• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mal eben schnell ne kleine Bastelfrage

concor

Stiefelräder
Mitglied seit
25 September 2009
Beiträge
8.015
Punkte für Reaktionen
5.841
Nur nebenbei: Vor Ewigkeiten, ohne all zu große Erfahrung: In meinem alten Aelle Rahmen habe ich genau das gemacht, was Du gerne hättest: 27mm Innendurchmesser gemessen und eine eben solche Stütze montiert. Das ging gerade so. Und dazu war schon einiges an Kraft nötig - hinein geglitten ist die nämlich nicht. Wirklich hinein hätte eine 26,8mm Stütze gehört ( 0,8mm Wandstärke).
Erfreuliche Disskussion hier. Ja, es gibt Grenzfälle der Maßhaltigkeit. Meine Erfahrung ist, dass viele alte Sattelstützen, auch Super-Record, das angegebene Nennmaß teilweise um mehr als 0,1 mm unterschreiten.
An meinem Aelle-Simoncini (Aelle kann 26,8 ODER 27,0 mm sein!) mit dickeren Muffen hatte ich ein Sattelstützen-Problem.
Die vorgesehenen (allesamt leicht untermaßigen) 26,8 mm Stützen waren sehr wackelig und hatten viel Spiel. Der gemessene Innendurchmesser des ausgeriebenen und entgrateten Sattelrohres war je nach Ansatz des Messgerätes irgendwas um gut 27,0. 27er Stützen passten nur die ersten cm.
Also nahm ich eine mit Riefen vom Abdrehen versehene "Billigstütze" von ITM, schiff sie rundum mit 60er Korund auf ca. 26, 9 und polierte sie anschließend. Das Endmaß war geringfügig unter 26,9 mm. Die Stütze passte nun perfekt saugend und ließ sich mit wenig wenig Druck von der Klemmschraube mit 7 cm Einschub montieren.
 

Zhr33

MItglied
Mitglied seit
9 Januar 2019
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
42
Hallo, kann mir jemand erklären worauf ich achten muss wenn ich eine neue Kassette für meine 105 HB-1055 kaufen möchte?

Viele Grüße aus Essen
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser .
Mitglied seit
27 August 2012
Beiträge
7.876
Punkte für Reaktionen
7.895
Erfreuliche Disskussion hier. Ja, es gibt Grenzfälle der Maßhaltigkeit. Meine Erfahrung ist, dass viele alte Sattelstützen, auch Super-Record, das angegebene Nennmaß teilweise um mehr als 0,1 mm unterschreiten.
An meinem Aelle-Simoncini (Aelle kann 26,8 ODER 27,0 mm sein!) mit dickeren Muffen hatte ich ein Sattelstützen-Problem.
Die vorgesehenen (allesamt leicht untermaßigen) 26,8 mm Stützen waren sehr wackelig und hatten viel Spiel. Der gemessene Innendurchmesser des ausgeriebenen und entgrateten Sattelrohres war je nach Ansatz des Messgerätes irgendwas um gut 27,0. 27er Stützen passten nur die ersten cm.
Also nahm ich eine mit Riefen vom Abdrehen versehene "Billigstütze" von ITM, schiff sie rundum mit 60er Korund auf ca. 26, 9 und polierte sie anschließend. Das Endmaß war geringfügig unter 26,9 mm. Die Stütze passte nun perfekt saugend und ließ sich mit wenig wenig Druck von der Klemmschraube mit 7 cm Einschub montieren.
Das hast du perfekt gelöst , so bin ich auch schon mehrmals vorgegangen , dann muss auch die Klemmschraube nur noch sanft angezogen werden , bombenfest die Stütze .
Von wegen 1/10 Spaltmaß macht nichts ....
 

Copernicus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 August 2017
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
205
Typische Frage für einen Schrauber-Newbie wie mich, aber gibt es Abzieher von Drittanbietern passend für Campa Super-Record Schraubkränze? Oder muss es ein Original aus Vicenza sein?

Danke im Voraus für jede Info.
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
12.421
Punkte für Reaktionen
4.402
Von wegen 1/10 Spaltmaß macht nichts ....
Wenn der Durchmesser der Sattelstütze auf 0,2mm genau sein soll, um zu passen, dann wird wohl eine untermaßige Sattelstütze, die nominell 0,2mm unter dem nominellen Innenmaß des Rohres mißt genau das nicht mehr tun.

Das Gleiche, wie @concor geschildert hat, hatte ich vor kurzem: Das Innenmaß des Rohres maß ich mit 26mm, wobei das Ding in 40 Jahren und mehr wohl was aushalten mußte, und "messen" eher schätzen war. Die mitgebrachte 25,8mm Stütze klapperte, eine 26mm passte nicht. Zuletzt habe ich die dünnere Stütze mit Blech zur Verstärkung montiert.

Bei neuen (Stahl-) Rahmen gleiten die passenden Sattelstützen mal mit mehr, mal ganz ohne Widerstand in den Rahmen. Aber meistens klemmen sie dennoch zuverlässig bei handwarmen Anziehen der Klemmschraube.

Es ist wie es ist: die 0,2mm nomineller Unterschied sind gesetzt und deckt dabei bis zu einem gewissen Punkt einige Fertigungstoleranzen ab.
An der Stelle gibt es einfach nicht mehr Genauigkeit. Mit gelegentlich aufkommenden Mißlichkeiten.
 

Thomthom

Kugelblitz
Mitglied seit
9 Mai 2007
Beiträge
11.997
Punkte für Reaktionen
6.150
In der guten alten Zeit verwendete ich ab und zu CLB(Vitus)-Sattelstützen in 27,3mm,wenn die Werksausrüstung in 27,2mm wackelte.
 

neongruen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Dezember 2009
Beiträge
1.518
Punkte für Reaktionen
1.391
1) STEUERSATZ: Der NoName Stuersatz soll bei dieser Gelegenheit getauscht werden, ich hätte jetzt einmal den TANGE SEIKI Passage SE32DX ins Auge gefasst. https://www.sella-berolinum.de/shop-/steuerlager/3122/1-tange-seiki-passage-se32dx-alu-gewinde-steuerlager-kugel-30-2-/-26-4mm-alu-silber?c=28
Wenn die Bauhöhe stimmt, sollte der gehen. Der bestehende sieht recht hoch bauend aus und ich meine, der Tange Passage baut sehr flach. Das würde bedeuten, dass Du viele Zwischenringe legen müsstest (wenn Du den Gabelschaft nicht kürzen willst, wozu ich Dir erstmal nicht raten würde).
Schöner, weil zeitlich passender, fände ich einen Tange Levin (nicht Levin CDS, der aber auch gut ist), aber der spielt schon in einer anderen Preisklasse, das ist bei dem Rad vielleicht nicht angebracht...

2) KETTE: Eine neue Kette für einen 6-fach Zahnkranz wird benötigt, ich dachte dabei an CONNEX 804 od. 808. Was ist da eigentlich der Unterschied?
Die kannst Du beide nehmen. 804: silber-schwarz, Außenlaschen vernickelt. 808: silber-silber, komplett vernickelt. (800: schwarz-schwarz, nix vernickelt...bei einem Schönwetterrad und bei guter Pflege mMn ausreichend und entspricht dem Bestand ;))

3) LENKERBAND: Das Bild zeigt ein Stück vom Original-Lenkerband. Ich dachte jetzt einmal an VELOX. Hat jemand Erfahrung damit? https://www.sella-berolinum.de/shop-/griffe-und-lenkerband/lenkerband/2316/velox-lenkerband-gelocht-blau?c=110
Keine Erfahrungen, aber das wird schon ok sein.
Ich finde allerdings, dass die mehrfach gelochten Bänder immer "retro" aussehen...jedenfalls kenne ich von den alten immer nur die Lochreihe in der Mitte, so wie bei dem jetzigen Band. Such mal nach "Pelten" oder "Bike Ribbon":

4) BREMSZUGHÜLLEN: Verbaut war welche wie auf dem Bild ersichtlich. Ich habe mich jetzt einmal für eine JAGWIRE CX entschieden. Das kurze Stück (ca. 24 cm) der Schaltbowde beim Schaltwerk war auch mit einer Bremszugbowde mit 5 mm im Durchmesser ausgeführt. Kann man das wieder so machen? https://www.sella-berolinum.de/shop-/bremse-/bremszug-huellen/596/bremszug-huelle-5mm-silber-gedreht-2-5m-rolle?c=174
Ja, das geht und das wurde auch immer so gemacht...bis die indexierten Schaltungen kamen, die benötigten Hüllen mit weniger Kompression.
 

BerndBB

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 April 2018
Beiträge
293
Punkte für Reaktionen
142
Keine Erfahrungen, aber das wird schon ok sein.
Ich finde allerdings, dass die mehrfach gelochten Bänder immer "retro" aussehen...jedenfalls kenne ich von den alten immer nur die Lochreihe in der Mitte, so wie bei dem jetzigen Band. Such mal nach "Pelten" oder "Bike Ribbon":
Hier gibt es auch ein blaues Lenkerband mit einer Lochreihe:
https://www.velosaloon.com/products/new-iscaselle-dainy-handelbar-tape-blue-from-the-1980s-nos
und hier ohne Löcher:
https://www.rosebikes.de/bike-ribbon-lenkerband-26514?product_shape=blau
Ich würde eines mit einer Lochreihe und sonst eines mit keinen Löcher nehmen.
 

saeco64

Schönwetterfahrer
Mitglied seit
20 Mai 2011
Beiträge
1.796
Punkte für Reaktionen
1.237
@neongruen Besten Dank für die Rückmeldung, ich wollte gestern schon eine Bestellung auslösen, hatte dann aber aus welchen Gründen auch immer, irgendwie keinen Bock. Ich bin jetzt doch schon einige Jahre hier angemeldet, lese auch sehr viel mit, wollte nur auf Nummer sicher gehen, dass die Teile auch zeitkorrekt einigermaßen passen, kann mir auch nicht alles merken was ich hier lese. Die Bauhöhe des Steuersatzes werde ich noch einmal überprüfen, eigentlich hätte ich darauf geachtet. :daumen:

@BerndBB Danke für den Lenkerband-Tipp! :daumen:
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Mitglied seit
2 Mai 2017
Beiträge
4.883
Punkte für Reaktionen
4.829
Sagt mal gibt es passende Ataubkappen für Campagnolo Record Pedale?
Müssen keine originalen Campa sein für eine halbe Niere das Stück. Ein unauffälliger Nachbau würde mir schon genügen?
Erfahrungen?
 

neongruen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Dezember 2009
Beiträge
1.518
Punkte für Reaktionen
1.391
Die MKS Kappen passen, entweder in optisch wenig passend mit "MKS"-Prägung:

Oder die "Prime"-Ausführung in glatt:
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Mitglied seit
2 Mai 2017
Beiträge
4.883
Punkte für Reaktionen
4.829
Die MKS Kappen passen, entweder in optisch wenig passend mit "MKS"-Prägung:

Oder die "Prime"-Ausführung in glatt:
Tiptop ich hatte die glatten bei Druxs gesehen, da sollte eine 7,90€ kosten😳 so geht das ja
 

Recordfahrer

Spartakus II
Mitglied seit
2 Februar 2005
Beiträge
2.108
Punkte für Reaktionen
602

RoKaDo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Juni 2017
Beiträge
4.870
Punkte für Reaktionen
7.982

morda

…age is not in years, It sits between your ears...
Mitglied seit
22 August 2009
Beiträge
11.729
Punkte für Reaktionen
21.999

felixcurly

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 September 2013
Beiträge
702
Punkte für Reaktionen
482
Hallo zusammen,

am Alltags-/Pendel-Renner meiner Frau ist es vorne zwischen Bremse und Vorderrad sehr eng... zu eng.
Felix_VR.jpg
Die Gabel hat ein paar mm mehr Platz, das würde reichen. Kennt jemand eine RR Bremse die etwas mehr "Platz" hat als die Ultegra? Oder soll ich die Feile schwingen (ich bräuchte mind. 2mm...)? Oder doch nach einer anderen Gabel suchen?
Danke schonmal für eure Ratschläge!

Felix
 

biciclo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 März 2016
Beiträge
5.193
Punkte für Reaktionen
6.358
Hallo zusammen,

am Alltags-/Pendel-Renner meiner Frau ist es vorne zwischen Bremse und Vorderrad sehr eng... zu eng.
Anhang anzeigen 702025
Die Gabel hat ein paar mm mehr Platz, das würde reichen. Kennt jemand eine RR Bremse die etwas mehr "Platz" hat als die Ultegra? Oder soll ich die Feile schwingen (ich bräuchte mind. 2mm...)? Oder doch nach einer anderen Gabel suchen?
Danke schonmal für eure Ratschläge!

Felix
Vielleicht die Shimano BR-R650? Ich bin mal von BR-7700 zur vorgenannten gewechelt, wenn auch auch anderen Gründen (Reach). Meine aber, daß die insgesamt mehr Platz böte.

Keine Gewähr. ;)
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
12.421
Punkte für Reaktionen
4.402
Es könnte schon knapp reichen, wenn Du die Bremse justierst. Und nimm einen anderen Reifen.
 

lagaffe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
12.421
Punkte für Reaktionen
4.402
Die R650 hat längere Schenkel. Und die braucht es ja nicht.

Bei der Kombination werden in den meisten Dual Pivot Bremsen etwas eng werden. Die aktuellsten Serien sind eher für breitere Reifen ausgelegt. Ich würde in der Tat schlicht ein etwas weniger dick auftragenden Reifen montieren. Das scheint mir das Sinnvollste.
 

neongruen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Dezember 2009
Beiträge
1.518
Punkte für Reaktionen
1.391
Theoretisch helfen dünnere Bremsbelege...praktisch muss man die erstmal finden, oder an anderen Rädern runterfahren :D
 
Oben