• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

SRAM Rival AXS-Rennradschaltung im Test: Jetzt springt der Funk über!

SRAM Rival AXS-Rennradschaltung im Test: Jetzt springt der Funk über!

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDQvc3JhbS1yaXZhbC1heHMtMjAyMS0xMy1zY2FsZWQuanBn.jpg
Mit der lang erwarteten SRAM Rival eTap AXS wird die Funkschaltung erschwinglich. Und zwar ohne Abstriche bei der Gangzahl: 2x12 und 1x12 Gänge stehen zur Wahl. Mehr noch: Es kommt ein revolutionär günstiges Powermeter hinzu und es gibt mehr Vielfalt bei den Kassetten. Ist das der Ultegra Di2-Killer? Wir haben die neue SRAM Rival eTap AXS bereits getestet.

Den vollständigen Artikel ansehen:
SRAM Rival AXS-Rennradschaltung im Test: Jetzt springt der Funk über!
 

bikehomero

MItglied
Registriert
11 November 2012
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
42
Wenn man die Rival mit nur dem 40er Kettenblatt fährt, ist dann die Übersetztung 1:4, sollte das doch als Hobyfahrer ausreichen, als Berggang 40/38 scheint mir auch vollkommen OK zu sein. Ich glaube ich stelle beim nächsten Rennrad auf Einfach um. Wenn man dann noch eine andere Kurbel nimmt und vielleicht ein leichtes Ritzelpaket, sollte mit den neuen Hebeln eine leichte und die ergonomisch beste eTap dabei rauskommen. Find ich toll.
 

Schwarzwaldyeti

Fünffach spezialisiert
Registriert
25 Mai 2011
Beiträge
6.814
Punkte Reaktionen
10.236
Wenn man die Rival mit nur dem 40er Kettenblatt fährt, ist dann die Übersetztung 1:4, sollte das doch als Hobyfahrer ausreichen, als Berggang 40/38 scheint mir auch vollkommen OK zu sein. Ich glaube ich stelle beim nächsten Rennrad auf Einfach um. Wenn man dann noch eine andere Kurbel nimmt und vielleicht ein leichtes Ritzelpaket, sollte mit den neuen Hebeln eine leichte und die ergonomisch beste eTap dabei rauskommen. Find ich toll.
Von welcher Kassette sprichst du? 10-38 gibts nicht (oder ich bin zu blöd zum Suchen). Wahrscheinlich meinst du 10-36. Und mir wären die Sprünge 13-15 und 15-17 eindeutig zu groß.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.351
Punkte Reaktionen
5.297
Da ich gerade von Campa Chorus auf Sram Force AXS umgestiegen bin. Gegenschalten wenn man die Automatik der ASX nutzt, kann keine mechanische Schaltung so perfekt.
Wenn ich gegenschalten will “fällt“ der rechte Daumen mit einer harmonischen Verzögerung dem linken hinterher, das geht kopfmäßig völlig automatisch (Verzögerung weil es sich nach meiner Erfahrung ein wenig harmonischer anfühlt wenn die Kette nicht vorne und hinten gleichzeitig “im Flug“ ist, die Verzögerung ist minimal, rechter Daumen beginnt sich zu bewegen ehe der linke stoppt, in der Musik würde man das vielleicht als sechzehntel einordnen oder so, wenn überhaupt).

Der ganz entscheidende Punkt ist aber dass ich häufig eben nicht gegenschalten möchte sondern der Blattwechsel mit den “zwei Gängen“ beim Wechsel zwischen stehend und Sattel zusammenfällt. Muss man der Elektronik dann etwa hinterherputzen weil die stur Gegenschaltverhätschelung macht?
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.351
Punkte Reaktionen
5.297
Fährt bei den Profis egtl. noch jemand mechanisch?
Ich sag's mal so: würde ich mein Geld damit verdienen genau auf die Uhr zu schauen würde ich dafür auch eher eine Casio nehmen als eine Rolex 🤷

(PS: mit was für Uhren werden eigentlich die Sportveranstaltungen gestoppt die von Festina gesponsort werden/wurden?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzwaldyeti

Fünffach spezialisiert
Registriert
25 Mai 2011
Beiträge
6.814
Punkte Reaktionen
10.236
Muss man der Elektronik dann etwa hinterherputzen weil die stur Gegenschaltverhätschelung macht?
Dann musst du den Modus ändern und die Verhätschelung rausnehmen (manueller Modus). Lässt sich aber im Fahren nur schlecht umschalten. Also musst du dich grundsätzlich entscheiden: gepampert oder nicht.
 

unsolizited

travelling on one leg
Registriert
12 September 2011
Beiträge
380
Punkte Reaktionen
199
Wenn ich gegenschalten will “fällt“ der rechte Daumen mit einer harmonischen Verzögerung dem linken hinterher, das geht kopfmäßig völlig automatisch (Verzögerung weil es sich nach meiner Erfahrung ein wenig harmonischer anfühlt wenn die Kette nicht vorne und hinten gleichzeitig “im Flug“ ist, die Verzögerung ist minimal, rechter Daumen beginnt sich zu bewegen ehe der linke stoppt, in der Musik würde man das vielleicht als sechzehntel einordnen oder so, wenn überhaupt).

Der ganz entscheidende Punkt ist aber dass ich häufig eben nicht gegenschalten möchte sondern der Blattwechsel mit den “zwei Gängen“ beim Wechsel zwischen stehend und Sattel zusammenfällt. Muss man der Elektronik dann etwa hinterherputzen weil die stur Gegenschaltverhätschelung macht?
Also bei Sram kannst du auch weiterhin selbst den Umwerfer bedienen. Also nicht auf die Automatik warten, sondern beide Schalthebel gleichzeitig drücken. Dann wechselt es das Kettenblatt ohne Gegenschalten.
 

unsolizited

travelling on one leg
Registriert
12 September 2011
Beiträge
380
Punkte Reaktionen
199
Dann musst du den Modus ändern und die Verhätschelung rausnehmen (manueller Modus). Lässt sich aber im Fahren nur schlecht umschalten. Also musst du dich grundsätzlich entscheiden: gepampert oder nicht.
Nicht wirklich, siehe oben. 🤓
Außerdem kann man bei Sram zusätzlich auch sehr einfach den Modus wechseln. Einfach die AXS Taste am Schalthebel drücken. Ist aber unnötig da Automatik und Manuell parallel genutzt werden können.
Weiß nicht wie es bei Shimano ist, kann mir aber nicht vorstellen, dass es da viel anders sein soll, wenn man sich mal mit der Bedienungsanleitung beschäftigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.351
Punkte Reaktionen
5.297
Also bei Sram kannst du auch weiterhin selbst den Umwerfer bedienen. Also nicht auf die Automatik warten, sondern beide Schalthebel gleichzeitig drücken. Dann wechselt es das Kettenblatt ohne Gegenschalten.
Also in der Art ein Knopf: volles Programm, beide Knöpfe: nur schleudern? Damit kann man wohl tatsächlich arbeiten (muss man aber zum Glück nicht ;))
 

Schwarzwaldyeti

Fünffach spezialisiert
Registriert
25 Mai 2011
Beiträge
6.814
Punkte Reaktionen
10.236
Weiß nicht wie es bei Shimano ist, kann mir aber nicht vorstellen, dass es da viel anders sein soll, wenn man sich mal mit der Bedienungsanleitung beschäftigt.
Ich habe darüber (DI2) keine Infos gefunden. Und ich habe mir, glaube ich, so gut wie alle Tutorials im Netz angeschaut. Aber das ist hier ja eh OT, es geht ja um SRAM. Außerdem ist die DI2 mittlerweile abgebaut und ich bin den Ärger los.
Also in der Art ein Knopf: volles Programm, beide Knöpfe: nur schleudern? Damit kann man wohl tatsächlich arbeiten (muss man aber zum Glück nicht ;))
Ist das jetzt einfacher, der Schaltung zu sagen, was sie nicht machen soll, als direkt zu sagen, was sie tun soll?🤔
 

unsolizited

travelling on one leg
Registriert
12 September 2011
Beiträge
380
Punkte Reaktionen
199
Also in der Art ein Knopf: volles Programm, beide Knöpfe: nur schleudern? Damit kann man wohl tatsächlich arbeiten (muss man aber zum Glück nicht ;))
Automatik: du schaltest mit dem linken Schalthebel in einen schwereren Gang, mit dem rechten in einen leichteren. Ob und wann das Kettenblatt gewechselt wird, erfolgt automatisch inkl. Gegenschalten.
(rechts/links kann man auch tauschen in den settings, das ist jetzt meine Einstellung)
Willst du z. Bsp. an einer Steigung aber erstmal stehend im großen Blatt rein und dann passend aufs kleine Kettenblatt wechseln (ohne Gegenschalten) und dich dann hinsetzten und weiter kurbeln, dann drückst du einfach links und rechts gleichzeitig und der Umwerfer schaltet runter. Hoch geht dann genauso oder du lässt es die Automatik machen.
Während die Automatik also die ganze Zeit aktiv ist, kannst du jederzeit, wann immer du willst das Kettenblatt wechseln indem du links und rechts gleichzeitig drückst. Dabei wird nicht gegen geschalten.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.351
Punkte Reaktionen
5.297
Ist das jetzt einfacher, der Schaltung zu sagen, was sie nicht machen soll, als direkt zu sagen, was sie tun soll?🤔
Nein, aber allemal besser als der Automatik ggf hinterherputzen zu müssen :)

Aber mich brauchst du nicht zu überzeugen, ich unterstelle den Motorschaltungen zwar ungesehen besser zu funktionieren, aber ich find's halt einfach nicht “sexy“, ich empfinde die Technik als das Gegenteil von eindrucksvoll. Ein Stellmotor der auf Knopfdruck eine von zwölf vorprogrammierten Positionen anfährt. Suuuper. Das finde ich ungefähr so eindrucksvoll wie einen elektrischen Dosenöffner.

Was zum Beispiel eindrucksvolle Technik ist: Tintenstrahldrucker. Der Kopf fährt pro Sekunde weiss Gott wie viele Zeilen ab (eine ganze Seite in wenigen Sekunden!) und das mit einer Präzision die ausreicht damit die Piezodüsen auf dreistellige DPI-Werte genau ihren Hauch von Pigment platzieren können. Und das ganze zum Preis von zwei Leichtbauschläuchen. Motorschaltung? Quietscht eine von zwölf vorprogrammierten Positionen an. Wenn das ein Reihenhaus ist, dann ist der Tintenstahldrucker Versailles und die Pyramiden in einem.

Mein nächstes Rad wird vermutlich trozdem elektronisch schalten und ich hoffe dass ich mich dann an ausgezeichneter Funktion erfreuen kann, aber ich habe definitiv keine Eile damit. Ich rechne nur damit dass mechanisch wegen Integration!-Integration!-Integration! und Hydrodruck bis dahin so sehr in die Nische gedrängt ist wie heute Rahmenschalter.
 
Zuletzt bearbeitet:

bikehomero

MItglied
Registriert
11 November 2012
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
42
Von welcher Kassette sprichst du? 10-38 gibts nicht (oder ich bin zu blöd zum Suchen). Wahrscheinlich meinst du 10-36. Und mir wären die Sprünge 13-15 und 15-17 eindeutig zu groß.
Ja, da hatte ich wohl was falsch in Erinnerung....habs gefunden:

10-11-12-13-14-15-16-17-19-21-23-26
10-11-12-13-14-15-16-17-19-21-24-28
10-11-12-13-14-15-17-19-21-24-28-33
10-11-12-13-15-17-19-21-24-28-32-36

Muss die Schaltsprünge mal für mich simulieren, ob ich da damit hinkomme.
 

Schwarzwaldyeti

Fünffach spezialisiert
Registriert
25 Mai 2011
Beiträge
6.814
Punkte Reaktionen
10.236
Ja, da hatte ich wohl was falsch in Erinnerung....habs gefunden:

10-11-12-13-14-15-16-17-19-21-23-26
10-11-12-13-14-15-16-17-19-21-24-28
10-11-12-13-14-15-17-19-21-24-28-33
10-11-12-13-15-17-19-21-24-28-32-36

Muss die Schaltsprünge mal für mich simulieren, ob ich da damit hinkomme.
Für mich wären die 10-26 und die 10-28 von den Schaltsprüngen i.O., aber mit 40/26 oder 40/28 möchte ich keine Steigung raufwuchten, wo selbst Profis bei Giro-Bergetappen teilweise 36/36 montieren lassen.
 

Thomthom

Kugelblitz
Registriert
9 Mai 2007
Beiträge
15.200
Punkte Reaktionen
9.398
Ich sag's mal so: würde ich mein Geld damit verdienen genau auf die Uhr zu schauen würde ich dafür auch eher eine Casio nehmen als eine Rolex 🤷

(PS: mit was für Uhren werden eigentlich die Sportveranstaltungen gestoppt die von Festina gesponsort werden/wurden?)
Lotus
 

MNOT

Aktives Mitglied
Registriert
28 April 2011
Beiträge
1.965
Punkte Reaktionen
929
...nur dem 40er Kettenblatt fährt, ist dann die Übersetztung 1:4, sollte das doch als Hobyfahrer ausreichen...
Ich würde mal behaupten, dass es viele Hobby-Fahrer gibt, denen das deutlich zu klein ist.
Mir ist jedenfalls häufig 52-12 und auch -11 schon zu klein.
In hügeligen Gegenden, gepaart mit Rückenwind, da kommt man schnell deutlich über 50kmh und ach schneller und das will man doch dann auch nutzen.
 

Bench

a Radler
Registriert
20 November 2016
Beiträge
1.046
Punkte Reaktionen
439
Als Hobbyfahrer hab ich als max 50-11 und das setze ich sooooo selten ein...
Würde mir jemand eine 12er Kassette oder ein 48er KB montieren, würde ich das vermutlich gar nicht merken.

Andererseits wäre ein kleinerer Gang bei 17% Steigung ab und an mal ganz nice...
 
Oben