• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

I

igliman

AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Auf jeden Fall...






...geht es mir genau so!

Ich muss mir echt jede sportliche Bewegung rauspressen.

Aber mit dem Fahrrad zur Arbeit finde ich an sich super. Macht auch bei Dunkelheit riesig Spaß.
Mir geht es oft so, dass ich, bevor ich "aufsitze", denke, "...wie bescheuert musst Du eigentlich sein, bei der Dunkelheit und Kälte...", aber wenn ich dann 5 Minuten gefahren bin, oder auf der Arbeit angekommen bin, weiß ich warum ich geradelt bin.

Also, rauf auf den Bock und los gehts!!!
 

mhenze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Oktober 2011
Beiträge
831
Punkte für Reaktionen
156
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Dunkelheit, kurze Tage und Eisglätte sind nicht das Problem - dagegen hilft die passende Ausrüstung, aber bei so stürmischem Wetter lasse ich das Rad lieber stehen. Habe gestern morgen stellenweise die ganze Strassenbreite gebraucht. Und da ich heute woanders übernachte müsste ich heute und morgen mit dem Rad fahren - das ist mir anhand der Prognose vom DWD dann doch zu heikel.
 

Efix

Hallebaadkapp
Mitglied seit
24 September 2010
Beiträge
3.672
Punkte für Reaktionen
831
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Die 2x täglichen 20 Minuten frische Luft sind wunderbar! Werd ich nass, so what, ich trockne ja auch wieder. Gibt keine schönere Genugtuung, als an einem kilometerlangen Rattenschwanz an warmgepupsten, im Stau stehenden PKW entlangzudefilieren
 
P

pepper.salt

AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Die 2x täglichen 20 Minuten frische Luft sind wunderbar! Werd ich nass, so what, ich trockne ja auch wieder. Gibt keine schönere Genugtuung, als an einem kilometerlangen Rattenschwanz an warmgepupsten, im Stau stehenden PKW entlangzudefilieren
Du Glückliche! Ich hab 2000m zur Arbeit :mad:
 

whitewater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Juli 2008
Beiträge
11.825
Punkte für Reaktionen
2.545
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Das ist doch der Trick an der Sache. Die Pflicht zur Arbeit zu gehen nutzen, um auch im Winter nicht komplett abreissen zu lassen. Klar, letzten Sonntag war das Wetter gut, da war es keine Frage, ob eine Runde oder nicht. Unter der Woche, wenns duster ist, regnet etc, nach der Arbeit nochmal extra los finde ich viel schwieriger.
 

whitewater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Juli 2008
Beiträge
11.825
Punkte für Reaktionen
2.545
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Ich fahre jeden Tag 33 km einfach zur Arbeit und das bei JEDEM Wetter.

Sind unter der Woche über 300 km Training. Im Winter gibt es kein besseres Training, ohne Arbeit würde ich diese km Leistung niemals fahren
Ohne Arbeit hätt ich wohl mehr Zeit fürs Training, evtl. wär das Kleingeld für die Verschleissteile knapp...
SCNR
 

Soli-Ritchey

MItglied
Mitglied seit
2 August 2010
Beiträge
713
Punkte für Reaktionen
11
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Ich meinte wenn ich nciht mit dem Rad in die Arbeti fahren würde, würde ich nie auf diese km Zahl kommen
 

applewoi

Kein Titel
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
3.794
Punkte für Reaktionen
1.585
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Die 2x täglichen 20 Minuten frische Luft sind wunderbar! Werd ich nass, so what, ich trockne ja auch wieder. Gibt keine schönere Genugtuung, als an einem kilometerlangen Rattenschwanz an warmgepupsten, im Stau stehenden PKW entlangzudefilieren

Das haste aber schön gesagt.

Bleibt mir noch zu ergänzen, wenn ich auf dem Weg zur Maloche genug bekloppte Autofahrer angebrüllt habe, bin ich morgens im Büro wunderbar entspannt. :D
Ausserdem gibbs Pungde fürn Winderpokal...:lutsch:
 

Efix

Hallebaadkapp
Mitglied seit
24 September 2010
Beiträge
3.672
Punkte für Reaktionen
831
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Das haste aber schön gesagt.

Bleibt mir noch zu ergänzen, wenn ich auf dem Weg zur Maloche genug bekloppte Autofahrer angebrüllt habe, bin ich morgens im Büro wunderbar entspannt. :D
Ausserdem gibbs Pungde fürn Winderpokal...:lutsch:
Da sachste was - heut war Regen UND Gegenwind UND ein Autofahrer mein Feind :D
 

Cyclocycler

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
2.195
Punkte für Reaktionen
841
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Heute mal wieder mit dem Rad zur Arbeit? Was meint ihr, ich bin in diesen schäbigen Wintermonaten mit den kurzen Tagen oft ohne Motivation, und ihr?

LG
Dirk :)
Denk einfach an Fahrradkuriere, die den ganzen Tag bei diesem Wetter unterwegs sind:D
 
F

freiradler

AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Denk einfach an Fahrradkuriere, die den ganzen Tag bei diesem Wetter unterwegs sind:D
Jaja, und wenn Du denn Job mal jahrelang gemacht hast und dann was "Ordentliches" arbeitest, hast Du auch keinen Bock mehr im Winter mit dem Rad zur Arbeit zu fahren.

Mir geht es jedenfalls so.

Allerdings haben wir bei uns im Radladen Jobtickets und ich mach auch tagsüber Probefahrten nach den Reparaturen.
Da biste froh, wenn Du nicht auch noch um 19:30 für ne halbe Stunde bei Dreckswetter und im Dunklen auf'S Rad mußt.

Wenn's nicht regnet sieht das Ganze wieder anders aus.:)
 

virenque

Dopingopfer
Mitglied seit
8 Januar 2005
Beiträge
2.369
Punkte für Reaktionen
268
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Du Glückliche! Ich hab 2000m zur Arbeit :mad:
Die Strecke fährst du dann aber mit dem Auto, oder?

Ich fahre jeden Tag 33 km einfach zur Arbeit und das bei JEDEM Wetter.

Sind unter der Woche über 300 km Training. Im Winter gibt es kein besseres Training, ohne Arbeit würde ich diese km Leistung niemals fahren
Respekt! Das erfordert ne Menge Motivation und Disziplin. Wieviel Jahre machst du das schon so?
 
P

pepper.salt

AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Die Strecke fährst du dann aber mit dem Auto, oder?
Schon zu 75% mit dem Fahrrad. :)
Zu 25% aber doch dem Auto, wenn ich morgens schon weiß, daß ich direkt nach der Arbeit transportieren (Einkauf) oder weiter wegfahren muß. Oder wenn es morgens so richtig schüttet, daß ich mir schon überlege, ob ich mich wegen 2000m so richtig naß auf dem Rad mache. Leichter Regen ist aber kein Problem: durch!

Wobei die 2000m ja 4* am Tag sind, da ich in der Stunde Mittagspause heim mache :aetsch:

Im Sommer bei schönem Wetter schlüpfe ich gerne mal in die Inliner.
 

svenski

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juli 2010
Beiträge
3.301
Punkte für Reaktionen
2.694
2 x 10 km Ampelintervallsprints am Tag, bei jedem Wetter außer Tiefschnee oder Glatteis.

Motivationsprobleme gab es nur am Ende des letzten Winters: Ja, ich kann bei Kälte fahren. Nein, ich möchte das aber nicht mehr...

Im Moment ist's ok, und richtig nass werden finde ich nur auf dem Hinweg blöd. Mir gehts einfach besser, wenn ich regelmäßig kurbele. Vor und nach längeren Rennrad-Einheiten zwing ich mich manchmal, nicht ganz so reinzutreten. Aber eine gute Grundlage ist das allemal, außerdem knapp die Hälfte meiner Kilometerleistung...

Gruß, svenski.
 

lenkerbruch

Hobbygurke
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
593
Punkte für Reaktionen
61
AW: Mit dem Rad zur Arbeit

2 x knapp 5 km, die ich auch bei Sturm, Regen und Schnee nicht missen möchte. Dafür das Auto zu nehmen erwäge ich nicht einmal, höchstens wenn ich im Bereitschaftsdienst mitten in der Nach nochmal ausrücken muss. Wenn ich es gut mit mir meine, laufe ich. Wenigstens findet man im Krankenhaus immer irgendwo eine Dusche.
 
P

pepper.salt

AW: Mit dem Rad zur Arbeit

Wenn im Winter morgens frischer Schnee liegt, ist's geil mit'm MTB zur Arbeit :D , da freue ich mich schon drauf.
Da fahre ich ausnahmsweise gerne auch mal früher los und 'n schönen Umweg.
 
Oben