Geometrie

Das neue Litening Air C:68 X ist in 6 Rahmengrößen zu haben. Wie Cube die Geometrie ausgelegt hat, spiegelt den Einsatz als Competition-Rennrad wieder. Die Stack-to-Reach-Werte lassen eine sehr sportliche Sitzposition erwarten. Sie liegen in den beiden mittleren Rahmengrößen bei 1,39 und 1,41. Ähnlich radikal tiefe Werte haben auch viele Aero-Rennräder. Damit ist auch klar, dass das leichte Cube Litening Air definitiv nicht das gewöhnliche Leichtbau-Marathon-Rennrad ist.

Die Winkel und Längen im Rahmen sind ansonsten klassisch und lassen eine ebenso agile Lenkung wie ein direktes Fahrgefühl erwarten. In unserem Geometrie-Vergleichswerkzeug Geometrics könnt ihr die Daten genauer unter die Lupe nehmen.

Rahmengröße 50 52 54 56 58 60
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 389 mm 389 mm 389 mm 398 mm 402 mm 404 mm
Stack 514 mm 524 mm 542 mm 563 mm 580 mm 594 mm
STR 1,32 1,35 1,39 1,41 1,44 1,47
Lenkwinkel 72,5° 72,5° 73° 73,5° 73,5° 73,5°
Sitzwinkel, effektiv 73,5°
Sitzwinkel, real 75° 74,2° 73,5° 73,5° 73,5°
Oberrohr (horiz.) 527 mm 537 mm 550 mm 565 mm 580 mm 592 mm
Steuerrohr 110 mm 120 mm 140 mm 160 mm 180 mm 195 mm
Sitzrohr 440 mm 460 mm 480 mm 500 mm 520 mm 540 mm
Kettenstreben 410 mm 410 mm 410 mm 410 mm 410 mm 410 mm
Radstand 981 mm 981 mm 984 mm 994 mm 1.005 mm 1.011 mm
Tretlagerabsenkung 72 mm 72 mm 69 mm 69 mm 67 mm 67 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Meinung zum Cube Litening Air C:68 X

Auch wenn das neue Litening Air C:68 X für Cube-Verhältnisse recht teuer ist – hier kommt ein Rennrad, das der Papierform nach den Platzhirschen Canyon Ultimate, Specialized Tarmac SL7 und dem jüngst erneuerten Rose X-Lite etwas Wasser abgraben könnte. Denn für Nicht-Cube-Verhältnisse ist es fast unverschämt preiswert und offenbar auch mit Schaltkomponenten zu haben, die derzeit der Marktlage nach nicht in riesigen Stückzahlen für Hersteller verfügbar sind. Die Ausstattung hat Cube kompromisslos gewählt, da bleibt auf den ersten Blick kein Tuningbedarf. Bleibt abzuwarten, wie viele Bikes nun in den Handel kommen, ob sich die Papierform auch in Tests bestätigt und was das Canyon Ultimate kann, wenn die fast schon überfällige Neuerscheinung erfolgt.

Der Rahmen allein soll in mittlerer Größe rund 780 g wiegen.
# Der Rahmen allein soll in mittlerer Größe rund 780 g wiegen.
Damit wäre
# Damit wäre
LiteningAir Vuelta ohneTeile D8
# LiteningAir Vuelta ohneTeile D8

Was sagt ihr zum leichtesten Cube Rennrad bis dato?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2023 auf Rennrad-News:

Fotos: Cube
  1. benutzerbild

    mkalex

    dabei seit 01/2007

    Schade, dass die größeren Fahrer (mal wieder) außen vor gelassen werden. Da lobe ich mir mein Trek Emonda SLR, ebenso leicht aber mit Rahmengröße 62 auch für die größeren Jungs mit 190cm+ zu gebrauchen.👍🏻
  2. benutzerbild

    Orr Babba

    dabei seit 07/2021

    Schade, dass die größeren Fahrer (mal wieder) außen vor gelassen werden. Da lobe ich mir mein Trek Emonda SLR, ebenso leicht aber mit Rahmengröße 62 auch für die größeren Jungs mit 190cm+ zu gebrauchen.👍🏻
    Kostet auch nur das doppelte.
  3. benutzerbild

    karl-rudolf

    dabei seit 11/2012

    Schade, dass die größeren Fahrer (mal wieder) außen vor gelassen werden. Da lobe ich mir mein Trek Emonda SLR, ebenso leicht aber mit Rahmengröße 62 auch für die größeren Jungs mit 190cm+ zu gebrauchen.👍🏻

    Den kleinen Fahrern geht's auch nicht besser ;)
  4. benutzerbild

    Orr Babba

    dabei seit 07/2021

    Den kleinen Fahrern geht's auch nicht besser ;)
    Und bei den mittleren ist immer alles ausverkauft.
  5. benutzerbild

    JayAr

    dabei seit 11/2020

    Die Agree SLT Raäder sind nicht zu bekommen und beim Air SLT wirds wohl genauso kommen.
    Man schon immer alles schön vorstellen und präsentieren was wohl alles nichts nützt wenn es nirgendwo angeboten wird.
    Gibt es schon Bilder des neuen Agree?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!