• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Hallo liebes Forum, ich habe schon lange und oft hier drin rum gestöbert und das eine oder andere hilfreiche gelernt, so zum beispiel einen Lenker einzunähen.
Registriert bin ich schon länger in diesem Forum, bloß habe ich Anfangs nicht verstanden wie man selber einen Beitrag erstellen kann, jetzt wo ich die entsprechende Schaltfläche gefunden habe komme ich mir im nachhinein etwas dumm vor ´^^...

Nun denn kommen wir zur Sache :) Ich habe schon seit gefühlten Ewigkeiten einen auf Ebay erstandenen alten Franzosen an meiner Seite, Ich selbst schätze ihn auf ende der 50er lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren. Außerdem vermute ich das er im laufe der Jahre professionell neu lackiert worden ist, der lack sieht zwar sehr alt aus und hat auch viele typische Details (boxlining etc.) aber weist keinerlei Marken oder Modellbezeichnung geschweige den Rohrsatz lables auf. Auch die "Chromsocken" welche für ein Rad dieser Qualität üblich wären fehlen mir und sind hier lediglich grau lackiert. sollte ich mich täuschen und das Rad befindet sich noch im Originallack dann könnt ihr mir vlt weiterhelfen herauszufinden um welchen Hersteller es sich handelt.

Kurze Infos zum Rad:
Ausfallenden Campagnolo Gran Sport #1010 (mit loch für Schaltwekrsfeder)
Innenlager Stronglight 4 Kant
Kurbel Stronglight 49 D (nur depose)
Mafac Dual Forge (ohne löcher zum ölen)
Campagnolo Gran Sport Schaltgruppe
Das Cockpit ist wohl mal erneuert worden, sah mir eher nach 70er aus, habe was passendes aus Frankreich bestellt
Tretlagermuffe (wenn ich mich richtig erinnere) RFG "Raccords Gargatte Freres"
Außerdem "Rahmennummer" x4 (sowohl auf Tretlagermuffen Unterseite als auch auf Gabel)
die Gabel hat außerdem noch etwas eingestanzt das ich bis heute nicht entziffern konnte
und zu guter letzt das leider leider leider fehlende SKS (ich habe mal gehört das der Lochabstand helfen kann ein Rad zu identifizieren habe aber keine entsprechenden Datenbanken gefunden)


Ich hoffe ich war ausführlich genug ohne zu weit auszuschwenken. Über Hilfe beim identifizieren des alten Franzosen sowie Interesse beim beobachten des wieder Aufbauens würd ich mich sehr freuen :)

In diesem Sinne viel Spaß mit den Fotos!


ps. ich versuche bessere Fotos folgen zu lassen IMAG2143.jpgIMAG2144.jpgIMAG2148.jpgIMAG2149.jpgIMAG2150.jpgIMAG2151.jpgIMAG2299.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

KarlRad

Edelkomponentenmix °~°
Registriert
18 März 2011
Beiträge
3.198
Punkte Reaktionen
2.472
Das wird sehr schwierig! Du musst auf jeden Fall erstmal bessere Fotos machen: Muffendetails, Sattelstrebenanlegung, Gabelkopf, "Decal"-Reste, Linierungen, etc... auch ein Foto der vermeintlichen Rahmennummer (die Stanzungen sehen ja teilweise sehr individuell aus).

Wichtig wäre auch noch:
Was ist das für ein Steuersatz?
Sattelstützenmaß?
Innenlagergewinde-Art?
Durchmesser vom Vorbauschaft?
 
Zuletzt bearbeitet:

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Hi danke für die Schnelle erste Antwort!

Ich habe mal paar fotos gemacht, messen tu ich auch gleich noch.

ohje... die Bilder sind von der Datei alle zu groß, tut mir leid sie kommen gleich
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Ach wie Blöd, hatte echt gehofft das mit dem Lochabstand könnte helfen :/

weitere Infos:

Soweit ich das richtig erkenne handelt es sich um Prugnat Muffen, dass nicht hundertprozentig identifzierbare wort am Gabelschaft scheint NERVO* zu sein, wobei ich mir bei * nicht sicher bin ob es ein H ein X oder eine 8 ist, man kriegts leider nicht sehr gut fotografiert, vlt hilft es ja auch so


Soweit danke schonmal fürs mithelfen :)
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Wichtig wäre auch noch:
Was ist das für ein Steuersatz?
Sattelstützenmaß?
Innenlagergewinde-Art?
Durchmesser vom Vorbauschaft?


Auf dem gezacktem Steuersatz "Spacer" steht Milord drauf
Das Sattelrohr misst im komplett geöffnetem Zustand ca. ~26.2-26.4 mm auf der Sattelstütze steht 26 drauf
Das Innenlager gewinde muss ich noch überprüfen ich vermute aber mal stark es wird ein französisches gewinde sein, die breite ist jedenfalls 68mm (italienisch kann es also schonmal nicht sein ;) )
Den alten Vorbau habe ich nicht mehr zur Hand aber der Durchmesser vom Gabelschaft ist in etwa ~22.0-22.1mmwas ja wieder für französisch spricht

dann bin ich mal gespannt was für tipps ihr habt :)
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
ah und noch was, der Rahmen scheint von innen Blau zu sein, was nichts bedeuten muss, (ich hatte auch schon mal ein Gitane, das war innen Rosa und außen Blau und war definitiv noch im Original Lack), dennoch könnte es darauf hindeuten dass es mal lackiert worden ist
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Hallo Hannes :)

Ich bin übrigens auch in Wien ^^

Ja das mit dem Lack da bin echt im Zwiespalt eben wegen der detailreichen Ausarbeitung und dem alter der Farbe. Was das Alter angeht hast du natürlich recht, könnte auch Mitte 50er sein. jedenfalls sollte es später als ~1953 sein da die Bremsen keine Öllöcher haben.

und auch dir danke für den Tipp, ich wer mich morgen mal registrieren und hoffen dass sie auf einen englisch sprachigen Post reagieren werden.
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Da dies in zweiter Linie auch ein Aufbau thread werden soll, hier einmal ein kurzes Update dessen was sich gestern noch getan hat :)

IMG_20200316_235828.jpgIMG_20200316_235849.jpg

Als erstes habe ich mal die Pedale zerlegt und zu meinem überraschen festgestellt dass die Lagerfläche allesamt in einem tadellosem Zustand sind, was das einstellen sehr erleichtert hat, sie laufen einwandfrei :)

Auf ein extremes aufpolieren habe ich vorerst verzichtet, ich bin zwar der Meinung alles sollte so sauber wie möglich sein aber eben auch so authentisch wie möglich. Sollte ich mich umentschieden ist das ja auch kein Problem :)

Hier das Ergebnis

IMG_20200317_010538.jpg
IMG_20200317_010620.jpg
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Die Pedale sind die 45ter von lyotard (http://www.velobase.com/ViewCompone...923-4678-b029-bb66ebd3b02a&Enum=109&AbsPos=44)

Ich finde sie ähneln optisch sehr den alten Atom pedalen
(http://www.velobase.com/ViewComponent.aspx?ID=67608C4E-8610-42EC-8257-59F169F10596&Enum=109&AbsPos=1)

Zeitlich passen sie jedenfalls perfekt und werden wohl sicher auch original sein


Als nächstes zu den Naben, die Laufräder waren vermute ich mal nicht mehr original zumindest nicht das vordere vorne war eine nicht record gelablete record hochflansch Nabe drauf (gab's ab 58) ich vermute mal wenns von 58+ ist wäre auch der first gen. Record Umwerfer dran gewesen, hinten war eine alte maillard hochflansch mit runden löchern, die könnte schon eher original sein, sicher kann ich natürlich nur sein wenn ich herausfinde was genau es für ein Rad ist, vor erst habe ich diese Gran Sport Naben aus Italien besorgt, laut kontermutter sind sie von 1957 könnte also ganz gut passen, sollte anderes herauskommen ist das auch nicht schlimm, die Naben kann man immer mal Gebrauchen, ich bin jedenfalls froh dass auch die Naben einwandfrei laufen :)

Hier sind sie


IMG_20200317_012818.jpg
IMG_20200317_012844.jpg
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Als nächstes geht's zur kurbel, der rechte kurbelarm hatte wie so oft nicht mehr die stronglight Kettenblätter drauf, leider ist es sau schwer stronglight Kettenblätter aus den 50ern oder vorher zu finden, der linke kurbelarm passt leider nicht zur rechten (man siehts an der form und am Marque depose)

Hier einmal die rechte kurbel

IMG_20200317_013225.jpg

Das Kettenblatt ist mir einmal auf ebay vor der Nase weggeschnappt worden zum Glück habe ich dann nochmal was auf instagram gefunden, habe trotzdem bestimmt ein Jahr lang danach suchen müssen. Gelöst ist das Problem aber immer noch nicht denn leider ist unter all diesen Stronglights kein passender linker arm, entweder passt das pedal gewinde nicht (muss französisch sein) oder die armlänge oder das nur depose drauf steht, heul :'(

In diesem Sinne falls jemand was zum Verkauf oder zum Tausch hatt wäre das der Wahnsinn, ich würde nämlich sehr gerne ein passendes 50er Pärchen zsm bekommen :)

IMG_20200317_015018.jpg

Und jetzt noch das Ergebniss vom Putzen und zsm fügen des rechten kurbel arms

IMG_20200317_031608.jpg

Weitere Updates folgen, über weitere Vorschläge betreffend dem vermeintlichen hersteller würde ich mich sehr freuen :)
 

marmotte27

Aktives Mitglied
Registriert
2 Juni 2010
Beiträge
1.999
Punkte Reaktionen
1.511
Eine Suche nach S. Weglewski in Amiens findet (ohne jede Überraschung) kein Radgeschäft dieses Namens mehr.
Ein 90-jähriger Stéphane Weglewski, der an dieser Adresse wohnt wird in einem Artikel über den Abriss zweier Nachbarhäuser erwähnt, vielleicht der ehemalige Besitzer oder ein Verwandter, den man aber wohl nicht mit der Sache behelligen musss.
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Ich glaube den selben Artikel habe ich auch bereits gelesen :)

Habe dann auch entschlossen dass es wenig Sinn macht ihn zu kontaktieren, falls es neulackiert worden ist, ist dies vielleicht dort geschehen, darüber das dort Rahmen gebaut worden sind habe ich zumindest nichts gefunden, mich wunderts auch das nirgends ein rohrsatz angebeben ist.

Unterm sticker ist auch kein ersehnter Reynolds sticker zu finden, sagt irgendjemandem das x4 bzw das nervox irgendwas?
 

marmotte27

Aktives Mitglied
Registriert
2 Juni 2010
Beiträge
1.999
Punkte Reaktionen
1.511
Der Lack bei deinem Rad sieht eigentlich recht original aus. Ich habe ein Rad aus der gleichen Zeit, und das hat eine ganz ähnlichre Anmutung. Ich denke auch die vielen Details, Streifen, Strebenspiegel etc. sprechen gegen eine Neulackierung.
 
Oben