Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue BH Ultralight Evo ist das Wettkampf-Rad von BH Bikes für bergige Etappen
Das neue BH Ultralight Evo ist das Wettkampf-Rad von BH Bikes für bergige Etappen - es vereint minimales Gewicht mit Aero-Optimierung.
Die markante Air Bow Gabel wurde weitestgehend vom BH Aerolight übernommen
Die markante Air Bow Gabel wurde weitestgehend vom BH Aerolight übernommen - der Gabel-Offset wird für jede Rahmengröße angepasst.
Auch am einteiligen Cockpit geht es um Aerodynamik
Auch am einteiligen Cockpit geht es um Aerodynamik - alle Leitungen sind komplett integriert.
Die Kettenstreben verlaufen lange waagrecht
Die Kettenstreben verlaufen lange waagrecht - erst kurz vor der Achse schwingen sie nach oben.
Die Sattelstützen-Klemmung ist komplett im Rahmen integriert
Die Sattelstützen-Klemmung ist komplett im Rahmen integriert - das ist windschnittig und sieht gut aus.
Die Achsaufnahmen sind auf der Antriebsseite komplett verschlossen
Die Achsaufnahmen sind auf der Antriebsseite komplett verschlossen - das verbessert ebenfalls die Aerodynamik und die Optik.
Hier ist der Name Programm
Hier ist der Name Programm - beim Ultralight steht nach wie vor das niedrige Gewicht an erster Stelle.
BH hat eigene Steckachsen entwickelt...
BH hat eigene Steckachsen entwickelt...
...sie erlauben den Radausbau ohne Werkzeug.
...sie erlauben den Radausbau ohne Werkzeug.
Auf Bergetappen ist das BH Ultralight Evo erste Wahl.
Auf Bergetappen ist das BH Ultralight Evo erste Wahl.
Bh vertraut auf den BB386 Evo Tretlager-Standard
Bh vertraut auf den BB386 Evo Tretlager-Standard - die größere Lagerbreite und der höhere Rohrdurchmesser sollen die Steifigkeit in diesem sensiblen Bereich verbessern.
R1A4801
R1A4801
Das BH Ultralight 9.5 kommt mit SRAM Red eTap AXS Gruppe und Zipp 454 NSW Aero-Laufrädern für 12.999,90 €.
Das BH Ultralight 9.5 kommt mit SRAM Red eTap AXS Gruppe und Zipp 454 NSW Aero-Laufrädern für 12.999,90 €.
Mit Shimano Dura Ace Di2 Gruppe und EVO 38 Disc V3 Laufradsatz kostet das Ultralight 9.0 9.999,90 €.
Mit Shimano Dura Ace Di2 Gruppe und EVO 38 Disc V3 Laufradsatz kostet das Ultralight 9.0 9.999,90 €.
Zum Preis von 6.999,90 € ist das Ultralight 8.5 mit Shimano Ultegra Di2 Gruppe und Vision TC40 Laufrädern erhältlich.
Zum Preis von 6.999,90 € ist das Ultralight 8.5 mit Shimano Ultegra Di2 Gruppe und Vision TC40 Laufrädern erhältlich.
Das günstigste BH Ultralight Evo kommt als 8.0 mit Shimano 105 Di2 Gruppe und Vision Team35 Laufrädern für 5.699,90 €.
Das günstigste BH Ultralight Evo kommt als 8.0 mit Shimano 105 Di2 Gruppe und Vision Team35 Laufrädern für 5.699,90 €.
R1A4188
R1A4188

Das neue BH Ultralight Evo 2023: BH hat das Wettkampf-Rennrad Ultralight für die neue Saison komplett überarbeitet und bei dem leichten Kletter-Bike mehr denn ja auf die Aerodynamik geachtet. Inspiriert von den Designlinien des BH Aerolight bietet es optimale Kraftübertragung und die Leichtigkeit des Vorgängers, kombiniert mit erheblichen aerodynamischen Vorteilen.

BH Ultralight Evo – Infos und Preise

Das BH Ultralight ist das klassische Race-Rennrad von BH Bikes, leicht und steif und somit prädestiniert für Rennetappen, auf denen es lange bergauf geht. Bisher lag der Fokus bei der Entwicklung dieses Modells ganz klar auf dem geringen Gewicht und den optimalen Fahreigenschaften für Rennfahrer. Die letzte Evolutionsstufe BH Ultralight Evo 2021 glänzte mit einem Rahmengewicht von nur 750 Gramm. In Sachen Aerodynamik war jedoch das Aero-Rennrad mit der Bezeichnung BH Aerolight, der Nachfolger des G8, das im Herbst 2021 vorgestellt wurde, klar einen Schritt voraus. Dieser Abstand wird nun mit der Evolution des neuen BH Ultralight verringert. Denn das Evo-Modell bleibt zwar das gewohnte Leichtgewicht, es wurde jedoch mehr als je zuvor auch aerodynamisch optimiert. Hier die Fakten:

  • Aero-optimiertes Race-Rennrad
  • Air Bow-Gabel
  • Komplett integrierte Leitungen
  • 4 Ausstattungsvarianten
  • Upgrade-Kits mit Aero-Flasche und magnetischem Rücklicht
  • Ausstattung ab Shimano 105 Di2 aufwärts
  • Rahmengrößen XS, S, M, L, XL
  • Tretlager BB386 EVO
  • Gewicht Rahmenset k.A.
  • Verfügbar ab Mitte/Ende Februar 2023
  • Infos www.bhbikes.com

Preis ab 5.699 € | Bikemarkt: BH Ultralight kaufen

Diashow: Neues BH Ultralight Evo: Leichtes Race-Rennrad mit Aerovorteil
R1A4801
Die Kettenstreben verlaufen lange waagrecht
Die Sattelstützen-Klemmung ist komplett im Rahmen integriert
Das günstigste BH Ultralight Evo kommt als 8.0 mit Shimano 105 Di2 Gruppe und Vision Team35 Laufrädern für 5.699,90 €.
Zum Preis von 6.999,90 € ist das Ultralight 8.5 mit Shimano Ultegra Di2 Gruppe und Vision TC40 Laufrädern erhältlich.
Diashow starten »

Das neue BH Ultralight Evo ist das Wettkampf-Rad von BH Bikes für bergige Etappen
# Das neue BH Ultralight Evo ist das Wettkampf-Rad von BH Bikes für bergige Etappen - es vereint minimales Gewicht mit Aero-Optimierung.

BH Ultralight Evo – Was fällt auf?

Aerodynamik

Die Optimierung der Aerodynamik am neuen BH Ultralight Evo ist die auffälligste und wichtigste Änderung im Vergleich zum Vorgänger. Die Air Bow Gabel ist in dieser Form bereits vom BH Aerolight bekannt und fällt durch eine markante Formgebung auf, die auch dem Design des neuen Ultralight eine ganz eigene Note gibt.

Die sehr tief angesetzten Kettenstreben sind ebenso ein Designmerkmal, welches die Aerodynamik des BH Ultralight verbessern soll. In die gleiche Richtung zielt die markante Gestaltung des Lenkkopfbereiches und sämtlicher Rahmenrohre im Kammtail Design. Selbst die Kettenstreben laufen lange Zeit waagrecht nach hinten und schwingen sich dann erst auf den letzten Zentimetern nach oben zur Achsaufnahme. Auch hier sind die Design-Anleihen vom BH Aerolight unverkennbar.

Die markante Air Bow Gabel wurde weitestgehend vom BH Aerolight übernommen
# Die markante Air Bow Gabel wurde weitestgehend vom BH Aerolight übernommen - der Gabel-Offset wird für jede Rahmengröße angepasst.
Auch am einteiligen Cockpit geht es um Aerodynamik
# Auch am einteiligen Cockpit geht es um Aerodynamik - alle Leitungen sind komplett integriert.
Die Kettenstreben verlaufen lange waagrecht
# Die Kettenstreben verlaufen lange waagrecht - erst kurz vor der Achse schwingen sie nach oben.
Die Sattelstützen-Klemmung ist komplett im Rahmen integriert
# Die Sattelstützen-Klemmung ist komplett im Rahmen integriert - das ist windschnittig und sieht gut aus.
Die Achsaufnahmen sind auf der Antriebsseite komplett verschlossen
# Die Achsaufnahmen sind auf der Antriebsseite komplett verschlossen - das verbessert ebenfalls die Aerodynamik und die Optik.

Allerdings bleiben die Designer bei den eigentlichen Rohrformen ein ganzes Stück vom Aerolight entfernt. Während das Aero-Rennrad der Basken die UCI Regeln viel weiter ausschöpft und im Bereich des Lenkkopfes und der Sattelstütze sehr flächige Rohrformen einsetzt, bleibt das Ultralight eher klassisch und gewichtsoptimiert. Vor allem das Sitzrohr und die Sattelstütze in D-Form sind sehr filigran gehalten und zeigen, dass beim Ultralight trotz aller Aero-Optimierung das Gewicht und die Fahreigenschaften des neuen Race-Rennrades im Vordergrund standen.

Auch das einteilige Aero-Cockpit mit komplett integrierten Zügen zahlt natürlich auf das Aerodynamik-Konto ein. Wie ernst BH die konsequente Anpassung für einen niedrigen Windwiderstand nimmt, zeigt auch die Laufradwahl beim Top-Modell Ultralight 9.5, welches nicht mit ultraleichten Berg-Laufrädern, sondern mit Zipp 454 NSW Aero-Laufrädern ausgeliefert wird.

Hier ist der Name Programm
# Hier ist der Name Programm - beim Ultralight steht nach wie vor das niedrige Gewicht an erster Stelle.
BH hat eigene Steckachsen entwickelt...
# BH hat eigene Steckachsen entwickelt...
...sie erlauben den Radausbau ohne Werkzeug.
# ...sie erlauben den Radausbau ohne Werkzeug.

Niedriges Gewicht

Trotz der Aero-Anpassung hat BH großen Wert darauf gelegt, die Leichtigkeit des Ultralight beizubehalten. Die Basken führen hier ihre spezielle Hollow Core Internal Molding-Technik an, mit der die Carbonrahmen des Ultralight gefertigt werden. Mit Vakuum im Inneren und Hochdruck will BH eine extrem hohe, kompakte Materialdichte erzielen. Durch die spezielle Fertigung soll in erster Linie eine ungleichmäßige Druckverteilung verhindert werden, die zu Blasen und Verunreinigungen im Carbonrahmen führen könnte.

Auf Bergetappen ist das BH Ultralight Evo erste Wahl.
# Auf Bergetappen ist das BH Ultralight Evo erste Wahl.

Hohe Steifigkeit

BH bleibt auch beim Ultralight Evo 2023 dem BB386 Evo Tretlager-Standard treu und verspricht sich mit der auf 86,5 mm vergrößerten Lagerbreite und dem größeren Rohrdurchmesser eine erhöhte Steifigkeit in diesem sensiblen Bereich, ohne das Gewicht negativ zu beeinflussen. Nach wie vor soll das Ultralight eines der explosivsten Bikes mit maximaler Steifigkeit sein, das jeden Pedaltritt unmittelbar in Beschleunigung umsetzt.

Bh vertraut auf den BB386 Evo Tretlager-Standard
# Bh vertraut auf den BB386 Evo Tretlager-Standard - die größere Lagerbreite und der höhere Rohrdurchmesser sollen die Steifigkeit in diesem sensiblen Bereich verbessern.

Video: BH Ultralight Evo

Ausstattung: nur elektronische Schaltgruppen

Wie schon das Vorgänger-Modell, wird es auch das neue BH Ultralight EVO nur mit elektronischen Schaltungen geben. Das Spitzen-Modell Ultralight 9.5 kommt mit einer SRAM Red eTap AXS Gruppe und den Zipp 454 NSW Aero-Laufrädern zum Preis von 12.999,99 €. Die günstigste Variante des neuen Ultralight kostet 5.699,99 € und wird mit der neuen Shimano 105 Di2 Gruppe und Vision Team 35 Laufrädern bestückt.

Aktuellen Trends zu breiteren Reifen, auch im Rennsport, folgend, werden alle BH Ultralight mit 28 mm breiten Hutchinson Reifen ausgeliefert. Die beiden 9er-Modelle rollen auf dem Fusion 5, die 8er-Serie wird mit Nitro 2 Reifen ausgeliefert.

Das BH Ultralight 9.5 kommt mit SRAM Red eTap AXS Gruppe und Zipp 454 NSW Aero-Laufrädern für 12.999,90 €.
# Das BH Ultralight 9.5 kommt mit SRAM Red eTap AXS Gruppe und Zipp 454 NSW Aero-Laufrädern für 12.999,90 €.
Mit Shimano Dura Ace Di2 Gruppe und EVO 38 Disc V3 Laufradsatz kostet das Ultralight 9.0 9.999,90 €.
# Mit Shimano Dura Ace Di2 Gruppe und EVO 38 Disc V3 Laufradsatz kostet das Ultralight 9.0 9.999,90 €.
Zum Preis von 6.999,90 € ist das Ultralight 8.5 mit Shimano Ultegra Di2 Gruppe und Vision TC40 Laufrädern erhältlich.
# Zum Preis von 6.999,90 € ist das Ultralight 8.5 mit Shimano Ultegra Di2 Gruppe und Vision TC40 Laufrädern erhältlich.
Das günstigste BH Ultralight Evo kommt als 8.0 mit Shimano 105 Di2 Gruppe und Vision Team35 Laufrädern für 5.699,90 €.
# Das günstigste BH Ultralight Evo kommt als 8.0 mit Shimano 105 Di2 Gruppe und Vision Team35 Laufrädern für 5.699,90 €.

Hier die Ausstattungen der vier erhältlichen Komplettbikes in der Übersicht:

BH Ultralight 9.5BH Ultralight 9.0BH Ultralight 8.5BH Ultralight 8.0
Preis12.999,90 €9.999,90 €6.999,90 €5.699,90 €
RahmenUltralight Evo Disc ACR Carbon MonocoqueUltralight Evo Disc ACR Carbon MonocoqueUltralight Evo Disc ACR Carbon MonocoqueUltralight Evo Disc ACR Carbon Monocoque
GabelUltralight Evo Disc, Integrated Tapered Full Carbon 1.5Ultralight Evo Disc, Integrated Tapered Full Carbon 1.5Ultralight Evo Disc, Integrated Tapered Full Carbon 1.5Ultralight Evo Disc, Integrated Tapered Full Carbon 1.5
GruppeSRAM Red eTap AXS 2x12Shimano Dura Ace Di2 2x12
Shimano Ultegra Di2 2x12
Shimano 105 Di2 2x12
Übersetzung50/37 - 10-2852/36 - 11-3452/36 - 11-3452/36 - 11-34
LaufradsatzZipp 454 DiscEVO 38 Disc V3Vision TC40Vision Team35
ReifenHutchinson Fusion 5, 700x28Hutchinson Fusion 5, 700x28Hutchinson Nitro 2, 700x28Hutchinson Nitro 2, 700x28
Vorbau/LenkerFSA Metron 5D ACRFSA Metron 5D ACREVO Moocoque ACRFSA ACR / FSA Energy ACR Compact Road
SattelPrologo DimensionPrologo DimensionPrologo DimensionPrologo Nago RS
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

BH Ultralight Evo – Upgrade Kits

Passend zum neuen BH Ultralight Evo wird es einige Upgrade-Kits geben, die speziell auf die Aerodynamik und die Rahmenformen des neuen Wettkampf-Rades abgestimmt sind. Sie sollen dafür sorgen, dass die ausgefeilte Aerodynamik nicht durch falsche Anbauteile negativ beeinflusst wird.

Magnetisches Rücklicht

Ein passendes Rücklicht in länglicher Form lässt sich per Magnethalter problemlos und sehr einfach an der Sattelstütze befestigen. So erhöht man die passive Sicherheit mit einer optisch sauber integrierten Lösung.

Aero-Trinklasche und integrierte Werkzeugbox

BH wird eine Aero-Trinkflasche samt Halter für das Ultralight Evo anbieten, die speziell auf die Formen der Rohre und die Windschnittigkeit des Rades abgestimmt ist. Das Fassungsvermögen beträgt 450 ml. Selbstverständlich können auch zwei (außer bei Rahmengröße XS) normale Flaschenhalter mit handelsüblichen Trinkflaschen verwendet werden.

Formschlüssig an die Trinkflasche schließt eine speziell entwickelte Werkzeugbox an, bei deren Auslegung besonders auf Funktionalität und Ästhetik geachtet wurde und deren Form die Aerodynamik nicht beeinträchtigen soll. Darin können etwa ein Notfall-Kit oder sonstige Kleinteile transportiert werden.

Geometrie: sportlich und präzise

Vergleicht man die Geometrie-Werte des neuen BH Ultralight Evo mit denen des Vorgängers, wird schnell klar, dass vor allem die neue Gabel die Maße des Rahmens beeinflusst. Um Platz für das spezielle Design zu schaffen, wurden die Steuerohre des neuen Modells deutlich kürzer als beim Vorgänger. Der Gabel-Offset wird dabei übrigens jeweils individuell an jede Rahmengröße angepasst.

Die Kettenstreben wurden 8 mm länger, auch Stack und Reach wuchsen um einige Millimeter. Die Sitzposition ist also nach wie vor sehr sportlich und bestimmungsgemäß für den Renneinsatz ausgelegt. Dazu soll auch das Handling des Ultralight nach wie vor messerscharf und präzise sein.

Hier die Geometrie-Tabelle zum Ausklappen und vergleichen in unserem Geometrics-Tool:

Rahmengröße XS S M L XL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 367,6 mm 374,1 mm 381,2 mm 388,7 mm 397,4 mm
Stack 513,3 mm 526,3 mm 542,8 mm 557 mm 580,9 mm
STR 1,40 1,41 1,42 1,43 1,46
Lenkwinkel 71,2° 72,2° 72,2° 73° 73°
Sitzwinkel, real 74,5° 74° 73,5° 73° 73°
Oberrohr (horiz.) 510 mm 525 mm 542 mm 559 mm 575 mm
Steuerrohr 100 mm 110 mm 123 mm 140 mm 165 mm
Sitzrohr 464 mm 479 mm 502 mm 513 mm 533 mm
Kettenstreben 410 mm 410 mm 410 mm 410 mm 410 mm
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
R1A4188
# R1A4188

Was sagt ihr zum neuen, aero-optimierten Race-Rennrad von BH?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2022 auf Rennrad-News:

Informationen: BH / Fotos: BH
  1. benutzerbild

    The Hun

    dabei seit 01/2009

    Schaut für mich aus wie eines der ersten Aerobikes von vor zig Jahren. Die Lackierung ist hässlich wie die Nacht, wem‘s gefällt

  2. benutzerbild

    *cl*

    dabei seit 10/2012

    Und was wiegt das Teil, bzw. in welchen Grenzen bewegt sich das Gewicht?

  3. benutzerbild

    J_Quak

    dabei seit 02/2021

    Race-Rennrad ist absolut unterirdisches Denglisch. Es ist mir ein Rätsel, wie jemand, der mit Schreiben sein Geld verdient, diese Doppelung so toll finden kann. Entweder Race Bike oder wenn man auf Deutsch "race" betonen möchte, dann Wettkampf-Rennrad.

  4. Wir hätten natürlich auch gerne gewußt, was der Rahmen wiegt und das im Text vermerkt. Deshalb haben wir auch bei BH nachgefragt, aber der Hersteller macht dazu im Moment keine Angaben. So ist es ja auch in der Aufzählung unter „Infos und Preise“ vermerkt.

    Habe ich das so richtig verstanden: Du hast komplett einen Text von BH verwendet und absolute Marginalien ("wie findet ihr das Rad") hinzugefügt? Womit am meisten geworben wird (ultralight), habt ihr nicht konkret erzwungen? Und der Sinn des Ganzen ist es einerseits, weil BH euch gebeten hat, das Rad hier "werbend" vorzustellen und ihr andererseits dafür Einnahmen erzielt? Und es ist euch nicht in den Sinn gekommen zu sagen: Ihr könnt keine Werbung mit ultralight machen (und das dann drölfmal wiederholen), ohne konkret zu sagen, was das Komplettgewicht ist? So ungefähr eine Autovorstellung: Der schnellste Porsche aller Zeiten, aber die Höchstgeschwindigkeit sagen wir nicht?

    Und du bist nicht so selbstkritisch genug (wenn das stimmt, was ich gerade konstatiert habe), einzugestehen, dass das ein äußerst sinnbefreites Vorgehen von euch ist und nur entlarvt, dass das nichts anderes als Werbung ist und als solche auch deklariert werden müsste?

    Das ist mit Abstand für mich das Schlechteste, was ich hier bisher erlebt habe.

    Ich würde mir wünschen, von euch allen kommt dazu eine vernünftige Reaktion (samt Einsicht, dass das mal richtig, richtig, richtig schlecht ist).

    Aber es ist Zeitgeist, nicht zu seinen Fehlern zu stehen.

    Ich muss noch hinzufügen: Jeder Laufschuhhersteller gibt ein Referenzgewicht (normal: US9) an. Wenn ihr eure Artikel ernstgenommen fühlen wollt, dann müsst ihr ernsthaften Journalismus betreiben. Dieser Artikel ist zum Fremdschämen. Lasst doch sowas sein.
  5. Schaut für mich aus wie eines der ersten Aerobikes von vor zig Jahren. Die Lackierung ist hässlich wie die Nacht, wem‘s gefällt
    ich finde es ebenfalls nicht schön, da sind deine Räder (noch zumal bei deiner Körpergröße) doppelt schöner.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!