Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Wilier Garda will als Marathon-Rennrad auch ambitionierte Einsteiger ansprechen.
Das neue Wilier Garda will als Marathon-Rennrad auch ambitionierte Einsteiger ansprechen.
Ein kompakter Radstand verspricht ein agiles Handling.
Ein kompakter Radstand verspricht ein agiles Handling.
Die Sitzposition hat eine leichte Komfortnote, ist aber nicht besonders aufrecht.
Die Sitzposition hat eine leichte Komfortnote, ist aber nicht besonders aufrecht.
Das Garda-Rim ist das einzige felgengebremste Modell
Das Garda-Rim ist das einzige felgengebremste Modell - es kommt mit Shimano Ultegra 2x11 Gruppe für 2.700 €.
Das Garda Disc ist in 6 Varianten zu haben
Das Garda Disc ist in 6 Varianten zu haben - los geht es für 3.200 € mit Shimano Ultegra 2x11 Gruppe.
Beide Modelle...
Beide Modelle...
...gibt es auch in Black/Red.
...gibt es auch in Black/Red.
Das Steuerrohr fällt etwas länger aus
Das Steuerrohr fällt etwas länger aus - so kommt der Lenker ohne Spacer schon höher.
Tief angesetzte Sitzstreben
Tief angesetzte Sitzstreben - ein Merkmal, das der Sattelstütze mehr Raum zum Flexen geben kann.
Die Reifenfreiheit des Disc-Modells gibt Wilier mit 32 mm an.
Die Reifenfreiheit des Disc-Modells gibt Wilier mit 32 mm an.
Züge und Leitungen sind komplett versteckt verlegt.
Züge und Leitungen sind komplett versteckt verlegt.
Wilier-Garda-1272
Wilier-Garda-1272

Mit dem neuen Wilier Garda bringen sich die Italiener ein günstigeres Endurance-Rennrad. Es basiert auf einem 1.500-Gramm-Carbonrahmen-Set und soll auch Einsteiger ansprechen.

Wilier Garda 2022 – Infos und Preise

  • Neues Endurance-Rennrad von Wilier
  • Vollständig integrierte Kabel und Leitungen
  • Mit Disc-Bremse oder Felgenbremse
  • Reifenfreiheit 32 mm Disc-Bremse / 28 mm Felgenbremse
  • Rahmengrößen sechs, von XS bis XXL
  • Gewicht Rahmenset 1.120 g Rahmen / 370 g Gabel*
  • Verfügbar ab sofort
  • Infos https://wilier.com/de

Preis ab 2.700 € | Bikemarkt: Wilier Garda kaufen

*Herstellerangabe

Diashow: Wilier Garda 2022: Neues Endurance-Rennrad zum Einstieg
Züge und Leitungen sind komplett versteckt verlegt.
Das Garda Disc ist in 6 Varianten zu haben
Tief angesetzte Sitzstreben
Das Garda-Rim ist das einzige felgengebremste Modell
Wilier-Garda-1272
Diashow starten »

Das neue Wilier Garda will als Marathon-Rennrad auch ambitionierte Einsteiger ansprechen.
# Das neue Wilier Garda will als Marathon-Rennrad auch ambitionierte Einsteiger ansprechen.
Ein kompakter Radstand verspricht ein agiles Handling.
# Ein kompakter Radstand verspricht ein agiles Handling.
Die Sitzposition hat eine leichte Komfortnote, ist aber nicht besonders aufrecht.
# Die Sitzposition hat eine leichte Komfortnote, ist aber nicht besonders aufrecht.

Was ist neu?

Das Wilier Garda ist ein neues Modell der Italiener. Mit einer Endurance-Geometrie, einer erweiterten Reifenfreiheit bis 32 mm und einem günstigeren Einstiegspreis, als bei der norditalienischen Marke die Regel ist, soll es auch Performance orientierte Einsteiger ansprechen. Denn das Carbon-Rahmenset ist mit rund 1.500 g nicht schwer und das Endurance-Rennrad kommt mit zeitgemäßen Rennrad-Merkmalen wie intern verlegten Zügen und Leitungen. Interessant ist dabei das Konzept des Stemma-Vorbaus, bei dem die Züge, Kabel und Hydraulikleitungen unter einer Kappe in die Spacer geführt werden. Diese semi-interne Verlegung ist bei vielen Rennrad-Neuheiten 2022 zu finden.

Ausstattung: ab Ultegra 2×11 aufwärts

Nicht nur durch den Rahmen mit Felgenbremsen, auch in Sachen Ausstattung macht das Garda ein Angebot für konservativ orientierte Rennradfahrer*innen – das sich natürlich auch im Preis auszahlt. Für 2.700 € offerieren die Italiener das Garda Rim mit Felgenbremsen und mechanischer Shimano Ultegra 2×11 Rennrad-Schaltung. Es ist das einzige felgengebremste Modell im Programm. Danach folgt gleich ein Preissprung auf 3.200 € zum Garda Disc mit Ultegra 2×11. Als dritte mechanische Gruppe ist die Campagnolo Chorus 2×12 für 4.000 € an Bord, die zugleich die Top-Ausstattung markiert. Die Modelle auf einen Blick:

  • Garda Rim mit Shimano Ultegra 2×11 Gruppe, Shimano RS100 Laufradsatz, 2.700 €
  • Garda Disc mit Shimano Ultegra 2×11 Gruppe, Wilier RX 26 Laufradsatz, 3.200 €
  • Garda Disc mit SRAM Rival AXS 2×12 Gruppe, Wilier RX 26 Laufradsatz, 3.900 €
  • Garda Disc mit Shimano Ultegra 2×11 Gruppe, Wilier NDR 38 KC Laufradsatz, 3.900 €
  • Garda Disc mit Campagnolo Chorus 2×12 Gruppe, Wilier RX 26 Laufradsatz, 4.000 €
  • Garda Disc mit Campagnolo Chorus 2×12 Gruppe, Wilier NDR 38 KC Laufradsatz, 4.000 €
  • Garda Disc mit SRAM Rival AXS 2×12 Gruppe, Wilier NDR 38 KC Laufradsatz, 4.500 €
Das Garda-Rim ist das einzige felgengebremste Modell
# Das Garda-Rim ist das einzige felgengebremste Modell - es kommt mit Shimano Ultegra 2x11 Gruppe für 2.700 €.
Das Garda Disc ist in 6 Varianten zu haben
# Das Garda Disc ist in 6 Varianten zu haben - los geht es für 3.200 € mit Shimano Ultegra 2x11 Gruppe.
Beide Modelle...
# Beide Modelle...
...gibt es auch in Black/Red.
# ...gibt es auch in Black/Red.

Geometrie: mit Komfortnote

Rahmengröße XS S M L XL XXL
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 373 mm 378 mm 383 mm 388 mm 393 mm 398 mm
Stack 515 mm 531 mm 548 mm 566 mm 584 mm 602 mm
STR 1,38 1,40 1,43 1,46 1,49 1,51
Lenkwinkel 70,5° 71,7° 72,2° 72,7° 72,8° 73,1°
Sitzwinkel, real 75,2° 74,6° 74° 73,5° 73° 72,6°
Oberrohr (horiz.) 511 mm 526 mm 541 mm 556 mm 572 mm 587 mm
Steuerrohr 112 mm 125 mm 144 mm 161 mm 179 mm 197 mm
Sitzrohr 385 mm 410 mm 435 mm 465 mm 495 mm 525 mm
Kettenstreben 409 mm 409 mm 411 mm 411 mm 411 mm 411 mm
Radstand 981 mm 981 mm 990 mm 996 mm 1.009 mm 1.016 mm

Wilier positioniert das neue Garda als Endurance-Rennrad. Entsprechend fällt die Sitzposition den Stack-to-Reach-Werten (StR-Werte) nach etwas aufrechter aus, jedoch nicht wirklich komfortbetont aus. In Rahmengröße L – die am ehesten einem klassischen „56er“ entspricht – liegt der StR-Wert bei 1,46. Ein etwas längeres Steuerrohr sorgt dafür, dass der Lenker schon vor dem Spacer-Einsatz weiter nach oben kommt. Gleichzeitig ist das Oberrohr ein klein wenig verkürzt. Übrigens nutzt das Wilier Garda die gleichen, teilbaren Spacer wie die Top-Modelle, um die Größenanpassung trotz Innenverlegung der Kabel nicht zu umständlich zu gestalten.

Die „Fahrwerksauslegung“ ist agil mit einem kompakten Radstand und vergleichsweise kurzen Kettenstreben. Ein leicht abgeflachter Lenkwinkel dürfte dabei für einen etwas beruhigteren Geradeauslauf sorgen – aber Angaben über die Vorbiegung der Gabel macht Wilier nicht. Insgesamt sieben Größen bietet Wilier an, wobei kleinere Fahrer*innen die größere Auswahl haben.

Das Steuerrohr fällt etwas länger aus
# Das Steuerrohr fällt etwas länger aus - so kommt der Lenker ohne Spacer schon höher.
Tief angesetzte Sitzstreben
# Tief angesetzte Sitzstreben - ein Merkmal, das der Sattelstütze mehr Raum zum Flexen geben kann.
Die Reifenfreiheit des Disc-Modells gibt Wilier mit 32 mm an.
# Die Reifenfreiheit des Disc-Modells gibt Wilier mit 32 mm an.
Züge und Leitungen sind komplett versteckt verlegt.
# Züge und Leitungen sind komplett versteckt verlegt.
Wilier-Garda-1272
# Wilier-Garda-1272

Was sagt ihr zum neuen Wilier Garda?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2022 auf Rennrad-News:

Text: Jan Gathmann / Fotos: Wilier
  1. benutzerbild

    dopero

    dabei seit 01/2019

    Wieder was neues gefunden, über das man herziehen kann?
    Na dann viel Spaß noch.
  2. benutzerbild

    usr

    dabei seit 11/2011

    Listenpreis 2700 für ein Carbonrad mit Ultegra dessen Rahmen fast so leicht ist wie ein gutes Alurad damals, finde ich jetzt gar nicht so dramatisch.
  3. benutzerbild

    hugo

    dabei seit 08/2004

    Ich frage mich eher, wie man als Verbraucher höhere (zu hohe?) Preise der Hersteller verteidigen/rechtfertigen kann.

    Ist das so eine "eure Armut kotzt mich an"-Einstellung?
    Oder arbeitet ihr bei einem Radhersteller/Radhändler?
    Ne….mehr so: „Geiz ist geil“ ist langsam vorbei….wo uns das hingeführt hat, haben wir ja nicht erst die letzten 18 Monate gesehen.
    Mir sind lokale Arbeitsplätze und Produktion langfristig mehr wert. Problematisch wird‘s, wenn es das irgendwann nicht mehr gibt, weil die ganzen Schnäppchenfüchse und Preispiraten so viel „Made in China“ kaufen, dass es schlicht nicht mehr lohnt, was anderes anzubieten.
    Große Teile der Radbranche sind schon genau dort.
    Bin gerade auf der Suche nach nem neuen MTB aus europäischer Produktion…. So viel gibt’s das nicht….das war mal anders😒
  4. benutzerbild

    Bench

    dabei seit 11/2016

    MTB aus europäischer Produktion
    RAAW und Last, Alutech, Nicolai, Liteville, nur ausm Stegreif. Da gibts schon einige.

    Und klar wird inzwischen alles in China gemacht, das sind aber nicht wir Schnäppchenjäger/Preisfüchse, sondern die Controller in den Firmen.
    Sonst würden ja viel mehr Trifox und Winspace Rennräder rumfahren ;)
  5. benutzerbild

    hugo

    dabei seit 08/2004

    RAAW und Last, Alutech, Nicolai, Liteville, nur ausm Stegreif. Da gibts schon einige.

    Und klar wird inzwischen alles in China gemacht, das sind aber nicht wir Schnäppchenjäger/Preisfüchse, sondern die Controller in den Firmen.
    Sonst würden ja viel mehr Trifox und Winspace Rennräder rumfahren ;)
    Is alles Alu und meistens 150mm +-
    genau…. Die Controller sind halt Schnäppchenjäger/Preisfüchse
    Alles ein großer Kreislauf

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!