Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
DSM Plasma 2023 SCOTT Photo by ElToroMedia HiRes010181
DSM Plasma 2023 SCOTT Photo by ElToroMedia HiRes010181
Der Bereich am Steuerrohr baut extrem schmal.
Der Bereich am Steuerrohr baut extrem schmal.
Das Sitzrohr ist deutlich geradliniger als beim Vorgänger.
Das Sitzrohr ist deutlich geradliniger als beim Vorgänger.
Selbstverständlich wurde das neue Scott Plasma RC TT auch ausgiebig im Windkanal getestet
Selbstverständlich wurde das neue Scott Plasma RC TT auch ausgiebig im Windkanal getestet - und zwar mit und ohne Fahrer.
Der Einfluß der Aerodynamiker ist überall zu erkennen.
Der Einfluß der Aerodynamiker ist überall zu erkennen.
Ultrakurzes Steuerrohtr, extrem flacher Lenker.
Ultrakurzes Steuerrohtr, extrem flacher Lenker.
Auch das Cockpit gehört zum Aero-Konzept.
Auch das Cockpit gehört zum Aero-Konzept.
Das Syncros Cockpit lässt sich vielfältig anpassen
Das Syncros Cockpit lässt sich vielfältig anpassen - so soll es immer die perfekte Position auf dem Bike ermöglichen.
Vielfältige Einstellmöglichkeiten erlauben viele individuelle Positionen.
Vielfältige Einstellmöglichkeiten erlauben viele individuelle Positionen.
Auch die Position der Armpads sowie die Länge und der Winkel der Extensions sind anpassbar.
Auch die Position der Armpads sowie die Länge und der Winkel der Extensions sind anpassbar.
Griptape ersetzt das Lenkerband.
Griptape ersetzt das Lenkerband.
Auch die Griffe für die Hände lassen sich verstellen.
Auch die Griffe für die Hände lassen sich verstellen.
Auch hohe Positionen lassen sich problemlos realisieren.
Auch hohe Positionen lassen sich problemlos realisieren.
Um den Fahrern den Job im Grenzbereich zu erleichtern, wurde die Stabilität bei hohem Tempo verbessert.
Um den Fahrern den Job im Grenzbereich zu erleichtern, wurde die Stabilität bei hohem Tempo verbessert.
Romain Bardet vetraut auf Shimano Komponenten
Romain Bardet vetraut auf Shimano Komponenten
Ist man schnell genug, bekommt man auch den Namen aufs Bike.
Ist man schnell genug, bekommt man auch den Namen aufs Bike.
Der spezielle Zeitfahr-Sattel stammt von Syncros.
Der spezielle Zeitfahr-Sattel stammt von Syncros.
SCOTT-Sports-2023-TEAM-DSM-BIKE BY Eltoromediadotcom 54
SCOTT-Sports-2023-TEAM-DSM-BIKE BY Eltoromediadotcom 54

Neues Scott Plasma TT RC zum Giro d’Italia: Scott stellt eine neue Version des Zeitfahrrades Plasma vor und zeigt, womit die Mannschaft DSM am Samstag auf Zeitenjagd gehen wird. Das neue Plasma RC ist das schnellste Bike, das Scott je gebaut hat und kommt selbstverständlich mit Scheibenbremsen. Hier sind alle Infos zum neuen TT-Boliden der Schweizer.

Scott Plasma RC TT – Infos und Preise

Das Scott Plasma RC TT löst das bisherige Scott Plasma 5 ab und ist zeitgemäß mit Scheibenbremsen ausgestattet. Das Design hat gewisse Ähnlichkeiten mit dem Scott Foil RC und nutzt die aktuellen UCI-Richtlinien natürlich voll aus. Hier sind die wichtigsten Fakten zum neuen TT-Bike der Schweizer:

  • UCI-konformes Zeitfahrrad
  • Optimiert für 55 km/h Geschwindigkeit
  • Verlängerter Nachlauf für besseren Geradeauslauf
  • Komplett integrierte Kabel und Leitungen
  • Komplett einstellbares Cockpit
  • 12 % leichter als der Vorgänger
  • Größen S (49), M (54), L (58)
  • Reifenfreiheit 30 mm
  • Preis Rahmenset 7.999 €
  • Infos www.scott-sports.com

DSM Plasma 2023 SCOTT Photo by ElToroMedia HiRes010181
# DSM Plasma 2023 SCOTT Photo by ElToroMedia HiRes010181

Diashow: Neues Scott Plasma RC Zeitfahrrad: Neuer TT-Blitz für Bardet und Co.
Romain Bardet vetraut auf Shimano Komponenten
Der Einfluß der Aerodynamiker ist überall zu erkennen.
Der Bereich am Steuerrohr baut extrem schmal.
Auch hohe Positionen lassen sich problemlos realisieren.
Auch die Griffe für die Hände lassen sich verstellen.
Diashow starten »
Der Bereich am Steuerrohr baut extrem schmal.
# Der Bereich am Steuerrohr baut extrem schmal.
Das Sitzrohr ist deutlich geradliniger als beim Vorgänger.
# Das Sitzrohr ist deutlich geradliniger als beim Vorgänger.

Scott Plasma RC TT – Aerodynamik

Der Rahmen des Scott Plasma RC TT ist komplett neu und wurde zusammen mit den Aero-Spezialisten von Drag2Zero entwickelt. So entstand auch schon das neue Aero-Rennrad Scott Foil, das wir bereits getestet haben (Scott Foil RC Test) und gewisse Ähnlichkeiten bei den Rohrformen sind durchaus zu erkennen.

Dass dieses Rad für Profis entwickelt wurde, ist allein daran zu erkennen, dass die Aerodynamik für eine Geschwindigkeit von 55 km/h optimiert wurde. Ein Tempo, das Normalsterbliche auf der Ebene oft nur schwer erreichen, geschweige denn für längere Zeit halten können. Für die Profis der WorldTour ist das jedoch die normale Reisegeschwindigkeit für die meist recht kurzen Zeitfahr-Etappen bei großen Rundfahrten.

Selbstverständlich wurde das neue Scott Plasma RC TT auch ausgiebig im Windkanal getestet
# Selbstverständlich wurde das neue Scott Plasma RC TT auch ausgiebig im Windkanal getestet - und zwar mit und ohne Fahrer.
Der Einfluß der Aerodynamiker ist überall zu erkennen.
# Der Einfluß der Aerodynamiker ist überall zu erkennen.
Ultrakurzes Steuerrohtr, extrem flacher Lenker.
# Ultrakurzes Steuerrohtr, extrem flacher Lenker.
Auch das Cockpit gehört zum Aero-Konzept.
# Auch das Cockpit gehört zum Aero-Konzept.

Auffällig sind die großflächigen Formen am Steuerkopf, die so auch schon beim Vorgänger zu sehen waren. Das Sitzrohr wurde hingegen deutlich geradliniger und simpler als beim Plasma 5 gestaltet. Scott betont, dass man das Rad nicht nur am Computer und im Windkanal entwickelt habe, sondern auch bei Testfahrten in der realen Welt.

Um den Bereich rund um das Steuerrohr so schmal wie möglich zu halten, kommt ein Gabelschaft mit einer Aussparung zum Einsatz, durch die man die Bremsleitungen und eventuelle Kabel vom Cockpit direkt in den Rahmen führen kann.

Syncros Creston iC TT Cockpit

Das neue Syncros Cockpit wurde speziell für das neue Scott Plasma RC entwickelt und folgt dem Trend zu modular aufgebauten Lösungen, die sich an jeden Fahrertyp anpassen lassen. Es gibt drei unterschiedliche Lenker, die Extensions sind sowohl in der Länge als auch im Winkel verstellbar. Zudem gibt es neue „Griffe“, die sich ebenfalls im Winkel verstellen lassen.

Nicht zuletzt ist die Höhe der Armpads im Bereich zwischen 0 – 145 mm einstellbar. So dürfte sich für nahezu alle individuellen Anforderungen eine passende Cockpit-Einstellung finden lassen, ohne Kompromisse eingehen oder gar andere Teile montieren zu müssen.

Das Syncros Cockpit lässt sich vielfältig anpassen
# Das Syncros Cockpit lässt sich vielfältig anpassen - so soll es immer die perfekte Position auf dem Bike ermöglichen.
Vielfältige Einstellmöglichkeiten erlauben viele individuelle Positionen.
# Vielfältige Einstellmöglichkeiten erlauben viele individuelle Positionen.
Auch die Position der Armpads sowie die Länge und der Winkel der Extensions sind anpassbar.
# Auch die Position der Armpads sowie die Länge und der Winkel der Extensions sind anpassbar.
Griptape ersetzt das Lenkerband.
# Griptape ersetzt das Lenkerband.
Auch die Griffe für die Hände lassen sich verstellen.
# Auch die Griffe für die Hände lassen sich verstellen.
Auch hohe Positionen lassen sich problemlos realisieren.
# Auch hohe Positionen lassen sich problemlos realisieren.

Gewicht und Fahrverhalten

Gegenüber dem Vorgänger-Modell will Scott 12 % Gewicht eingespart haben, ohne Abstriche bei der Steifigkeit des Rahmens zu machen. Um den Fahrerinnen und Fahrern den Job beim Zeitfahren am körperlichen Limit zu erleichtern, wurde die Vorbiegung der Gabel ein wenig reduziert und somit der Nachlauf um 5,2 mm vergrößert. In der Folge soll sich das neue Plasma RC auch bei Höchstgeschwindigkeit sehr stabil steuern lassen und einen hervorragenden Geradeauslauf bieten.

Um den Fahrern den Job im Grenzbereich zu erleichtern, wurde die Stabilität bei hohem Tempo verbessert.
# Um den Fahrern den Job im Grenzbereich zu erleichtern, wurde die Stabilität bei hohem Tempo verbessert.

Teambike Romain Bardet

Heir noch einige Fotos und die Daten zum Scott Plasma RC TT Teambike von Romain Bardet:

  • Rahmen Scott Plasma RC TT
  • Schaltgruppe Shimano Dura Ace Di2
  • Powermeter Shimano
  • Übersetzung 40/54 – 11-30
  • Tretlager Shimano Dura Ace
  • Cockpit Syncros Creston iC TT
  • Computer Wahoo Bolt
  • Sattel Syncros Belcarra V Tri Firm
  • Reifen Vittoria Corsa Speed 25 mm
Romain Bardet vetraut auf Shimano Komponenten
# Romain Bardet vetraut auf Shimano Komponenten
Ist man schnell genug, bekommt man auch den Namen aufs Bike.
# Ist man schnell genug, bekommt man auch den Namen aufs Bike.
Der spezielle Zeitfahr-Sattel stammt von Syncros.
# Der spezielle Zeitfahr-Sattel stammt von Syncros.
SCOTT-Sports-2023-TEAM-DSM-BIKE BY Eltoromediadotcom 54
# SCOTT-Sports-2023-TEAM-DSM-BIKE BY Eltoromediadotcom 54

Video: Dreambuild Scott Plasma RC TT Romain Bardet

Was sagt ihr zur neuen Zeitfahr-Maschine von Scott


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2023 auf Rennrad-News:

Text: Harald Englert / Fotos: Scott
  1. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    Naja, es existiert wohl mehr Konkurrenz. Gibt ja inzwischen doch einige Anbieter von solchen Custom-Lösungen. Vielleicht wird es deswegen günstiger (auch wenn die Preise immer noch gesalzen sind). Besonders teuer sind ja meistens auch die allerersten Entwicklungen solcher Produkte, wenn man erstmal weiß, wie man sowas baut, sind vermutlich auch die Herstellungskosten günstiger; vielleicht erklärt das den hohen Preis bei Lange. Wenn bei Radvorstellungen die Preise der Cockpits genannt werden schwanken die ja meist zwischen 4 und 10k. Deutlich höhere Preise habe ich in letzter Zeit nicht gelesen, wobei natürlich für bsp. die Most-Cockpits so viel ich weiß gar keine Preise bekannt sind...
    Bei Lange war halt auch ein Windkanal, welcher bestimmt nicht günstig war, mit im Spiel.
  2. benutzerbild

    cycliste17

    dabei seit 11/2013

    Die Preise der Maschinen werden vielleicht auch gefallen sein. Was kostete früher ein CD-Laufwerk oder die ersten BluRay-Brenner? Oder ein Rohling?
    Konkurrenz kommt natürlich auch dazu.
    3D ist ja schon eine Weile am Markt.
    Custom ist immer teurer, auch durch geringe Stückzahl.
    Nicht weit von mir ist das FES. Die verkauften Rahmen für 18.000€ pro Stück. Ohne Gabel, Stütze, Lenker, Vorbau usw.
    Die Teile gibt es zu unglaublichen Preisen als Zubehör.
    Muss man aber dazukaufen, weil Serienware nicht passt. Andere Formen, Maße, Durchmesser,...
    Man verwendet dort auch nur handelsübliches Gewebe und Harz. Von außerirdischen Werkstoffen hat mir dort noch nie einer etwas erzählt. Nur spezielle Legierungen wurden gekocht.

  3. benutzerbild

    getFreaky

    dabei seit 06/2011

    @cycliste17 bezüglich FES:
    Vorgabe der UCI sind, dass die Teile käuflich erwerbbar sein müssen. Ein Mitgrund für utopische Preise, siehe auch das Lotusbahnrad. Die hoffen halt drauf, dass kein Lance Stroll mal sagt ich werde Bahnfahrer. Und wenn doch kauft Papa halt Lotus.
    Kennt ihr noch Adam Hansen? Fuhr immer mit selbstgebauten Schuhen. Die gabs natürlich auch zu kaufen, leider immer ausverkauft, abgesehen vom Preis.

    Titan 3d Druck wurde in den letzten Jahren preislich immer interessanter, Gannas 3d gedrucktes Bike wär vor 10 Jahren nicht leistbar gewesen
  4. benutzerbild

    captain hook

    dabei seit 10/2006

    Bei Lange war halt auch ein Windkanal, welcher bestimmt nicht günstig war, mit im Spiel.
    Sowas würden echte Radprofis natürlich niemals tun... btw: bei aerocoach gibts Titan 3d für rd. 1000€. Eine weitere Firma für sowas wäre ja SyncErgonimics aus Australien, die auch für viele Australier bauen, die man aber auch an einigen anderen Bikes sieht. Ansonsten nehmen die sich ja alle nicht viel. Revolver, Wattshop, Speedbar... positiv erwähnen könnte man eigentlich noch Speeco. Das dürfte preislich fast noch die interessanteste Lösung sein. Gannas Lenker dürfte auch etliche Stunden im Windkanal verbracht haben. Wenn man das mit einrechnet, geht halt die Post ab. Wie man ja auch an den Anzügen von Vorteq zB sieht.

    Das spannende am Scott ist ja, dass sie eine sehr passable Lösung ab Werk mit verkaufen, die von der Performance sehr dicht an die Custom Lösungen heranreichen kann. Vielleicht ist sie wg der Einstellbarkeit sogar im Vorteil. Aus einem Stück ist halt aus einem Stück. Da wird dann nix mehr verstellt.
  5. benutzerbild

    getFreaky

    dabei seit 06/2011

    Zum Unterschied Scheibe 80mm Hinterrad die aktuelle Pushing Limits Podcastfolge mit Frederic Funk hören. Der hatte in der Wechselzone platten und bekam das 80mm HR von Lucy Charles Barclay

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!