• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

danielito23

Aktives Mitglied
Registriert
25 November 2008
Beiträge
1.245
Punkte Reaktionen
2.919
Zur Ablenkung mal eine kleine Technikfrage.
Nur mal angenommen, dass ich mich für ein Edge 810 interessieren würde ;)
Warum gibt es da ein Bundle mit einem Geschwindigkeitssensor? Wird die Geschwindigkeit nicht auch über das GPS ermittelt?
Doch wird sie, im Endeffekt kommt es darauf an wie pedantisch Du bist :) GPS ist nur auf 15m (glaube ich!?) präzise in der 'freien Nutzung', deswegen hast Du z.B. auf Serpentinen im Hochgebirge häufig eklatante Fehler. Genauso auf dicht bewaldeten Strassen, da merke ich sehr oft, dass die Geschwindigkeit +/-10km/h abweicht, aber auf 95% aller Strecken(abschnitte) funktioniert es perfekt.
Nachdem mich meine Trittfrequenz nicht mehr interessierte, hab ich den Abnehmer abgebaut, sieht nämlich nebenbei bemerkt auch kacke aus und ist unnötiger Ballast ;-)

Die wichtigere Frage ist eher, warum Du nicht mal annimmst, dass Du Dich evtl. für den Edge 1000 interessieren könntest :D
 

dijo

Aktives Mitglied
Registriert
16 November 2014
Beiträge
286
Punkte Reaktionen
1.813
Ich glaub der Kombisensor GSC10 ist out, jetzt sind das zwei getrennte Sensoren. Einer kommt um die Hinterradnabe (vermutlich vorn auch möglich) und einer auf den linken Kurbelarm (also nicht-Antriebsseite), funktionieren beide also ohne Magnet. Die hab ich mir für mein Rollen-Rad zugelegt.
 
E

Essmann

...
Die wichtigere Frage ist eher, warum Du nicht mal annimmst, dass Du Dich evtl. für den Edge 1000 interessieren könntest :D

Pedant bin ich nicht, wenn es danach geht benötige ich nur einen Zettel und einen Stift ;)

Ich tendiere im Moment noch zum 810er ohne Bundle.

TF und HF sind mir eigentlich auch egal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bully

Klingberg - ja gerne
Registriert
22 Oktober 2008
Beiträge
2.721
Punkte Reaktionen
3.700
Moin,

Frage an die Edge "800 bis 1000"-Fahrer hier, habe ihr eine/mehrere Karte(n) von Garmin gekauft?

Ich fahre nur mit den freien Karten aus der OpenStreetMap, vorwiegend mit Velomap und OpenMTB. Aus meiner Sicht würde dem @Essmann empfehlen ohne Karte zu kaufen und lieber in eine Mirco-SD (8 GB) dazu zu nehmen.

Ich glaub der Kombisensor GSC10 ist out, jetzt sind das zwei getrennte Sensoren. Einer kommt um die Hinterradnabe (vermutlich vorn auch möglich) und einer auf den linken Kurbelarm (also nicht-Antriebsseite), funktionieren beide also ohne Magnet. Die hab ich mir für mein Rollen-Rad zugelegt.
Zum Teil gibt es das Bundle 810 + HF-Burstgurt + GSC 10 noch. Ich bin mit 800 und GSC 10 (drei Stück für 3 Räder) und HF-Sender, immer noch zufrieden. Einzig der Brustgurt wird von mir immer wieder geschrottet. Habe jetzt den vierten Gurt, wieder Polar, zwei Garmin- und ein Polar-Gurt sind bereits defekt, beim Sender einmal Batterie gewechselt.

:DDas Gewicht vom GSC 10 ist natürlich mit knapp 100 gr extrem hoch. Dazu noch 3 gr. für den Speichenmagnet + 6 gr. für den TF-Magneten in der Pedalachse (ich nehme Neodym-Permanetmagneten).:D
 

b_a

Hoppelhase
Registriert
25 Oktober 2012
Beiträge
3.689
Punkte Reaktionen
16.573
Ich hab meinen 1000er als Bundle mit einer Topo-Map (nicht von Garmin) gekauft, da ich das Teil auch zum Wandern nutzen wollte. Bei meinen Urlaubsfahrten in Italien und Frankreich der letzten 2 Jahre fand ich die OSM Karte jedoch völlig ausreichend...
 

Claw

Aktives Mitglied
Registriert
6 Juli 2014
Beiträge
3.579
Punkte Reaktionen
7.215
Viel Spaß und gutes Gelingen. Es sieht ja auch so aus, als wenn sich @Silki und @frischluftjunky ebenfalls ganz locker ihren Aufnäher holen.
Die Festive waren ja einfach in diesem Jahr - Bei diesem absoluten Traumwetter. Heute war es kalt, aber sonnig. Am Laacher See hatte jemand den Kühlschrank offen gelassen. Da ging es ins Tal 5°C runter...

24105148gm.jpg


24105188qs.jpg


24105189pe.jpg
 

Bergfloh16

Aktives Mitglied
Registriert
29 September 2009
Beiträge
986
Punkte Reaktionen
2.709
Ich durfte heute auch arbeiten. Bei dickem Nebel und 0,5 Grad ging es Richtung Arbeit :D. Bei strahlendem Sonnenschein und 7,5 Grad wieder nach Hause. Jetzt senkt sich die Nebelsuppe so langsam wieder gen Boden und trübt alles ein.

Herzlichen Glückwunsch an alle die die 500 km schon geschafft haben:daumen:. Dazu bräuchte ich schon auch Urlaub (das Wetter passt ja), und viiiieeeel guten Willen das zu machen.;)
 
E

Essmann

Boah @Bully ,
mach es nicht so kompliziert.

Ich möchte vorhandene gpsies-Routen abfahren und/ oder meine Strecken bei Strava hochladen.

Meine Polar M400 Laufuhr zeichnet es auf, man kann aber keine Strecken "abfahren".
 

Klaus1

Randonneur
Registriert
26 Mai 2008
Beiträge
9.070
Punkte Reaktionen
7.310
Also klein Essmann nun mal zu dir. Solltest Du den ganzen Schnicki Schnacki Kram nicht brauchen würde der 800er Egde auch reichen.
Zu den Karten, ich habe cn und Topo Deutschland. Karten sind sehr gut, aber teuer, was mich schon immer ärgert. Bei 5 Navis im Haushalt kommt da eine stattliche Summe zusammen plus nochmal die kostenpflichtigen Updates. Man hat immer nur 1 CN oder Topo pro Gerät, für das nächste Gerät darf man dann die gleiche Karte bei Garmin noch einmal kaufen.
Jetzt haben wir uns zwei neue 64S gegekauft, brauchen wir für unsere Wanderungen und Radreisen, da habe ich Garmin jetzt voller Überzeugung im Regen stehen lassen und bin auf die OMS Freizeitkarte ausgewichen. Die Karte steht den Garminkarten in nichts nach und kostet nichts.War damit jetzt schon mehrmals im Wald, alles wunderbar.
Übrigens wenn jeman Interesse an einem 62S hat, mit Topo Deutschland 2010 und CN , kann ihn für gesamt 80€ haben. Das Gerät hat obligatorischen Gebrauchsspuren, funzt einwandfrei, Karabiner ist dabei. Das Gerät ist ein richtiges Outdoor Gerät, und wird mit 2 AA Batterien befeuert. Allerdings verwende ich nur Eneloop schwarze Akkus, der Umwelt zuliebe.
Den 62 oder jetzt 64 montiere ich bei meinen Brevets ans Rad, da größerer Bildschirm , verlässlicher als ein Egde und kann jederzeit neue Akkus nach schieben. Man kann das Gerät auch Herzfrequenz und Trittfrequenz anzeigen lassen, ja sogar Fische kann man damit fangen:daumen: Boote navigieren und Geo Coachen.
 

Manu75

Aktives Mitglied
Registriert
25 August 2014
Beiträge
433
Punkte Reaktionen
1.812
@Bully , @Essmann : Ich habe mich damals beim Kauf des 810 für das Bundle mit GSC10 aber ohne Karten entschieden und bin mit einer freien OpenStreetMap Karte (Kowoma) unterwegs. Bei der Streckenplanung bin ich, nachdem ich mich mal bei GPSies versucht hatte und irgendwie der Knoten im Kopf nicht geplatzt ist, bei BaseCamp "hängen" geblieben und plane dort neue Strecken.
 

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Registriert
2 März 2011
Beiträge
6.273
Punkte Reaktionen
10.022
Ich vermute mal, dass Du die Bleche am Koga an Befestigungsösen verschraubt hast. Die Raceblades Long haben kleine Befestigungsbleche an den Achsen, wo die Streben angeklippst werden. Du lässt dann bei der Montage die Federn am Schnellspanner weg. Außerdem verschraubst Du zwei Bleche an den Bremsbefestigungen, das geht ziemlich einfach. @SprintLooser hatte geschrieben, dass die Bleche zukünftig aus Metall sind, aktuell sind die aus Kunststoff und brechen schon mal ganz gern durch.

Anhang anzeigen 294479
Die Bleche bleiben Plastik. Oder meinst du die Befestigungsstege? Die waren und sind schon aus Metall.
Das was zu Metall wird, sind die Clipse in den Blechen :D

Die Feder lasse ich eigentlich nicht weg. Aber das kann jeder so halten, wie er will.
 
I

igliman

So, ne schicke Crosserrunde absolviert.
Geil wars. 95 Minuten, teils chilling, teils nahe am Maximalpuls, teils schnelle Abfahrten, glitschige kleine Pfade, Matsch, Schmutz und vor allem die Sonne im Gesicht. Was will das Radlerherz mehr...

Zum Thema Edge, @Essmann Du wirst recht schnell die Sensoren für Trittfrequenz und Speed nachrüsten. Zu was kauft man sich ein Gerät das solche Funktionen vedient denn sonst? Und das merkt man sehr schnell. Habe ich auch. Habe zu Beginn auch "nur" HF gekauft und sehr schnell gemerkt, dass ich den GSC10 gerne hätte und zwar für Renner und Crosser... In dem Fall solltest Du dich für ein Bundle inkl Sensoren entscheiden! TF ist echt ein sehr gutes Feature welches fur mich aktuell eine maßgebliche Grösse während meinem Training ist! Spar da nicht!
Ob es nun ein 520, 810 oder 1000 sein soll, wird sich weisen.
 

tourer-hst

Aktives Mitglied
Registriert
7 August 2007
Beiträge
2.498
Punkte Reaktionen
10.865
hallo,
bin seit Mai auch stolzer Besitzer eines Edge810, nachdem ich etliche Jahre das Edge800 bis zu seinem Totalausfall genutzt hatte. Im gebrauch ist das Bundle mit den beiden Zusatzsensorwn für TF und Geschwindigkeit.
Das Schöne ist, das das 810 auch dei alten Sensoren vom 800er erkennt. So kann ich den vollen Funktiunsumfang an 2 Rädern nutzen.

Speziell bei den langen Strecken schaue ich auf HF und TF; die Geschwindigkeit ist da meistens nebensächlich :rolleyes:.
Als Kartenmaterial habe ich die Downloads von Velomap genutzt. Neue Strecken werden dort ziemlich schnell integriert.
 

MarkusSIC

Aktives Mitglied
Registriert
23 Oktober 2013
Beiträge
1.612
Punkte Reaktionen
8.000
Wie sieht es mit der Akkuleistung des 1000ers aus?

Ich schiele momentan auf den 520er, für mich das optimale Gerät unter den aktuellen Garmins.

Gesendet von meinem GT-I9195I mit Tapatalk
 

Claw

Aktives Mitglied
Registriert
6 Juli 2014
Beiträge
3.579
Punkte Reaktionen
7.215
Wie sieht es mit der Akkuleistung des 1000ers aus?
Kommt drauf an, welche Funktionen man an hat. Mit BT, WLAN, Glonass und auto. Licht sind es 10% verbrauch pro Stunde. Schaltet man alles ab, dann sind es weniger als 5% pro Stunde.

Der 520 hat halt so einen Mikrospeicher - hatten wir glaube ich hier schonmal. Der EDGE 1000 ist die Eierlegendewollmilchsau.
 

Bully

Klingberg - ja gerne
Registriert
22 Oktober 2008
Beiträge
2.721
Punkte Reaktionen
3.700
Boah @Bully ,
mach es nicht so kompliziert.

Ich möchte vorhandene gpsies-Routen abfahren und/ oder meine Strecken bei Strava hochladen.
Sorry Dirk,
aber das Ganze ist nicht einfach. Wie @Claw bereits schrieb hast du mit dem 1000er alles. Ob du WiFi und Bluetooth für Livetracking benötigst ist deine Entscheidung.
Wenn du nur eine Strecke abfahren willst reicht vielen Radfahrern auch die Edge 500er-Serie (was da aktuell ist weiß ich nicht). GPSies-Route nach Basecamp übertragen, Krümmelspur von Basecamp zum 5x0 und gut ist. Die 500er-Serie kann keine Karten und somit auch dich nicht routen wie ein Autonavi. Aber eine Strecke abfahren nach einer Krümelspur soll auch gut gehen. Nachtrag siehe @igliman
Die 800er-Serie kann ich empfehlen. Karten frei von Velomap fürs Rennrad, OpenMTB fürs MTB/Trekkingrad, OSM fürs Auto und irgendwoher habe ich auch noch eine Marinekarte fürs Boot:). Mein 800er verdaut alles und ich habe ihn bei jeder Reise auch ohne Rad mit. Fremde Stadt, egal, der 800er hat alle Touri-Punkt drin. Punkt/Straße/Dorf eingeben und der 800er routet mich wie ein Autonavi. Ich habe immer die drei Karten für Rennrad, Trekking und Auto auf der SD-Karte. Was benötigt wird aktiviere ich, den Rest deaktivieren und fertig. Für mich ist bereits der 800 die Eierlegendewollmilchsau. Für die Langstrecke ist noch ein externer Akkupack hilfreich, gerade beim Routen finde ich die Laufzeit zu gering (ca. 6 Std.).

Hier im Forum sind bereits viele Beiträge zum Für und Wider 5x0/8x0/1000.
 
E

Essmann

Vielen Dank erst einmal, Jungs. :daumen:

Ich werde mich dann noch einmal intensiv mit dem 520er und dem 810er beschäftigen.

WIFI, Bluetooth oder Livetracking benötige ich auf gar keinen Fall. Wie gesagt: Es wäre völlig ausreichend wenn ich bestehende gps-Routen abfahren kann. Bei einem "richtigen" Fahrrad-Navi bin ich mir auch noch gar nicht sicher. Bisher bin ich eigentlich immer noch dahin gekommen, wo ich ursprünglich auch hin wollte. Zur Not würde ich das Iphone aus der Tasche nehmen damit ich mich grob orientieren kann.

So denn, Tapete klebt; ... einmal durchschnaufen, Laufschuhe an und los :)
 
Oben