MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

Dieses Thema im Forum "Fitness und Training" wurde erstellt von Paulemann, 14 Dezember 2011.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. CGB

    CGB Ein bischen wahnsinnig :-)

    Registriert seit:
    13 Oktober 2011
    Beiträge:
    161
    moin,

    heute wieder kaiserwetter in hamburg. bei 12 grad ging es heute morgen zügig ins büro. kommt alle gut an.


    mal ne frage an die runde für die laufrad-experten:
    Mein Hinterrad habe ich letztens zentriert. ich habe dafür ausschließlich mein rad und nen Nippelspanner (Heisst das so?) zur verfügung. d.h. ich stelle meine bremsen eng und gucke wo es schleift und spanne entsprechend die speichennippel. das klappt eigentlich auch ganz gut. nach ca 250 km hatte ich aber wieder einen ordentlichen seitenschlag. wie kommt das bzw. wie kann ich das verhindern?

    VG

    Andy
     
    tourer-hst gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. FreeriderMuc

    FreeriderMuc MItglied

    Registriert seit:
    15 März 2018
    Beiträge:
    48
    Nachdem es am Mittwoch mit Jacke und Beinlingen zu warm war, bin ich heute kurz/kurz gefahren.War nicht kalt. Schon irre Mitte Oktober morgens um 5:20. :)
     
  4. felixcurly

    felixcurly Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 September 2013
    Beiträge:
    625
    in dem fall bedeutet "gefällt mir2 eher "gefällt mir nicht, stimme aber vollstens zu" :rolleyes:

    Wie ist das eigentlich mit euern Partnern*innen? Radeln die auch zur Arbeit? Oder fahren die Auto? Führt das bei euch zu Diskussionen oder unterdrückt ihr den missionarischen Instinkt? o_O
     
  5. grandsport

    grandsport fährt Rad

    Registriert seit:
    11 November 2010
    Beiträge:
    5.682
    @felixcurly
    Die radelt auch zur Arbeit und sagt regelmäßig: "Das Radfahren tötet mich." Großen Spaß macht es ihr wirklich nicht, aber es gibt einige Gründe, die fürs Radeln sprechen. Der wichtigste: Mit dem Auto oder mit den Öffentlichen könnte sie kaum pünktlich ankommen. Den Vierjährigen auf die Minuten zum Öffnungsbeginn des Kindergartens abliefern, zur Arbeit fahren und dort um 8:00 Uhr startklar sein - das geht nur mit dem Rad. Gleiches gilt für die Rückfahrt, wenn sie pünktlich raus muss, um den Kleinen pünktlich abzuholen. Ist ebenfalls zeitlich eng getaktet und ist ebenfalls nur per Rad erreichbar. Aber dafür habe ich ihr immerhin auch einen Motor ans Rad geschraubt.
    Außerdem ist es günstiger als Auto oder Zug und im Hotel verdient man nicht die Welt, da will man's nicht gleich wieder für die Arbeit ausgeben. Außerdem kommen Parkkosten hinzu.
    Dann gibt es Umweltgründe, die sie überzeugen, auch motivieren, aber für Spaß sorgen sie trotzdem nicht so sehr. Aber manchmal findet sie es schon auch schön. An sich radelt sie sowieso gerne, aber der Zeitdruck, der beim Arbeitsradeln damit verbunden ist, ist schlecht.

    Und die Kinder radeln sowieso. Zur Schule, zum Fußballtraininig und was sonst so anfällt. Mein Viertklässler will unbedingt auch mit dem Rad zur Schule, obwohl es nur 400 Meter sind. Die Schule meint aber, es untersagen zu können und zu dürfen, weil er noch nicht die "Fahrradprüfung" abgelegt hat.
    Da habe ich gestern Abend beim Elternabend, als das zur Sprache kam, gleich mal was klargestellt. Rechtlich und so. Dann war Ruhe und die Klassenlehrerin sagte nur noch: "Ja, also rechtlich, da muss ich dem Vater von O. Recht geben. Wir können das eigentlich nicht untersagen. Aber uns ist halt wichtig, dass die Kinder sicher unterwegs sind."
    Der Schulleiter ist da meist weniger einsichtig. Bin gespannt, wann diesbezüglich die erste Info von der Schulleitung kommt. Dann gibt's da auch eine Klarstellung. :D Auch gespannt bin ich dann auf die Überprüfung des Fahrrades. Da steht nämlich Jahr für Jahr, was ein STVZO-konformes Rad haben muss: unter anderem zwei Rückstrahler und Schutzbleche. :rolleyes: Da werde ich mich wohl auch mal bemühen müssen...
    Bisher verwende ich meine pädagogischen Kräfte aber darauf, ihm die Verkehrszeichen, rechts vor links, Abbiegen und Schulterblick etc. beizubringen. Kriegt er ganz gut hin.
     
  6. askhrad

    askhrad Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    5 Juni 2018
    Beiträge:
    4
    Erst diesen Juli mit dem Rad fahren angefangen und mich auch gleich an mdrza probiert. Inzwischen geht es ganz gut. Hin&Zurück ca. 60 bis 70km (je nachdem an welchen Einsatzort ich muss). Habe mir Routen zurecht gelegt mit viel Rennradtauglichen Fahrradwegen, und natürlich in Kleidung investiert.

    Da ich zum Glück nur 4x die Woche los muss, fahre ich meist 2x Rad und 2x Auto. Macht auf jeden Fall einen Haufen Spaß!

    Fürchte mich nur langsam vor dem richtigen Winter. Bei Schnee&Eis werde ich sicherlich keine 60km zurücklegen können, und auch mache ich mir Sorgen über Salz (leider sind beide Räder Alu-Rahmen mit Carbon-Gabel und ein Drittes will ich erstmal nicht anschaffen). Bei den aktuellen 5Grad am Morgen geht es mir aber ziemlich gut. Nur die Füße werden nach ca 1 Stunde sehr kalt. Muss mal sehen ob ich da noch was finde, oder das Problem allein durch Socken lösen kann.
     
  7. j_frank

    j_frank Edelux, Edulux-2, 2 Son Rücklicht, etwas von Bumm

    Registriert seit:
    24 November 2007
    Beiträge:
    1.359
    VR Schutzbleche sind im Grunde genommen eine gute Idee, nur wenn da was reinkommt - Cyclist down. Konnte Weg fortsetzen, Arbeiten und brav einen Wegeunfall gemeldet. Aber irgendwie doof - Schutzbleche verbogen, Hautabschürfung, möglicherweise noch leichte Prellung. Soll ich mir nun einen anderen Weg suchen, wegen des kurzen unbefestigten Stückes - eigentlich nicht.
     
    tourer-hst gefällt das.
  8. Pedalhirsch

    Pedalhirsch Gegenblechdosenkämpfer

    Registriert seit:
    23 Juli 2015
    Beiträge:
    2.568
    Moin,

    heutiges MdRzA lief recht gut, trotz dem einen oder anderen bekloppten Autofahrer. Im Zielort habe ich mir dann mit einem Kollegen ein Rennen geliefert. Er in seiner Blechdose und ich natürlich auf meinem Rad. Was soll ich sagen, ich war vor ihm auf Arbeit. Muss halt so.

    Wer noch ohne Druck durch den WP will darf sich ruhig bei MdRzA-WirFahrenAusSpass bewerben. Drei Plätze sind noch zu vergeben.

    In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Tag und kommt mir nicht unter die Räder.
     
    Diabolus und Rennsemme gefällt das.
  9. j_frank

    j_frank Edelux, Edulux-2, 2 Son Rücklicht, etwas von Bumm

    Registriert seit:
    24 November 2007
    Beiträge:
    1.359
    Ohne Druck durch den WP - Ponyhof oder was ;-).
     
    b_a gefällt das.
  10. sibi

    sibi Ich trainiere nicht, ich fahre nur

    Registriert seit:
    7 November 2010
    Beiträge:
    2.526
    @j_frank Schutzbleche haben bei mir eine Halbwertszeit von 6 Monaten. Meist nehme ich im Profil einen Ast mit, der an den Streben hängen bleibt und das Schutzblech (äh -plastik) faltet oder gleich bricht. Abgestiegen bin ich dadurch bisher noch nicht. Im Moment machen sie eher Krach, weil alles paar Meter eine Eichel oder Buchecker sich da mitnehmen lässt.

    @felixcurly Frau sibi fährt seit 2 oder drei Jahren auch regelmäßig mit dem Rad. Die Strecke ist mit 1 km überschaubar kurz, aber zu Fuß geht es nicht mehr so gut und mit dem Auto wäre es wirklich übertrieben, abgesehen davon, dass es keine Parkplätze gibt.

    @CGB Gibt verschiedene Ursachen, die sich per Ferndiagnose nicht ermitteln lassen. Einige mögliche wären eine zu geringe Grundspannung in allen Speichen oder Materialfehler oder ein Höhenschlag oder ... Die Fachwerkstatt ist meist gut geübt, macht es schnell und daher kostet es wenig. Jetzt im Herbst haben die meist auch Zeit.

    Durch die immer noch kurzen Rückwege bleibt Zeit fürs Foto, um die Jahreszeit komme ich da am Sonnenuntergang nicht vorbei
    [​IMG]
     
    tourer-hst, Diabolus, Vito Leone und 4 anderen gefällt das.
  11. b_a

    b_a Hoppelhase

    Registriert seit:
    25 Oktober 2012
    Beiträge:
    3.103
    Hier ist ja ordentlich was los... ich mach heute Homeoffice - der Weg ins Büro mit den Stöcken setzt mir immer noch doch recht zu. @tripleschulz @Bully hat Dich (und alle Neulinge) ja schon bestens aufgeklärt bezüglich Winterpokal :D wenn Du fragen hast kannst Du die aber auch jederzeit im Teambord stellen https://winterpokal.rennrad-news.de/team/21 ; so richtig geplaudert wurde da zwar im letzten Jahr nicht, aber Antwort kriegst Du auf jeden Fall :)
     
    tourer-hst, Diabolus und greenhornlenker gefällt das.
  12. SprintLooser

    SprintLooser offizieller SKS Raceblades Long - Berater

    Registriert seit:
    2 März 2011
    Beiträge:
    5.504
    @grandsport
    Junge Junge... da würde ich aus der Haut gehen, wenn die Schule so insestieren würde. Unmöglich! :mad:

    @j_frank Na das wäre bei mir auf Arbeit ja gleich wieder der Aufhänger, dass Radfahren ja sooooo gefährlich ist :D

    @askhrad Bravo! Weiter so. Keine Angst vor dem Winter! Aber du solltest wirklich daran arbeiten, die gesamte Woche zu fahren oder wenigstens mal 2x hintereinander. Das hilft dir auch zu lernen, die Kräfte von Anfang an richtig einzuteilen.
    Mein Kollege ist mittlerweile auch etwas handzahmer geworden, was das Tempo angeht (insbesondere an Montagen). Ansontsen mache ich ihm mittlerweile klar, dass ich nicht gewillt bin, bereits Montag Abend Muskelkater zu haben ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Oktober 2018 um 12:36 Uhr
    Diabolus, Pedalhirsch, Rennsemme und 2 anderen gefällt das.
  13. askhrad

    askhrad Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    5 Juni 2018
    Beiträge:
    4
    Klar, die ganze Woche durchfahren wäre mal was. Das mit den Kräfte einteilen ist bei mir auch eher der Knackpunkt. Besonders am Montag-Morgen fahre ich gerne mal sehr flott in die Arbeit und wieder zurück weil man Abends mit der Freundin noch rechtzeitig kochen wollte (und bei 70km hat mann dan eben knapp 3 Stunden Fahrzeit am Tag). Wenn ich dann Dienstag total im Eimer bin sehe ich bei einem Blick auf die Pulsuhr, dass ich Montag viel zu schnell gefahren bin (man lässt sich eben doch immer wieder von anderen Leuten "animieren" anstatt einfach seine eigene Geschwindigkeit zu fahren).

    Für den Winter werde ich vielleicht auch einfach das Fitnessbike nehmen. Ist zwar auch neu, aber irgendwie sollte man so ein Teil auch als "Arbeitsgerät" sehen. Der reine Renner kann den Winter ja eigentlich einlagern.
     
  14. Pedalhirsch

    Pedalhirsch Gegenblechdosenkämpfer

    Registriert seit:
    23 Juli 2015
    Beiträge:
    2.568
    Ich denke doch nur an unsere Frischlinge.
     
    Allkurradler gefällt das.
  15. grandsport

    grandsport fährt Rad

    Registriert seit:
    11 November 2010
    Beiträge:
    5.682
    Heimfahrt ein wenig unter Zeitdruck. 36 km, 240 hm in 1:13, die Durchschnitts-HF wird mir mit 147 angezeigt.
    Upssss...

    Die alten Knochen können's noch. Ein bisschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Oktober 2018 um 19:16 Uhr
    queruland, tourer-hst, Diabolus und 4 anderen gefällt das.
  16. Bully

    Bully Klingberg - ja gerne

    Registriert seit:
    22 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.449
    Beworben:)
     
    greenhornlenker gefällt das.
  17. Bully

    Bully Klingberg - ja gerne

    Registriert seit:
    22 Oktober 2008
    Beiträge:
    2.449
    Nein, das ist kein Schummeln. Ich fahre meist einen kleinen Umweg um die fehlenden Minuten für die nächste Viertelstunde voll zu bekommen.

    Hallo Andy,
    wie @sibi schrieb gibt es viele Gründe. Schreibe mal welcher Hersteller das LR ist und die ungefähre gelaufene km-Zahl.

    Ich hatte letztens einen Bekannten, da waren viele Speichennippel trocken eingesetzt. Zu dem die Speichenspannung völlig unterschiedlich. Dort lösten sich einige Speichen auch ständig. Ich habe alle trockenen Nippel (die sich offensichtlich leicht mit dem Speichenschlüssel drehen lassen) ganz heraus geschraubt und etwas Leinenöl auf das Speichengewinde gemacht. Dann das LR neu zentiert und nachgespannt. Die Speichenspannung messe ich inzwischen mit dem Parktool TM-1, angefangen bin ich mit Speichenspannung in Dur. Wichtig ist das alle Speichen auf einer Laufradseite ähnlich klingen. 1 - 2 mm Seitenschlag ist besser als Unterschiede der Speichenspannung >20%.

    Du kommst aus Hamburg und ich könnte dein LR bzw. den LR-Satz gerne mit dir überprüfen.
     
    tourer-hst und Allkurradler gefällt das.
  18. Rennsemme

    Rennsemme Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2009
    Beiträge:
    362
    @Pedalhirsch: hab mich mal beworben ;)
    Hab vor Jahren zusammen mit einer Bekannten beim MTB Forum mitgemacht, war auch brav die fleissigste :D was aber auch an der fehlenden Motivation der anderen gelegen hat :p
    Hat mich oft dazu verleitet noch ein paar Extra Runden ums Haus zu drehen ,nur um noch ne halbe Stunde vollzukriegen :D

    Fahre den Winter durch, solange kein Schnee liegt. Da kneife ich :oops:

    Wie viele Punkte es also werden hängt vom Wetter ab, aber wir fahren ja zum Spaß :bier:
    Würde mich freuen wenn ich ein Team finde!
    Erkältung hab ich vorsichtshalber schon mal diese Woche erledigt :p da kommt als nix mehr :D Hoffe ich :rolleyes:
     
  19. el_Major

    el_Major Cyclopath

    Registriert seit:
    10 Oktober 2013
    Beiträge:
    1.840
    Versuch mal Überschuhe. Ich hab so Neoprendinger, die halten bis-10Grad warm.
     
  20. el_Major

    el_Major Cyclopath

    Registriert seit:
    10 Oktober 2013
    Beiträge:
    1.840
    Unspektakuläre 5/5 hinter mich gebracht.

    Ich verabschiede mich in die Herbstferien und passt gut auf Euch auf!
     
  21. Pedalhirsch

    Pedalhirsch Gegenblechdosenkämpfer

    Registriert seit:
    23 Juli 2015
    Beiträge:
    2.568
    Moin,

    @Rennsemme bist dabei.

    Gestern kurz vor Feierabend kam mein Chef zu mir und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte heute oder morgen noch zusätzlich ein Auto für die Straße fertigzumachen. Dabei handele es sich um unseren neuen Werkstattbus, der am Montag zugelassen werden soll und auch gleich dann ein anderes Fahrzeug mit dem Trailer einschleppen soll.
    Mal sehen, werd ich wohl morgen Abend erledigen.

    Wenn du noch ein Team suchst?

    In diesem Sinne wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende und kommt mir nicht unter die Räder.