Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Abgehoben?
Abgehoben? - Das Pinarello Grevil F bleibt seinen geschwungenen Linien treu, kann aber jetzt mit dickeren Reifen bis 50 mm gefahren werden und hat eine neue Geometrie.
Cleaner und aerodynamischer
Cleaner und aerodynamischer - das neue Rahmenset soll 5 Watt bei 40 km/h sparen. Dazu wanderten die Leitungen nach innen.
Kette rechts
Kette rechts - der asymmetrische Hinterbau nimmt die asymmetrische Krafteinleitung laut Pinarello besser auf.
Wie sie sehen, sehen sie nichts
Wie sie sehen, sehen sie nichts - die Leitungen und Züge liegen komplett innen – sauber Full Gas geben.
Der Pinarello-Fahrer...
Der Pinarello-Fahrer...
...macht es vor.
...macht es vor.
Das Pinarello Grevil F
Das Pinarello Grevil F - die Campagnolo Ekar 1x13 ist gesetzt, der Princeton Carbon Grit 4540-Laufradatz ist zur Premiere auf der Webseite noch nicht aufgeführt.
Offiziell zu haben ist das Grevil F mit Ekar 1x13...
Offiziell zu haben ist das Grevil F mit Ekar 1x13...
...und Fulcrum Rapid Red 500 DB-Laudfrädern.
...und Fulcrum Rapid Red 500 DB-Laudfrädern.
Außerdem gibt es auch noch eine mattschwarze Variante.
Außerdem gibt es auch noch eine mattschwarze Variante.
Das betont die markante Rahmenform.
Das betont die markante Rahmenform.
Das Pinarello Grevil F Gravel Bike ist ein  Racer mit komfortabler Sitzposition.
Das Pinarello Grevil F Gravel Bike ist ein Racer mit komfortabler Sitzposition.
Für Komfort auf schlechten Strecken...
Für Komfort auf schlechten Strecken...
...sollen auch flexende Sitzstreben sorgen.
...sollen auch flexende Sitzstreben sorgen.

Mit dem Pinarello Grevil F Gravel Bike kommt pünktlich zu Unbound Gravel ein Modell-Update. Mehr Reifenfreiheit und weniger sichtbare Kabel zeichnen den immer noch charakteristisch geschwungenen Grevil-Rahmen aus. Hier die Infos.

Pinarello Grevil F Infos und Preise

Das Pinarello Grevil gehört zu den erfolgreichen Gravel Bikes bei Unbound. Gravel Racerin Amity Rockwell fuhr mit ihm bei Unbound Gravel 2021 auf den zweiten Platz. Pünktlich zur nächsten Austragung von Unbound Gravel am Samstag, 4. Juni 2022, bekommt das Race Gravel Bike aus Treviso nun ein Update. Eine auf 50 mm in 700c gestiegene Reifenfreiheit und eine neue Geometrie sowie die weiter verbesserte Aerodynamik – hauptsächlich wanderten die Leitungen nach innen – sind die wichtigsten Neuerungen am Pinarello Grevil 2022. Ach so, und das italienische Tretlager-Gewinde ist zurück. Hier die Eckdaten:

  • Carbon-Rahmenset im Pinarello Asymmetrie-Design
  • Komplette Integration von Kabeln und Leitungen (TiCR)
  • 1-fach und 2-fach Antrieb (außer SRAM mech.) kompatibel
  • Reifenfreiheit 50 mm in 700c / 2,1″ in 650b
  • 6 Rahmengrößen von 47 cm bis 60 cm
  • Gewicht Rahmenset 1.090 g Rahmen | Gabel 500 g*
  • Gewicht Komplettrad 8,55 kg mit Ekar und Princeton Grit 4540 LRS*
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos https://pinarello.com

Preis k.A. | Bikemarkt: Pinarello Grevil kaufen

*Herstellerangabe Größe 53, unlackiert

Abgehoben?
# Abgehoben? - Das Pinarello Grevil F bleibt seinen geschwungenen Linien treu, kann aber jetzt mit dickeren Reifen bis 50 mm gefahren werden und hat eine neue Geometrie.

Diashow: Neues Pinarello Grevil F Gravel Bike: Gleicher Schwung, weniger Kabel
Das betont die markante Rahmenform.
...macht es vor.
Abgehoben?
Für Komfort auf schlechten Strecken...
...und Fulcrum Rapid Red 500 DB-Laudfrädern.
Diashow starten »

Cleaner und aerodynamischer
# Cleaner und aerodynamischer - das neue Rahmenset soll 5 Watt bei 40 km/h sparen. Dazu wanderten die Leitungen nach innen.
Kette rechts
# Kette rechts - der asymmetrische Hinterbau nimmt die asymmetrische Krafteinleitung laut Pinarello besser auf.

Was ist neu?

Mehr Reifenfreiheit: 50 mm in 700c

Pinarello hat das Grevil F gründlich überarbeitet. Dabei ging es darum, das Carbon Rahmenset des Pinaello Gravel Bikes für richtig viel Reifenfreiheit zu rüsten. Sie wuchs um 8 mm auf 50 mm mit 700c-Reifen, womit es in den „Club der Großen Reifenfreiheit“ aufgenommen werden kann, der im laufenden Modelljahr immer mehr Aufnahmen verzeichnet.

Mehr (Aero) Integration am Rahmen- und Gabelset

Um Platz für die Pneus zu schaffen, versetzte das Entwicklerteam aus Treviso die rechte Kettenstrebe weiter nach unten, beließ es aber bei relativ kompakten Kettenstreben mit 422 mm bis 425 mm Länge. Eine Spezialität von Pinarello ist das asymmetrische hintere Rahmendreieck: Weil die linke Kettenstrebe höher liegt, setzt auch die linke Sitzstrebe höher an als die rechte. Das soll für gleichmäßigen Kraftfluss im Hinterbau sorgen.

Wie sie sehen, sehen sie nichts
# Wie sie sehen, sehen sie nichts - die Leitungen und Züge liegen komplett innen – sauber Full Gas geben.
Der Pinarello-Fahrer...
# Der Pinarello-Fahrer...
...macht es vor.
# ...macht es vor.

Zudem soll das neue Pinarello Grevil F um 4 % aerodynamischer sein als sein Vorgänger. Es soll 5 Watt Leistung bei 40 km/h sparen. Die auffälligste Maßnahme dazu war die Innenverlegung der Leitungen und Züge.

Anders als viele Gravel Bike Neuheiten mit diesem Integrationsgrad soll das Grevil F dennoch mit mechanischen und elektronischen Schaltungen in 1-fach und 2-fach kompatibel sein, Ausnahme: mechanische 2-fach Gruppen von SRAM. Das Aero-Cockpit stammt von der eigenen Komponenten-Marke Most. Die charakteristisch geschwungene Onda-Gabel aus Carbon ist durchgängig mit 1,5-Zoll-Gabelschaft ausgelegt.

Interessantes Detail: Auch Pinarello geht zurück auf Tretlager mit Gewinde. Allerdings setzt die Marke auf ein italienisches Tretlager-Gewinde. Back to the roots.

Ausstattung: alles auf Ekar

Auf Basis des neuen Rahmensets bauen die Italiener verschiedene Modellvarianten auf. Zur Premiere stellte Pinarello das Grevil F mit der Campagnolo Ekar 1×13 Gravel Gruppe vor. Auf den Bildern gibt es zwar ein Modell mit Princeton Carbon Grit 4540-Laufrädern. Auf der Webseite fährt die einzige Modellvariante jedoch mit Fulcrum Rapid Red 500 DB-Laufrädern vor. Den europäischen Preis haben wir angefragt, um 6.000 € sind wahrscheinlich.

Das Pinarello Grevil F
# Das Pinarello Grevil F - die Campagnolo Ekar 1x13 ist gesetzt, der Princeton Carbon Grit 4540-Laufradatz ist zur Premiere auf der Webseite noch nicht aufgeführt.
Offiziell zu haben ist das Grevil F mit Ekar 1x13...
# Offiziell zu haben ist das Grevil F mit Ekar 1x13...
...und Fulcrum Rapid Red 500 DB-Laudfrädern.
# ...und Fulcrum Rapid Red 500 DB-Laudfrädern.
Außerdem gibt es auch noch eine mattschwarze Variante.
# Außerdem gibt es auch noch eine mattschwarze Variante.
Das betont die markante Rahmenform.
# Das betont die markante Rahmenform.

Geometrie: kompakt und komfortabel

Die Geometrie des neuen Pinarello Gravel F unterscheidet sich vom Vorgänger-Modell. Das bringt schon die gestiegene Reifenfreiheit mit sich. Pinarello betont außerdem, dass wichtige Werte für das Fahrverhalten des Grevil F – etwa der der Nachlauf der Gabel – so angepasst sind, dass Fahrer:innen in allen 6 verfügbaren Größen das gleiche Fahrverhalten erwarten können. Zumindest lösen das die Italiener mit zwei alternativen Vorbiegungen der Gabel (50 mm und 55 mm) ein, um die steileren Lenkwinkel der großen Rahmen auszugleichen.

Das Pinarello Grevil F Gravel Bike ist ein  Racer mit komfortabler Sitzposition.
# Das Pinarello Grevil F Gravel Bike ist ein Racer mit komfortabler Sitzposition.
Für Komfort auf schlechten Strecken...
# Für Komfort auf schlechten Strecken...
...sollen auch flexende Sitzstreben sorgen.
# ...sollen auch flexende Sitzstreben sorgen.

Insgesamt zählt das Pinarello Grevil F mit Stack-to-Reach-Werten von 1,54 und 1,55 in den beiden mittleren Rahmengrößen sicher zu den Gravel Bikes mit betont aufrechter Auslegung der Sitzposition. Im Gegensatz zum allgemeinen Trend setzt Pinarello nicht auf eine progressive Geometrie mit Anleihen beim MTB. Zwar liegen die Lenkwinkel eher auf der flachen Seite für mehr Ruhe. Aber die „normalen“ Oberrohrlängen verlangen keine kurzen Vorbauten. Vergleichsweise kompakt fallen die Kettenstreben trotz der massiven Reifenfreiheit aus, was für ein agiles Fahrverhalten spricht.

Rahmengröße 47 50 53 55 57 60
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 360 mm 367,8 mm 374,4 mm 382 mm 389,7 mm 398,5 mm
Stack 584 mm 563,5 mm 578,4 mm 593,5 mm 608,8 mm 628,8 mm
STR 1,62 1,53 1,54 1,55 1,56 1,58
Lenkwinkel 70,3° 70,5° 70,8° 71,8° 72° 72,3°
Sitzwinkel, real 74,5° 74° 73,8° 73,5° 73° 72,5°
Oberrohr (horiz.) 520 mm 535 mm 547 mm 560 mm 577 mm 597 mm
Steuerrohr 120 mm 135 mm 155 mm 165 mm 180 mm 200 mm
Sitzrohr 410 mm 445 mm 475 mm 500 mm 520 mm 550 mm
Kettenstreben 422 mm 422 mm 422 mm 422 mm 422 mm 422 mm
Tretlagerabsenkung 72 mm 72 mm 67 mm 67 mm 67 mm 67 mm
Einbauhöhe Gabel 395 mm 395 mm 395 mm 395 mm 395 mm 395 mm
Gabel-Offset 55 mm 55 mm 55 mm 50 mm 50 mm 50 mm
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Wie gefällt euch die Linienführung des neuen Pinarello Grevil F?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2022 auf Rennrad-News:

Text: Jan Gathmann / Fotos: Pinarello
  1. benutzerbild

    stefanolo

    dabei seit 04/2021

    die schnörksel sind halt gewichtstechnisch nicht ideal, 700er carbon wohl dem
    amwendungszweck geschuldet.
  2. benutzerbild

    mightymike

    dabei seit 08/2014

    So ich habe nun eins in Schwarz bestellt, weil es mir sehr gut gefällt. Überlege noch passend zu Ekar die neue Levante Laufräder upzugraden. Werde dann mein Urlaub am Como schon das neue Grevil ausführen können :-D
  3. benutzerbild

    garbel

    dabei seit 09/2020

    Ganz schlimm. Für mich ganz klar übers Ziel hinausgeschossen. Waas, da ist noch ein cm gerades Rohr? Mach das weg...
  4. benutzerbild

    PrincipiaRSC

    dabei seit 03/2020

    Pinarello-wo man lieber wegguckt bevor man sich in die die Tastatur erbricht.
    p.s. Was ist eine progressive Geometrie?
    Zudem sollte die Ausstattung der Fotofahrer überarbeitet werden : https://thumbs.dreamstime.com/z/tat...-walls-brick-bicycle-background-109664736.jpg
  5. benutzerbild

    PrincipiaRSC

    dabei seit 03/2020

    Elegant, zierlich, schlank - eine Emily auf Rädern. Eine echte Skulptur. Zeitloses, italienisches Design wie beim Fiat Multipla... ;-)
    Wird wohl im heimischen Markt als "Nausea" vertrieben...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!