Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Sicher die spannendste Neuheit im Gravelbike-Bereich bei Cube
Sicher die spannendste Neuheit im Gravelbike-Bereich bei Cube - Das Cube Nuroad C:62 mit neu entwickeltem Carbonrahmen sub 1.100 g und leichter Ausstattung – hier das Nuroad C:62 SLT
Das Nuroad C:62 SLT rollt auf neuen Newmen Carbonlaufrädern
Das Nuroad C:62 SLT rollt auf neuen Newmen Carbonlaufrädern - Sie dürften ebenfalls zum sehr niedrigen Gewicht von 7,8 kg beitragen
Die Lackierung hat einigen Glitter...
Die Lackierung hat einigen Glitter...
...aber der leichte Rahmen besitzt viele solide Lösungen wie die integrierte Sattelstützklemmung für die runde Carbonsattelstütze
...aber der leichte Rahmen besitzt viele solide Lösungen wie die integrierte Sattelstützklemmung für die runde Carbonsattelstütze
Nicht nur am Top-Modell ist der Easton AX Gravellenker bereits an Bord
Nicht nur am Top-Modell ist der Easton AX Gravellenker bereits an Bord
Cube gibt die Reifenfreiheit mit 45 mm in 700c an
Cube gibt die Reifenfreiheit mit 45 mm in 700c an
Die Cube Nuance Sättel sind ergonomisch optimiert
Die Cube Nuance Sättel sind ergonomisch optimiert - Wir haben ein Modell im Test
Der WTB Riddler Reifen in 45 mm findet sich nur am C:62 SLT
Der WTB Riddler Reifen in 45 mm findet sich nur am C:62 SLT - Die anderen Varianten rollen auf Schwalbe G-One Allround in 40 mm
Die SRAM Force eTap AXS...
Die SRAM Force eTap AXS...
...ist mit dem SRAM XX1 Eagle Schaltwerk kombiniert für maximale Bandbreite
...ist mit dem SRAM XX1 Eagle Schaltwerk kombiniert für maximale Bandbreite
Ahead-Kappe im Oil-Slick Look ...
Ahead-Kappe im Oil-Slick Look ...
...und entsprechender Lack
...und entsprechender Lack
Das Cube Nuroad C:62
Das Cube Nuroad C:62 - Hier die 3 Gravelbikes auf einen Blick, unten das Nuroad Pro mit Shimano GRX für 1.999 € UVP
Das Cube Cross Race SL 2021
Das Cube Cross Race SL 2021 - Ein optimierter Alurahmen spart 200 g Gewicht
Neu am Cross Race SL ist die Shimano GRX 1x11-Gruppe
Neu am Cross Race SL ist die Shimano GRX 1x11-Gruppe
Übersetzung mit 11-42er Kassette hinten
Übersetzung mit 11-42er Kassette hinten
Vorne sitzt einer GRX-Kurbel mit 40 Zähnen
Vorne sitzt einer GRX-Kurbel mit 40 Zähnen
Schwalbe X-One Cross-Bereifung in Wettkampfgröße 33 mm ist ab Werk montiert
Schwalbe X-One Cross-Bereifung in Wettkampfgröße 33 mm ist ab Werk montiert
Cube Cross Race Modelle 2021 auf einen Blick
Cube Cross Race Modelle 2021 auf einen Blick - Vorne zwei der neuen Alu-Varianten, weiter hinten die 3 Modelle auf Basis des bekannten Carbonrahmens
Der Aero-Allrounder Litening C:68 erhält ein Update mit spannenden Lackierungen
Der Aero-Allrounder Litening C:68 erhält ein Update mit spannenden Lackierungen
Das Top-Modell Cube Litening C:68X SLT kommt mit SRAM Red eTap AXS 2x12 Funkschaltung
Das Top-Modell Cube Litening C:68X SLT kommt mit SRAM Red eTap AXS 2x12 Funkschaltung
"SLT" steht für das höchste Ausstattungsniveau
"SLT" steht für das höchste Ausstattungsniveau
DT Swiss Arc 1100 Laufräder mit DT 180 Naben sind am 7,6-Kilo-Rad verbaut
DT Swiss Arc 1100 Laufräder mit DT 180 Naben sind am 7,6-Kilo-Rad verbaut
Alle Züge und Leitungen verlaufen komplett integriert
Alle Züge und Leitungen verlaufen komplett integriert
CUBE Produkt-Launch 2021 Road DSC 9642 Photo Rico Haase
CUBE Produkt-Launch 2021 Road DSC 9642 Photo Rico Haase
CUBE Produkt-Launch 2021 Road DSC 9629 Photo Rico Haase
CUBE Produkt-Launch 2021 Road DSC 9629 Photo Rico Haase
Übrigens baut Cube auch sein Zubehör-
Übrigens baut Cube auch sein Zubehör-
...und Kleidungsprogramm weiter aus
...und Kleidungsprogramm weiter aus

Durch die Cube Rennrad-Neuheiten 2021 weht ein frischer Wind. Das neue Cube Nuroad C:62 ist eine leichte Carbonvariante des Gravelbike Erfolgsmodells. Auch am Alu Nuroad purzelt das Gewicht ordentlich. Viele Bikes glänzen zudem in neuen aufwendigen Lackierungen. Nicht zuletzt gibt es ein Update für die Cyclocross-Rennräder der Cross Race-Serie, die auch die belgischen und deutschen CX-Profis als Arbeitsgerät dienen.

Cube Rennrad-Neuheiten 2021 Infos und Preise

  • Gravelbike Nuroad C:62 neu entwickeltes Carbon-Rahmenset
  • Nuroad C:62 Gewicht Rahmen: knapp 1.100 g | Gabel ca. 400 g*
  • Gravelbike und Commuter Nuroad neuer Aluminium-Rahmen 200 g leichter
  • Cross Race mit neuem, 200 g leichterem Aluminium-Rahmen
  • Verfügbar je nach Modell ab sofort
  • Infos https://www.cube.eu

*Herstellerangabe

=> Hier findet ihr die Cube Mountainbike-Neuheiten 2021 auf MTB-News

Diashow: Cube Rennrad-Neuheiten 2021: Neues Nuroad C:62 Gravelbike und Leichtbau
Der WTB Riddler Reifen in 45 mm findet sich nur am C:62 SLT
...ist mit dem SRAM XX1 Eagle Schaltwerk kombiniert für maximale Bandbreite
Schwalbe X-One Cross-Bereifung in Wettkampfgröße 33 mm ist ab Werk montiert
Die Lackierung hat einigen Glitter...
CUBE Produkt-Launch 2021 Road DSC 9642 Photo Rico Haase
Diashow starten »

Video: Cube Rennrad-Neuheiten 2021

Cube Nuroad C:62

Das komplett neue Gravelbike Nuroad C:62 ist aus Redaktionssicht das Highlight bei den Cube-Neuheiten für 2021. Cube schlägt damit einen interessanten Weg ein: Die Franken fahren ein leistungsorientiertes, leichtes Gravelbike mit einem 1.500 Gramm-Rahmenset vor. Dabei legt das Top-Modell mit SRAM Force eTap AXS 1×12 Gruppe im Mullet Set-up ein für die Radgattung ziemlich gutes Gewicht von 7,8 kg vor.

Sicher die spannendste Neuheit im Gravelbike-Bereich bei Cube
# Sicher die spannendste Neuheit im Gravelbike-Bereich bei Cube - Das Cube Nuroad C:62 mit neu entwickeltem Carbonrahmen sub 1.100 g und leichter Ausstattung – hier das Nuroad C:62 SLT

Dennoch bereitet Cube das Nuroad C:62 ab Werk für den Einsatz bei Bikepacking, Commuten oder sogar auf Radreisen mit Lowrider vor. Dafür hat das Rad nicht nur die nötigen Befestigungsösen. Es ist auch sonst entsprechend universell ausgelegt, ohne damit dick aufzutragen. Beispielsweise besitzt es eine versteckte Aufnahme für einen Hinterbauständer und eine Vorbereitung für Lichtkabelführung in der Carbongabel. Dank Flat-Mount Standard für 160 mm können zudem auch 180 mm große Bremsscheiben optional genutzt werden. Das bürgt beim Einsatz mit Gepäckträgern für sicheres Stoppen auch bei größerer Zuladung. Immerhin 140 kg Gewichtszulassung gibt Cube für das Modell an.

Vielseitig ist das neue Nuroad C:62 außerdem in Sachen Reifenfreiheit: Pneus bis 45 mm in 700c sollen in Rahmen und Gabel Platz finden. Alternativ können auch Schutzbleche mit bis zu 40 mm breiten Reifen kombiniert werden.

Das Nuroad C:62 SLT rollt auf neuen Newmen Carbonlaufrädern
# Das Nuroad C:62 SLT rollt auf neuen Newmen Carbonlaufrädern - Sie dürften ebenfalls zum sehr niedrigen Gewicht von 7,8 kg beitragen
Die Lackierung hat einigen Glitter...
# Die Lackierung hat einigen Glitter...
...aber der leichte Rahmen besitzt viele solide Lösungen wie die integrierte Sattelstützklemmung für die runde Carbonsattelstütze
# ...aber der leichte Rahmen besitzt viele solide Lösungen wie die integrierte Sattelstützklemmung für die runde Carbonsattelstütze
Nicht nur am Top-Modell ist der Easton AX Gravellenker bereits an Bord
# Nicht nur am Top-Modell ist der Easton AX Gravellenker bereits an Bord
Cube gibt die Reifenfreiheit mit 45 mm in 700c an
# Cube gibt die Reifenfreiheit mit 45 mm in 700c an

Ausstattung

Zum Modellstart kommt das Cube Nuroad C:62 in drei Varianten. Das Top-Modell C:62 SL definiert das Explorer-Gravelbike unter den neuen Modellen. Es hat mit der Funkschaltung SRAM Force eTap AXS in Kombination mit SRAM XX1 Eagle Schaltwerk die breiteste Übersetzung (42 Zähne vorne zu 10-52 Zähne hinten) und auch ab Werk die breitesten Reifen. Leichte Carbon-Komponenten von Newmen helfen, das Gewicht auf die niedrigen 7,8 kg zu drücken. Ein Glanzlicht der Ausstattung beim Preis von 3.999 € ist sicher der Newmen Advanced SL X.R. Carbonlaufradsatz. Er besitzt eine Felgen-Maulweite von 25 mm und gehört damit ebenfalls zu den breitesten Modellen, die derzeit serienmäßig an Gravelbikes zu finden sind. Die Ausstattung im Detail findet ihr in der Tabelle zum Ausklappen.

Ausstattung Cube Nuroad C:62 – bitte Ausklappen

 Cube Nuroad C:62 SLCube Nuroad C:62 RaceCube Nuroad C:62 Pro
Preis 3.999 €2.599 €1.999 €
Gewicht 7,8 kg8,5 kg9,1 kg
RahmenC:62 Carbon, 142 x 12-mm SteckachseC:62 Carbon, 142 x 12-mm SteckachseC:62 Carbon, 142 x 12-mm Steckachse
GabelC:62 Carbon, 1 1/8" zu 1 1/4" tapered, 12x100 mm Steckachse, integrierte LichtkabelführungC:62 Carbon, 1 1/8" zu 1 1/4" tapered, 12x100 mm Steckachse, integrierte LichtkabelführungC:62 Carbon, 1 1/8" zu 1 1/4" tapered, 12x100 mm Steckachse, integrierte Lichtkabelführung
SchalthebelSram Force eTap AXS, 1x12 Shimano GRX RX810 2x11Shimano GRX RX600, 2x11
Umwerfer / Schaltwerk– / SRAM XX1 Eagle AXS

Shimano GRX / Shimano GRX RX810– / Shimano GRX RX812
Kurbel / ZähneSram Force D1 / 42 Z.
Shimano GRX RX810 / 48-31 Z.Shimano GRX RX600 / 40 Z.
Ritzel / ZähneSRAM XG-1299 Eagle Rainbow, 10-50 Z.

Shimano Ultegra / 11-32Shimano CS-M7000/ 11-42 Z.
Bremsen Sram Force hydr. Disc, 160/160mm Shimano GRX RX810 hydr. Disc, 160/160mm Shimano GRX RX400 hydro disc, 160/160mm
LaufradsatzNewmen Advanced SL SL X.R. 2.5 Carbon, 622x25cNewmen Advanced SL SL X.R. 2.5, 622x25cFulcrum Racing Rapid Red 900 Disc
Reifen / GrößeWTB Riddler TCS, 45-622Schwalbe G-One Allround TLE, 40-622Schwalbe G-One Allround TLE, 40-622
Lenker/VorbauEaston EC70 AX Gravel / Cube Performance Stem SLEaston EC70 AX Gravel / Cube Performance Stem SLCube Gravel Race Bar / Newmen Evolution SL
SattelNatural Fit Nuance SLT Road CarbonNatural Fit Nuance LIteNatural Fit Nuance LIte
SattelstützeNewmen Advanced Carbon, 27,2 mmNewmen Advanced Carbon, 27,2 mmNewmen Advanced Carbon, 27,2 mm
BesonderheitenGepäckträger, Lowrider, Schutzblech und Ständer Montage möglich, 2x Flaschenhalter-GewindepaareGepäckträger, Lowrider, Schutzblech und Ständer Montage möglich, 2x Flaschenhalter-GewindepaareGepäckträger, Lowrider, Schutzblech und Ständer Montage möglich, 2x Flaschenhalter-Gewindepaare

Die anderen beiden Cube Nuroad C:62 Gravelbikes sind etwas bodenständiger. Für 2.599 € gibt es das Nuroad C:62 Race mit der Shimano Gravelbike Gruppe GRX RX-810 2×11 auf Ultegra Niveau. Das ist eine Ansage, zumal ein Easton AX Carbon-Gravellenker ebenso bereits an Bord ist wie die 1.450 g leichten Newmen Evolution SL X.R.25-Laufräder und die Newmen Carbon-Sattelstütze.

Das Einstiegs-Bike in die Carbon Gravelwelt von Cube ist das C:62 Pro für 1.999 € mit Shimano GRX RX600/812 Mix und 1-fach Set-up. Es besitzt weniger Carbon-Komponenten und kommt auf ein Gewicht von 9,1 kg.

Die Cube Nuance Sättel sind ergonomisch optimiert
# Die Cube Nuance Sättel sind ergonomisch optimiert - Wir haben ein Modell im Test
Der WTB Riddler Reifen in 45 mm findet sich nur am C:62 SLT
# Der WTB Riddler Reifen in 45 mm findet sich nur am C:62 SLT - Die anderen Varianten rollen auf Schwalbe G-One Allround in 40 mm
Die SRAM Force eTap AXS...
# Die SRAM Force eTap AXS...
...ist mit dem SRAM XX1 Eagle Schaltwerk kombiniert für maximale Bandbreite
# ...ist mit dem SRAM XX1 Eagle Schaltwerk kombiniert für maximale Bandbreite
Ahead-Kappe im Oil-Slick Look ...
# Ahead-Kappe im Oil-Slick Look ...
...und entsprechender Lack
# ...und entsprechender Lack

Geometrie

Für beruhigtes Fahren auf Schotter, Kies und anderem unruhigen Geläuf gibt Cube dem Nuroad C:62 eine typische Gravelbike-Geometrie mit. Sie zeichnet sich durch sehr lange Kettenstreben für einfacheres Bezwingen steiler Anstiege aus sowie gemäßigt flache Lenkwinkel und einen leicht verlängerten Reach, die inzwischen als Patentrezept für einen guten Geradeauslauf, aber dennoch lebendige Lenkung ihren Weg vom MTB ans Gravelbike gefunden haben. Cube bietet das Nuroad C:62 in 5 Rahmenhöhen von 50 cm bis 61 cm an. Die Details findet ihr in der Geometrie-Tabelle zum Ausklappen.

Geometrie Cube Nuroad C:62 – bitte Ausklappen

Rahmenhöhe mm50XS53556M58L61XL
Sitzrohr mm470500530550580
Oberrohr horizontal mm518537560575592
Sitzwinkel Grad75.274.573.57373
Lenkwinkel Grad697071.57272.5
Kettenstreben mm440440440440440
Radstand mm10411041104110461058
Tretlagerabsenkung mm7070707070
Stack520544578599623
Reach381386389392402

Cube Nuroad

Das Cube Nuroad, das Gravelbike auf Aluminium Rahmenbasis, wurde ebenfalls gründlich überarbeitet. So konnte Cube allein den Alurahmen nach eigenen Angaben um 200 g leichter machen, indem man die Konifizierung und die Rohrquerschnitte optimierte. Auch an der neuen Voll-Carbongabel sank das Gewicht dank eines schmaleren Schaftes und stieg die Vielseitigkeit dank integrierter Lichtkabelführung und Lowrider-Ösen.

Das Cube Nuroad C:62
# Das Cube Nuroad C:62 - Hier die 3 Gravelbikes auf einen Blick, unten das Nuroad Pro mit Shimano GRX für 1.999 € UVP

Highlights des neuen Rahmens: Wie das Carbonmodell kann er das Alltags- und Bikepacking-Zubehör aus der Cube ACID-Zubehörserie aufnehmen. Das bedeutet, Schutzbleche, eine Einheit aus Schutzblech und Hinterrad-Gepäckträger sowie ein Hinterbauständer uns sogar ein Tubus Tara Lowrider können leicht angebaut werden. Die Sattelstützklemmung integriert Cube in das konventionell runde Sitzrohr.

Mit dem Nuroad FE, das wir in einer Vorgänger-Version bereits getestet haben, hat Cube auch gleich zwei vollausgestattete Commuter-Rennradversionen seines Gravelbikes im Programm. Außerdem gibt es drei pure Gravelbikes zu Preisen ab 999 € bis 1.499 €. Die Varianten im Einzelnen:

  • Cube Nuroad Race FE Shimano GRX RX600 2×11, 11,7 kg | 1.699 €
  • Cube Nuroad Pro FE Shimano Tiagra 2×10, 11,9 kg | 1.199 €
  • Cube Nuroad Race Shimano GRX RX800 2×11, 10,4 kg | 1.499 €
  • Cube Nuroad EX Shimano GRX RX800, 10,2 kg | 1.399 €
  • Cube Nuroad Pro Shimano Tiagra 2×10, 10,6 kg | 999 €

Alle Cube Nuroad Gravelbikes Jahrgang 2021 rollen auf Schwalbe G-One Allround-Reifen in der Größe 40-622. Sie sind damit sowohl für den Straßeneinsatz als auch für das Fahren in leichtem Gelände passend bereift. Die beiden Modelle auf Pro-Niveau bremsen mir mechanischen Tektro Spyre MD-C610 Disc-Bremsen. Die darüber liegenden Modelle besitzen sämtlich hydraulische Scheibenbremsen, wobei Cube auch hier Käufern mit Flat-Mount 160 Maß die Möglichkeit gibt, später auf 180 mm Scheiben umzusteigen, wenn gewünscht.

=> Hier geht es zu den Cube eMTB-Neuheiten 2021 auf eMTB-News
Die Geometrie des Nuroad 2021 entspricht in allen wesentlichen Details der des oben vorgestellten Cube Nuroad C:62. Allerdings fällt die Sitzposition wegen eines etwas größeren Stacks vermutlich etwas aufrechter aus. Gegenüber dem Vorgänger aus 2020 haben sich die Maße nur leicht geändert. So hat das Nuroad 2021 vor allem 1 cm längere Kettenstreben, was die Traktion an Anstiegen verbessern dürfte und auch der gewachsenen Reifenfreiheit geschuldet ist. Stack und Reach bleiben unverändert.

Geometrie Cube Nuroad – bitte Ausklappen

Rahmengröße50XS53S56M58L61XL
Sitzrohr [mm]447477507527557
Oberrohr horizontal [mm]518537560575592
Sitzwinkel [Grad]75,874,773,873,073,0
Steuerrohrwinkel [Grad]69,070,071,472,072,5
Kettenstreben [mm]439439439439439
Radstand [mm]10441044104610461058
Tretlagerabsenkung [mm]7070707070
Stack [mm]530554588609633
Reach [mm]384385389389398

Cube Cross Race

Dem Cross Race 2021 gibt Cube ebenfalls éinen komplett neu entwickelten Rahmen mit auf den Weg in den Wettkampf um die schnellsten Runden oder zum Pendeln per Rad. Vorteilhaft beim Einsatz als Renngerät: Er spart gegenüber dem Vorgänger 200 g Gewicht. Vorteilhaft beim Einsatz als vielseitiges Trainingsgerät oder Rennrad zum Pendeln: Cube hat die Reifenfreiheit auf 40 mm in 700c vergrößert. Auch Schutzbleche und Gepäckträger können montiert werden.

Es ist ein sehr universelles Rad. Ich habe die Möglichkeit, es im Renneinsatz, aber auch im Alltag komfortabel zu fahren.

Frank Greifzu, Cube Produktmanager

Das Cube Cross Race SL 2021
# Das Cube Cross Race SL 2021 - Ein optimierter Alurahmen spart 200 g Gewicht
Neu am Cross Race SL ist die Shimano GRX 1x11-Gruppe
# Neu am Cross Race SL ist die Shimano GRX 1x11-Gruppe
Übersetzung mit 11-42er Kassette hinten
# Übersetzung mit 11-42er Kassette hinten
Vorne sitzt einer GRX-Kurbel mit 40 Zähnen
# Vorne sitzt einer GRX-Kurbel mit 40 Zähnen
Schwalbe X-One Cross-Bereifung in Wettkampfgröße 33 mm ist ab Werk montiert
# Schwalbe X-One Cross-Bereifung in Wettkampfgröße 33 mm ist ab Werk montiert

Cube bringt das Cross Race in drei verschiedenen Ausstattungsniveaus auf den Markt, die alle mit Disc-Bremsen kommen, am Einstiegsmodell Cross Race als mechanische TRP-Spyre. ALle Modelle rollen auf Schwalbe X-One Allround-Reifen in der Cyclocross typischen Größe 33 mm. Es gibt sowohl 1-fach als auch 2-fach Varianten. Die leichteste Übersetzung findet man am Cube Cross Race SL mit 40 Zähnen vorne zu 11-42 Zähnen hinten. Die Shimano 2-fach-Gruppen kombinieren eine Kompaktkurbel mit 50-34 mit einer Kassette mit 11-34 Zähnen. Die wichtigsten Eckdaten:

  • Cube Cross Race SL Shimano GRX RX600 1×11, Fulcrum Racing 77 DB-Lauftradsatz, 9,5 kg | 1.499 €
  • Cube Cross Race Pro Shimano 105 R7000 2×11, Cube RA 0.8 CX-Lauftradsatz, 10,1 kg | 1.399 €
  • Cube Cross Race Shimano Tiagra 2×10, Cube RA 0.8 CX-Lauftradsatz, 9,9 kg | 999 €

Ein auffälliger Unterschied des neuen Cyclocross-Rahmens zu den neuen Gravelbikes der Marke ist das traditionell fast waagerecht verlaufende Oberrohr. Das soll das beim Cyclocross-Sport nötige Tragen und Schultern erleichtern, ist aber auch eine Optik, die noch Fans hat. Auch die Geometrie ist anders als am Gravelbike. Die Kettenstreben ebenso wie der gesamte Radstand fallen deutlich kürzer aus. Zusammen mit einem steileren Lenkwinkel sollte das für ein kurvenfreudiges Fahrverhalten sorgen, wie es CX-Kurse verlangen. Auch der Reach fällt im Vergleich zum Gravelbike kürzer aus, so dass bei gleicher Sitzposition längere Vorbauten gefahren werden können.

Geometrie Cube Cross Race 2021 – bitte Ausklappen

Rahmengröße50XS53S56M58L61XL
Sitzrohr mm500530560580610
Oberrohr horizontal mm520.5536554570588
Sitzwinkel Grad74.873.673.27373
Steuerrohrwinkel Grad70.370.87272.573
Kettenstreben mm430430430430430
Radstand mm10151016101810271040
Tretlagerabsenkung mm6868686868
Stack mm530555579599625
Reach mm377373379387397

Cube Cross Race Modelle 2021 auf einen Blick
# Cube Cross Race Modelle 2021 auf einen Blick - Vorne zwei der neuen Alu-Varianten, weiter hinten die 3 Modelle auf Basis des bekannten Carbonrahmens

Cube Cross Race C:62

Der Carbon-Crosser Cube Cross Race C:62 kommt in den Genuss einer Auffrischung des Designs, läuft aber ansonsten weitgehend unverändert weiter. Weil das leichte Rennrad auch den belgischen Team Wanty-Tormans als Basis für ihre Cyclocross-Wettkampfmaschinen dient, könnte es sein, dass sich bis zum späteren Start der CX-Saison hier noch etwas tut. Das Modellprogramm umfasst zunächst drei Modelle:

  • Cube Cross Race C:62 SLT SRAM Force eTap AXS 1×12, Newmen Advanced SL R.38 Carbonlaufradatz 7,9 kg | 3.499 €
  • Cube Cross Race C:62 SL Shimano GRX RX810 1×11, Newmen Advanced SL R.38 Carbonlaufradatz 8,3 kg | 2.599 €
  • Cube Cross Race C:62 Pro Shimano Ultegra 2×11, Cube RA 0.8 CX-Lauftradsatz, 8,7 kg | 2.099 €

Das Cube Cross Race C:62 wird im Modelljahr 2021 etwas günstiger bei gleichem Gewicht und im Wesentlichen unveränderter Ausstattung. Die Geometrie bleibt die eines ausgesprochenen Wettkampf-Crossers.

Geometrie Cube Cross Race C:62 – bitte Ausklappen

Rahmenhöhe50XS53556M58L61XL
Sitzrohr mm470500530550580
Oberrohr horiz. mm525539558575590
Sitzwinkel Grad75,074,573,573,073,0
Steuerrohrwinkel Grad71,071,572,072,072,5
Kettenstreben mm422422422422422
Radstand mm10091016102010331043
Tretlagerabsenkung mm6464646464
Reach387390393398406
Stack520544566585609

Der Aero-Allrounder Litening C:68 erhält ein Update mit spannenden Lackierungen
# Der Aero-Allrounder Litening C:68 erhält ein Update mit spannenden Lackierungen

Litening C:68X SLT

Mit dem Cube Litening C:86X SLT haben die Franken bereits letztes Jahr ihr vollkommen neu entwickeltes Aero Top-Modell noch einmal einem Update unterzogem. Das Modell fahren auch die Profis des Teams Circus – Wanty-Gobert. Der Aerobolide zeichnet sich durch maximale Integration der Leitungen und Züge aus, die bei der Minimierung des Luftwiderstandes helfen soll. Das C:68X Rahmenset setzt als hochwertigstes Carbonmodell auf hochfeste „spread-tow“ Fasern, wobei laut Cube auf jede überflüssige Faser verzichtet wurde – dafür steht das Kürzel „X“).

Das Top-Modell Cube Litening C:68X SLT kommt mit SRAM Red eTap AXS 2x12 Funkschaltung
# Das Top-Modell Cube Litening C:68X SLT kommt mit SRAM Red eTap AXS 2x12 Funkschaltung
"SLT" steht für das höchste Ausstattungsniveau
# "SLT" steht für das höchste Ausstattungsniveau
DT Swiss Arc 1100 Laufräder mit DT 180 Naben sind am 7,6-Kilo-Rad verbaut
# DT Swiss Arc 1100 Laufräder mit DT 180 Naben sind am 7,6-Kilo-Rad verbaut
Alle Züge und Leitungen verlaufen komplett integriert
# Alle Züge und Leitungen verlaufen komplett integriert
CUBE Produkt-Launch 2021 Road DSC 9642 Photo Rico Haase
# CUBE Produkt-Launch 2021 Road DSC 9642 Photo Rico Haase
CUBE Produkt-Launch 2021 Road DSC 9629 Photo Rico Haase
# CUBE Produkt-Launch 2021 Road DSC 9629 Photo Rico Haase

Top-Modell bleibt das Litening C:68X SLT, das mit kompletter SRAM Red eTap AXS kommt und auf DT Swiss ARC 1100 Dicut 62mm Carbonlaufrädern mit Schwalbe Pro One TT-Bereifung rollt. Auf der Cube Hausmesse war das Aero-Rennrad in einigen spannenden Lackierungen ausgestellt.

Übrigens baut Cube auch sein Zubehör-
# Übrigens baut Cube auch sein Zubehör-
...und Kleidungsprogramm weiter aus
# ...und Kleidungsprogramm weiter aus

Was sagt ihr zu den Cube-Neuheiten 2021?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2021 auf Rennrad-News:

Infos: Redaktion, Cube / Fotos: Rico Haase, Gregor Sinn
  1. benutzerbild

    .Eddie.

    dabei seit 09/2019

    Das Nuroad gefällt mir sehr gut 👍
    Mich interessiert auch der LRS (Newmen Advanced SL X.R.25), leider kann ich nirgendwo Informationen dazu finden.
  2. benutzerbild

    Hyper_Beast

    dabei seit 03/2020

    Also mein Cross Race C:62 SL 2019 mit Newmen Alu Laufrädern wiegt 7,80 kg das neue mit Shimano Schaltung und Carbon LRS 8,30 kg, nix mit leichter geworden.

    Farblich ist der Abgang von dem Grauton sehr zu begrüßen.
  3. benutzerbild

    capt_pierce

    dabei seit 01/2018

    RobG301 schrieb:

    Das zulässige Systemgewicht zeugt auch davon, dass man hier überlegt und an schwerere Fahrer oder Bikepacking denkt!


    Leider "nur" ans Bikepacking. Ich habe mir die Bikes gestern noch bei Cube direkt angesehen und war wegen der 140kg auch schon sehr erfreut

    Das ganze relativiert sich allerdings wenn man sich die Gewichtszulassung bei Cube anschaut. Das Bike selbst hat eine zulässiges Systemgewicht von 115kg (Bike + Fahrer), dazu kommen dann noch 25kg verteilt auf Gabel- und Heckträger.

    Da gefällt mir die Angabe bei Giant besser, da ist das Systemgewicht wirklich "all in"

    Ich ergänze meine Behauptung mal um den Link zu Cube: CUBE Systemgewichte 2021

    Gruß Frank
  4. benutzerbild

    hle

    dabei seit 11/2016

    RobG301 schrieb:

    Das Nuroad C:62 SLT ist ja mal ein geniales Teil! Lackierung, Ausstattung hier stimmt alles! Jetzt bin ich noch auf die Geo-Werte gespannt!

    Das zulässige Systemgewicht zeugt auch davon, dass man hier überlegt und an schwerere Fahrer oder Bikepacking denkt!

    Finde ich überhaupt nicht. Für mich ist in der Kollektion keine klare Linie erkennbar. Zum Beispiel das Nuroad. Ein Gravelrad, das von der Geometrie ja auf Langstrecke getrimmt scheint. so weit so gut. Aber warum gibt es dann keine Ösen auf dem Oberrohr und warum nur eine Ösen an der Gabel? Warum bei den grossen Rahmen keine zwei Flaschenhalterungen auf der Innnenseite am Unterrohr?

    Damit kann man wenig anfangen. Die Konkurrenz intergiert bei den Disc Varianten selbst bei den Einsteiger-Modellen die Schalt und Bremszüge, warum gibt es das nicht beim Nuroad? Die Innenlager scheinen weiterhin PressFit-Mist zu sein, die Wettbewerber schwenken wieder auf threaded bei Carbonrahmen um - zu recht.

    Warum keinen Stauraum (Schlauch, Flickzeug etc) in das Unterrohr integrieren? Dick genug scheint es nun inzwischen.

    Aus meiner Sicht hat Cube zu viel auf die Optik & Bling Bling gesetzt, anstatt auf nuetzliche (Killer)Features, um sich vom Rest der Masse abzuheben. Eigentlich wirklich schade.
  5. benutzerbild

    mauricer

    dabei seit 11/2007

    Ich find das Teil geil und verstehe auch nicht welche Killerfeatures fehlen. Es ist ja nicht ausdrücklich ein Bikepacking-Rad, sondern ein Gravelbike. Und da spielt es ganz oben - auch beim Open UP - mit, auch wenn es formschönere Rahmen gibt.

    Mit Sattel-, Rahmen- und Lenkertasche ist das Rad absolut bikepackingtauglich. Vor allem, wenn man dann noch die Ausstattung und das Gewicht sieht, welche sicher auch bei schnellen Feierabendrunden ein Gedicht sind.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!