Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Nichts für Graveln und Genießen
Nichts für Graveln und Genießen - das neue Bianchi Impulos Pro Gravel Bike bedient eher Gravel-Racer.
Basis für das Bike bildet ein Carbon-Rahmenset
Basis für das Bike bildet ein Carbon-Rahmenset - der Rahmen soll laut Bianchi 1.100 g wiegen.
Zu haben sind 2 Farbvarianten: ein eher gedecktes Oliv-Grün...
Zu haben sind 2 Farbvarianten: ein eher gedecktes Oliv-Grün...
...und eine Lackierung mit einem Anteil Celeste.
...und eine Lackierung mit einem Anteil Celeste.
Das Impulso Pro kommt ausschließlich mit Shimano GRX 1x11 Antrieb.
Das Impulso Pro kommt ausschließlich mit Shimano GRX 1x11 Antrieb.
Lenker mit Flare, aber flache Sitzposition
Lenker mit Flare, aber flache Sitzposition - für schnelle Gravel-Runden.
In Rahmen und Gabel ist Platz für Reifen bis 38 mm in 700c (38-622).
In Rahmen und Gabel ist Platz für Reifen bis 38 mm in 700c (38-622).
Bianchi-Gravel-Impulso-Pro-20210802-161859-0913F-LOWRES
Bianchi-Gravel-Impulso-Pro-20210802-161859-0913F-LOWRES
Bianchi-Gravel-Impulso-Pro-20210802-111509-9504F-LOWRES
Bianchi-Gravel-Impulso-Pro-20210802-111509-9504F-LOWRES
Bianchi-Gravel-Impulso-Pro-20210802-110314-9827F-LOWRES
Bianchi-Gravel-Impulso-Pro-20210802-110314-9827F-LOWRES
Bianchi-Gravel-Impulso-Pro-20210802-113248-9687F-LOWRES
Bianchi-Gravel-Impulso-Pro-20210802-113248-9687F-LOWRES

Mit dem Bianchi Impulso Pro bringen die Italiener ein Gravel Bike, das für schnelles Graveln ausgelegt ist. Ein recht leichter Carbonrahmen, mittlere Reifenfreiheit und aggressive Geometrie zeichnen es aus. Hier die Infos.

Bianchi Impulso Pro – Infos und Preise

Preis 2.979 € | Bikemarkt: Bianchi Impulso Pro kaufen

*Herstellerangabe

Diashow: Bianchi Impulso Pro 2022: Neues Gravel Race-Bike in Celeste
...und eine Lackierung mit einem Anteil Celeste.
Zu haben sind 2 Farbvarianten: ein eher gedecktes Oliv-Grün...
Bianchi-Gravel-Impulso-Pro-20210802-110314-9827F-LOWRES
In Rahmen und Gabel ist Platz für Reifen bis 38 mm in 700c (38-622).
Basis für das Bike bildet ein Carbon-Rahmenset
Diashow starten »

Nichts für Graveln und Genießen
# Nichts für Graveln und Genießen - das neue Bianchi Impulos Pro Gravel Bike bedient eher Gravel-Racer.

Details

Wer sich für Gravel Bikes in Celeste begeistert, dem traditionellen Farbton der Marke Bianchi, hat jetzt eine Möglichkeit mehr – zumindest mit einem Anteil Celeste. Denn das Impulso, das Endurance-Rennrad von Bianchi, bekommt ein Gravel Racebike zur Seite gestellt. Racebike deshalb, weil Bianchi sich für eine sportlich konservative Auslegung des Radtyps Gravel-Bike entschieden hat: mit kurzem Radstand, hohem Tretlager und eher geringer Reifenfreiheit (gemessen an anderen 2022er Neu-Erscheinungen wie dem Canyon Grizl).

Basis für das Bike bildet ein Carbon-Rahmenset
# Basis für das Bike bildet ein Carbon-Rahmenset - der Rahmen soll laut Bianchi 1.100 g wiegen.
Zu haben sind 2 Farbvarianten: ein eher gedecktes Oliv-Grün...
# Zu haben sind 2 Farbvarianten: ein eher gedecktes Oliv-Grün...
...und eine Lackierung mit einem Anteil Celeste.
# ...und eine Lackierung mit einem Anteil Celeste.
Das Impulso Pro kommt ausschließlich mit Shimano GRX 1x11 Antrieb.
# Das Impulso Pro kommt ausschließlich mit Shimano GRX 1x11 Antrieb.

Ausstattung: ein Mal GRX, bitte

Bianchi bietet das Impulso Pro zunächst nur in einer Ausstattungsvariante mit Shimano GRX RX-600 1×11 Gruppe an. Bei der Übersetzung entscheiden sich die Italiener für die Kombi 40 Zähne vorne zu 11-42 hinten, bieten also aus den 2 Kettenblattmöglichkeiten bei der Shimano GRX die leichte Untersetzung für steilere Anstiege an. Mit zur Gruppe gehören auch Shimano GRX RX-400 Disc-Bremsen, die mit 160 mm-Scheiben vorne wie hinten versehen sind.

Komplettiert wird der eher in der unteren Mittelklasse angsesiedelte Aufbau mit Alu-Laufrädern mit Formula-Naben und eher mittlelbreiten Felgen mit 21 mm Maulweite. Eine Alu-Sattelstütze nimmt den Model X-Sattel von Selle Italia auf. Der Lenker – ebenfalls aus Alu – ist mit einem Flare von 16° den Gravel-Bedürfnissen angepasst.

ModellBianchi Impulso Pro
RahmenCarbon, Steckachse 12x142 mm
GabelCarbon, 1.5" - 11/8", Steckachse 12x100 mm
SchalthebelShimano GRX 600 1x11
Kurbel / ZähneShimano GRX 600 / 40 T
Schaltwerk / UmwerferShimano GRX 600 / -
Kassette / ZähneShimano SLX / 11-42
BremsenShimano GRX hydr. Disc-Bremse / 160/160 mm
LaufradsatzAlufelgen mit Formula RX300-Naben, 622x21c
ReifenWTB Riddler 37-622
LenkerVelomann, Alu, 70 mm Reach, 120 mm Drop, 16° Flare
VorbauVelomann, Alu
Sattel Selle Italia Model X Superflow
SattelstützeVelomann, Alu, 27, 2 mm
Besonderheiten

Geometrie: aggressiv

Für die Geometrie des neuen Gravel Bikes wählen die Italiener einen aggressiven Ansatz, der dem Race-Anspruch gerecht wird. Kurze Steuerrohr und sportliche Stack-to-Reach Wert fast wie beim Competition-Rennrad versprechen eine Sitzposition mit viel Gewicht auf dem Vorderrad. Auch das gering abgesenkte Tretlager orientiert sich eher am Cyclocross-Verhältnissen. Es verspricht genug Wendigkeit für enge Kurven und passende Tretlagerhöhen, wenn man lieber mit schmalen Reifen fährt.

Lenker mit Flare, aber flache Sitzposition
# Lenker mit Flare, aber flache Sitzposition - für schnelle Gravel-Runden.

Die Reach-Werte legen den bevorzugten Einsatz mit längeren Vorbauten nahe, was ebenfalls ins Bild passt. Sie wachsen mit steigender Rahmenhöhe allerdings nicht proportional, hier lohnt sich ein genauer Blick.

Rahmengröße 480 500 520 540 560 580
Laufradgröße 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C 28″ / 700C
Reach 378 mm 383 mm 385 mm 386 mm 391 mm 396 mm
Stack 510 mm 529 mm 542 mm 554 mm 569 mm 583 mm
STR 1,35 1,38 1,41 1,44 1,46 1,47
Lenkwinkel 70,5° 70,5° 71° 71,5° 72° 72,5°
Sitzwinkel, real 75,5° 75° 74,5° 74° 73,5° 73°
Oberrohr (horiz.) 510 mm 525 mm 535 mm 545 mm 560 mm 575 mm
Steuerrohr 100 mm 115 mm 125 mm 135 mm 145 mm 160 mm
Sitzrohr 480 mm 500 mm 520 mm 540 mm 560 mm 580 mm
Kettenstreben 425 mm 425 mm 425 mm 425 mm 425 mm 425 mm
Radstand 1.009 mm 1.018 mm 1.019 mm 1.020 mm 1.024 mm 1.028 mm
Tretlagerabsenkung 53 mm 58 mm 60 mm 60 mm 62 mm 62 mm
Einbauhöhe Gabel 400 mm 400 mm 400 mm 400 mm 400 mm 400 mm
Gabel-Offset 45 mm 45 mm 45 mm 45 mm 45 mm 45 mm

Insgesamt 6 Größen des Impulso Pro bietet Bianchi an. Dabei werden kleine Gravelbiker*innen eher fündig als Große – bei einem Reach von 391 mm ist Schluss.

In Rahmen und Gabel ist Platz für Reifen bis 38 mm in 700c (38-622).
# In Rahmen und Gabel ist Platz für Reifen bis 38 mm in 700c (38-622).

Gefällt euch der konservative Gravel-Ansatz des Bianchi Impulso Pro?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2021 auf Rennrad-News:

Infos: Redaktion, Bianchi / Fotos: Bianchi
  1. benutzerbild

    sulka

    dabei seit 05/2009

    China Rahmen haben immer sehr viel kürzere Reach Werte. Wäre das anders hätte ich mir schon längst mal einen aus Spaß gekauft.

    Beispiel FR609, kommt dem Zolder optisch recht nahe:
    öhem ? Da ist das OR aber einen cm länger als beim Zolder/Impulso pro.
  2. benutzerbild

    MukMuk

    dabei seit 07/2012

    öhem ? Da ist das OR aber einen cm länger als beim Zolder/Impulso pro.
    Reach ist doch deutlich kürzer als bei Bianchi?

    China 49: 355 / 540
    Bianchi 52: 385 / 542
  3. benutzerbild

    sulka

    dabei seit 05/2009

    Reach ist doch deutlich kürzer als bei Bianchi?

    China 49: 355 / 540
    Bianchi 52: 385 / 542
    Ich berechne das für mich oldschoolig als es "reach" noch nicht gab. Anyway, dann ist der Winkel des Sitzrohr flacher, ist auch nicht der Bringer. Das Tretlager sitzt auch niedriger. Auf jeden Fall ist das keine Crosser Geometrie.
  4. benutzerbild

    MukMuk

    dabei seit 07/2012

    Nur der Stack und Reach Wert gibt eine sinnvolle Auskunft. Über den Stack to Reach Quotienten lassen sich die Rahmen einfacher vergleichen. Der China Rahmen ist auf jeden Fall kürzer als der Bianchi Rahmen bei einer vergleichbaren Sitzhöhe. Mehr wollte ich gar nicht feststellen. Es ging mir nur um die Widerlegung der Behauptung, dass Bianchi einfach China Rahmen umlabeln würde was definitiv Quark ist, da die Geometrie prinzipiell anders ist.
  5. benutzerbild

    naucrates

    dabei seit 09/2017

    Ein „schnelles Gravelbike“ mit 40/11 Übersetzung… Na zum E-Bike überholen reichts.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!