Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Bulls Machete ist ein neues Adventure Gravel Bike mit viel Reifenfreiheit
Das Bulls Machete ist ein neues Adventure Gravel Bike mit viel Reifenfreiheit - und jeder Menge Montagepunkte für Halter und Co..
Das Machete besitzt eine Fülle von Gewinde-Einsätzen
Das Machete besitzt eine Fülle von Gewinde-Einsätzen - Schutzbleche, Scheinwerferhalter. Gepäckträger und jede Menge Halter sind montierbar.
Das ausgesparte Sitzrohr ...
Das ausgesparte Sitzrohr ...
... und beidseitig abgesenkte Streben schaffen Platz für breite Reifen.
... und beidseitig abgesenkte Streben schaffen Platz für breite Reifen.
Für die Oberrohrtasche.
Für die Oberrohrtasche.
3er-Pack an der Gabel für Anything Cages und dergleichen.
3er-Pack an der Gabel für Anything Cages und dergleichen.
Für diese Montagepunkte ist die ZEG „an etwas dran“.
Für diese Montagepunkte ist die ZEG „an etwas dran“.
Hier kann das Schutzblech andocken.
Hier kann das Schutzblech andocken.
Und hier ist die entsprechende Stelle hinten für Schutzblech und/oder Träger.
Und hier ist die entsprechende Stelle hinten für Schutzblech und/oder Träger.
Die doppelte Bohrung für den Scheinwerferhalter schont den stark beanspruchten Gabelkopf.
Die doppelte Bohrung für den Scheinwerferhalter schont den stark beanspruchten Gabelkopf.
Der Halter-Punkt am Unterrohr sitzt über dem Schlagschutz.
Der Halter-Punkt am Unterrohr sitzt über dem Schlagschutz.
Einen Halter für Fidlock-Flaschen gibt es von der ZEG-Marke Monkey Link dazu.
Einen Halter für Fidlock-Flaschen gibt es von der ZEG-Marke Monkey Link dazu.
Das Bulls Machete AXS kommt mit SRAM Force XPLR-Komponenten
Das Bulls Machete AXS kommt mit SRAM Force XPLR-Komponenten - und wird für 4.699 € zu kaufen sein (die Ausstellungsrad-Ausstattung wich teils noch von der Serie ab).
Die neue SRAM Force 1x-Kurbel ist sinnvoll mit 38 Zähnen gewählt.
Die neue SRAM Force 1x-Kurbel ist sinnvoll mit 38 Zähnen gewählt.
Das neue XPLR-Schaltwerk bedient Kassetten mit 10-44 Zähnen (im Bild noch eine Eagle-Kassette).
Das neue XPLR-Schaltwerk bedient Kassetten mit 10-44 Zähnen (im Bild noch eine Eagle-Kassette).
Das Bulls Machete Trail kommt SRAM Rival AXS XPLR 1x12-Gruppe.
Das Bulls Machete Trail kommt SRAM Rival AXS XPLR 1x12-Gruppe.
Hier ist auch die neue Reverb AXS Variostütze an Bord.
Hier ist auch die neue Reverb AXS Variostütze an Bord.
Die Trail-Variante setzt auf den klassischen Mullet-Built mit GX-Eagle-Schaltwerk und großer Kassette.
Die Trail-Variante setzt auf den klassischen Mullet-Built mit GX-Eagle-Schaltwerk und großer Kassette.
Hohe Steuerrohre sorgen für eine aufrechte Sitzposition.
Hohe Steuerrohre sorgen für eine aufrechte Sitzposition.
Auch mit klassicher Lenkervorbau-Kombination lassen sich die mechanischen Züge am neuen Bulls Machete ...
Auch mit klassicher Lenkervorbau-Kombination lassen sich die mechanischen Züge am neuen Bulls Machete ...
... aufgeräumt verlegen und im Steuerrohr versenken.
... aufgeräumt verlegen und im Steuerrohr versenken.
Der Rahmen des Marathon-Rennrades Bulls Alpine Hawk wurde komplett neu entwickelt.
Der Rahmen des Marathon-Rennrades Bulls Alpine Hawk wurde komplett neu entwickelt.
Auch am Alpine Hawk sind die Kabel und Leitungen aufgeräumt verlegt
Auch am Alpine Hawk sind die Kabel und Leitungen aufgeräumt verlegt - bei den teureren Varianten komplett innen.
Die Sattelstützklemmung wanderte ebenfalls in den Rahmen
Die Sattelstützklemmung wanderte ebenfalls in den Rahmen - eine Bulls Duroflex Carbon-Sattelstütze spendet Komfort.
Der charakteristische Übergang von den Sitzstreben zum Sitzrohr ...
Der charakteristische Übergang von den Sitzstreben zum Sitzrohr ...
... zeichnet den Rahmen mit neuem, leichterem Carbon-Material aus.
... zeichnet den Rahmen mit neuem, leichterem Carbon-Material aus.
Das Alpine Hawk hat über alle Rahmengrößen hinweg einen komfortablen STR-Wert.
Das Alpine Hawk hat über alle Rahmengrößen hinweg einen komfortablen STR-Wert.
Das Alpine Hawk 2 ...
Das Alpine Hawk 2 ...
... kommt mit mechanischer Ultegra 2x11-Gruppe für 2.799 €.
... kommt mit mechanischer Ultegra 2x11-Gruppe für 2.799 €.
Das Grinder Gravel Bike auf Alu-Rahmenbasis bleibt weiter im Programm
Das Grinder Gravel Bike auf Alu-Rahmenbasis bleibt weiter im Programm - mit neuen Farben und einer neuen Modellvariante.
Das Grinder 4 ist das einzige 1x-Modell und ...
Das Grinder 4 ist das einzige 1x-Modell und ...
... bringt für 1.799 € einen Mix aus GRX 600/810-Komponenten mit.
... bringt für 1.799 € einen Mix aus GRX 600/810-Komponenten mit.
Auch die Grinder Gabel hat viele Montagepunkte ...
Auch die Grinder Gabel hat viele Montagepunkte ...
... und sieht insgesamt so ähnlich aus wie die des Machete.
... und sieht insgesamt so ähnlich aus wie die des Machete.
BSA-Gehäuse ...
BSA-Gehäuse ...
... und Zugwege im Unterrohr.
... und Zugwege im Unterrohr.
Weitere Grinder-Varianten waren auf der ZEG Bike Show ausgestellt, darunter auch ein Trapezrahmen.
Weitere Grinder-Varianten waren auf der ZEG Bike Show ausgestellt, darunter auch ein Trapezrahmen.
Hier die violette Variante des Grinder 4.
Hier die violette Variante des Grinder 4.
Das Grinder 3 mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.499 €.
Das Grinder 3 mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.499 €.
Das Grinder 1 mit Shimano Claris 2x8 für 1.199 €.
Das Grinder 1 mit Shimano Claris 2x8 für 1.199 €.

Mit dem Bulls Machete präsentiert die ZEG-Marke ein neues Gravel Bike, das noch vielseitiger ist als das beliebte Bulls Grinder. Außerdem gibt es eine komplette Neu-Entwicklung des Race-Rennrades Alpine Hawk unter den Bulls-Neuheiten 2022. Hier alle Preise, Geometrien und Ausstattungen.

Bulls-Neuheiten 2022 kurz & knapp

Viele Rennrad-Neuheiten gab es bei Bulls auf der ZEG Bike Show 2021 zu sehen. Das Bulls Machete ist ein neues Gravel Bike der ZEG-Marke, das stärker als Adventure Gravel Bike ausgerichtet ist. Mehr Reifenfreiheit und noch mehr Montagemöglichkeiten heben es vom Bulls Grinder ab, das weiter im Programm bleibt. Das Grinder erhält Updates bei Farben und Ausstattungen und kann sich auch dem Trend zu Preissteigerungen nicht entziehen. Außerdem stellte Bulls auf der ZEG Bike Show 2021 die neue Generation seines Alpine Hawk Race-Rennrades vor.

  • Neues Bulls Machete Adventure Gravel Bike mit Carbon-Rahmenset
  • Neues Machete Trail mit SRAM Rival AXS XPLR-Ausstattung
  • Bulls Alpine Hawk-Rennrad mit neuem Carbon-Rahmenset
  • Bulls Grinder Gravel Bike mit neuen Ausstattungen und Farben
  • Verfügbar ab Herbst 2021 je nach Modell
  • Infos https://www.bulls.de

Preise
Bulls Machete ab 2.399 €
Bulls Grinder ab 1.199 €
Bulls Alpine Hawk ab 2.399 €

Diashow: Bulls Neuheiten 2022: Machete Gravel Bike und Alpine Hawk Rennrad
Hohe Steuerrohre sorgen für eine aufrechte Sitzposition.
... und beidseitig abgesenkte Streben schaffen Platz für breite Reifen.
BSA-Gehäuse ...
Auch am Alpine Hawk sind die Kabel und Leitungen aufgeräumt verlegt
Das Bulls Machete ist ein neues Adventure Gravel Bike mit viel Reifenfreiheit
Diashow starten »

Bulls Machete 2022 Gravel Bike

Das Bulls Machete ist eine komplette Neuentwicklung der ZEG-Marke. Es ergänzt das bekannte Gravel Bike Grinder als noch stärker für unwegsames Gelände geeignetes und Bikepacking-taugliches Modell. Kennzeichnend sind entsprechend eine Vielzahl von Gewinde-Einsätzen für die Montage von Haltern an vielen Stellen des Rahmens und der Gabel, die es auf eine Stufe mit spezialisierten Gravel Bikes in dieser Hinsicht stellen, namentlich sind vorhanden:

  • 2 x Gewinde-Paare im Rahmendreieck
  • 1 x auf dem Oberrohr
  • 1 x unter dem Unterrohr
  • 2 x 2 unter dem Unterrohr
  • 3 x Einsätze an beiden Gabelscheiden
  • Aufnahmen für die Montage von Schutzblechen und Gepäckträger
Das Machete besitzt eine Fülle von Gewinde-Einsätzen
# Das Machete besitzt eine Fülle von Gewinde-Einsätzen - Schutzbleche, Scheinwerferhalter. Gepäckträger und jede Menge Halter sind montierbar.
Das ausgesparte Sitzrohr ...
# Das ausgesparte Sitzrohr ...
... und beidseitig abgesenkte Streben schaffen Platz für breite Reifen.
# ... und beidseitig abgesenkte Streben schaffen Platz für breite Reifen.

Für die Oberrohrtasche.
# Für die Oberrohrtasche.
3er-Pack an der Gabel für Anything Cages und dergleichen.
# 3er-Pack an der Gabel für Anything Cages und dergleichen.

Für diese Montagepunkte ist die ZEG „an etwas dran“.
# Für diese Montagepunkte ist die ZEG „an etwas dran“.
Hier kann das Schutzblech andocken.
# Hier kann das Schutzblech andocken.

Und hier ist die entsprechende Stelle hinten für Schutzblech und/oder Träger.
# Und hier ist die entsprechende Stelle hinten für Schutzblech und/oder Träger.
Die doppelte Bohrung für den Scheinwerferhalter schont den stark beanspruchten Gabelkopf.
# Die doppelte Bohrung für den Scheinwerferhalter schont den stark beanspruchten Gabelkopf.

Der Halter-Punkt am Unterrohr sitzt über dem Schlagschutz.
# Der Halter-Punkt am Unterrohr sitzt über dem Schlagschutz.
Einen Halter für Fidlock-Flaschen gibt es von der ZEG-Marke Monkey Link dazu.
# Einen Halter für Fidlock-Flaschen gibt es von der ZEG-Marke Monkey Link dazu.

Alle Machete-Modelle basieren auf einem neuen Carbon-Rahmenset, zu dem auch eine neu entwickelte Gabel gehört. Es soll in mittlerer Rahmengröße 1400 g wiegen. Rahmen und Gabel bieten eine generöse Reifenfreiheit von bis zu 50 mm in 700c. Das unten gebogene Sitzrohr macht Platz für die Reifen und erlaubt so die kurzen Kettenstreben. Ein stark abfallendes Oberrohr und viel Luft unter der Gabel (vielleicht folgt noch eine Federgabel-Version?) kennzeichnen den Rahmen. Die Gabel an sich tritt schon breitschultrig auf.

Ausstattung

Das Bulls Machete kommt zunächst in drei Ausstattungs-Varianten. Sie spiegeln die Offroad-Zielrichtung des neuen Gravel Bikes der ZEG. Denn alle Modelle haben einen 1x-Antriebsstrang, wahlweise als Shimano GRX 1×11 oder aus den neuen SRAM AXS XPLR-Gruppen in 1×12. Dabei ist die Shimano-Übersetzung am Einstiegsmodell etwas weniger klettertauglich. Dagegen sind die SRAM XPLR-Antriebe von der ZEG geschickt mit einem kleinen Kettenblatt kombiniert, um die Vorteile der neuen Komponenten besser zum Tragen zu bringen, wie wir es auch im Test als empfehlenswert erfahren haben.


Test der SRAM AXS XPLR Gravel-Komponenten

Das Bulls Machete AXS kommt mit SRAM Force XPLR-Komponenten
# Das Bulls Machete AXS kommt mit SRAM Force XPLR-Komponenten - und wird für 4.699 € zu kaufen sein (die Ausstellungsrad-Ausstattung wich teils noch von der Serie ab).
Die neue SRAM Force 1x-Kurbel ist sinnvoll mit 38 Zähnen gewählt.
# Die neue SRAM Force 1x-Kurbel ist sinnvoll mit 38 Zähnen gewählt.
Das neue XPLR-Schaltwerk bedient Kassetten mit 10-44 Zähnen (im Bild noch eine Eagle-Kassette).
# Das neue XPLR-Schaltwerk bedient Kassetten mit 10-44 Zähnen (im Bild noch eine Eagle-Kassette).
Das Bulls Machete Trail kommt SRAM Rival AXS XPLR 1x12-Gruppe.
# Das Bulls Machete Trail kommt SRAM Rival AXS XPLR 1x12-Gruppe.
Hier ist auch die neue Reverb AXS Variostütze an Bord.
# Hier ist auch die neue Reverb AXS Variostütze an Bord.
Die Trail-Variante setzt auf den klassischen Mullet-Built mit GX-Eagle-Schaltwerk und großer Kassette.
# Die Trail-Variante setzt auf den klassischen Mullet-Built mit GX-Eagle-Schaltwerk und großer Kassette.

Los geht es für faire 2.399 € mit dem Bulls Machete mit Shimano GRX. Wer maximale Trailtauglichkeit will, greift zum Bulls Machete Trail für 3.999 €, das mit einem Mullet Built aus SRAM Rival AXS und SRAM GX Eagle das beste Paket für steile Anstiege bietet und mit der neuen, funkbetätigten RockShox Reverb AXS-Variostütze auch spielerisches Abfahren erleichtert. Top-Modell ist das Machete AXS für 4.699 € mit einer kompletten SRAM Force XPLR AXS-Gruppe, aber ohne Dropper-Post.

ModellBulls Machete Bulls Trail MacheteBulls Machete AXS
Preis2.399 €3.999 €4.699 €
GabelCarbon, 3x Gewinde-Einsätze je Holm, 12x100 mm SteckachseCarbon, 3x Gewinde-Einsätze je Holm, 12x100 mm SteckachseCarbon, 3x Gewinde-Einsätze je Holm, 12x100 mm Steckachse
RahmenCarbon, 12x142 mm SteckachseCarbon, 12x142 mm SteckachseCarbon, 12x142 mm Steckachse
SchalthebelShimano GRX ST-RX600 1x11SRAM Rival ETAP AXS 1x12SRAM Force Etap AXS 1x12
KurbelShimano GRX FC-RX600 / 40TSRAM Rival / 38TSRAM Force / 38T
KassetteShimano SLX CS-M7000 / 11-42TSRAM Eagle / 10-52TSRAM XPLR / 10-44 T
SchaltwerkShimano GRX RD-RX812 SRAM GX Eagle AXSSRAM Force XPLR AXS
BremseShimano BR-RX400, 160/160mm Disc-BremseSRAM Rival 160/160 mm Disc-BremseSRAM Force 160/160 mm Disc-Bremse
Felgen / LaufradsatzBulls XC-21 Evo Tubeless ready, 622-21cDT SWISS G1800 TLRDT SWISS GRC1400 TLR
ReifenSchwalbe G-One R Evo, Super Race TLE,
45-622
Schwalbe G-One R Evo, Super Race TLE
45-622
Schwalbe G-One R Evo, Super Race TLE
45-622
SattelstützeBulls, AluRock Shox Reverb AXS 100mm travelBULLS Duroflex, Carbon
VorbauBULLS Gravelstem, CCS, slot mount readyBULLS Gravelstem, CCS, slot mount readyBULLS Gravelstem, CCS, slot mount ready
LenkerBULLS Gravelbar double buttedBULLS Gravelbar double buttedBULLS Gravelbar double butted
BesonderheitenGewinde-Einsätze für Schutzbleche, Gepäckträger, Scheinwerfer-Montage, 4x Bikepacking-GewindepaareGewinde-Einsätze für Schutzbleche, Gepäckträger, Scheinwerfer-Montage, 4x Bikepacking-GewindepaareGewinde-Einsätze für Schutzbleche, Gepäckträger, Scheinwerfer-Montage, 4x Bikepacking-Gewindepaare
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Alle Bulls Machete-Modelle sind mit hauseigenen Komponenten der ZEG komplettiert. Clever sind die neuen Alu-Vorbauten, bei denen Kabel und Leitungen (soweit bei AXS noch vorhanden) unter dem Vorbau verdeckt laufen. Auch Geräte-Halter sind standardmäßig in die Ahead-Kappen integriert. Zudem gehören Aufnahmen für Fidlock-Flaschen oder Zubehör wie Monkey-Link immer zum Lieferumfang.

Laufräder steuert bei den höherwertigen Modellen DT Swiss bei, beim Top-Modell sind es sogar die DT Swiss GRC 1400-Gravel-Laufräder aus Carbon.

Geometrie

In Sachen Geometrie geht das Bulls Machete eigene Wege. Generell gehört es mit STR-Werten um die 1,5 zu den eher für komfortable Sitzpositionen ausgelegten Gravel Bikes. So ist das Steuerrohr in Rahmengröße M etwa rund 2 cm länger als beim Canyon Grizl, das auf einen ähnlichen Einsatzbereich zielt.

Hohe Steuerrohre sorgen für eine aufrechte Sitzposition.
# Hohe Steuerrohre sorgen für eine aufrechte Sitzposition.
Auch mit klassicher Lenkervorbau-Kombination lassen sich die mechanischen Züge am neuen Bulls Machete ...
# Auch mit klassicher Lenkervorbau-Kombination lassen sich die mechanischen Züge am neuen Bulls Machete ...
... aufgeräumt verlegen und im Steuerrohr versenken.
# ... aufgeräumt verlegen und im Steuerrohr versenken.

Am Hinterbau des Machete setzt Bulls auf kurze Kettenstreben – beide sind abgesenkt, um Platz für die Reifen zu schaffen. Der Lenkwinkel fällt betont flach aus. Die Größenauswahl ist mit 4 Abstufungen von S bis XL etwas geringer als üblich. Aufgrund des stark abfallenden Oberrohrs ist die Basis aber etwas flexibler.

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 381 mm 398 mm 407 mm 424 mm
Stack 575 mm 599 mm 626 mm 649 mm
STR 1,51 1,51 1,54 1,53
Lenkwinkel 71° 71° 71° 71°
Sitzwinkel, real 74° 74° 74° 74°
Oberrohr (horiz.) 546 mm 570 mm 587 mm 610 mm
Steuerrohr 135 mm 160 mm 189 mm 213 mm
Sitzrohr 450 mm 470 mm 510 mm 550 mm
Kettenstreben 419 mm 419 mm 419 mm 419 mm
Radstand 1.016 mm 1.041 mm 1.060 mm 1.084 mm
Tretlagerabsenkung 70 mm 70 mm 70 mm 70 mm

Bulls Alpine Hawk 2022

Das Bulls Alpine Hawk ist ein Klassiker im Rennrad-Programm der Kölner und war eines der ersten Rennräder, die auf Disc-Bremsen setzten. Weitsicht bewies die Marke auch mit dem Einsatz von 180-mm-Bremsscheiben vorne bei dem Modell, das auch auf Alpen-Marathons seine erklärte Domäne hat.

Das Bulls Alpine Hawk 2022 ist eine komplette Neuentwicklung – man sieht es dem neuen Carbon-Rahmenset sofort an. Ecken und Kanten prägen das Design ebenso wie weit abgesenkte Sitzstreben und Rahmenformen, die die Reifenkonturen aufnehmen. Bulls verspricht bessere Aerodynamik, war aber nicht im Windkanal. Zur Einlösung des Versprechens dürften aber stärker integrierte Leitungen und Züge beitragen, die nur noch kurz unter dem Vorbau austreten, um dann im Steuerrohr zu verschwinden. Bei den Top-Modellen gibt es vollständig versteckte Leitungen. Auch die Sattelklemmung wanderte ins Rahmeninnere.

Der Rahmen des Marathon-Rennrades Bulls Alpine Hawk wurde komplett neu entwickelt.
# Der Rahmen des Marathon-Rennrades Bulls Alpine Hawk wurde komplett neu entwickelt.
Auch am Alpine Hawk sind die Kabel und Leitungen aufgeräumt verlegt
# Auch am Alpine Hawk sind die Kabel und Leitungen aufgeräumt verlegt - bei den teureren Varianten komplett innen.
Die Sattelstützklemmung wanderte ebenfalls in den Rahmen
# Die Sattelstützklemmung wanderte ebenfalls in den Rahmen - eine Bulls Duroflex Carbon-Sattelstütze spendet Komfort.
Der charakteristische Übergang von den Sitzstreben zum Sitzrohr ...
# Der charakteristische Übergang von den Sitzstreben zum Sitzrohr ...
... zeichnet den Rahmen mit neuem, leichterem Carbon-Material aus.
# ... zeichnet den Rahmen mit neuem, leichterem Carbon-Material aus.

Ausstattung

Das Bulls Alpine Hawk 2022 kommt zunächst in zwei Ausstattungs-Varianten mit mechanischen Shimano-Schaltgruppen. Los geht es auf 105er Niveau für 2.399 €. Die nächsthöhere Stufe bildet das Modell mit mechanischer Shimano Ultegra 2×11-Gruppe für 2.799 €. Modelle mit elektronischen Schaltungen sollen später im Jahr folgen – angesichts der Preispolitik darf man gespannt sein, wo die Modelle angesiedelt sein werden.

Typisch für ein Marathon-Rennrad wie das Bulls Alpine Hawk ist die Übersetzung. Eine Kompaktkurbel vorne mit 50-34 Zähnen wird kombiniert mit 11-32er Shimano-Kassetten, so sollten auch lange Kletterpassagen auf der Straße kein Problem sein. Alle Modelle rollen auf Schwalbe Pro One Evo-Reifen mit der neuen Super-Karkasse in 28 mm.

ModellBulls Alpine HawkBulls Alpine Hawk 2Bulls Alpine Hawk Di2Bulls Alpine Hawk Team Di2
Preis2.399 €2.799 €4.199 €5.699 €
GabelCarbon, 12x100 mm SteckachseCarbon, 12x100 mm SteckachseCarbon, 12x100 mm SteckachseCarbon, 12x100 mm Steckachse
RahmenCarbon Monocoque, 12x142 mm SteckachseCarbon Monocoque, 12x142 mm SteckachseCarbon Monocoque, 12x142 mm SteckachseCarbon Monocoque, 12x142 mm Steckachse
SchalthebelShimano 105 ST-R7020 2x11Shimano Ultegra ST-R8025 2x11Shimano Ultegra Di2 R8150 2x12Shimano Dura Ace R9200 Di2 2x12
KurbelShimano 105 FC-R7000 / 50-34TShimano Ultegra FC-R8000 / 50-34TShimano Ultegra FC-R8100 / 50-34TShimano Dura Ace R9200 50-34 T
KassetteShimano 105 CS-R7000 / 11-32TShimano 105 CS-R7000, 11-32TShimano Ultegra CS-R8100 11-34Shimano Ultegra CS-R8100 11-34
Schaltwerk / UmwerferShimano 105 / Shimano 105Shimano Ultegra / Shimano UltegraShimano Ultegra R8150Shimano Dura Ace R9250 Di2
BremseShimano 105 BR-R7070,
160/160 mm Disc-Bremse
Shimano Ultegra BR-R8070 160/160 mm Disc-BremseShimano Ultegra BR-R8170 160/140 mm Disc-BremsShimano Dura Ace BR-R9270 160/140 mm Disc-Brems
Felgen / LaufradsatzShimano WH-RS171DT-Swiss P1800Mavic Cosmic SL-45 CLMavic Cosmic SL-45 CL
ReifenSchwalbe Pro One Evo, Super Race,
V-Guard Folding 28-622
Schwalbe Pro One Evo Super Race,
Folding,
28-622
Schwalbe Pro One Evo Super Race,
Folding,
28-622
Schwalbe Pro One Evo Super Race,
Folding,
28-622
SattelstützeBULLS Duroflex CarbonBULLS Duroflex CarbonBULLS Duroflex CarbonBULLS Duroflex Carbon
VorbauBULLS road stem, CCS, slot mount readyBULLS road stem, CCS, slot mount readyFSA NS ACRVision Metron 5D ACR
LenkerBULLS double butted roadbarBULLS double butted roadbarFSA Energy CompactVision Metron 5D ACR
Besonderheiten
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Das Alpine Hawk hat über alle Rahmengrößen hinweg einen komfortablen STR-Wert.
# Das Alpine Hawk hat über alle Rahmengrößen hinweg einen komfortablen STR-Wert.
Das Alpine Hawk 2 ...
# Das Alpine Hawk 2 ...
... kommt mit mechanischer Ultegra 2x11-Gruppe für 2.799 €.
# ... kommt mit mechanischer Ultegra 2x11-Gruppe für 2.799 €.

Geometrie

Das Alpine Hawk 2022 kommt in 6 Rahmengrößen von XS bis XXL. Dabei liegen die Verhältnisse von Stack und Reach, wie bei Endurance-Rennrädern dieser Kategorie üblich, eher auf der komfortablen Seite: Man nimmt eine aufrechtere Haltung für viele Kilometer ein. Mit Ausnahme der kleinsten Größe XS befinden sich alle STR-Werte jenseits der 1,5. Eher flache Lenkwinkel und ein weit abgesenktes Tretlager legen nahe, dass Bulls bei der Auslegung des Alpine Hawk gesteigerten Wert auf Laufruhe gelegt hat.


Stack und Reach am Rennrad erklärt

Rahmengröße XS S M L XL XXL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 370 mm 376 mm 378 mm 390 mm 392 mm 396 mm
Stack 549 mm 565 mm 586 mm 598 mm 617 mm 636 mm
STR 1,48 1,50 1,55 1,53 1,57 1,61
Lenkwinkel 70° 71° 72,5° 72,5° 73,3° 73,3°
Sitzwinkel, real 75,3° 75° 74,5° 74,5° 73,5° 73,3°
Oberrohr (horiz.) 514 mm 527 mm 541 mm 556 mm 575 mm 588 mm
Steuerrohr 135 mm 154 mm 173 mm 185 mm 205 mm 225 mm
Sitzrohr 470 mm 510 mm 540 mm 560 mm 580 mm 600 mm
Kettenstreben 410 mm 410 mm 410 mm 410 mm 412 mm 414 mm
Radstand 990 mm 995 mm 991 mm 1.009 mm 1.010 mm 1.022 mm
Tretlagerabsenkung 80 mm 75 mm 72,3 mm 72,5 mm 70 mm 70 mm

Bulls Grinder 2022

Weiterhin im Programm bleibt auch das Gravel Bike Bulls Grinder, was für die allgemein zunehmende Spezialisierung des Gravel Bike-Bereichs bei Bulls spricht. Das Grinder hat hier die Rolle des vielseitigen Allrounders auf Alu-Rahmenbasis und deckt alle Bereiche vom vollausgestatteten Rennrad für den Alltag bis zum sportlichen Gravel Bike mit 1×11-Antrieb ab. Bulls nennt es selbst „das Gravel Bike für Touren und Alltag“.

Ausstattung

Die Ausstattungen der umfangreichen Bulls Grinder-Modellreihe haben sich für 2022 nur leicht geändert. Ganz neu ist das Bulls Grinder 5 hinzugekommen, das als Top-Modell der Baureihe mit einer mechanischen Shimano GRX RX810-Gruppe in 1×11-Ausführung aufwartet. Auch ein Trapezrahmen mit Rennrad-Lenker kommt bei der Serie neu hinzu – das Sport-Tourenrad von einst lässt grüßen. Besonders im Einstiegsbereich ist die Auswahl an Schaltungsvarianten groß: Von 2×8 bis 2×11 ist alles zu haben.
Alle Grinder 1-Modelle laufen auf gröberstolligen Schwalbe CX-Comp-Reifen. Ab Grinder 2 gibt es den Schwalbe G-One Allround Performance in 40 mm. Im „Schnell-Durchlauf“:

Das Grinder Gravel Bike auf Alu-Rahmenbasis bleibt weiter im Programm
# Das Grinder Gravel Bike auf Alu-Rahmenbasis bleibt weiter im Programm - mit neuen Farben und einer neuen Modellvariante.
Das Grinder 4 ist das einzige 1x-Modell und ...
# Das Grinder 4 ist das einzige 1x-Modell und ...
... bringt für 1.799 € einen Mix aus GRX 600/810-Komponenten mit.
# ... bringt für 1.799 € einen Mix aus GRX 600/810-Komponenten mit.
Auch die Grinder Gabel hat viele Montagepunkte ...
# Auch die Grinder Gabel hat viele Montagepunkte ...
... und sieht insgesamt so ähnlich aus wie die des Machete.
# ... und sieht insgesamt so ähnlich aus wie die des Machete.
BSA-Gehäuse ...
# BSA-Gehäuse ...
... und Zugwege im Unterrohr.
# ... und Zugwege im Unterrohr.

Grinder Gravel Bike

  • Bulls Grinder 1 Shimano Claris 2×8-Schaltung, 1.199 €
  • Bulls Grinder 2 Shimano Sora 2×9-Schaltung, 1.299 €
  • Bulls Grinder 3 Shimano GRX 400 2×10-Schaltung, 1.499 €
  • Bulls Grinder 4 Shimano GRX 400 1×10-Schaltung, 1.799 €
  • Bulls Grinder 5 Shimano GRX 810 2×11-Schaltung, 2.399 €
  • Bulls Trail Grinder 5 Shimano GRX 810 1×11-Schaltung, Dropper-Post, 50-mm-Reifen, 2.399 €

Daily Grinder Commuter-Rennrad

  • Bulls Daily Grinder 1 Shimano Claris 2×8-Schaltung, 1.299 €
  • Bulls Daily Grinder 2 Shimano GRX 400 2×10-Schaltung, 1.799 €
  • Bulls Daily Grinder 3 Shimano GRX 810 2×11-Schaltung, 2.399 €

Bei den Daily Grinder Commuter-Rennrädern bleibt der tief liegende Gepäckträger für einen günstigen Schwerpunkt beim Fahren mit Taschen erhalten. Lichtanlage mit Nabendynamo und Schutzbleche sind selbstverständlich. Der Daily Grinder zum Einstieg setzt auf einen Shimano-Nabendynamo. Ab Daily Grinder 2 kommt der leichter laufende Shutter Precision-Nabendynamo zum Einsatz.

Weitere Grinder-Varianten waren auf der ZEG Bike Show ausgestellt, darunter auch ein Trapezrahmen.
# Weitere Grinder-Varianten waren auf der ZEG Bike Show ausgestellt, darunter auch ein Trapezrahmen.
Hier die violette Variante des Grinder 4.
# Hier die violette Variante des Grinder 4.
Das Grinder 3 mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.499 €.
# Das Grinder 3 mit Shimano GRX 400 2x10 für 1.499 €.
Das Grinder 1 mit Shimano Claris 2x8 für 1.199 €.
# Das Grinder 1 mit Shimano Claris 2x8 für 1.199 €.

Was sagt ihr zu den Bulls-Neuheiten 2022 bei der ZEG?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2022 auf Rennrad-News:

Infos: Jan Gathmann, ZEG / Fotos: Jan Gathmann
  1. benutzerbild

    smoochie89

    dabei seit 08/2020

    Die da wären? 🤔
    Klappernde Züge im Rahmen. Die Sattelklemmung ist optisch gewöhnungsbedürftig und da wird sich vermutlich auch einiges an Dreck sammeln. Die Rahmenkonstruktion an dem Punkt ist auch mechanisch gesehen für eine Carbonstruktur nicht gut gelöst (Sehr spitze Winkel sind eher zu vermeiden, da sehr fehleranfällig). Die Bremsleitung in die Gabel ist bei mir nicht abgedichtet mit einem Gummistopfen (vielleicht beim Zusammenbau vergessen).

    Bei einem Cervelo oder Open würde sowas nicht vorkommen. Insgesamt aber ein super Rad! :) Keineswegs möchte ich das Rad schlecht machen. Die positiv Liste ist deutlich länger :)
  2. benutzerbild

    Karl Napp

    dabei seit 11/2013

    Zur Not holt man von dem gesparten Geld neue Zipp 303s ;)

    Habe mir die Woche ein Nuroad von 2021 gebraucht geholt. Ein paar Fauxpas hinsichtlich der Ingenieursleistung sind schon vorhanden. Gewicht und P/L aber echt super. Ich weis nicht wo die anderen Hersteller teils mehr als 1 kg verbauen.
    Das die Lager der Zipp 303S schlecht sind, ist/war mir bekannt. Bin mir nicht sicher, ob Du darauf anspielst, weil ich welche habe. Ich war mal in einer Facebook Gravelbike Gruppe, da war mindestes einmal/woche von defekten oder schlechten Naben-, Tretlager-, Steuersatz-, Freilauf-Lager, klappernden Zügen und gerissenen Nippellöchern bei den Felgen von enttäuschten Cube-Radbesitzern zu lesen. Ich kenne aber auch einige Leute, die diese Probleme mit Ihren Cubes nicht haben, das betrifft aber eher die (E)MTB Ecke.
  3. benutzerbild

    smoochie89

    dabei seit 08/2020

    Das die Lager der Zipp 303S schlecht sind, ist/war mir bekannt. Bin mir nicht sicher, ob Du darauf anspielst, weil ich welche habe. Ich war mal in einer Facebook Gravelbike Gruppe, da war mindestes einmal/woche von defekten oder schlechten Naben-, Tretlager-, Steuersatz-, Freilauf-Lager, klappernden Zügen und gerissenen Nippellöchern bei den Felgen von enttäuschten Cube-Radbesitzern zu lesen. Ich kenne aber auch einige Leute, die diese Probleme mit Ihren Cubes nicht haben, das betrifft aber eher die (E)MTB Ecke.
    Ne in der Tat kann man sich ja für den Preis dann andere Laufräder holen. Ist die Frage wo das Problem bei den Lagern liegt? Zu wenig Fett bei der Montage oder mit falschen Drehmoment montiert? Die dieselben Lager werden ja von dutzend anderen Radmarken genutzt.
    Zufrieden mit den 303s? Ich überleg auch mir welche zu besorgen. VG
  4. benutzerbild

    RobG301

    dabei seit 04/2020

    Sehr schöner Rahmen aber Gewichtslimit steht nirgendwo was!

    Gerade wenn man als großer Fahrer noch ne Tasche dran machen will wäre das schon gut zu wissen!
  5. benutzerbild

    talybont

    dabei seit 02/2004

    Also irgendwie kann ich mich optisch mit den beiden Schotterschleudern nicht anfreunden. Irgendwann ist es einfach zu viel des Guten mit dem ganzen Sloping! Da kriegt man dann Rahmentasche und Flasche (am Sitzrohr) nicht mehr vernünftig unter einen Hut (wenn man nicht mind. 190 cm lang ist). Wollen die mit Absicht Leute vom MTB abwerben und machen deshalb auf kleine Überstandshöhe?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!