• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Mal eben schnell ne kleine Bastelfrage

Banani

Aktives Mitglied
Registriert
25 August 2019
Beiträge
249
Punkte Reaktionen
544
Ich nehme für sowas, genau wie h.a.b., einen Engländer (heißt bei uns Schwede🙃). Man muss, ähnlich wie bei Bremsscheiben, ein bisschen zu viel biegen damit es in die richtige Position zurückkehrt. Das geht im Schraubstock nicht.
 

oliverik

OOO
Registriert
30 Juni 2013
Beiträge
1.218
Punkte Reaktionen
1.805
Kann ich 301mm Speichen benutzen, um ein LRS zu bauen, wo ich folgende Werte berechnet habe

Vorderrad: 298mm
Hinterrad: links 298mm rechts 297mm

Klappt das? lg
 
G

Gelöschtes Mitglied 89324

Kann ich 301mm Speichen benutzen, um ein LRS zu bauen, wo ich folgende Werte berechnet habe

Vorderrad: 298mm
Hinterrad: links 298mm rechts 297mm

Klappt das? lg
Wenn die von Dir berechneten Werte stimmen, passen Speichen mit einer Länge von 301 mm auf gar keinen Fall. Du mußt immer daran denken: Du hast die Abweichung immer 2 x - nämlich oben und unten. Deshalb wirken sich manchmal "falsche" Längen von < 1 mm erheblicher aus, als man das annehmen würde.
 

Fadenfischfan

eigentlich Läufer...!
Registriert
27 März 2011
Beiträge
313
Punkte Reaktionen
254
Kurz und knackig- vorsichtig zurückdrücken oder gleich auf den Schrott...?
Doofer Spruch, aber: Versuch macht kluch (oder so ähnlich). Ich hab sowas ähnliches schon zweimal gehabt, einmal ging das zurückdrücken total super! Ich hätt mich sonstwohin gebissen, hätte ich die Felge weggeworfen. Beim zweiten Mal wars genau das Gegenteil...schlichtweg verschwendete Zeit.

Daher: Machen!

Daumendrückende Grüße,
markus.
 

JUR

Kaufe 180mm Kurbeln
Registriert
9 Mai 2012
Beiträge
16.454
Punkte Reaktionen
11.251
Ich verzeihe die Frage, man kann ja nie wissen mit wem man es zu tun hat...;)
Ich habe Inbusschlüssel nur bis 8 und will mir nur dann einen kaufen (eh schwierig grad, muß alles im Web bestellen) wenn das auch das richtige Werkzeug für den Zweck ist. Habe noch nie 10 oder 12 benötigt...

Für seltene Vorbauten am besten auch gleich den 7mm Inbus auf Vorrat halten.
 

JUR

Kaufe 180mm Kurbeln
Registriert
9 Mai 2012
Beiträge
16.454
Punkte Reaktionen
11.251
Fertig gebadet im Waschbenzin.
[Für SuFu-Nutzer]: Auf der Nabenseite des Freilaufs befindet sich noch eine Gummidichtung. Die muß runter, sonst bringt das Baden nix... :rolleyes:
Nach dem Bad noch mehrmals mit WD40 gespült. Das läuft ja großteils unten wieder raus und man hört das Drehgeräusch wird etwas dunkler. Danach mehrmals Feinmeachniköl oben reinlaufen lassen und dabei gedreht. Das Geräusch wird nochmals merklich leiser. Dreht super, hakelt nix.
Ich würde das jetzt so einen Moment stehen lassen und dann wieder zusammenbauen. Ein großer Teil des Öls läuft dabei ja wieder unten raus.

FRAGE1: Ist das ok oder soll ich nochmal mit dem liegenden Freilauf horizontal ölen damit mehr Öl im Freilauf verbleibt? Nachteil wäre das dann sicher auch etwas in das Kugellager läuft und das Lagerfett verwässert...äh...verölt... ;) Oder ist das wieder "Mann machst du dir einen Kopp um jeden Scheiß?"

FRAGE 2: Lagerfett in die oben am Freilauf sichtbaren Kugeln oder nicht damit das nicht in den Freilauf gerät?

Anhang anzeigen 885554
Die Kugellaufbahn dünn einfetten...
... Statt Feinöl nehme ich immer Tenacious Oil von Phil Wood.
Ziemlich teuer, aber auch gut und sehr sparsam im Verbrauch.
Deutlich zäher, fast wie Honig.
 

bartleby

Aktives Mitglied
Registriert
28 März 2016
Beiträge
1.029
Punkte Reaktionen
816
Hallo zusammen,

ich möchte bei meinem Langstreckenrad mit den Kugeln auch die Konen und Dichtungen links/rechts austauschen, es läuft ein wenig rau.
Leider ist der linke Konus für die Nabe (Shimano XT FH-M756) nicht mehr lieferbar. Weiß jemand, welcher Konus inkl. Dichtung sonst passt?

VG,
Stefan
 

oliverik

OOO
Registriert
30 Juni 2013
Beiträge
1.218
Punkte Reaktionen
1.805
Danke für Antworten. 4 fach gekreuzt gebe ich mal ein, mal sehen, was dabei raus kommt. Aber innerlich habe ich mich schon damit abgefunden Speichen zu bestellen.
Wenn die von Dir berechneten Werte stimmen, passen Speichen mit einer Länge von 301 mm auf gar keinen Fall. Du mußt immer daran denken: Du hast die Abweichung immer 2 x - nämlich oben und unten. Deshalb wirken sich manchmal "falsche" Längen von < 1 mm erheblicher aus, als man das annehmen würde.

Bei 4mm zu langen Speichen passt oft 4-fach gekreuzt statt 3-fach. Einfach mal den Speichenrechner mit 4-fach Kreuzung füttern....
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
6.508
Punkte Reaktionen
7.724
Ich habe hier ein Projekt zu stehen mit einer Doppelzugführung für den Schaltzuganschlag.
Ich bin auf der Suche nach Ideen, Alternativen oder Bezugsquellen für einen Gegenhalter möglichst schraubbar.
Ich habe welche von Bauer für die Louison Bobet besorgen können die sind mit 4mm jedoch etwas zu gross. Ich benötige wohl etwas in 3mm.
dann habe ich Campa Anschläge (diese ganz alten mot Verjüngung probiert? Auch zu breit, feile ich was weg genügt das Material nicht mehr aus um stabil genug zu sein.
Also her mit euren Ideen. Ich meine mal sowas ganz kleines filigranes für Mafac Mittelzügler, Montage am Steuerkopf Gegenhalter gesehen zu haben in schraubbar?!
A5DBDA7A-5798-4E9D-9F6E-2D38CC4EFBBF.jpeg
0AA4874B-B20C-4FF2-8FD6-833041CAEE9B.jpeg
ACB9D775-8481-4B20-B808-C326FB719178.jpeg


zu gross
8FEA142B-31C5-43CC-B146-6F398FF0AD21.jpeg
 
G

Gelöschtes Mitglied 89324

Wozu wird denn die "Schraubmöglichkeit" am Gegenhalter des Rahmens benötigt ? Normalerweise ist diese doch am Schaltwerk, was auch eleganter ist. Das einzige, was mir einfiele: Man könnte versuchen, ein passendes Innengewinde in den Sockel zu schneiden, wenn der Durchmesser groß genug ist. Ein Gewinde scheint dort ja schon vorhanden zu sein. Das kann dann ja nur M5 sein ? Kleiner ist kaum vorstellbar, weil wir ja auch noch den Durchgang für den Schaltzug brauchen. Die gezeigten Stellschrauben sind übrigens nichts Besonderes: Die hat jeder Radladen in der Schublade. Die werden noch relativ oft benötigt bei älteren Canti-Bremsen.
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Registriert
2 Mai 2017
Beiträge
6.508
Punkte Reaktionen
7.724
Wozu wird denn die "Schraubmöglichkeit" am Gegenhalter des Rahmens benötigt ? Normalerweise ist diese doch am Schaltwerk, was auch eleganter ist. Das einzige, was mir einfiele: Man könnte versuchen, ein passendes Innengewinde in den Sockel zu schneiden, wenn der Durchmesser groß genug ist. Ein Gewinde scheint dort ja schon vorhanden zu sein. Das kann dann ja nur M5 sein ? Kleiner ist kaum vorstellbar, weil wir ja auch noch den Durchgang für den Schaltzug brauchen. Die gezeigten Stellschrauben sind übrigens nichts Besonderes: Die hat jeder Radladen in der Schublade. Die werden noch relativ oft benötigt bei älteren Canti-Bremsen.

ich war in zig Läden für alte Räders und Onlinehops die gezeigte Schrauben in M4 (!!) hatte bislang keiner. M5 und grösser gibts zu Hauf.
Das von mir nun gesuchte müsste in der Tat M3 sein. Mir würde auch ne Hülse genügen sieht ja eleganter aus als einfach die Hülle da ohne irgendwas dranzubasteln.
 
Oben