• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Seltene Franzosen – jenseits von Peugeot und Co. – Infosammelthread

Ivo

Randonneur
Mitglied seit
16 Oktober 2008
Beiträge
5.575
Punkte für Reaktionen
6.806
Ein D. Louis steht hier noch zum Umbau bereit. ein kleiner Hersteller bekannt für seine schnelle Randonneusen. Ursprunglich in der Normandie ansässig, später umgezogen nach Paris.
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Mitglied seit
2 Mai 2017
Beiträge
5.302
Punkte für Reaktionen
5.600
Cycles Garmi aus Narbonne.
Interessanten Meral-Bauform Damen Rahmen habe ich hier noch zu stehen.
Infos aus dem www=0
805AA7CD-D7BB-43D3-9A0C-5973AE8273C0.jpeg
 

crispinus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
4.352
Punkte für Reaktionen
10.308
auch wenn ich keine Getriebenaben mag . .
 

Salamander

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Februar 2010
Beiträge
3.358
Punkte für Reaktionen
2.718
Ich leihe mir mal kurz dieses Bild von @Crocodillo aus seinem Faden "Le Schtroumpf" aus:



Angelötete Schalthebel auf dem Oberrohr, finde ich dort bei einem Nicht-Rennrad gar nicht mal ungeschickt. Ich meine sowas auch an einem Porteur gesehen zu haben, war das eine französische Spezialität? Oder gibt es dafür auch andere Beispiele, ich könnte mir vorstellen von der skurrilen Insel etwa.

Und hat jemand praktische Er-Fahrung damit?
 

Grautvornix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 September 2016
Beiträge
7.904
Punkte für Reaktionen
10.463
Ich leihe mir mal kurz dieses Bild von @Crocodillo aus seinem Faden "Le Schtroumpf" aus:



Angelötete Schalthebel auf dem Oberrohr, finde ich dort bei einem Nicht-Rennrad gar nicht mal ungeschickt. Ich meine sowas auch an einem Porteur gesehen zu haben, war das eine französische Spezialität? Oder gibt es dafür auch andere Beispiele, ich könnte mir vorstellen von der skurrilen Insel etwa.

Und hat jemand praktische Er-Fahrung damit?
Gibt es nicht von Sachs Schaltungen, die am Oberrohr ihre Hebel haben?
 

toddio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 September 2013
Beiträge
2.141
Punkte für Reaktionen
2.279
Ich leihe mir mal kurz dieses Bild von @Crocodillo aus seinem Faden "Le Schtroumpf" aus:



Angelötete Schalthebel auf dem Oberrohr, finde ich dort bei einem Nicht-Rennrad gar nicht mal ungeschickt. Ich meine sowas auch an einem Porteur gesehen zu haben, war das eine französische Spezialität? Oder gibt es dafür auch andere Beispiele, ich könnte mir vorstellen von der skurrilen Insel etwa.

Und hat jemand praktische Er-Fahrung damit?
Beispiele gibt es dutzendfach - hier ein Bridgestone. Vittorio in den NL baut das noch auf Wunsch, und sowohl Peugeot als auch Motobecane hatten Modelle mit 5/6-Gang Kettenschaltung und dem Hebel am Oberrohr.

Bridgestone-Submariner-Gold-Syncro-Memory-Fahrrad-RH-64cm.jpg
 

Salamander

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Februar 2010
Beiträge
3.358
Punkte für Reaktionen
2.718
Danke Euch für die Antworten.

Den dreieckigen Schalter von Sachs hatte ich sogar vor Augen, aber nicht mehr daran gedacht daß der keine Nabenschaltung ansteuert. Die Bonanza-Räder kenne ich latürnich, aber ich meinte schon Kettenschaltungen. Über weitere Beispiele würde ich mich freuen.
 

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
26.357
Punkte für Reaktionen
13.764
Rahmen aus MS (mit Schutzblechösen :daumen:), Farben wie Rossin. Den Namen kenne ich nicht, aber der Rahmen ist exquisit.
 

crispinus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
4.352
Punkte für Reaktionen
10.308
Wo steht der?
ist meine Größe und sowas mit Schutzblechösen ist die Krönung. . .
 
Oben