Leichtbau gleich tune. Damit das so bleibt, legen die Schwarzwälder zu jeder Eurobike nach. Auch in diesem Jahr präsentieren sie einige spannende Neuentwicklungen. Jascha von tune stellt die Naben, einen neuen Expander und neuen tune-Griffe im Video mit MTB-News vor – bis auf die Griffe auch für Rennradfahrer interessant.

Viele interessante Neuigkeiten gab's im Nabenprogramm von tune
# Viele interessante Neuigkeiten gab's im Nabenprogramm von tune

tune 2020

Naben

Das Nabensortiment von tune erfährt von Jahr zu Jahr Verbesserungen. Auch für 2020 ist das nicht anders: wählbare Endkappen, Lagertypen, Freiläufe und natürlich Eloxalfarben, bis der Arzt kommt.

Neben den bekannten Endkappen aus Aluminium sind diese ab sofort auch in einer Ausführung aus hochfestem Kunststoff erhältlich. Diese sind ganze 40 % leichter als die Alu-Versionen und damit interessant für alle, denen auch das letzte Gramm Gewichtsersparnis am Bike wichtig ist. Die Endkappen sind für QR12 und QR15 erhältlich.

Aluminium- und Kunststoff-Endkappen
# Aluminium- und Kunststoff-Endkappen

Auch bei den Freilauf-Typen hat man die Qual der Wahl: mit „Skyline Six Teeth“, „Endurance“ und „Standard“ bietet tune eine Auswahl für alle Einsatzbereiche. In der „Skyline Six Teeth“-Version rasten sechs Sperrklinken ein – doppelt so viele Rastpunkte wie bei den anderen Ausführungen sorgen für schnelleres Ansprechen. Mit dem stabileren „Endurance“-Freilauf hat tune auch an Freunde der härteren Gangarten gedacht. Schließlich gibt es die bekannte „Standard“-Ausführung. Alle Freiläufe gibt es für 9-/10-fach, XD und Campagnolo. Eine MicroSpline-Version ist laut tune bereits entwickelt, kann aber noch nicht erworben werden.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Freilauftypen für jeden Einsatzzweck
# Wer die Wahl hat, hat die Qual: Freilauftypen für jeden Einsatzzweck

Eine weitere Neuerung findet sich ebenfalls an den Freiläufen: der Ritzelanschlag besteht jetzt aus einem Kunststoff. Neben den Standard-Lagern gibt es nun auch Keramik-Lager mit verringerter Reibung sowie Endurance-Kugellager mit aufwändigerer Dichtung.

Lagertypen: Standard, Keramik mit verringerter Reibung, Endurance mit Kunststofffüllung
# Lagertypen: Standard, Keramik mit verringerter Reibung, Endurance mit Kunststofffüllung

Das ständig wachsende Spektrum von Achsstandards und Einbaubreiten wird von tune komplett abgedeckt, von der Lefty-Nabe bis hin zu zur 157×12 mm Super Boost-Ausführung ist das Angebot komplett.

Griffe

Der Xpanda ist ein neuer Expander, welcher besonders schonend in 1 1/8″-Carbon- und Aluminium-Schäften klemmen soll.

Jascha von tune zeigt den Xpanda
# Jascha von tune zeigt den Xpanda

Innovationen und Technologieträger

tune bietet auf jeder Eurobike einen Einblick in die aktuelle Forschung und präsentiert Innovationen und Technologieträger frisch aus den Schwarzwälder Laboren.

Naben „Uli-Edition”

Die Disziplin des Gewichtswettlaufs beherrscht tune wie kaum eine andere Firma. Auf dieser Eurobike konnten wir ein Paar Naben bestaunen, welche nicht nur mit beeindruckenden Fakten zu überzeugen wussten, sondern auch mit dem eingelaserten Konterfei von Firmengründer Uli Fahl.

Ultraleichte Disc-Naben
# Ultraleichte Disc-Naben - über einen eventuellen Preis war nichts zu erfahren
  • Gewicht Vorderradnabe: 69,5 Gramm
  • Gewicht Hinterradnabe: 161,9 Gramm
  • Einsatz einer neuen Alu-Legierung, deren Rohmaterial rund vier Mal so teuer ist wie normalerweise verwendete Aluminium-Legierungen
  • durch die neue Legierung ist die Oberfläche sehr korrosionsresistent und muss nicht durch Eloxierung o. Ä. behandelt werden

Lenker + Sattelstütze

Die anderen beiden Technologieträger sind ein Mountainbike-Lenker sowie eine Sattelstütze aus einem thermoplastischen Material, welches im Gegensatz zu normalem Carbon recyclebar ist. tune forscht zusammen mit der Uni Stuttgart an recyclebaren und nachhaltigen Verbundstoff-Materialien und zeigt auf dieser Eurobike die ersten Ergebnisse.

Filigrane Klemmung an der Sattelstütze
# Filigrane Klemmung an der Sattelstütze
Besonderer Querschnitt für gute Dämpfung
# Besonderer Querschnitt für gute Dämpfung

Lenker und Stütze werden maschinell gefertigt, aufwändige Handarbeit konnte bei der Fertigung hier stark reduziert werden. Der Faseranteil des Materials besteht nicht mehr ausschließlich aus Kohlefasern, sondern wurde durch Leinenfasern angereichert. Als weiteren Pluspunkt nennt tune einen merklich geringeren CO2-Ausstoß bei der Produktion des Materials und gute Dämpfungseigenschaften.

Recyclebarer Lenker aus dem Labor
# Recyclebarer Lenker aus dem Labor
Neben Kohle- sind hier auch Leinenfasern verarbeitet
# Neben Kohle- sind hier auch Leinenfasern verarbeitet

Alle Artikel zur Eurobike 2019:

  1. benutzerbild

    JNL

    dabei seit 09/2017

    [url=https://www.rennrad-news.de/news/eurobike-2019-tune/]Eurobike 2019: Tune mit neuen Naben und Stütze mit Leinenfaser[/url]

    [floating_left][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/360_auto_1_1_0/ff/aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTkvMDkvdHVuZS5qcGc.jpg[/img][/floating_left]Leichtbau gleich tune. Damit das so bleibt, legen die Schwarzwälder zu jeder Eurobike nach. Auch in diesem Jahr präsentieren sie einige spannende Neuentwicklungen. MTB-News hat sich am Stand umgesehen – auch für Rennradfahrer interessant!

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    [url=https://www.rennrad-news.de/news/eurobike-2019-tune/]Eurobike 2019: Tune mit neuen Naben und Stütze mit Leinenfaser[/url]
  2. benutzerbild

    Steelecht

    dabei seit 08/2019

    Uli sieht mehr aus wie der Dude!
    Die Lenker und Stützten finde ich toll - vielleicht gibt es in einigen Jahren auch Rahmen aus dem Material.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    MNOT

    dabei seit 04/2011

    Steelecht schrieb:

    Uli sieht mehr aus wie der Dude!
    Die Lenker und Stützten finde ich toll - vielleicht gibt es in einigen Jahren auch Rahmen aus dem Material.

    Nachdem Einsatz am Rad, kann man sich daraus Unterwäsche machen.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!