• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Winter-, Schlechtwetter Bike ja oder nein ?

Lohnt sich eine zusätzliche Anschaffung eines Winterbikes ?

  • JA

    Stimmen: 10 76,9%
  • NEIN

    Stimmen: 3 23,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    13
  • Umfrage geschlossen .

whitewater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Juli 2008
Beiträge
12.028
Punkte für Reaktionen
2.719
Den Blacklight hatte ich jetzt nicht verlinkt, weil der Son schon richtig Geld kostet, und damit das ganze Laufrad. Aber wenns passt? Why not. ;)
 

Der DOM

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 September 2013
Beiträge
492
Punkte für Reaktionen
26
Den Blacklight hatte ich jetzt nicht verlinkt, weil der Son schon richtig Geld kostet, und damit das ganze Laufrad. Aber wenns passt? Why not. ;)
Ist ja richtig! Ist mir auch zu teuer! Aber Laufrad
Angebot von Rose ist auch da!
ROSE Laufradsatz Felge Mavic TN 319,
Nabendy. SHIMANO Deore XT, DH-T785,
6V/3W f. CL Scheibenbremse schw. / HR,
Nabe SHIMANO XT für CL FH-M785
8/9/10-fach schw. schwarz
Preis : 219€
 

Der DOM

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 September 2013
Beiträge
492
Punkte für Reaktionen
26
Mal ne Frage an Euch.
Soll ich weiter aus Nady setzen oder dem Drama den Rückenkehren.
Bedeutet : Ich bau die Lichtanlage ab und zieh die Verkabelung aus dem Rahhmen und mache die Löcher mit Gummi Stopfen zu.
Die Gummis haben zwar ein kleines Loch für ein Kabel aber das kann ich ja mit Sekundenkleber schließen.

Dann könnte ich einfach sowas hier nehmen !
http://www.bike-discount.de/shop/k677/a63927/red-power-29-xl-disc-6-loch.html?mfid=451
oder
http://www.bike-discount.de/shop/k677/a116321/crossride-disc-29-6-loch-15-12mm.html?mfid=50
oder
http://www.bike-discount.de/shop/k677/a94820/x-1900-spline-29-laufradsatz.html?mfid=278

Was meint Ihr ????
Weil mit Nady ist man ja echt eingeschränkt weil sonst denke ich bleibt es wohl bei dem Rose Angebot!!!
 

andreas s

bewegt ein(en) Ti-ger
Mitglied seit
27 Dezember 2008
Beiträge
5.485
Punkte für Reaktionen
3.498
Ich hatte es ja bereits geschrieben, hier nochmals etwas ausführlicher.

Du besitzt ein tolles Rad, so wie es ist. Lass es genau so! Im Bedarfsfall kannst Du ja mal über andere Bereifung oder stabilere Schutzbleche nachdenken.

Für den Sommer, für ausgedehnte Trainingsfahrten, für Wettbewerbe oder nur für den Weg zur Eisdiele besorgst Du dir ein schönes reinrassiges Rennrad.

Der Umbau Deines Randonneurs wird immer zu einem wenig geliebten Kompromiss führen.
 

svenski

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Juli 2010
Beiträge
3.303
Punkte für Reaktionen
2.697
Ich seh nicht, wo dich der Nady einschränkt. Die 1,x Watt im Leerlauf und zusätzlichen 300g könnens doch nicht sein, oder?

Drama beim Thema Licht heißt für mich: Es geht (mal wieder) nicht. Seit es Nadys und Diodenlichter gibt, hat das andauernde Drama (endlich) ein Ende gefunden. Wegen den paar Kleinigkeiten werde ich nicht wieder zurück zur Batteriebeleuchtung gehen.

Gruß, svenski.
 

Der DOM

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 September 2013
Beiträge
492
Punkte für Reaktionen
26
So Randonneur ist für den Winter Einsatzbereit.
 

MNOT

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
1.710
Punkte für Reaktionen
699
Ich hatte es ja bereits geschrieben, hier nochmals etwas ausführlicher.

Du besitzt ein tolles Rad, so wie es ist. Lass es genau so! Im Bedarfsfall kannst Du ja mal über andere Bereifung oder stabilere Schutzbleche nachdenken.

Für den Sommer, für ausgedehnte Trainingsfahrten, für Wettbewerbe oder nur für den Weg zur Eisdiele besorgst Du dir ein schönes reinrassiges Rennrad.

Der Umbau Deines Randonneurs wird immer zu einem wenig geliebten Kompromiss führen.
Genau das hatte ich auch versucht zu vermitteln, aber ich hatte mich wohl zu umständlich ausgedrückt.

Danke für den eindeutigen Beitrag. :D
 

geisterhome

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
30
Hier ging es ja bisher ziemlich spezifisch um die Situation des Threaderstellers.

Möchte die Frage aber nochmal ganz allgemein aufgreifen, wie sinnvoll ist ein Winter-/Schlechtwetterrad?

Was ist der Grundgedanke dabei, das Sommerrad zu schonen (schadet etwas Nässe und Schmutz wirklich?) oder geht es den meisten eher darum im Winter ein Rad zu benutzen das besser an die winterlichen Anforderungen angepasst ist (Schutzbleche, breitere Reifen, Reflektoren, usw.)?
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
25.787
Punkte für Reaktionen
3.738
Möchte die Frage aber nochmal ganz allgemein aufgreifen, wie sinnvoll ist ein Winter-/Schlechtwetterrad?

Was ist der Grundgedanke dabei, das Sommerrad zu schonen (schadet etwas Nässe und Schmutz wirklich?) oder geht es den meisten eher darum im Winter ein Rad zu benutzen das besser an die winterlichen Anforderungen angepasst ist (Schutzbleche, breitere Reifen, Reflektoren, usw.)?
Im Herbst/Winter sind Strassen und Wege oft Nass und von Traktoren durch Ackerdreck verschmutzt. Mein Winterrad sieht nach jeder Fahrt versaut aus. Sand ist dann überall und schmirgelt in der Kette. Ausserdem sind lange Schutzbleche imho unentbehrlich. Ohne diese sieht man selber auch noch völlig verdreckt aus. Ne Akkubeleuchtung sollte man auch am Winterrad haben, wegen des oft trüben Wetters. Das alles möchte ich meinem schönen RR nicht antun. Deswegen hab ich ein 2/Winterrad und ein Fitnes/Crossrad. Ein 2. Rad ist eh nie verkehrt weil am RR immer mal ne Reparatur anfallen kann die nicht schnell gemacht werden kann. Dann kann man halt immer auf das 2. Rad zurück greifen.
 

Sadwick

Berglusche
Mitglied seit
17 November 2015
Beiträge
2.506
Punkte für Reaktionen
3.462

Beelzebub

Hello Kitty Racing Team Member
Mitglied seit
28 Februar 2004
Beiträge
2.184
Punkte für Reaktionen
629
Renner der Woche
Renner der Woche
Ganz klares Ja zum Winterrad. Zum einen ist es nie verkehrt ein zweites oder drittes Rad zu besitzen sollte am Erstrad was defekt sein. Dazu kommt das mir meine "guten" Räder zu schade sind um im Winter gefahren zu werden. Winterrad ist mit einfacheren Komponenten und festen Schutzblechen/Spritzlappen ausgestattet. Zusätzlich mit Beleuchtung ( Batterie ) für graues Wetter, Nebel, Dämmerung und Nachtfahrten.

Das Winterrad wird auch nicht nach jeder Fahrt geputzt, sondern nur wenn wirklich nötig.
 

geisterhome

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 August 2019
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
30
Stimmt. Deshalb ist das Winterrad ja auch kein S-Works.
Wenn man den Ansatz Verschleißverminderung am teureren Sommerrad verfolgt würde ich aber mal schätzen das sich es aus finanzieller Sicht nur loht wenn das Sommerrad dann auch wirklich mit Top Komponenten unterwegs ist und am Winterrad eher preiswerte Sachen verbaut sind.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
25.787
Punkte für Reaktionen
3.738
Wenn man den Ansatz Verschleißverminderung am teureren Sommerrad verfolgt würde ich aber mal schätzen das sich es aus finanzieller Sicht nur loht wenn das Sommerrad dann auch wirklich mit Top Komponenten unterwegs ist und am Winterrad eher preiswerte Sachen verbaut sind.
Nein. Es lont allgemein wenn man lange Freude an seinem Erstrad haben möchte. Ob das ein 2000,- oder 5000,- Rad ist spielt keine Rolle. Das am Winterrad keine neue Dura Ace werkeln sollte ist klar, da reicht ne Sora voll aus.
 
Oben