Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Licht an!
Licht an! - Beleuchtung am Fahrrad macht auch Sinn, wenn der herbstliche Himmel nur verhangen ist – es muss ja nicht gleich ein 1.300-Lumen-Lichtschwert sein wie die Lupine SL AF im Test
Fahrradbeleuchtung benötigt in Deutschland ein Prüfzeichen für die StVZO-Treue
Fahrradbeleuchtung benötigt in Deutschland ein Prüfzeichen für die StVZO-Treue - Die K-Nummer ist immer am Gerät angebracht
Wenn der Lichtkegel an der Wand nach unten weist, ist die Einstellung korrekt
Wenn der Lichtkegel an der Wand nach unten weist, ist die Einstellung korrekt - Eine Wand hilft dabei, man kann aber auch Straßenbegrenzung in der Ferne anpeilen
Kein X-Wing-Licht-Fighter, sondern der Testaufbau für die Lichtbilder
Kein X-Wing-Licht-Fighter, sondern der Testaufbau für die Lichtbilder - Wir haben die Lichtbilder von 10 StVZO-Fahrradlichtern unter identischen Bedingungen ermittelt
Lupine SL F-Abblendlicht
Lupine SL F-Abblendlicht - Klar erkennbare Hell-Dunkel-Grenze wie von der StVZO gefordert. Die Breite des Lichtbildes gibt es sonst nicht, auch im Nahbereich vorbildlich
Lupine SL F-Fernlicht (hellste Stufe)
Lupine SL F-Fernlicht (hellste Stufe) - Viel breiteres, vorbildlich homogenes Lichtbild. Die Weite überschreitet den Testaufbau, die Abstrahlung nach oben ebenfalls
Günstigstes Modell im Test
Günstigstes Modell im Test - Voxom LV10-Scheinwerfer im Set für 39,95 €
Dazu gehört dieses Rücklicht
Dazu gehört dieses Rücklicht - Es ist per USB aufladbar
Im Set für 49,95 €
Im Set für 49,95 € - Contec 24 Seven Plus-Scheinwerfer mit Lichtsensor und Rücklicht – neu: Es gibt ein Rücklicht mit Bremslicht im Set
Dazu gehört ein kleines, aber vielseitiges Rücklicht
Dazu gehört ein kleines, aber vielseitiges Rücklicht
3. Lichtset im Test
3. Lichtset im Test - Decathlon Blue Bird 80 Lux für 47,83 €
Eine gewisse Ähnlichkeit zu anderen Produkten ist vorhanden
Eine gewisse Ähnlichkeit zu anderen Produkten ist vorhanden - auch beim Rücklicht
Sigma Aura 80 USB
Sigma Aura 80 USB - 80 Lux LED-Scheinwerfer im Test mit guter Betriebsinfo für 59,95 €
Trelock LS 660 iGo Vision Lite
Trelock LS 660 iGo Vision Lite - Für 99,00 € gibt es hier ebenfalls 80 Lux
Der Voxom LV2
Der Voxom LV2 - Für 79,90 € gibt es hier eine Powerbank-Funktion dazu
Der Cateye G-Volt 70.1
Der Cateye G-Volt 70.1 - Auf dem Papier 70 Lux und als einziger für Montage unter dem Lenker für 79,95 €
Die Lupine SL AF im Set mit externem Akku und Bluetooth-Fernbedienung
Die Lupine SL AF im Set mit externem Akku und Bluetooth-Fernbedienung - Mit 1.300 Lumen Lichtleistung eine Sonderstellung im Test, die sich auch preislich mit über 460 € spiegelt
Busch und Müller Ixon Space
Busch und Müller Ixon Space - Mit 150 Lux und Powerbank-Funktion für 199,00 €
Trelock LS 760 Vision I-GO
Trelock LS 760 Vision I-GO - Ebenfalls mit Powerbank-Funktion und 100 Lux für 124,99 €
Für die genaue Ermittlung der Lichtleistung haben wir alle Scheinwerfer im Labor bei Hersteller Lupine vermessen
Für die genaue Ermittlung der Lichtleistung haben wir alle Scheinwerfer im Labor bei Hersteller Lupine vermessen
Der Scheinwerfer leuchtet in eine Ulbrichtkugel, wo der Lichtstrom gemessen wird (Lumen)
Der Scheinwerfer leuchtet in eine Ulbrichtkugel, wo der Lichtstrom gemessen wird (Lumen)
vor die Öffnung der Kugel kommt eine der passenden Schablonen, dass nur das Licht der getesteten Leuchte gemessen wurde. Zusätzlich war es während der Messung im Raum dunkel.
vor die Öffnung der Kugel kommt eine der passenden Schablonen, dass nur das Licht der getesteten Leuchte gemessen wurde. Zusätzlich war es während der Messung im Raum dunkel.
Der Lupine-Mitarbeiter hat die Leuchten nacheinander in die Messaparatur gehalten, wir haben die Werte in der Mess-Software selbst abgelesen und in unsere eigene Tabelle übernommen
Der Lupine-Mitarbeiter hat die Leuchten nacheinander in die Messaparatur gehalten, wir haben die Werte in der Mess-Software selbst abgelesen und in unsere eigene Tabelle übernommen
Perfekte Information am Trelock LS 760
Perfekte Information am Trelock LS 760 - Bleibt man hier in Stufe 5, leuchtet der Scheinwerfer noch 1 Stunde und 9 Minuten
Auch die Dioden am Akku bei Lupine geben gut Auskunft
Auch die Dioden am Akku bei Lupine geben gut Auskunft - Nachteil: Sie sind nicht immer im Blickfeld
Weniger gut sind einfache Farbänderungen der LED als Akku-Indikator
Weniger gut sind einfache Farbänderungen der LED als Akku-Indikator - Sie geben nur einen groben Anhalt, wann das Licht ausgeht
Wenn eine Leuchte als Powerbank dient, ist es gut wenn die Restkapazität genau angezeigt wird
Wenn eine Leuchte als Powerbank dient, ist es gut wenn die Restkapazität genau angezeigt wird - Das können Trelock und b+m
Runde Klemmschellen sind gängig, aber passen nur an runde Lenker
Runde Klemmschellen sind gängig, aber passen nur an runde Lenker - Das Blue Bird-Exemplar ist besonders fummelig
Die zugehörigen "Reduzier-Ringe" aus Gummi können leicht verloren gehen
Die zugehörigen "Reduzier-Ringe" aus Gummi können leicht verloren gehen - Schlauchstücke können als Ersatz dienen
Der zusätzliche Halter des Cateye GVolt 70.1 passt auch unter den Outfront-Mount
Der zusätzliche Halter des Cateye GVolt 70.1 passt auch unter den Outfront-Mount
Beste Lösung
Beste Lösung - Ein Spannband mit einem halbkreisförmigen Halter wie bei Trelock und Cateye
Das Gummi-Spannband des Sigma hielt sicher ...
Das Gummi-Spannband des Sigma hielt sicher ...
... während es am Contec offroad weniger überzeugte
... während es am Contec offroad weniger überzeugte
Ladekabel sind bei allen Scheinwerfern inkludiert
Ladekabel sind bei allen Scheinwerfern inkludiert - Bei den Powerbank-Modellen sind zusätzlich Kabel fürs Handyladen dabei

Der große StVZO-Fahrradlicht-Test! Ab jetzt wird es früher dunkel. Wir haben die beste LED-Beleuchtung mit Akku fürs Rennrad in 2020 gesucht. Das Spektrum reicht vom 39-Euro-Online-Kauf bis zum 1.300-Lumen-Lichtschwert mit Straßenzulassung zum Preis von über 400 Euro. Hier findet ihr eine Kaufberatung, worauf man generell bei Fahrradlicht fürs Rennrad achten sollte, was das Marktangebot unterscheidet sowie die Übersicht über die Ergebnisse in unserem großen Lichttest.

Licht und Pflicht

Fahrradlicht ist nicht für alle Rennradfahrer ein Thema. Denn seit der Neuregelung der StVZO in 2017 besteht keine Mitnahmepflicht mehr, wenn Licht nicht gebraucht wird. Wer im Dunkeln und in der Dämmerung kein Rad fährt und keine Tunnel auf seinen Strecken hat, kann hier aufhören zu lesen.

=> Hier findet ihr die Regeln der StVZO Licht am Rennrad im Überblick

Licht an!
# Licht an! - Beleuchtung am Fahrrad macht auch Sinn, wenn der herbstliche Himmel nur verhangen ist – es muss ja nicht gleich ein 1.300-Lumen-Lichtschwert sein wie die Lupine SL AF im Test

Um die eigene Sicherheit zu erhöhen, macht es aber auch dann Sinn, Fahrradlicht am Rennrad zu montieren, wenn es nicht ganz dunkel ist oder nur dunkle Wolken das Tageslicht schlucken. Die Chance, gesehen zu werden, erhöht sich beträchtlich. Motorradfahrer wissen Bescheid.

Wichtig: Wenn Fahrradlicht ans Rad soll, dann muss es in Deutschland laut StVZO mit einem Prüfzeichen versehen sein. Die Leuchten werden vom Kraftfahrtbundesamt geprüft und genehmigt. Die Genehmigung erkennt man einer sogenannten „K-Nummer“ (siehe Foto). Sie muss am Scheinwerfer oder Rücklicht zu finden sein.

Fahrradbeleuchtung benötigt in Deutschland ein Prüfzeichen für die StVZO-Treue
# Fahrradbeleuchtung benötigt in Deutschland ein Prüfzeichen für die StVZO-Treue - Die K-Nummer ist immer am Gerät angebracht

Um die K-Nummer zu erhalten, muss das Licht eine Reihe von Kriterien erfüllen. Unter anderem darf es nicht blinken und muss eine klare Hell-Dunkel-Grenze besitzen. Dadurch kann man es so einstellen, dass es nicht blendet. Außerdem muss die Fixierung so gut sein, dass es sich nach der Einstellung nicht selbsttätig wieder verstellt. Es gibt noch eine ganze Reihe anderer Kriterien. Aber diese sollen hier reichen, weil sie auch als generelle Einschätzung für gutes Licht – auch im Sinne der anderen Verkehrsteilnehmer – geeignet sind.

Und Rennradfahren findet ja meist im Verkehr statt, wenn es nicht gerade Gravelbiken ist. Auch über die Eignung für Letzteres geben wir aber in unserem Lichttest eine Empfehlung ab. Denn gerade, weil es abseits des Verkehrs stattfindet und die Geschwindigkeiten geringer sind, ist Gravelbiken in der kalten Jahreszeit eine interessante Alternative. Dazu später mehr.

Wenn der Lichtkegel an der Wand nach unten weist, ist die Einstellung korrekt
# Wenn der Lichtkegel an der Wand nach unten weist, ist die Einstellung korrekt - Eine Wand hilft dabei, man kann aber auch Straßenbegrenzung in der Ferne anpeilen

Licht einstellen

Das Fahrradlicht richtig, also nach StVZO, einzustellen ist einfacher geworden. Es darf schlicht andere Verkehrsteilnehmer nicht blenden, während man früher den hellsten Punkt in einer gewissen Entfernung positionieren musste. Zum Einstellen lehnt man das Rad am besten an eine lange gerade Wand und achtet darauf, dass der Lichtschein an der Wand nach unten läuft. So einfach. Tipp: Einige Scheinwerfer bieten dann nicht genug Fernsicht für Passagen in dunklen Parks oder Wäldern. Hier kann man sie per Hand höher stellen. Bei Wiedereintritt in den Verkehr: Rückstellen nicht vergessen. Andere Möglichkeit: 2 (günstige) Modelle anbringen und eines auf „Fernlicht“ fixieren und bei Bedarf zuschalten. Ideal ist natürlich zuschaltbares Fernlicht, noch dazu, wenn es tatsächlich beinahe so hell ist wie beim Auto, wie es bei der Lupine SL AF im Test der Fall war und wie es außerdem von Supernova mit der M99 Mini Pro B54 angeboten wird.

Kein X-Wing-Licht-Fighter, sondern der Testaufbau für die Lichtbilder
# Kein X-Wing-Licht-Fighter, sondern der Testaufbau für die Lichtbilder - Wir haben die Lichtbilder von 10 StVZO-Fahrradlichtern unter identischen Bedingungen ermittelt
Lupine SL F-Abblendlicht
# Lupine SL F-Abblendlicht - Klar erkennbare Hell-Dunkel-Grenze wie von der StVZO gefordert. Die Breite des Lichtbildes gibt es sonst nicht, auch im Nahbereich vorbildlich
Lupine SL F-Fernlicht (hellste Stufe)
# Lupine SL F-Fernlicht (hellste Stufe) - Viel breiteres, vorbildlich homogenes Lichtbild. Die Weite überschreitet den Testaufbau, die Abstrahlung nach oben ebenfalls

StVZO-Fahrradlicht-Modellauswahl

Sucht man im Netz nach Fahrradlicht mit StVZO-Zulassung, findet man ab circa 30 Euro eine große Auswahl an Modellen.

40 bis 50 Euro : Für um die 40 Euro gibt es einige Einsteiger-Sets mit Rücklicht. Sie waren im Test mit dem Voxom LV10-Set und dem Contec 24 Seven Plus vertreten sowie dem Blue Bird-Set von Sportdiscounter Decathlon. Viel günstiger wird es nur mit Lebensmittel-Discounter-Modellen, bei, dem Papier nach, gleicher Leistung. Diese sind aber nicht immer verfügbar (hier gibt es einen Test des Aldi-Scheinwerfers). Achten sollte man darauf, dass sowohl Vorder- als auch Rücklicht per USB ladbar sind. Sonst muss man ggf. für ein Teil immer Batterien nachkaufen. Die Lichtleistung in dieser Preisklasse kann für den Straßeneinsatz schon durchaus ausreichend sein. Meist muss man aber hier mindestens in einer Hinsicht größere Abstriche machen, etwa der Breite des Lichtfeldes, der Nahausleuchtung oder der Weite. Auch die Leuchtzeiten sind eher gering.

Günstigstes Modell im Test
# Günstigstes Modell im Test - Voxom LV10-Scheinwerfer im Set für 39,95 €
Dazu gehört dieses Rücklicht
# Dazu gehört dieses Rücklicht - Es ist per USB aufladbar
Im Set für 49,95 €
# Im Set für 49,95 € - Contec 24 Seven Plus-Scheinwerfer mit Lichtsensor und Rücklicht – neu: Es gibt ein Rücklicht mit Bremslicht im Set
Dazu gehört ein kleines, aber vielseitiges Rücklicht
# Dazu gehört ein kleines, aber vielseitiges Rücklicht
3. Lichtset im Test
# 3. Lichtset im Test - Decathlon Blue Bird 80 Lux für 47,83 €
Eine gewisse Ähnlichkeit zu anderen Produkten ist vorhanden
# Eine gewisse Ähnlichkeit zu anderen Produkten ist vorhanden - auch beim Rücklicht

50 bis 100 Euro Zugegeben, schon eine ordentliche Investition für ein Fahrradlicht, zumal wenn man es nur gelegentlich braucht. In diesem Preisbereich darf man schon eine Leistung und Verarbeitung erwarten, die für das regelmäßige Trainieren mit dem Rennrad auf der Straße geeignet ist und die Fahrbahn auch für hohes Tempo weit genug ausleuchtet. Hier gibt es ein breites Angebot. Dennoch fanden wir bei unserem Test heraus: Für den kombinierten Einsatz auf der Straße und abseits der Straße auf dem Gravelbike reichen die Lichtleistungen in dieser Preisklasse noch nicht. Die besten Modelle können immerhin mit großen Akkus, dadurch deutlich längeren Leuchtzeiten bis 3,5 Stunden und erhöhter Leuchtweite punkten, etwa die Cateye GVolt 70.1 oder die Sigma Aura 80 USB. Auch die Handhabung, insbesondere die Information über den Betriebszustand, ist häufig besser. Ein Paradebeispiel für letzteres ist die Trelock LS660 Vision iGo Lite.

Sigma Aura 80 USB
# Sigma Aura 80 USB - 80 Lux LED-Scheinwerfer im Test mit guter Betriebsinfo für 59,95 €
Trelock LS 660 iGo Vision Lite
# Trelock LS 660 iGo Vision Lite - Für 99,00 € gibt es hier ebenfalls 80 Lux
Der Voxom LV2
# Der Voxom LV2 - Für 79,90 € gibt es hier eine Powerbank-Funktion dazu
Der Cateye G-Volt 70.1
# Der Cateye G-Volt 70.1 - Auf dem Papier 70 Lux und als einziger für Montage unter dem Lenker für 79,95 €

Über 100 Euro Wer ein wahrhaft universelles Fahrradlicht sucht, muss bei unserer Testauswahl tiefer in die Tasche greifen. Ganz allgemein ist die Auswahl an sehr lichtstarken Akku-Scheinwerfern mit StVZO-Prüfzeichen, die für den Einsatz auf der Straße und zum Graveln offroad gut geeignet sind, begrenzt. Lumen-Werte von über 500, wie sie der Busch und Müller Ixon Space für fast 200 € aufweist, findet man selten. Eine Alternative, die wir nicht testen konnten, ist hier z. B. die Lezyne LED Power High Beam 500. Noch dünner wird die Auswahl bei Lumen-Werten über 1.000, wie sie die taghelle Lupine SL AF für rund 460 € aufweist – die Supernova M99 Mini Pro als uns bekannte Alternative wurde bereits erwähnt. Lupine und Supernova besitzen eine Fernlichtfunktion. Sie hebt wie beim Auto die Hell-Dunkel-Grenze auf. Dann erreicht der Lichtkegel auch weiter hinten und oben liegende Objekte. Und erst das gibt beim Fahren abseits der Straße ein ganz sicheres Fahrgefühl.

Die Lupine SL AF im Set mit externem Akku und Bluetooth-Fernbedienung
# Die Lupine SL AF im Set mit externem Akku und Bluetooth-Fernbedienung - Mit 1.300 Lumen Lichtleistung eine Sonderstellung im Test, die sich auch preislich mit über 460 € spiegelt
Busch und Müller Ixon Space
# Busch und Müller Ixon Space - Mit 150 Lux und Powerbank-Funktion für 199,00 €
Trelock LS 760 Vision I-GO
# Trelock LS 760 Vision I-GO - Ebenfalls mit Powerbank-Funktion und 100 Lux für 124,99 €

StvZO-Fahrradbeleuchtung am Gravelbike

Im Test zeigte sich nur der breite Lichtkegel der Lupine SL AF 100 prozentig geeignet, Kurven im Gelände oder auf kleinen, asphaltierten Wirtschaftswegen bei schneller Fahrt so einzusehen, dass man immer ein sicheres Gefühl hat und fast wie am Tag vorausschauend fahren kann. Muss man also so viel investieren? Nein, denn alternativ kann man auch einen StVZO-Scheinwerfer für die Straße mit einer Helmleuchte kombinieren. Ihr Lichtkegel folgt der Bewegung des Kopfes und leuchtet dadurch in die Kurve hinein. Helmleuchten sind aufgrund der weniger aufwendigen Optik in der Regel günstiger in der Anschaffung.

Worauf achten?

Lichtbild und Leuchtdauer

Klar, ein StVZO-Fahrradscheinwerfer soll möglichst viel Licht möglichst lange genau dorthin „werfen“, wo man es beim Rennradfahren oder Gravelbiken braucht. Diese Eigenschaften, die beim Kauf am meisten zählen, haben wir im Test entsprechend am stärksten gewichtet. Wie gut Hindernisse im Lichtkegel sichtbar werden, ist auch eine Frage der Gleichmäßigkeit des Lichtes. Dunkle Flecken irritieren das Auge – eine Schwäche vieler günstiger Modelle. Auch die Lichtfarbe spielt eine Rolle: Bläuliches Licht sorgt für bessere Kontraste. Die Lichtfärbung haben wir im Labor von Lupine ermittelt und weisen sie in den Daten aus.

Für die genaue Ermittlung der Lichtleistung haben wir alle Scheinwerfer im Labor bei Hersteller Lupine vermessen
# Für die genaue Ermittlung der Lichtleistung haben wir alle Scheinwerfer im Labor bei Hersteller Lupine vermessen
Der Scheinwerfer leuchtet in eine Ulbrichtkugel, wo der Lichtstrom gemessen wird (Lumen)
# Der Scheinwerfer leuchtet in eine Ulbrichtkugel, wo der Lichtstrom gemessen wird (Lumen)
vor die Öffnung der Kugel kommt eine der passenden Schablonen, dass nur das Licht der getesteten Leuchte gemessen wurde. Zusätzlich war es während der Messung im Raum dunkel.
# vor die Öffnung der Kugel kommt eine der passenden Schablonen, dass nur das Licht der getesteten Leuchte gemessen wurde. Zusätzlich war es während der Messung im Raum dunkel.
Der Lupine-Mitarbeiter hat die Leuchten nacheinander in die Messaparatur gehalten, wir haben die Werte in der Mess-Software selbst abgelesen und in unsere eigene Tabelle übernommen
# Der Lupine-Mitarbeiter hat die Leuchten nacheinander in die Messaparatur gehalten, wir haben die Werte in der Mess-Software selbst abgelesen und in unsere eigene Tabelle übernommen

Lux und Lumen?

Der Haken: Auf der Packung finden sich meist keine Lichtbilder. Stattdessen weisen die Hersteller häufig Lux- und/oder Lumen-Werte aus. Sie sagen allein wenig über das Licht aus, das auf der Straße ankommt. Lux steht für die Lichtstärke am hellsten Punkt des Lichtfeldes. Ein Fahrradscheinwerfer kann also 100 Lux haben, aber nur einen kleinen Fleck vor dem Rad erhellen. Lumen steht für die Gesamtmenge des gesendeten Lichtes (Lichtstrom). Dieser Wert, den wir ebenfalls im Labor von Lupine gecheckt haben, sagt bereits mehr über die mögliche Leistung aus. Entscheidend ist aber, wie das Licht auf dem Boden ankommt.

Lichtkontrolle

Sehr gut ist, wenn der Scheinwerfer eindeutig anzeigt, welche Leuchtstufe gerade anliegt. So weiß man auf einen Blick, ob man noch etwas herausholen kann oder nur noch Abdimmen kommt. Bestens gelöst ist das bei Trelock, Sigma und Busch und Müller, wo es einen Balken gibt. Schlecht dagegen schneiden hier Leuchten ab, bei denen im Zweifel nur Durchschalten und „Hand vor die Optik“ halten Aufschluss über die eingelegte Lichtstufe gibt.

Perfekte Information am Trelock LS 760
# Perfekte Information am Trelock LS 760 - Bleibt man hier in Stufe 5, leuchtet der Scheinwerfer noch 1 Stunde und 9 Minuten
Auch die Dioden am Akku bei Lupine geben gut Auskunft
# Auch die Dioden am Akku bei Lupine geben gut Auskunft - Nachteil: Sie sind nicht immer im Blickfeld
Weniger gut sind einfache Farbänderungen der LED als Akku-Indikator
# Weniger gut sind einfache Farbänderungen der LED als Akku-Indikator - Sie geben nur einen groben Anhalt, wann das Licht ausgeht
Wenn eine Leuchte als Powerbank dient, ist es gut wenn die Restkapazität genau angezeigt wird
# Wenn eine Leuchte als Powerbank dient, ist es gut wenn die Restkapazität genau angezeigt wird - Das können Trelock und b+m

Noch wichtiger: eine möglichst präzise Information darüber, ob der Akku zur Neige geht. Im Idealfall erfolgt die Anzeige als Zeitangabe wie bei den Trelock-Modellen LS 660 und LS 760 und am Busch und Müller Ixon Space. Aber auch eine abnehmende Zahl von LED mit entsprechenden Prozentpunkten hilft wie bei Lupine. Punktabzug gibt es, wenn nur das nahende Ende der Laufzeit über eine warnende LED angekündigt wird. Und noch schlechter ist es, wenn dann nur noch wenige Minuten verbleiben, bis das Licht ganz ausgeht. Das haben wir unter dem Punkt Notlicht bewertet.

Richtiger Halt und Halter

Der Halter spielt in der Praxis eine größere Rolle, als man vielleicht meint. Die Unterschiede sind riesig. Die gängigsten Typen und ihre Vor- und Nachteile:

  • Gummispannband Damit findet der Scheinwerfer an (fast) jedem Lenker Halt – wie gut, das hängt auch von der Ausformung am Scheinwerfer ab. Der Contec 24 Seven Plus mit Gummispannband war der einzige Scheinwerfer, den wir an einem sehr flachen und breiten Aero-Lenker sicher befestigen konnten. Nachteile des Bandes: Der Halt kann offroad nicht 100 % rüttelfest sein, so dass sich der Lichtkegel verschiebt. Generell ist das Ausrichten des Lichtkegels weniger präzise. Auf Dauer kann das Material ermüden und sich der Halt verschlechtern.
  • Runde Klemmschelle Ein Ring oder zwei Halbschalen, die per Schraube gespannt werden sind ebenfalls sehr gebräuchlich. Diese Art Halter ist am unflexibelsten und passt nur für runde Lenker. Die Montage ist fummelig. Die Anpassung an verschiedene Lenkerdurchmesser läuft über Gummi-Einsätze. Letztere können leicht verloren gehen. Tipp: Zur Not tut es auch ein alter Schlauch oder Mantel, den man entsprechend zuschneidet.
  • Spannband mit Ratsche Das Prinzip ist einfach und universell. Ein Spannband wird um einen offenen Halbkreis festgezogen. Das ist einfach zu machen, flexibel an jede Lenkergröße und Form anpassbar und hält bombenfest. Der Haltertyp setzt den Maßstab in Sachen Montagefreundlichkeit und festem Halt am Lenker und findet sich bei Trelock und Cateye. Für breite Aerolenker sind die Spannbänder aber leider nicht lang genug.
  • Outfront-Mount Manche Scheinwerfer können unter dem Outfront-Halter für das GPS-Gerät montiert werden. Der muss dafür mit einem Einsatz für die zusätzliche Aufnahme einer Action-Cam gerüstet sein. Im Test war nur der Cateye GVolt dafür geeignet.

Wer einen teuren Scheinwerfer kauft, wird Wert darauf legen, dass es einzelne Halter als Zubehör gibt, um ihn an mehreren Rädern nutzen zu können. Die meisten Marken, aber nicht alle, bieten so etwas an.

Runde Klemmschellen sind gängig, aber passen nur an runde Lenker
# Runde Klemmschellen sind gängig, aber passen nur an runde Lenker - Das Blue Bird-Exemplar ist besonders fummelig
Die zugehörigen "Reduzier-Ringe" aus Gummi können leicht verloren gehen
# Die zugehörigen "Reduzier-Ringe" aus Gummi können leicht verloren gehen - Schlauchstücke können als Ersatz dienen
Der zusätzliche Halter des Cateye GVolt 70.1 passt auch unter den Outfront-Mount
# Der zusätzliche Halter des Cateye GVolt 70.1 passt auch unter den Outfront-Mount
Beste Lösung
# Beste Lösung - Ein Spannband mit einem halbkreisförmigen Halter wie bei Trelock und Cateye
Das Gummi-Spannband des Sigma hielt sicher ...
# Das Gummi-Spannband des Sigma hielt sicher ...
... während es am Contec offroad weniger überzeugte
# ... während es am Contec offroad weniger überzeugte

Laden: USB-Fahrradlicht

Per USB wiederaufladbare Fahrradbeleuchtung mit Akkus darf inzwischen als Standard gelten. Nur wer viel in entlegenen Gebieten unterwegs ist, wird auf separat ladbare, austauschbare Batterien wert legen – im Test war aber kein Scheinwerfer dieser Bauart vertreten. Praktisch ist es, wenn das Fahrradlicht den gleichen Ladestecker hat wie das eigene Smartphone. Gängigster Anschluss im Test war Micro-USB. Aber auch schnelles USB-C gab es bei Trelock. Einen eigenen Ladestecker samt passendem Ladegerät nutzt Lupine. Wichtig: Der Anschluss sollte gut abgedichtet sein. Bei den Einzeltests haben wir das dokumentiert.

Ladekabel sind bei allen Scheinwerfern inkludiert
# Ladekabel sind bei allen Scheinwerfern inkludiert - Bei den Powerbank-Modellen sind zusätzlich Kabel fürs Handyladen dabei

Zusatznutzen: Powerbank und Co.

Drei Fahrradscheinwerfer im Test ließen sich zusätzlich auch als Powerbank einsetzen, um damit das Smartphone nachzuladen. Besonderen Sinn macht das, wenn sie dafür auch eine hohe Akku-Kapazität haben, wie der Busch und Müller Ixon Space.

Testergebnisse

Daten

10 aktuelle Fahrradscheinwerfer mit StVZO-Prüfzeichen haben wir getestet. Hier findet ihr zunächst einen Überblick über alle Daten, die wir erhoben haben. So könnt ihr die Fakten zu den einzelnen Fahrrad-Scheinwerfern direkt vergleichen.

ModellVoxom LV10/LH6Blue Bird Decathlon)Con-Tec 24sevenPLusSigma Aura 80 USB
Cateye Gvolt 70.1Voxom LED LV2 FrontTrelock LS 660 I-Go Vision LiteTrelock 760 I-GO Visionb+m ixon SpaceLupine SL AF
Preis 39,95 € (UVP)49,99 € (UVP)49,95 € (UVP)59,95 € (UVP)79,95 € (UVP)79,90 € (UVP)99,00 € (UVP)124,99 € (UVP}199,00 € (UVP)466 € (Online)
Lichtwerte
Lux (Herstellerangabe)(35)(80) (70)(80)(70)k.A.(80)(100) (150)k.A.
Lumen (Herstellerangabe)190, 90210, 125, 64150, 75, 36185, 130, 105, 46245, 160, 40240 (290)210, 118, 33220, 184, 140, 93, 30510 bis 671300, 800 (900/1.300)
Farbtemperatur (Kelvin)7300 K6280 K6000 K6300 K7000 K7600 K7300 K8200 K6500 K6500 K
Leuchtdauer (Herstellerangabe)2 h2 h 10 min (bis 6 h)2h 30 min (bis 9 h)4 h 10 min (4 h bis 15 h)4 h 40 min 2 h 30 min (max. 3 h)3h 10 min (bis 15 h)2 h (auf Stufe 3 +20 min) (bis 9 h)3 h 40 min (2 h bis 30 h)2 h 30 min (1,5 h bis 17 h)
Technik
Gewicht mit Halterung114 g114g98g116g116g160 g170 g246 g274 g inkl. Fernbedienung
Akku-Kapazität 1500 mAh2000 mAh1300 mAh3000 mAh3400 mAh 2500 mAh3000 mAh3000 mAh3000 mAh3500 mAh
Leuchtstufen133431358, über Touchslider2
Handhabung
Anzeige RestlaufzeitLED mit FarbeLED4 LED4 LED balkenan / aussschalter leuchtet auf wenn Akku zur Neige gehtüber LEDja, abhängig von Leuchtstufe, anzeige in h:mmja, abhängig von Leuchtstufe, Anzeige in h:mmja, abhängig von Leuchtstufe, Anzeige in h:mm5 LED
Aufladen überMicro USBMicro USBMicro USBMicro USBMicro USBMicro USBUSB CUSB CMicro USBextra Ladegerät
Ladegerät mitgeliefertneinneinneinneinneinneinneinneinjaja
Powerbank-Funktionneinneinneinneinjaneinja janein
AnleitungMinimal auf Verpackungdeutsch, Papierdeutsch, Papierdeutsch, englisch, Papierdeutsch, Faltblattdeutsch, Papier, ausführlichdeutsch, Papier, ausführlichdeutsch, Papier, ausführlichdeutsch, englisch, Papier
ExtrasRücklicht enthaltenRücklicht enthaltenRücklicht enthaltenVerpackung nur aus PapierMontage nur unter dem LenkerPowerbank-FunktionAnzeige Uhrzeit, Verpackung nur aus PapierAnzeige Uhrzeit, Level-Ausrichtung, Verpackung nur aus PapierAnzeige Uhrzeitnicht integrierter Akku / Fernbedienung, Fernlicht

Überblick Lichtbilder und Test-Empfehlungen

Was zählt, ist auf der Straße. Ein wichtiger Teil unseres Tests von 10 Fahrradscheinwerfern mit StVZO war die Beurteilung des Lichtbildes. Hier findet ihr noch einmal alle Lichtbilder mit den jeweiligen Scheinwerfern im direkten Vergleich. Außerdem seht ihr auf einen Blick, wenn es es eine Empfehlung gab.

Das Voxom LV10 Lichtset überzeugte uns unter den günstigen Lichtsets am meisten.
# Das Voxom LV10 Lichtset überzeugte uns unter den günstigen Lichtsets am meisten. - Hier findet ihr den Test im Detail: Test Voxom LV10
Voxom LV10 LED-Scheinwerfer auf der hellsten Stufe
# Voxom LV10 LED-Scheinwerfer auf der hellsten Stufe - Überraschend viel Licht fürs Geld
Auch das Contec 24 Seven Plus Lichtset ist fürs Rennrad gut geeignet.
# Auch das Contec 24 Seven Plus Lichtset ist fürs Rennrad gut geeignet. - Hier findet ihr den Test im Detail: Test Contec 24 Seven Plus
Contec 24 Seven Plus in der hellsten Stufe
# Contec 24 Seven Plus in der hellsten Stufe - Weiter, gleichmäßiger, aber sehr schmaler Lichtkegel
Das Blue Bird 80 Lichtset konnte uns im Bereich unter 50 € am wenigsten überzeugen.
# Das Blue Bird 80 Lichtset konnte uns im Bereich unter 50 € am wenigsten überzeugen. - Hier findet ihr den Test im Detail: Test Blue Bird 80
Decathlon Blue Bird 80 Lux auf der hellsten Stufe
# Decathlon Blue Bird 80 Lux auf der hellsten Stufe - Heller, aber sehr kleiner Lichtkegel für einen nominell starken Scheinwerfer
Der Sigma Aura 80 USB punktet in Lichtleistung und Leuchtdauer und Handhabung zu einem günstigen Preis
# Der Sigma Aura 80 USB punktet in Lichtleistung und Leuchtdauer und Handhabung zu einem günstigen Preis - Hier findet ihr den Test im Detail: Test Sigma Aura 80 USB
Sigma Aura 80 USB in der hellsten Stufe
# Sigma Aura 80 USB in der hellsten Stufe - Mit 185 Lumen produziert der Scheinwerfer ein relativ breites LIchtbild
Der Cateye GVolt 70.1 ist perfekt auf die Bedürfnisse von Rennradfahrern abgestimmt. Klarer Tipp in der Preisklasse unter 100 €.
# Der Cateye GVolt 70.1 ist perfekt auf die Bedürfnisse von Rennradfahrern abgestimmt. Klarer Tipp in der Preisklasse unter 100 €. - Hier findet ihr den Test im Detail: Test Cateye GVolt 70.1
Cateye Gvolt 70.1 in der hellsten Stufe
# Cateye Gvolt 70.1 in der hellsten Stufe - Kontraststarker, heller Lichtkegel, der etwas beiter ausfällt als in der Klasse üblich und vergleichbar weit
Der Trelock LS 660 iGO Vision Lite glänzt in Sachen Bedienung und Leuchtdauer, bietet aber vergleichsweise wenig Licht fürs Geld
# Der Trelock LS 660 iGO Vision Lite glänzt in Sachen Bedienung und Leuchtdauer, bietet aber vergleichsweise wenig Licht fürs Geld - Hier findet ihr den Test im Detail: Test Trelock LS 660 iGo Vision Lite
Die Trelock Vision LS 660 iGo Lite auf hellster Stufe
# Die Trelock Vision LS 660 iGo Lite auf hellster Stufe - Ein recht weit reichendes, aber nicht sehr breites, eher warm gefärbtes Lichtbild
Der Voxom LV2 bietet eine Powerbank in der sub 100-Euro-Klasse, hat aber ansonsten wenig Vorteile.
# Der Voxom LV2 bietet eine Powerbank in der sub 100-Euro-Klasse, hat aber ansonsten wenig Vorteile. - Hier findet ihr den Test im Detail: Test Voxom LV 2
Voxom LED LV 2 auf der hellsten und einzigen Stufe
# Voxom LED LV 2 auf der hellsten und einzigen Stufe - Weniger weite und breite Ausleuchtung als es Preis und Lumen-Wert vermuten lassen
Der Trelock LS 760 iGo Vision bietet ein vorbildliches Bedienkonzept plus Powerbank in der Klasse über 100 Euro.
# Der Trelock LS 760 iGo Vision bietet ein vorbildliches Bedienkonzept plus Powerbank in der Klasse über 100 Euro. - Hier findet ihr den Test im Detail: Test Trelock LS 760 iGo Vision
Trelock LS 760 I-GO Vision auf hellster Stufe
# Trelock LS 760 I-GO Vision auf hellster Stufe - Mit 220 Lumen hat er für den Preis keine sehr hohe Lichtausbeute, verteilt es aber sehr gut
Der b+m Ixon Space punktet mit sehr guter Lichtleistung, guter Bedienung und sehr guter Leuchtauer in der Preisklasse über 100 €.
# Der b+m Ixon Space punktet mit sehr guter Lichtleistung, guter Bedienung und sehr guter Leuchtauer in der Preisklasse über 100 €. - Hier findet ihr den Test im Detail: Test b+m Ixon Space
Busch und Müller Ixon Space auf hellster Stufe
# Busch und Müller Ixon Space auf hellster Stufe - Aus 510 Lumen erzeugt der Scheinwerfer einen gleichmäßigen, breiten und weitreichenden Lichtteppich – genug auch fürs Graveln
Wer fahrdynamischen Onroad- und Offroad-Einsatz kombinieren will, hat in der Lupine SL-AF den perfekten Begleiter.
# Wer fahrdynamischen Onroad- und Offroad-Einsatz kombinieren will, hat in der Lupine SL-AF den perfekten Begleiter. - Hier findet ihr den Test im Detail: Test Lupine SL-AF
Lupine SL F-Fernlicht (hellste Stufe)
# Lupine SL F-Fernlicht (hellste Stufe) - Viel breiteres, vorbildlich homogenes Lichtbild. Die Weite überschreitet den Testaufbau, die Abstrahlung nach oben ebenfalls

Bewertung im Detail

Ihr wollt wissen, welcher StVZO Fahrradscheinwerfer in welcher Hinsicht besonders punkten konnte? Hier findet ihr nochmal alle Bewertungen der 10 Modelle im Test direkt nebeneinander zum Vergleich.

Bewertung/ModellVoxom Beleuchtungsset LV10/LH6 Decathlon BluebirdCon-Tec 24-7 PlusSigma Aura 80 Cateye Volt 70.1Voxom LED LV2Trelock LS660Trelock LS760B+M Ixon SpaceLupine SL AF
Preis39,95 €49,99 €49,95 €59,95 €79,95 €79,90 €99,00 €124,99 €199,00 €466,00 €
Lichtqualität
Helligkeit (16)22124323816
Lichtbild Breite (8)2123435568
Lichtbild Weite (12)33446567912
Lichtbild Gleichmäßigkeit (10)47775699810
Lichtbild Nahfeld (4)3112221134
Leuchtstufen (2)1112102221
Summe Licht (max. 51)15151620221925273651
Laden & Entladen
USB-Ladebuchse (1)1111111110
Wechselbare Akkus (1)0000000000
Leuchtdauer (8)124846486
Akkustandsanzeige (2)1101012221
Reserveleuchtdauer (Notlicht) (2)1012102221
Powerbank-Funktion (1)0000000110
Summe Akkuqualität (max. 15)4461226119138
Handhabung/Montage
Montage Halterung an Lenker (2)1132312222
Montage Scheinwerfer an Halter (1)0012111111
Verstellmechanismus nach Montage (1)1111111100
Bedienung Schalter (1)0011102211
Gewicht (3)3333322211
Halt am Lenker bei offroad (4)3423434434
Summe Handhabung (max. 13)891112138121289
Summe gesamt (max. 74)27283344373348485768
EmpfehlungPreis/ Leistung AlltagPreis/Leistung bis 100 EuroTipp / bis 100 EuroTipp über 100 EuroTipp Offroad/Road


Alle Produkte wurden bei den jeweiligen Herstellern für den Test angefragt. Getestete Produkte wurden für den Test unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Wenn ein relevantes Produkt hier nicht aufgeführt ist, kann dennoch eine Einladung an den Hersteller erfolgt sein. Gefragt waren möglichst lichtstarke Scheinwerfer für den Einsatz am Straßenrennrad mit Zulassung nach StVZO (K-Nummer).

Die Leuchten wurden ausgepackt, gewogen, testweise an verschiedenen Lenkern montiert (Aero-Form und 31,8 mm rund) und auf sicheren Halt geprüft. Die Handhabung wurde nach folgenden Kriterien bewertet: Montage Einfachheit, Universalität, einfache Ausrichtung durch Hilfen. Bedienung: Einstellung der Leuchtstärke mit Handschuhen möglich, sinnvolle Einstellung der Leuchtstärke, Genauigkeit der Restlaufzeit-Angabe. Sicherheit: Sicherer Halt am Lenker, zusätzliche seitliche Abstrahlung, längere Notlicht-Funktion vor Akku-Erschöpfung. Besonderheiten: Zusatzfeatures wie Nutzung als Powerbank möglich.

Von allen Leuchten wurden Außenaufnahmen unter identischen Bedingungen angefertigt: Blende, Belichtungszeit, Brennweite und Weißabgleich wurden konstant gehalten. Der Lenker ist auf 1 m Höhe montiert, was der Höhe des Lenkers einer mittleren Rahmengröße entspricht, die Kamera ist etwa in Fahrerperspektive positioniert. Die roten Markierungen in der Mitte sind in 5-Meter-Schritten und ab 30 Meter in 10-Meter-Schritten angebracht. Der Karton rechts steht in 30 m Entfernung. Das Lichtbild wurde anhand 3 Kriterien in Punkten bewertet: Gleichmäßigkeit, Weite, Randausleuchtung, Ausleuchtung im Bereich direkt vor dem Rad.

Die Messung der Werte für den Lichtstrom (Lumen) erfolgte im Labor des Herstellers Lupine unter unserer Mitwirkung und Aufsicht. Jeder Scheinwerfer wurde in allen Stufen nach Erreichen der Betriebstemperatur unmittelbar durchgemessen.

Für den Test der Leuchtdauer wurden alle Leuchten einmal voll geladen und auf höchster Stufe bis zum Erlöschen brennen lassen. Der Test erfolgte bei 0 Grad Außentemperatur, um zu verhindern, dass die Leuchten die Lichtstärke als Schutz vor Überhitzung herunter regeln. Die Leuchtdauer wurde per Zeitraffer dokumentiert. Die Akkulaufzeiten befinden sich daher eher am unteren Rand des Möglichen.


Hier findet ihr alle Artikel aus unserem Fahrrad-Lichttest 2020:

  1. benutzerbild

    isartrails

    dabei seit 01/2005

    beim Thema Licht erscheinen immer die Blender
    Muss uns das wundern?
    Ich finde es jedenfalls schon krass, wie hier einige ihre hochgezüchtete Lichtanlage am Rad dadurch zu rechtfertigen suchen, damit im Großstadtkampf gegen den Kraftfahrzeugfeind gerüstet zu sein, als wären wir im Krieg. Dass sie damit auch unsereiner blenden, scheint ihnen nicht in den Sinn zu kommen.
    Wieder gestern bei Dunkelheit auf dem unbeleuchteten zweispurigen Radweg, der zur Gegenverkehrsnutzung freigegeben ist: Junge Mutter, der man sicher nicht böse Absicht unterstellen darf, mit Kinderanhänger und blendendem LED-Licht fährt auf mich zu. Mein Problem: ich kann weder erkennen, was da kommt, noch wie weit es weg ist. Es hätte genausogut ein weiter entfernter PKW mit Fernlicht auf der gegenüberliegenden Spur sein können, der, wenn er näher kommt, (automatisch) abblendet und (falls nicht) einfach vorbeifährt. Die junge Mutter aber erkannte ich in allerletzter Sekunde, weil das der Moment ist, in dem du erfasst, dass das blendende Licht ganz nah und nicht weit weg ist.
    Ich hab auch schon mal einem Entgegenkommenden zugerufen, dass mich sein Licht blendet. Null Reaktion. Was hätte auch passieren sollen? Dass er anhält, sich entschuldigt, soll nicht wieder vorkommen? Blabla. Wer so eine Lichtraketeninstallation am Lenker hat, der will damit vermutlich blenden, weil er der Meinung ist, das stünde ihm zu. Ich wiederhole mich: den meisten geht's um IHRE Sicherheit. Nicht um die aller.
  2. benutzerbild

    prince67

    dabei seit 08/2011

    Zudem würde ich es ja an den Reaktionen von Fussgänger und Velofahrern merken.
    Welche Reaktion muss ein Radfahrer oder Fussgänger zeigen, dass du den Unmut merkst.
    Dich von Fahrrad ziehen?
    Wenn man was sagt (ruft), wird nur zurück gepöbelt. Da überlegt man sich beim nächsten dann schon, ob man was sagen soll.
    Zurückblenden können die meisten nicht.
  3. benutzerbild

    SprintLooser

    dabei seit 03/2011

    Hatte auch so eine ähnliche Situation in einem Park. Ein Fussgänger mit Hund kommt mir entgegen. Zu dem Zeitpunkt habe ich das noch nicht gesehen.
    Etwa 100m entfernt schaltet er so eine Art Baustrahler ein und blendet mich wie Sau. Das wäre ja alles kein Problem, wenn er einfach auf den Boden leuchten würde. Aber nein, volle Dröhnung nach vorn.
    Den Hund habe ich erst gesehen, als ich an ihm vorbeifuhr.
    Ich habe mich dann noch nett bedankt, für die Blendung...
  4. benutzerbild

    koutenmann

    dabei seit 11/2018

    Das gleiche habe ich auch schon so erlebt, nur auf einem Radweg an einer dunklen Landstraße. Schwarz gekleideter Mann mit schwarzem Köter und LED-Taschenlampe.

    Die Blender bringen sich selbst und andere in Gefahr anstatt sich wie eigentlich beabsichtigt zu schützen.

    Ich glaube, dass die meisten das mangels eigener Erfahrung nicht verstehen. Bei den alten Glühlampen-Funzeln war das ja auch nie wirklich ein Problem. Ich versuche. im langsamen Vorbeifahren darauf aufmerksam zu machen.
  5. benutzerbild

    faliero

    dabei seit 03/2011

    Welche Reaktion muss ein Radfahrer oder Fussgänger zeigen, dass du den Unmut merkst.
    Dich von Fahrrad ziehen?
    Wenn man was sagt (ruft), wird nur zurück gepöbelt. Da überlegt man sich beim nächsten dann schon, ob man was sagen soll.
    Zurückblenden können die meisten nicht.
    Ich lebe in einer ländlichen Gegend in den Schweizer Voralpen. Dort grüsst man sich noch freundlich, wenn man sich begegnet.
    Und ich habe man gestern genau darf geachtet, 9 von 10 Velofahrern oder Fussgänger die kann man gar nicht blenden, den sie schauen konzentriert auf ihr Smartphone.
    Und hier sind die Velofahrer ohne Licht ein viel grösseres Problem. Besondern bei den üblichen starken Neben im Herbst. Da sieht man die dunkelgekleideten Personen ohne Licht erst viel zu spät.
    Damit ist von meiner Seite aus alles gesagt und ich bin hier weg. Ich wünsche euch allen eine tolle Zeit.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!