• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Seltene Franzosen – jenseits von Peugeot und Co. – Infosammelthread

fris

Stahl - was sonst ?
Mitglied seit
24 Oktober 2012
Beiträge
1.023
Punkte für Reaktionen
1.843
Mir fehlt hier ein Thread, der qualitativ hochwertige, französische Manufakturräder abseits des Mainstream von Peugeot, Motobecane und Gitane abbildet. Sollte ich aber einen ähnlichen Thread übersehen haben, dann bitte einen Hinweis, dann will ich nicht noch ein Faß aufmachen. Dann sollte der Admin das Ganze verschieben.



Ich möchte heute mit einem Bernard Carré aus Monteuil beginnen.

Ich habe den patinierten Rahmen hier im Forum (an dieser Stelle danke nach Frankfurt) erwerben können. Ob es an der Patina lag – aber Crosserrahmen werden selten für den Weg zur Eisdiele benutzt, oder am Umstand, dass die beiliegende Gabel nicht mehr die Originale war – jedenfalls hatte ich eine beachtliche Zeit zum Überlegen, bevor ich den Kauf klar gemacht habe. Normalerweise sind interessante Angebote im Forum in gefühlten Mikrosekunden vergriffen, aber hier war das nicht so und mein Zögern war nicht zu meinem Schaden.
Es stellte sich noch vor dem Versand heraus, dass die beiliegende Chromgabel beschädigt war, darum kroch ich in der Folge auf allen Börsen, die ich besuchte in den Gabelkisten herum, ohne je etwas Passendes zu finden. Kurzzeitig dachte ich mich am Ziel, als eine neuere Gazelle Gabel mit Cantilever Sockeln in meinen Besitz kam, von der ich die Baguetteträger -Anlöter entfernen ließ, als der Rahmen beim Richten war. „Selten mal so einen krummen Hund gehabt“ maulte mich der Rahmenbauer an, als ich das Teil wieder abholte. Klar, dass der “krumme Hund“ extra Geld fürs Gerade machen verschlang.
Dann stand die Sache erst mal wieder. Weil andere Projekte dazwischen kamen, aber auch weil die vorgesehene Gabel mit ihrer modernen Schrägschulter einfach nicht zum Rahmen passen wollte. Bis ich dankenswerterweise eine ältere Gazelle Gabel geschenkt bekam. Ich ließ mir Canti- Halter anlöten und versuchte dann einen zum Rahmen halbwegs passenden Grünton im Autozubehör zu finden. Aussichtslos. Weil das Ganze mit der Chromgabel ganz gut ausgesehen hatte, versuchte ich es dann erst mal mit einer silbernen Lackierung. Sah bescheiden aus. Wenn also Ton in Ton oder klassisches Silber nicht ging – ich wollte den Rahmen keinesfalls neu lackieren- warum dann nicht aus dem krummen einen bunten Hund machen? Ich suchte mir ein schönes Gelb, ich meine es war RAL cadmiumgelb und das Ergebnis seht ihr im Folgenden.
Der Purist mag einwenden, dass dieses Rad ein schlechtes Intro für diesen Thread ist, da es mit der holländischen Gabel nicht original ist und das Farbschema ( Rahmen und Gabel nicht gleichfarbig ) eher 10 Jahre nach der vermuteteten Rahmenentstehung gängig war. Das ist natürlich richtig, andererseits sind Rahmen von Carré hoch angesehen und seine Crosser recht selten - ich habe noch keinen sonst gesehen und deshalb auch vorzeigewürdig. Und es zeigt, mit welchen Schwierigkeiten wir mitunter zu kämpfen haben, wenn ein Fragment unter Respektierung des Originalzustands wieder fahrtauglich gemacht werden soll.






Diesen Samstag wurde es erstmalig bestimmungsgemäß eingesetzt und kam dann auch mal so richtig mit Dreck in Kontakt. Der Rahmenbauer hat seine Sache gut gemacht. Auch als ich wegen einer völlig beschlagenen Brille mehr oder weniger blind flog, hat es seinen Weg von ganz alleine gefunden und lief geradeaus wie auf Schienen. Hinterher wieder zuhause und den eingesauten Zustand betrachtend, kamen mir dann Zweifel, ob es solch materialmordenden Einsatzbedingungen weiter ausgesetzt werden sollte, oder ob nicht doch besser das einzige Alu-Rad im Stall, ein Hardtail MTB künftig die Dreckarbeit machen muss.













Jetzt ihr - ich weiß da sind noch viel tollere Räder in eurem Fundus.
 

Grautvornix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 September 2016
Beiträge
7.899
Punkte für Reaktionen
10.446
Wo seht Ihr da ne sinnvolle Begrenzung?

Also Meral wäre ein schon eher größerer Hersteller würde ich sagen, Baco vermutlich auch...

Charles Pelissier, hat er sicher nicht selbst gelötet:


Sein Bruder Francis meine ich hat auch unter seinem Namen Räder verkauft.

Valero, steht jetzt woanders:




Langlois, von BaCo:


 

merida 63

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2009
Beiträge
1.792
Punkte für Reaktionen
1.453
Urago Nizza.
Nr. 2 Ein wunderschön gearbeiteter Rahmen der LEIDER auf Grund eines Frontschadens wieder nach Frankreich ging.
Heute würde ich versuchen es zu richten.
frame.jpg
772309158.jpg
458166155.jpg
953027160.jpg


Nr 1 Urago mit Campa und franz. Teilen
12.jpg


3.jpg


6.jpg



Francis Pelissier
Rahmen aus den 20er Jahren, mit Pelissier Lenker /Vorbau, Naben, Steuersatz, Innenlager,.....


IMG_1524.jpg


IMG_1523.jpg


bei Gelegenheit mehr.
 

Dragon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Oktober 2015
Beiträge
2.902
Punkte für Reaktionen
3.376
Ah :cool:, ich gucke mir eh nur immer die Bilder an, lesen kann ich gar nicht:p:D.
Hatte nicht heute jemand geschrieben alle technischen Fragen seien hier doch eh schon besprochen worden und da gäb's nix Neues:rolleyes: Na dann brauchst Du ja auch nix zu lesen oder:D
 

Grautvornix

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 September 2016
Beiträge
7.899
Punkte für Reaktionen
10.446
Automoto ist wohl kein ganz kleiner Hersteller gewesen, verkam nach der Übernahme durch Peugeot 1929 zum reinen Marketing-Vehikel und wurde 1962 ganz platt gemacht.

Wie lange die typischen Details weiterverwendet wurden, weiß ich nicht, dieses hier soll von 1926 sein.

P1070659.JPG
P1070660.JPG
P1070662.JPG


Mein "Automoto PX10" aus der Endphase (schon unverkennbar Peugeot), also Ende der 50er bis 1962 - andere Bilder finde ich grad nicht:

P1070204.JPG
P1070205.JPG
 

fris

Stahl - was sonst ?
Mitglied seit
24 Oktober 2012
Beiträge
1.023
Punkte für Reaktionen
1.843
Wo seht Ihr da ne sinnvolle Begrenzung?
Ich habe zwar Manufakturrad geschrieben, aber das sollten wir nicht verbissen handhaben finde ich.
Wenn es was Besonderes ist, eher selten und nett anzuschauen, dann freuen wir uns doch alle dran. :)
Was ihr da zeigt finde ich prima. :daumen:
 

SirPolston

This one goes to eleven!
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
3.985
Punkte für Reaktionen
4.663
Top!

Ich habe auch ein schönes, aber leider total gecrashtes französisches Manufakturrad abseits des Mainstream... sehr schöne Details, wie ein Herzchen als Anschlag für die Schalthebelschelle, Aufschlagschutz für die Kettenstrebe und jede Menge Ösen...



Mehr Bilder hier: http://fotos.rennrad-news.de/s/16774
 
Oben