• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Conti Grand Prix 4 Season - Risse und "Krater" im Gummi

Selbstdreher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Dezember 2009
Beiträge
2.547
Punkte für Reaktionen
866
Contireifen mögen auch ganz andere Dinge nicht. So z. B. seitliches Verwringen, da ist die Karkasse sehr anfällig und man holt sich da schnell einen snake-bite.
 

Rennrad-Banause

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 September 2019
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
7
Mein Händler sagt, es könnte ein normales Verschleißbild sein.
Ich muss das mal so hinnehmen.
Für einen Reifen aus dem Premiumsegment, finde ich es schon entäuschend.
Zumal das Profil ja nicht verschlissen ist

Der Reifen ist (war) ansonsten wirklich gut.
 

Crissi

MItglied
Mitglied seit
10 Februar 2009
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
2
Mein Conti GP 5000, gekauft im Mai 2019. Laufleistung u1k km. Foto ist von gestern.

Nachdem mir Conti meine 2 4000er im Mai kostenlos ersetzt hat (habe 2 5000er in 23 bekommen, hab diese dann veräussert und mir 2 25er GP 5000 gekauft) sehen diese nun genauso so $chaisse aus. Luftdruck war immer um die 8bar.
Kann doch nicht sein das die Pellen immer so schnell so.wegbröseln. Ich glaub ich wechsel mal die Marke. Das Foto zeigt den hinteren Reifen. Er sieht rundherum so oder sogar noch heftiger aus. Der vordere Reifen sieht nicht ganz so schlimm aus.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

resuah.rapsak

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 September 2019
Beiträge
509
Punkte für Reaktionen
266
Mein Händler sagt, es könnte ein normales Verschleißbild sein.
Ich muss das mal so hinnehmen.
Für einen Reifen aus dem Premiumsegment, finde ich es schon entäuschend.
Zumal das Profil ja nicht verschlissen ist

Der Reifen ist (war) ansonsten wirklich gut.
Dann nimm deine Kaufquittung und die Fotos und sende diese an den Kundenservice bei Continental, du wärst nicht der Erste, der Ersatz bekommt.
 

MNOT

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
1.775
Punkte für Reaktionen
748
Mich würde mal das Produktionsdatum interessieren.

Das untere Symbol müsste auf der Reifenflanke abgebildet sein und verrät wann der Reifen produziert wurde.





1581357019806.png



Die letzten GP 4 S, die ich gefahren bin hatte ich nach 4 Jahren und 10 000 km entsorgt und die sahen nicht mal ansatzweise so schlimm wie deine aus.

Wie @Beinhart schon erwähnte, Sonneneinstrahlung lässt Reifen schneller altern.
 

Klaus1

Randonneur
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
8.951
Punkte für Reaktionen
6.896
Fahre schon seit Jahrzehnten nur Cobnti und bestimmt 5-6 Jahren den Four Season in 28mm mit 5-6 bar. Allerdings so ein Schadensbild hatte ich noch nie, nicht bei einem Satz. Meine Reifen werden wirklich Sommer wie Winter , auf Waldwegen, Schotter, Betonplatten und Straße gestresst. Halten allerdings immer zwischen 7-10 000km. Fahre den Four Season eigentlich genau aus dem Grund der Haltbarkeit, Grips auch im Nassen und Kälte, Pannensicherheit,. Fahre Brevets (Langstrecke) unter Stellenweise widrigsten Bedingungen, da brauche ich Material das hält und das tut der Reifen auf jeden Fall. Dein Händler sollte sich sein Lehrgeld zurück geben lassen, oder dir gleich ehrlich sagen das er nicht gewillt ist deine Internetreifen zu reklamieren. Übrigens bei mir liegen im Keller auch Massenhaft Contireifen rum, die lösen sich merkwürdiger Weise nicht auf.
 

d^gn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Januar 2020
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
37
könnte es vllt auch einfach zu viel druck für den Reifen sein? ... alle die jetzt hier dieses Problem beschrieben hatten fahren so um die 8bar
 

Recordfahrer

Spartakus II
Mitglied seit
2 Februar 2005
Beiträge
2.402
Punkte für Reaktionen
715
Renner der Woche
Renner der Woche
Dann nimm deine Kaufquittung und die Fotos und sende diese an den Kundenservice bei Continental, du wärst nicht der Erste, der Ersatz bekommt.
Das hatte ich auch letztes Jahr im August mit Supersonics versucht, die etwas vorschnell gealtert sind. Ich wurde zwecks Reklamation an den Händler verwiesen
. Vorletztes Jahr sollte ich Reifen wegen einer Größen- bzw. Breitenreklamation an Conti schicken. Das tat ich (als Paket, auf eigene Kosten), dann kam eine Postkarte von Conti "Wir kümmern uns darum"-und aus, dann kam nichts mehr. Ein weiteres Nachhaken war mir dann zu blöd. Allerdings scheinen die Reifen deutlich länger zu halten, wenn man sie unmittelbar nach dem Aufziehen mit einem Lappen und Seifenwasser abwischt, eventuell sind da irgendwelche Rückstände aus den Produktionsformen (Trennmittel) drauf, die den Gummi spröde werden lassen. Bei den Conti Grand Prix 3000 war das besonders ausgeprägt, in den Vertiefungen des Fischgrätenprofils bildeten sich schnell Risse.

könnte es vllt auch einfach zu viel druck für den Reifen sein? ... alle die jetzt hier dieses Problem beschrieben hatten fahren so um die 8bar
Die 23er gehen ja bis 8,5 bar, bei den 25ern könnte das allerdings zuviel sein, nicht nur für den Reifen.
 

baci

aus dem BlaBlaLand
Mitglied seit
27 April 2019
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
33
Bei 23 und 25 mm sind 8,5 Bar zuläßig, bei 28 mm 8,0 Bar und bei 32 mm 7,0 Bar laut Continental.

@MNOT: auf den GP4Season die ich hier liegen habe gibts diese Produktionsmarkierungen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

MNOT

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
1.775
Punkte für Reaktionen
748
@MNOT: auf den GP4Season die ich hier liegen habe gibts diese Produktionsmarkierungen nicht.
Komisch. DIe 4000er die ich hier rumliegen habe, besitzen diese Markierung. Ein alter 4000s (I) ist z.B. März 2010 produziert worden und ein Satz 4000s II sind beide September 2018 produziert worden.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Schäden hier was mit dem Luftdruck zu tun haben. Eher Alter, Sonne, Hitze, Kälte oder Materialfehler.

Ich glaube, es lief gestern bei TerraX. Bei einem Flugzeug, dass bei -45°C in einer Ost-sibirischen Stadt landete, mussten sofort die Reifen mit Heizdecken abgedeckt werden, weil das Gummi sonst brechen würde.
 

snowdriver

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Juli 2016
Beiträge
384
Punkte für Reaktionen
165
Mein Händler sagt, es könnte ein normales Verschleißbild sein.
Ich muss das mal so hinnehmen.
Für einen Reifen aus dem Premiumsegment, finde ich es schon entäuschend.
Zumal das Profil ja nicht verschlissen ist

Der Reifen ist (war) ansonsten wirklich gut.
Was auch immer Deinen Händler so umtreibt, Dich mit derartigen Aussagen wieder weg zu schicken ist mit unverschämt, fahrlässig und ka...-dreist nur sehr unzulänglich zu beschreiben. Wenn ich das richtig sehe, hält er die Reifen noch für fahrbar! Also ich halte mich für einen echten Ausreizer der wirklich letzten Reserven die Reifen so haben können, aber das hier hat nix mit Verschleiß zu tun!

Ich habe auf meine Conti-Reklas bislang immer nur positve Reaktionen (neue Reifen) bekommen.
 

a x e l

Flugentenbegleiter
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
2.013
Punkte für Reaktionen
71
Bei 23 und 25 mm sind 8,5 Bar zuläßig, bei 28 mm 8,0 Bar und bei 32 mm 7,0 Bar laut Continental.

@MNOT: auf den GP4Season die ich hier liegen habe gibts diese Produktionsmarkierungen nicht.
Auf zwei Laufradsätzen mit GP 4000 aus 2010 und 2013 finde ich die o.g. Markierung. Sind 23er, die mit 8-9 bar gefahren werden. Haben schon
einige 1000 km auf dem Buckel, keine Risse.

Ein Satz 32er GP4S, den ich in 2019 gekauft hatte, liegt in der Schublade im Keller. Dort ist das Produktionsdatum als "1719" angegeben.
Ich vermute, dass es das Produktionsdatum ist.

Die Kollegen, die hier Probleme mit den Reifen haben, wurden evtl. mit einer fehlerhaften Charge "beglückt". Bei der Vielzahl, die die Reifen fahren,
haben wir demgegenüber -gottseidank- nur seltenst solche Fälle.

Ich hatte mal einen GP 4S direkt bei Conti reklamiert wg. Höhenschlag. Auf Nachfrage gab es einen Aufkleber und nach Einsendung des Reifen
hatte ich ca. zwei Wochen später Ersatz (dann ohne Höhenschlag).
 
Zuletzt bearbeitet:

Beinhart

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 August 2019
Beiträge
243
Punkte für Reaktionen
130
Wenn die Produktionsmarkierung fehlt: Haben die vielleicht noch nie ein Conti-Werk von innen gesehen?
 

d^gn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Januar 2020
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
37
dass waers ja nun wirklich dass die reifen schon gefaelscht werden ... wuerde mich allerdings auch nicht wundern
 

MNOT

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
1.775
Punkte für Reaktionen
748
Könnte aber auch sein, dass die das System gewechselt haben.

1719 könnte ein DOT-Number sein. Das hieße dann Kalenderwoche 17 und Jahr 2019

Bei dem anderen System gab es ja auch noch K für Korbach.
 

baci

aus dem BlaBlaLand
Mitglied seit
27 April 2019
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
33
Tatsächlich findet sich auf den GP4Season auf der rechten Seitenwand (also der Seite mit der Rotationsangabe) eine in einem Oval gelegene Datumsanzeige nach TIN (DOT-Nummer) Vorbild, hier 2919.
 

Waldi61

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Oktober 2015
Beiträge
1.501
Punkte für Reaktionen
329
Die 4 Season halten ja nicht sehr lange, aber 1500 km kann ich mir nun auch nicht vorstellen. Ich fahre in der Nebensiason viel mehr ohne Probleme.

Sie scheinen aber (viel) schneller kaputt zu gehen, wenn sie auch im Sommer bei warmen Temperaturen gefahren werden.

Ablösungen an der Lauffläche hatte ich letzten Sommer aber auch (ich fahr die hinten auch im Sommer), ist halt so. Ich habs nur gar nicht gemerkt (keinerlei Pannen), bis es mir einer sagte.

Sind im Winter trotzdem quasi alternativlos und im Sommer (hinten) eigentlich auch, wenn man keine Lust auf Pannen bei langen Touren hat.
 

a x e l

Flugentenbegleiter
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
2.013
Punkte für Reaktionen
71
Conti hat sich bisher nicht gemeldet.
Hi, wie hast du Kontakt aufgenommen? Du hast Sonntag gepostet, heute ist Dienstag...
Ich hatte Kontakt zur folg. Mailadresse:

[email protected]

Ich lösch ja nix.... eben geschaut, wie es 2018 ablief:

8.7 Conti angemailt
9.7 Antwort und nach Rückfrage Retourenaufkleber erhalten
15.7 Ersatzreifen im Paket

Und viele andere hatten ebenfalls positive Erfahrungen gemacht. Einfach nochmal nachhaken.
 
Oben