Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Van Rysel RCR ist klar als Aero-Rennrad zu erkennen
Das Van Rysel RCR ist klar als Aero-Rennrad zu erkennen - gewisse Ähnlichkeiten zu einigen Mitbewerbern sind nicht zu verleugnen.
Mit dem XCR hat Van Rysel zum ersten Mal ein Zeitfahrrad gezeigt
Mit dem XCR hat Van Rysel zum ersten Mal ein Zeitfahrrad gezeigt - laut Stickern auf dem Rahmen entspricht es den UCI-Regeln.
RCR-„Teamedition“ mit Shimano Dura Ace Di2 und Swiss Side Laufrädern
RCR-„Teamedition“ mit Shimano Dura Ace Di2 und Swiss Side Laufrädern - man beachte den langen Vorbau, wie er gerne von Radprofis verwendet wird.
Am Sitzrohr sind die Carbonmatten zu sehen
Am Sitzrohr sind die Carbonmatten zu sehen - die Sattelstützen-Klemmung ist im Rahmen versteckt.
An der Front kommt ein einteiliges Aero-Cockpit zum Einsatz
An der Front kommt ein einteiliges Aero-Cockpit zum Einsatz - sauberer Übergang vom Steuerrohr zur Gabel.
Am steuerrohr ist die Aero-Ausrichtung klar zu erkennen
Am steuerrohr ist die Aero-Ausrichtung klar zu erkennen - das Unterrohr scheint eine Art „Nut“ aufzuweisen.
Die Sitzstreben sind weit ausgestellt
Die Sitzstreben sind weit ausgestellt - ein typisches Merkmal für aero-optimierte Rahmen.
Prototyp oder serienreifes Zeitfahrrad?
Prototyp oder serienreifes Zeitfahrrad? - Decathlon wollte uns diese Frage aktuell nicht beantworten.
Verbaut ist ein einteiliger Aero-Lenker aus Carbon.
Verbaut ist ein einteiliger Aero-Lenker aus Carbon.
Das Zeitfahr-Cockpit stammt von Deda.
Das Zeitfahr-Cockpit stammt von Deda.
Steht ein UCI-legales Zeitfahrrad von Decathlon für die WM in den Startlöchern?
Steht ein UCI-legales Zeitfahrrad von Decathlon für die WM in den Startlöchern? - trotz der unscharfen Schrift ist auch ein Hinweis auf die Aero-Spezialisten von Swiss Side klar zu erkennen.
Diese Konzept-Studie ist auf der Homepage von Van Rysel zu finden
Diese Konzept-Studie ist auf der Homepage von Van Rysel zu finden - ob sie mehr als die äußere Form mit dem Zeitfahrrad XCR gemein hat, ist derzeit noch offen.
Das Studien-Bike gibt Einblicke ins Innere des Rahmens frei.
Das Studien-Bike gibt Einblicke ins Innere des Rahmens frei.
Die Rahmenform ist der des XCR sehr ähnlich.
Die Rahmenform ist der des XCR sehr ähnlich.

Decathlon zeigt mit seiner Eigenmarke Van Rysel auf der Messe Velofollies zwei neue Competition-Rennräder. Das Aero-Rennrad RCR und das Zeitfahrrad XCR sind top ausgestattete Wettbewerbs-Räder, die auch dafür genutzt werden könnten, ein Rennteam auszustatten.

Nach der offiziellen Vorstellung des neuen Van Rysel EDR CF SRAM geht das Neuheiten-Feuerwerk bei der Eigenmarke von Decathlon weiter. Auf der Fahrradmesse Velofollies in Belgien haben die Franzosen zwei weitere neue Räder gezeigt, die viel Raum für Spekulationen lassen. Denn offiziell haben wir auch auf Nachfrage bei Decathlon keine weiteren Informationen zu den Bikes erhalten.

Dennoch möchten wir euch die beiden äußerst interessanten Competition-Rennräder, die Van Rysel sowohl auf der Messe als auch auf dem eigenen Instagram-Kanal gezeigt hat, nicht vorenthalten. Auffällig ist, dass sowohl das Aero-Rennrad RCR, als auch das Zeitfahrrad XCR sehr hochwertig ausgestattet sind und somit auch dazu geeignet wären, ein Rennteam auszurüsten. Van Rysel ist bereits Bekleidungsausrüster beim World Tour Team Cofidis, dessen Räder kommen jedoch in dieser Saison von der französischen Fahrradmarke Look. Ob die Franzosen auch ein Team mit Fahrrädern ausstatten möchten, ist natürlich reine Spekulation und nicht bestätigt. Die Entwicklung und Produktion eines eigenen, UCI-legalen Zeitfahrrades deutet jedoch auf eine solche Absicht hin.

Best of Test: Die besten Bikes 2024
Neues Enve Fray Endurance-Rennrad: Edel-Allroader mit Rahmen-Kofferraum
YT Szepter Core 2 Gravel Bike: Mit Federgabel & MTB-Geo unter 2.500 €
Neues Cube Nuroad Hybrid E-Gravel Bike: Mit Bosch SX zwischen Abenteuer & Büro
Neues Cannondale Synapse Neo E-Rennrad & E-Gravel: Bosch SX E-Bikes mit 2-fach-Antrieb
Paris Roubaix Profi-Rennräder 2024: 24 x High-Tech gegen Kopfsteinpflaster
40 Bilder »

Das Van Rysel RCR ist klar als Aero-Rennrad zu erkennen
# Das Van Rysel RCR ist klar als Aero-Rennrad zu erkennen - gewisse Ähnlichkeiten zu einigen Mitbewerbern sind nicht zu verleugnen.
Mit dem XCR hat Van Rysel zum ersten Mal ein Zeitfahrrad gezeigt
# Mit dem XCR hat Van Rysel zum ersten Mal ein Zeitfahrrad gezeigt - laut Stickern auf dem Rahmen entspricht es den UCI-Regeln.

Van Rysel RCR – Aero-Rennrad von Decathlon

Das Van Rysel RCR ist auf den ersten Blick als Aero-Rennrad zu erkennen. Der breite Lenkkopfbereich, tief angesetzte Kettenstreben, eine breite Aero-Sattelstütze sowie ein einteiliges Cockpit sind klare Anzeichen für eine Optimierung des Rahmens nach aerodynamischen Gesichtspunkten. In den Kommentaren auf Instagram sehen viele Nutzer auch frappierende Ähnlichkeiten zu aktuellen Aero-Rennrädern großer Marken.

Van Rysel bezeichnet das RCR auf Instagram als „unser ambitioniertestes Wettbewerbs-Rad. Die perfekte Balance aus Leichtigkeit, Steifigkeit und Aerodynamik.“ Danach folgt noch ein Hinweis, dass sich Kunden das neue Bike ab April 2023 kaufen können. Während eines der auf der Messe gezeigten Bikes mit einer Shimano Ultegra Di2-Gruppe und relativ flachen Laufrädern ausgestattet ist, gibt es ein zweites Rad zu sehen, dass direkt für den Profieinsatz geeignet wäre.

RCR-„Teamedition“ mit Shimano Dura Ace Di2 und Swiss Side Laufrädern
# RCR-„Teamedition“ mit Shimano Dura Ace Di2 und Swiss Side Laufrädern - man beachte den langen Vorbau, wie er gerne von Radprofis verwendet wird.
Am Sitzrohr sind die Carbonmatten zu sehen
# Am Sitzrohr sind die Carbonmatten zu sehen - die Sattelstützen-Klemmung ist im Rahmen versteckt.
An der Front kommt ein einteiliges Aero-Cockpit zum Einsatz
# An der Front kommt ein einteiliges Aero-Cockpit zum Einsatz - sauberer Übergang vom Steuerrohr zur Gabel.
Am steuerrohr ist die Aero-Ausrichtung klar zu erkennen
# Am steuerrohr ist die Aero-Ausrichtung klar zu erkennen - das Unterrohr scheint eine Art „Nut“ aufzuweisen.
Die Sitzstreben sind weit ausgestellt
# Die Sitzstreben sind weit ausgestellt - ein typisches Merkmal für aero-optimierte Rahmen.

Es rollt auf hohen Aero-Laufrädern von Swiss Side und ist mit einem einteiligen Cockpit ausgestattet, das einen sehr langen „Vorbau“ aufweist, wie er in der Regel nur von Profis eingesetzt wird. Zudem setzt Van Rysel bei dieser Version auf eine Shimano Dura Ace Di2-Gruppe und bedient sich damit ganz oben im Ausstattungs-Regal. Das ist insofern bemerkenswert, da die absoluten Top-Gruppen der Schaltungshersteller bisher eher selten an Rennrädern von Van Rysel zu sehen waren.

Van Rysel XCR – das erste Zeitfahrrad der Marke

Mit offiziellen Informationen zu dem auf der Messe gezeigten TT-Bike hat sich Decathlon zwar noch sehr bedeckt gehalten, aber ein Sticker auf dem Van Rysel XCR gibt einen ganz klaren Hinweis, dass die Schweizer Aero-Spezialisten von Swiss Side an der Entwicklung des Bikes beteiligt waren. Zudem ist das erste Zeitfahrrad von Van Rysel auch mit Laufrädern von Swiss Side bestückt. Hinten steckt die neue Scheibe der Schweizer im Rahmen, vorn ist ein Hardron2 800 verbaut.

Die Fotos zeigen zudem, dass auch die sonstige Ausstattung des ausgestellten Van Rysel XCR auf höchstem Niveau ist. Als Schaltgruppe ist eine Shimano Dura Ace Di2 verbaut, das moderne Zeitfahrcockpit stammt von Deda. Die Italiener sind für hochwertige Aero-Bauteile aus Carbon bekannt und verfügen über viel Erfahrung im Straßen-Rennsport. Abgerundet wird die renntaugliche Ausstattung mit Continental GP5000 STR Reifen, die übrigens auch an dem top ausgestatteten Aero-Renner zu sehen sind.

Prototyp oder serienreifes Zeitfahrrad?
# Prototyp oder serienreifes Zeitfahrrad? - Decathlon wollte uns diese Frage aktuell nicht beantworten.
Verbaut ist ein einteiliger Aero-Lenker aus Carbon.
# Verbaut ist ein einteiliger Aero-Lenker aus Carbon.
Das Zeitfahr-Cockpit stammt von Deda.
# Das Zeitfahr-Cockpit stammt von Deda.
Steht ein UCI-legales Zeitfahrrad von Decathlon für die WM in den Startlöchern?
# Steht ein UCI-legales Zeitfahrrad von Decathlon für die WM in den Startlöchern? - trotz der unscharfen Schrift ist auch ein Hinweis auf die Aero-Spezialisten von Swiss Side klar zu erkennen.

Zum Zeitfahrrad gibt es zudem eine Konzeptstudie zu sehen, die auch auf der offiziellen Van Rysel Homepage zu finden ist. Dort wird ein Zeitfahrrad gezeigt, welches mit neuartigen Fertigungstechniken im Bereich des Lenkkopfes und der Gabel überrascht. Das Konzept-Bike auf der Homepage ist noch mit einer SRAM Red-Gruppe und Zipp-Laufrädern ausgestattet, während das Exponat auf der Messe mit Swiss Side Laufrädern stand. Ob das „echte“ XCR mit diesen futuristischen Fertigungsmethoden gefertigt wurde oder wird, ist jedoch unwahrscheinlich.

Diese Konzept-Studie ist auf der Homepage von Van Rysel zu finden
# Diese Konzept-Studie ist auf der Homepage von Van Rysel zu finden - ob sie mehr als die äußere Form mit dem Zeitfahrrad XCR gemein hat, ist derzeit noch offen.
Das Studien-Bike gibt Einblicke ins Innere des Rahmens frei.
# Das Studien-Bike gibt Einblicke ins Innere des Rahmens frei.
Die Rahmenform ist der des XCR sehr ähnlich.
# Die Rahmenform ist der des XCR sehr ähnlich.

Meinung @Rennrad-News.de

Will Van Rysel in den Straßen-Rennsport einsteigen oder ist die Hausmarke von Decathlon lediglich daran interessiert, das hochpreisige Segment für Rennräder stärker zu bespielen? Wir kennen die Hintergründe dazu nicht und die Marke hielt sich auf unsere Nachfrage hin bedeckt. Hochinteressant sind die beiden gezeigten Bikes auf jeden Fall und wir sind schon jetzt gespannt, welche Versionen davon am Ende in den Decathlon-Läden stehen werden. Vor allem das Zeitfahrrad XCR wirft viele Fragen auf. Für einen Versuchsballon oder einen Prototypen sieht das Bike eigentlich zu „fertig“ aus. Und richtig Sinn macht die Entwicklung eines UCI-legalen TTs wohl nur dann, wenn man damit auch Rennen fahren möchte.

Was sagt ihr zu den High End Competition-Rennrädern von Van Rysel?


Noch mehr Rennrad-Neuheiten 2022 auf Rennrad-News:

Infos: Harald Englert / Fotos: Van Rysel
  1. benutzerbild

    cvnyon

    dabei seit 09/2022

    Bisher kein Modell mit Cockpit, dachte wenigstens Die Red und DA Modelle kommen mit Cockpit

  2. benutzerbild

    ....

    dabei seit 02/2021

    Bisher kein Modell mit Cockpit, dachte wenigstens Die Red und DA Modelle kommen mit Cockpit
    Das Modell im Test war ja wie gesagt ein Prototyp. Ist halt witzig, dass Tour selbst dazu nichts gesagt hat, denn ein 35er Cockpit gibt vermutlich ein klar besseres Ergebnis als so ein getrenntes Cockpit mit Lenker und Vorbau...
    Wirklich einheitlich sind die Werte dann nicht.
  3. benutzerbild

    cvnyon

    dabei seit 09/2022

    Das Modell im Test war ja wie gesagt ein Prototyp. Ist halt witzig, dass Tour selbst dazu nichts gesagt hat, denn ein 35er Cockpit gibt vermutlich ein klar besseres Ergebnis als so ein getrenntes Cockpit mit Lenker und Vorbau...
    Wirklich einheitlich sind die Werte dann nicht.
    Speci sprach von alleine 4W Unterschied von geklemmtem Aerolenker zu ihrem Cockpit. Denke die reden da von der gleichen Breite. Hier sind es ja mindestens noch 5cm Unterschied in der Breite
  4. benutzerbild

    iNeedToTrain

    dabei seit 06/2019

    Cockpit ist klasse, WENN die Breite nicht mit der Rahmengröße fest vorgegeben sondern beim Kauf wählbar ist.
    Mein Madone RSL kam mit zu breitem Lenker in 58cm, da habe ich beim Kauf des anderen Cockpits schon gelitten...

  5. benutzerbild

    cvnyon

    dabei seit 09/2022

    gibt aktuell sowohl das Force als auch das Red Modell zu bestellen in allen Größen


    Rennrad RCR Pro RED eTap AXS Power

    Rennrad - RCR Force AXS Carbon transparent

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!