• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mal eben schnell ne kleine Bastelfrage

Mihau

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
102
Punkte für Reaktionen
127
Nachdem mich @Flat Eric freundlich darauf hingewiesen hat, dass man erst denken und dann suchen sollte, würde ich an diesem heiligen Ort noch einmal nach Rat fragen:
Der Sohn einer Arbeitskollegin fährt mit einer alten Rostlaube durch die Stadt. Eigentlich wollte ich nur die Bremsen erneuern, aber wenn, dann machen wir es richtig.
Verbaut war eine Positron Schaltung mit 6-fach Schraubkranz.
@mic-robi hat mir eine Shimano Light Action, inklusive Umwerfer und 6-fach Schalthebeln quasi geschenkt.

Das Problem ist, dass es keine Sockel für Rahmenschalthebel gibt. Ich wurde auf folgende Option aufmerksam gemacht. Jetzt ist die Frage, woher kriegt man so eine Schelle? Gibt es irgendwelche Schalthebel in 6-fach-Shimano, Index, Schelle? Ist das viel zu viel Aufwand für ein Studentenstadtrad? Soll ich einfach Friktionshebel nehmen?
 

blow.torch

Mostly Harmless
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
659
Punkte für Reaktionen
850
[...]
Das Problem ist, dass es keine Sockel für Rahmenschalthebel gibt. Ich wurde auf folgende Option aufmerksam gemacht. Jetzt ist die Frage, woher kriegt man so eine Schelle? Gibt es irgendwelche Schalthebel in 6-fach-Shimano, Index, Schelle? Ist das viel zu viel Aufwand für ein Studentenstadtrad? Soll ich einfach Friktionshebel nehmen?
Ich hab genau so eine rumliegen. Mit Schrauben und Sockeln, ohne Schalthebel. Deine Rahmenschalen musst du wie in der Option zu sehen etwas mit einer Schlüsselfeile nach arbeiten. Ich "schenk" Dir das Ding gegen Porto oder Abholung (Bonn). Bei Interesse eine UH aufmachen.

Gruß ...
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Mitglied seit
2 Mai 2017
Beiträge
5.864
Punkte für Reaktionen
6.681
Fährst Du denn zu dem alten Geraffel auch eine alte Kette (1/2" x 3/32") oder
evtl. eine neuere die schmaler ist?
Ausserdem sollte die Kettenlänge passen und die Federspannung vom Schaltwerk,
gerade das GS macht da sonst schon mal Probleme.Bei alten Zahnkränzen kannst Du zur Not auch noch mal eine Kette mit 1/2 x 1/8 testen.
Ist zeitlich passende NOSige Regina, ich hatte aber schon ne breitere sowie eine modernere dran... alles gleich blöd.
Packe morgen nochmal ne andere Kette drauf und mach die lieber zu kurz als zu lang und schau mal ob dann der wrap stimmt:)
 
Zuletzt bearbeitet:

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Mitglied seit
2 Mai 2017
Beiträge
5.864
Punkte für Reaktionen
6.681
@RoKaDo So sieht die Spannung aktuell aus.
Da kann noch nen Glied raus oder?

Gross gross
17B7F361-28CE-4E27-BAD0-63A5EE649018.jpeg
61EA4F49-B191-4B8E-A7B8-ABD018D26CBA.jpeg

Klein klein
3B0DC180-337E-4DBE-AB4B-73E0936462AB.jpeg
2997431E-C3EF-437B-A681-700CA5A33E2B.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

radradrad

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Dezember 2009
Beiträge
474
Punkte für Reaktionen
369
Vielen Dank für die Hilfe! D.h. mit dem entsprechenden Werkzeug kann ich das Lager ausbauen und zerlegen, reinigen und fetten. Das wäre dann mit Sicherheit mal eine Maßnahme. Ich hab leider momentan keinen Schraubenschlüssel, der dünn genug ist um die beiden Schrauben zu lösen, die dazu anscheinend da sind. Vorhin hab ich den kompletten Verschluss zerlegt und mal gereinigt... kann auch nicht schaden...

Die Nabe ist eine Maillard. So steht es mal drauf:
Anhang anzeigen 807880

Das mit den Speichen war mir so auch nicht bewusst. Ich dachte, es gäbe vielleicht bestimmte Speichen die dann exakt zu dieser Felge passen. Ansonsten messe ich die Speichen einfach mal aus und schau mich dann mal um, was es so gibt.

Danke für die ganzen Infos! :)
zum Auseinanderbauen und Reinigen würden dir erstmal zwei normale Schraubenschlüssel reichen.
Zum Einstellen und Kontern brauchst du dann mindestens einen passenden flachen Konusschlüssel zusätzlich.
 

peter_blfd

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 August 2011
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
17
@RoKaDo So sieht die Spannung aktuell aus.
Da kann noch nen Glied raus oder?

Gross gross
Anhang anzeigen 807894 Anhang anzeigen 807895
Klein klein
Anhang anzeigen 807896 Anhang anzeigen 807897
Hallo,
zum Wrap:
Dein Parallelogramm vom Schaltwerk steht fast 90° zur Kettenstrebe, wenn Du das flacher einstellen kannst
dürfte das springen aufhören (kann mich evtl. irren, kenne die ollen Campa nicht so gut, im Web müssten Bilder zu finden sein)
Ansonsten hängt die Kette etwas durch, Feder vom Schaltwerk müde? etwas mehr Spannung hilft auf jeden Fall
Jetzt haste so viel gewechselt, das Schaltwerk auch?(nur fürn Test)
mfG
Peter

edit:
was ich da schrieb: "flacher einstellen" ist Quatsch. Der Winkel vom Schaltwerk zur Kettenstrebe ergibt sich aus Kettenlänge und Position des Hinterrades (und Schaltauge, aber das ist ja fix). Also Rad nach hinten, wie Skandsen schon schrieb (Kettenkürzung für arme sozusagen) und Federspannung prüfen/erhöhen
 
Zuletzt bearbeitet:

RoKaDo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Juni 2017
Beiträge
6.274
Punkte für Reaktionen
11.061
So sieht die Spannung aktuell aus.
Da kann noch nen Glied raus oder?
Joo, aber eins geht schlecht....Kette würde ich jedenfalls kürzen.

Wenn es dann immer noch nicht richtig funktioniert, schau die
noch die Federspannung vom GS an, die kannst auch noch ändern.
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Mitglied seit
2 Mai 2017
Beiträge
5.864
Punkte für Reaktionen
6.681
Hallo,
zum Wrap:
Dein Parallelogramm vom Schaltwerk steht fast 90° zur Kettenstrebe, wenn Du das flacher einstellen kannst
dürfte das springen aufhören (kann mich evtl. irren, kenne die ollen Campa nicht so gut, im Web müssten Bilder zu finden sein)
Ansonsten hängt die Kette etwas durch, Feder vom Schaltwerk müde? etwas mehr Spannung hilft auf jeden Fall
Jetzt haste so viel gewechselt, das Schaltwerk auch?(nur fürn Test)
mfG
Peter
jap ist Schon das zweite Schaltwerk
 

Lempira

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Juni 2007
Beiträge
1.034
Punkte für Reaktionen
545
Hi!

1. Wie lang sind

a) Bremsaußenhüllen und
b) Schaltungsaußenhüllen

in Standard-Sets?

2. Sind Durchmesser mit 4 mm (Schaltung) und 4,5 mm (Bremse) Standard und passen an allen Shimano- und Campagnolo-Gruppen der 80er/90er Jahre? Oder worauf muss man sonst noch achten?


Grüße

Dirk
 

mrt1

Aum........
Mitglied seit
21 Juli 2009
Beiträge
1.939
Punkte für Reaktionen
2.840
Kurze Campagnolo Frage:

Sind die Kettenblatt-Schrauben der 2011er (11 Fach Serie) mit der 10-Fach Serie kompatibel?
 

Mihau

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
102
Punkte für Reaktionen
127
@Lempira
Die Länge steht bei den Sets immer mit dabei, aber meistens irgendwas zwischen 2,5 und 3 Metern. Wenn du (soll es geben) eins für beides nimmst geht es sich gerade nicht aus. Wenn du dir ein separates Bremse und Schaltset kaufst, bleibt dir üppig über.
Bremse sollte eigentlich meistens 5mm sein.
Zu 2: ich hatte bei Shimano noch nie Probleme, aber da dürfen sich gerne die Leute mit langjähriger Erfahrung äußern :)
 

Lempira

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Juni 2007
Beiträge
1.034
Punkte für Reaktionen
545
Bei meiner Campa 10s Chorus Gruppe ist der Durchmesser für die Bremsaußenhüllen 4,5 mm (original Campa), bei meiner Dura Ace 7700 5,0 mm (original Shimano).

Bei der Schaltung habe beide Außenhüllen einen Durchmesser von 4 mm.

Gibt es darüber hinaus Unterschiede bei den Endkappen?
 
Zuletzt bearbeitet:

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Mitglied seit
2 Mai 2017
Beiträge
5.864
Punkte für Reaktionen
6.681
Joo, aber eins geht schlecht....Kette würde ich jedenfalls kürzen.

Wenn es dann immer noch nicht richtig funktioniert, schau die
noch die Federspannung vom GS an, die kannst auch noch ändern.
So jetzt habe ich die Endschrauben noch etwas herausgedreht das Rad weiter nach hinten gesetzt, Kette um 2 Glieder gekürzt nun... geht es. die ScheiXX geht. Verrückte Kiste manchmal.
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Mitglied seit
2 Mai 2017
Beiträge
5.864
Punkte für Reaktionen
6.681
Noch kurz die Fotos
Gross/gross und Ausfallende. Nun noch den Umwerfer neu einstellen, hoffentlich fertig dann.

25E77705-ED9F-450B-9657-500085B2FBDA.jpeg
C63F84C1-347C-4063-8F38-7838C77A0823.jpeg
 

roykoeln

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 September 2008
Beiträge
17.900
Punkte für Reaktionen
22.014
Autsch, sagt der schaltzug. :eek:
Wannn kommt endlich der gegenhalter weiter nach hinten auf der kettenstrebe?
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Mitglied seit
2 Mai 2017
Beiträge
5.864
Punkte für Reaktionen
6.681
Autsch, sagt der schaltzug. :eek:
Wannn kommt endlich der gegenhalter weiter nach hinten auf der kettenstrebe?
ich habe den extra vor den eigentlichen Anlöthalter gesetzt, so wie es von Hugo vorgesehen war. Wollte den Anlötsockel nicht alleine mitten auf der Kettenstreben "stehen" lassen.
 

Onlinelias

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2020
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
8
Kurze Frage: mein Filius bekommt an sein Giant Peloton den geraden Lenker vom Vorbesitzer gegen einen Rennlenker getauscht, er wartet schon drauf. Wir haben Saccon Bremsgriffe, die Leitungen müssen als "Öhrchen" verlegt werden.

Gibt es da eine "Faustregel", wie lang die Bremsleitungen sein sollten? Danke für Eure Antworten!
 

Chruisius

Ach, komm schon..
Mitglied seit
6 Januar 2011
Beiträge
1.310
Punkte für Reaktionen
1.402
Kurze Frage: mein Filius bekommt an sein Giant Peloton den geraden Lenker vom Vorbesitzer gegen einen Rennlenker getauscht, er wartet schon drauf. Wir haben Saccon Bremsgriffe, die Leitungen müssen als "Öhrchen" verlegt werden.

Gibt es da eine "Faustregel", wie lang die Bremsleitungen sein sollten? Danke für Eure Antworten!
Wurzel aus Schuhgröße mal Geburtsdatum der Mutter durch Länge des P***. =)
Wie soll es denn da eine Faustformel geben können?

Am besten die Bremszughülle testweise verlegen und gucken, dass es nirgends zu sehr spannt (Lenker hin und herschwenken!)
Du willst Knicke etc. vermeiden und immer schöne, gerade Kurven haben.
Mehr Faustformel gibt es mMn nicht..

Im Anhang Bilder davon, wie es hinten an der Bremse aussehen soll (bzw. nicht).
Habe ich hier von irgendwem mal geklaut (Danke!)

Edit: nach meinem Geschmack ist 'medium' schon etwas knapp verlegt. 'long' wäre meine Empfehlung.. short geht gar nicht.. =)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

chkamb

Gas-Wasser-Heatpipes, Tastatourettist. Big B, D
Mitglied seit
17 November 2009
Beiträge
5.735
Punkte für Reaktionen
2.559
Kurze Frage: mein Filius bekommt an sein Giant Peloton den geraden Lenker vom Vorbesitzer gegen einen Rennlenker getauscht, er wartet schon drauf. Wir haben Saccon Bremsgriffe, die Leitungen müssen als "Öhrchen" verlegt werden.

Gibt es da eine "Faustregel", wie lang die Bremsleitungen sein sollten? Danke für Eure Antworten!
so dass bei vollem lenkereinschlag die züge eine sauber kurve machen, ohne die bremsen zu ziehen.
 
Oben