• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mal eben schnell ne kleine Bastelfrage

rahhdler

Neuer Benutzer
Registriert
28 November 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
weiß jemand, ob man an einer Shimano 600 tricolor Bremse Polymerzüge ranhängen kann, oder muss es Edelstahl sein? Ich habe bei Bike Components über das Polymer-Bremszugset BC-9000 gelesen, dass es nur mit bestimmten Bremsen kompatibel sei, weil man andere Bremsen nicht so festziehen kann und der Zug dann eventuell rausrutscht. Wisst ihr ob das für die 6400er Bremsen auch zutrifft?
Gruß rahhdler
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Registriert
27 August 2012
Beiträge
10.161
Punkte Reaktionen
11.283
Hallo,
weiß jemand, ob man an einer Shimano 600 tricolor Bremse Polymerzüge ranhängen kann, oder muss es Edelstahl sein? Ich habe bei Bike Components über das Polymer-Bremszugset BC-9000 gelesen, dass es nur mit bestimmten Bremsen kompatibel sei, weil man andere Bremsen nicht so festziehen kann und der Zug dann eventuell rausrutscht. Wisst ihr ob das für die 6400er Bremsen auch zutrifft?
Gruß rahhdler
Darf ich mal fragen warum du das machen willst , welche Verbesserung erwartest du davon ?
Die Bremszangen sind mit stinknormalen Hüllen und Seilen die es von z.B. Shimano auch als Meterware bei jedem Händler gibt gut bestückt :oops:
 

Banani

Aktives Mitglied
Registriert
25 August 2019
Beiträge
249
Punkte Reaktionen
544
Was wäre dein Vorschlag? So aufbauen wie's ist?
Wenn es mein Rad wäre würde ich den Lack ausbessern. Wenn man das gut und gründlich macht, wird die Ausbesserung oft unsichtbar oder zumindest kaum störend. Dabei bleibt die Originalität des Rades erhalten. Neulack kann man dann immer noch machen. Wenn aber erstmal neu lackiert wurde, wird das Rad nie wieder „original“, falls einem sowas wichtig ist.
 

rahhdler

Neuer Benutzer
Registriert
28 November 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Darf ich mal fragen warum du das machen willst , welche Verbesserung erwartest du davon ?
Die Bremszangen sind mit stinknormalen Hüllen und Seilen die es von z.B. Shimano auch als Meterware bei jedem Händler gibt gut bestückt :oops:
Ich bin nicht vom Fach und bau gerade mein erstes Fahrrad auf. Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen dass Polymerzüge besser sein sollen, da dachte ich mir das brauche ich auch..... Aber wenn das bei den alten Bremsen nix ausmacht, nehm ich wohl lieber die günstige Variante :)
 

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Registriert
20 Januar 2012
Beiträge
37.008
Punkte Reaktionen
41.616
Ich bin nicht vom Fach und bau gerade mein erstes Fahrrad auf. Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen dass Polymerzüge besser sein sollen, da dachte ich mir das brauche ich auch..... Aber wenn das bei den alten Bremsen nix ausmacht, nehm ich wohl lieber die günstige Variante :)
Ich würde nicht die billigsten Züge nehmen, sondern eine gute Qualität, in deinem Fall rate ich zu Shimano. Die funktionieren gut und der Rest ist Esotherik bei so altem Zeug.
 

gridno27

Plastik Sammler
Registriert
20 April 2010
Beiträge
2.904
Punkte Reaktionen
5.624
Renner der Woche
Renner der Woche
Nö, bei solchen Patronenlagern nicht mehr.
Bei älteren Lagern gibts nen Konterring, da wäre ein Hakenschlüssel gut. Geht aber zur Not auch mit Schraubenzieher und Hammer (wenn auch nicht die feine Art. :)

Aber - bei diesen Patronenlagern sind auf beiden Seiten die gleichen Aufnahmen für das passende Tool, ohne Konterring oder sowas.
statt Schraubendreher lieber ein Stück Hartholz sonst gibt's beim Alu-Konterring unschöne Kerben vom Schraubendreher ...
 

Recordfahrer

...freut sich auf wärmeres Wetter
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
2.986
Punkte Reaktionen
1.032
Renner der Woche
Renner der Woche
Den Tip mit Heiß und Kalt les ich immer wieder. Habs versucht und bin noch Nieeeeee zueinem befriedigenden Ergebnis gekommen. Weder beim Einpressen, auch wenn ich das Lager im Eisschrank hatte, noch beim Demontierten wenn ich mit Föhn und Heißluftföhn von Leister dran gegangen bin.
Würde mich mal interessieren wer damit positive Erfahrungen gemacht hat. Bei Großteilen kann ichs ja noch verstehen , Schweißflamme und Vorschlaghammer, aber bei unserem Gefrickel und diesen Alu, Carbon und Stahlsorten Mischungen hab ichs sogar aufgegeben es überhaupt zu versuchen. Trotzdem, Ring ist raus!

Bei mir waren es Ersatzlager für ein Cosmic Carbon SSC Vorderrad. Aus dem Gefrierfach genommen, plupsten die in die Aussparung rein, fertig. Leider muß ich die wohl wieder tauschen, im Rahmen eines Tausches des besagten Laufrades gegen ein DT Swiss 1100 ARC Dicut durfte ich feststellen, dass die Kackdinger ein wenig knorpeln
.

das funktioniert nur wenn du dabei das Lied singst:
Hihi-das Lied wurde in den USA mal in einer Werbung für Hämorrhoidensalbe verwendet. Die Erben von Johnny Cash waren "not amused" und verklagten den Hersteller.




Es hängt einfach von der Ausführung ab , ein Lack fett aufgepritzt kann auch schon mal wie eine Pulverschicht aussehe , eine Pulverschicht aus feinkörnigem Granulat wie Lack ....
Leichter Vorteil Lack ist m.E. man kann es ausbessern bei kleinen Schäden , Pulver nicht .
Leichter Vorteil Pulver ist dagegen es ist einfach wiederstandsfähiger gegen Beschädigungen .

Sag niemals nie-an meinem Stahlrad entdeckte ich einige Jahre nach einer Pulverung einen ziemlichen Rostschaden am Gewindeeinsatz für einen Startnummernhalter unter dem Oberrohr. Den rostunterwanderten Bereich habe ich vorsichtig entfernt und dann mehrere Lagen Hammerite draufgegeben. Der Rotton stimmt zwar nicht ganz, aber da nicht im Sichtbereich, war mir die Rostschutzeigenschaft in dem Moment wichtiger. Das ist jetzt bestimmt 12 Jahre her-und immer noch gut.
 

RoKaDo

Aktives Mitglied
Registriert
30 Juni 2017
Beiträge
7.466
Punkte Reaktionen
13.011
# 15.JPG


Kann mir jemand von den Angelshopspecialisten sagen welche Hebelchen da wohl passen könnten?
 
Oben