• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Cervélo Áspero-5 im ersten Test: Edel-Version des schnellen Gravel Bikes

Cervélo Áspero-5 im ersten Test: Edel-Version des schnellen Gravel Bikes

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDQvY2VydmVsby1hc3Blcm8tNS10aXRlbC0xMzM5LXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Cervélo Áspero-5 im ersten Test: Mit dem Áspero ist den Kanadiern von Cervélo ein starkes Debüt im Gravel-Sektor gelungen. Nun folgt eine noch leichtere Variante, die mit komplett integrierten Leitungen den Aerogedanken konsequent fortführt. Wir konnten das neue Cervélo Aspéro für einen ersten Test bereits fahren. Im Rahmen unserer digitalen BikeStage 2021 gibt es hier alle Infos zum neuen Edel-Gravel Bike!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Cervélo Áspero-5 im ersten Test: Edel-Version des schnellen Gravel Bikes
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.645
Punkte Reaktionen
823
Ich denke die Version ohne komplette Integration ist alltagstauglicher, da man den Lenker nach eigenem Gusto tauschen kann (nicht jeder braucht eine ausgestellten Lenker) und nicht auf den original Cervelo-Lenker angewiesen ist, der irre teuer sein wird. Das selbe falls man den Vorbau tauschen möchte. Auch finde ich die Konstruktion nicht optimal mit viel Kerbwirkung im Klemmbereich:

https://cdn-ctstaging.pressidium.co...-GRX-Di2-gravel-bike-review-cyclingtips-1.jpg

https://cdn-ctstaging.pressidium.co...-GRX-Di2-gravel-bike-review-cyclingtips-2.jpg

https://cdn-ctstaging.pressidium.co...-GRX-Di2-gravel-bike-review-cyclingtips-3.jpg

100 g Gewichtsunterschied und paar Watt bei 45 km/h sollten bei einem Gravelrad auch keine Rolle spielen.

Eine Version mit SRAM Force AXS 2x12 wäre auch toll gewesen, weil das Rad auf Geschwindigkeit ausgelegt ist und auch auf der Straße gut läuft. Ein Umbau ist bei SRAM leider ein teures Vergnügen...
 
Zuletzt bearbeitet:

smoochie89

Neuer Benutzer
Registriert
13 August 2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ich denke die Version ohne komplette Integration ist alltagstauglicher, da man den Lenker nach eigenem Gusto tauschen kann (nicht jeder braucht eine ausgestellten Lenker) und nicht auf den original Cervelo-Lenker angewiesen ist, der irre teuer sein wird. Das selbe falls man den Vorbau tauschen möchte. Auch finde ich die Konstruktion nicht optimal mit viel Kerbwirkung im Klemmbereich:

https://cdn-ctstaging.pressidium.co...-GRX-Di2-gravel-bike-review-cyclingtips-1.jpg

https://cdn-ctstaging.pressidium.co...-GRX-Di2-gravel-bike-review-cyclingtips-2.jpg

https://cdn-ctstaging.pressidium.co...-GRX-Di2-gravel-bike-review-cyclingtips-3.jpg

100 g Gewichtsunterschied und paar Watt bei 45 km/h sollten bei einem Gravelrad auch keine Rolle spielen.

Eine Version mit SRAM Force AXS 2x12 wäre auch toll gewesen, weil das Rad auf Geschwindigkeit ausgelegt ist und auch auf der Straße gut läuft. Ein Umbau ist bei SRAM leider ein teures Vergnügen...
Dafür gibt es ja das normale Aspero :)
 

Check.

Aktives Mitglied
Registriert
3 Mai 2020
Beiträge
595
Punkte Reaktionen
306
Meinst du wirklich?
Kommt auf die Auflage an denke ich.

Kann es eigentlich sein das Cervelo einfach sagt: bei DEM Markt, nehmen wir alle Rahmensets die wir noch haben, schrauben das teuerste dran was man kriegen kann und verkaufen NUR NOCH „-5“-er Modelle?
 

RobG301

Aktives Mitglied
Registriert
9 April 2020
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
38
Wunderschönes Rad!

Bei dem Preis wird es aber genauso schnell ausverkauft sein wie sein günstiger Bruder, nur das es jetzt auch die OPEN, 3T und Co Käuferschicht anspricht!

Schön sind die Laufräder aber glaube Cervelo gehört zur gleichen Firmengruppe wie Focus, Santa Cruz und Co?!
 

catsoft

MItglied
Registriert
31 Januar 2005
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
2
5 Watt Ersparnis bei 45 KM/H mit dem Crosser. Wow, das wird eine häufige Anwendung sein. Der Wout van Aert ist nach ausführlichen Test übrigens die Saison auf seinem umgelableten Bianchi zu Ende gefahren. Selbst Versuche mit einem Exzenterlager waren wohl nicht erfolgreich.

Den Lack find ich aber Hammer!
 

lupus

Aktives Mitglied
Registriert
21 Mai 2005
Beiträge
309
Punkte Reaktionen
812
Kann es eigentlich sein das Cervelo einfach sagt: bei DEM Markt, nehmen wir alle Rahmensets die wir noch haben, schrauben das teuerste dran was man kriegen kann und verkaufen NUR NOCH „-5“-er Modelle?
Rahmen und Gabel sind doch anders als die des normalen Aspero.

Schön sind die Laufräder aber glaube Cervelo gehört zur gleichen Firmengruppe wie Focus, Santa Cruz und Co?!
Da Reserve-Laufräder m. W. von Santa Cruz kommen, würde das Sinn ergeben.
 

lupus

Aktives Mitglied
Registriert
21 Mai 2005
Beiträge
309
Punkte Reaktionen
812
Welche Unterschiede außer der Integration der Leitungen? Reifenfreiheit ist gleich als Bsp.
Der Rahmen wiegt lt. Artikel 100 g weniger, also ist das schon mal ein anderer. Die Gabel des normalen Aspero hat m. W. auch keinen D-förmigen Schaft.
Die Aussage oben war ja sinngemäß, dass das Aspero-5 ist ein normales Aspero mit den teuersten Teilen sei.
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
1.645
Punkte Reaktionen
823
Der Rahmen wiegt lt. Artikel 100 g weniger, also ist das schon mal ein anderer. Die Gabel des normalen Aspero hat m. W. auch keinen D-förmigen Schaft.
Die Aussage oben war ja sinngemäß, dass das Aspero-5 ist ein normales Aspero mit den teuersten Teilen sei.
Ja gut, ob das relevant ist? Die 100g werden nur durch andere Fasern und Belegung geholt. Dem normalen Aspero reicht ja ein runder Gabelschaft, hat ja keine Integration.
Wirklich relevante Unterscheide erkenne ich keine, bleiben nur 100g und Integration
 

lupus

Aktives Mitglied
Registriert
21 Mai 2005
Beiträge
309
Punkte Reaktionen
812
Ja gut, ob das relevant ist? Die 100g werden nur durch andere Fasern und Belegung geholt. Dem normalen Aspero reicht ja ein runder Gabelschaft, hat ja keine Integration.
Wirklich relevante Unterscheide erkenne ich keine, bleiben nur 100g und Integration
Darum ging es mir doch auch gar nicht.
Siehe mein letzter Satz oben (Aspero und Aspero-5 unterscheiden sich nicht allein durch die Ausstattung).
 
Oben