• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Edge 520

Ros Tocker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Februar 2016
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
115
ANT ist die Übertragungstechnik
Ich präzisiere: Ich nutze die neuere Generation des Sensors ohne Magnet.

Zwei Magneten bleiben weiterhin zwei Impulse bei einer (physischen) Radumdrehung und das dürfte nach wie vor ein falsches Messergebnis erzeugen. Aber wenn du meinst, dann wird das schon so sein.
 

Klaus1

Randonneur
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
8.803
Punkte für Reaktionen
6.251
Hab noch eine Frage die ich in der Anleitung nicht finde. Beim fahren blendet sich immer mal eine Seite ein, sieht fast aus wie eine Autobahn drunter steht 1 000m, was ist das und wie kann ich das abstellen?
 

Ros Tocker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Februar 2016
Beiträge
249
Punkte für Reaktionen
115
der Quervergleich mit Höhenmessung und wem persönlich was wichtiger ist schon gar nix.
in Bezug auf den Garmin Edge 520 ist das hier völlig legitim, der ist immer noch das Thema hier - gegenüber deinem (imaginären) Fahrradcomputer

Ein zweiter Magnet simuliert deshalb ein halb so großes Rad, das ist alles.
Sofern der Computer erneut kalibriert, tut er das nicht, haut das nicht hin.

Allerdings ...

Zweiten Magneten ans Hinterrad, nach ca. 1 km war de Radumfang umgestellt. Zweiten Magneten wieder weg, nach ca. 3 km war der korrekte Radumfang wieder da..
... scheint ja doch irgendwas falsch gelaufen zu sein, wenn erst nach Entfernen des 2. Magnet der korrekte Radumfang wieder verfügbar war. denn wenn nur ein halbes Rad simuliert würde, müsste es doch letztendlich denselben Wert für den Gesamtumfang ergeben.

Wenn Du bei fest eingestelltem Radumfang für 23 mm und 32 mm unterschiedliche Distanzen bekommst ist vermutlich der Radumfang bei mindestens einem Rad nicht exakt korrekt.
Ja, richtig. Mein 32er Reifen an dem einen Rad hat einen größeren Durchmesser, würde der Garmin bei demselben Sensor erneut kalibrieren, würde ich dieselbe Strecke erhalten. Da er das nicht tut, fahre ich mit einem dickeren Reifen mehr Kilometer, wenn auch marginal.
 

thebigoneinfront

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
3.563
Punkte für Reaktionen
1.039
Sag mal, was ist denn eigentlich Dein Problem mit meiner Beobachtung? Ist es so furchtbar, wenn der edge bei Automatik nacheicht? Wenn Du‘s nicht glaubst, vollzieh‘s nach. Du brauchst einen GSC-10 und mindestens zwei Magnete. Alternativ ginge das auch, wenn Du denselben edge und denselben Sensor an zwei unterschiedlich große Räder setzt. Ich erwarte, dass 1 km nach dem Losfahren der Radumfang wieder stimmt. Sind denn Deine marginalen Mehrkilometer das, was er zum Nacheichen braucht, oder der Messfehler? Das mit dem Nacheichen machten meine natürlich imaginären 705, 800 und 1000 so, den natürlich ebenso imaginären 1030 habe ich noch nicht an ein anderes Rad gesetzt. Wie schon gesagt, der 520 kann anders sein und der Automatik exakt einen Schuß geben. Würde mich wundern - was sollte denn dèr edge-Nutzer bei Radwechsel machen, oder der Käufer eines gebrauchten edge? Automatik nach der allerersten Benutzung verboten?
 

diemaus99

allesaußergewöhnlich
Mitglied seit
16 November 2005
Beiträge
4.825
Punkte für Reaktionen
254
Hab noch eine Frage die ich in der Anleitung nicht finde. Beim fahren blendet sich immer mal eine Seite ein, sieht fast aus wie eine Autobahn drunter steht 1 000m, was ist das und wie kann ich das abstellen?
Könnte ein Strava-Segment, also Fahren gegen Virtuell Partner sein.

Sinkt die Anzeige der 1000m beim Weiterfahren?
Hast du vielleicht ein Bild davon?
 

Klaus1

Randonneur
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
8.803
Punkte für Reaktionen
6.251
Den Verdacht habe ich auch mit dem Strava Segment. Zählen tut da gar nichts, das Bild kommt mit einem Piep ist unverändert ein paar Sekunden sichtbar.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.075
Punkte für Reaktionen
1.995
Ich habe den 520 jetzt mehrfach zum wandern mitgenommen und parallel mit einem Handy über bergfex die Route aufgezeichnet. Der Garmin hat immer deutlich weniger Strecke gemessen. Woran liegt das? Heute war es extrem: 4,5km 286 Hm zu 8,14km 262Hm
 

KetteRechts.de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mai 2008
Beiträge
13.435
Punkte für Reaktionen
2.640
Das kannst du nur überprüfen, in dem du die beiden Tracks ganz genau überprüfst.
Auf der einen Seite können GPS Ausfälle für verkürzte Strecken sorgen, auf der anderen Seite GPS Fehlmessungen für eklatante Ausreisser die mehr Km erzeugen.
Ich hatte beim Wandern auf Madeira den 1000er am Rucksackgurt und das Smartphone in der Rückentasche. Smartphone hat viele ungenaue Messungen gehabt, der Edge einige Aussetzer im Empfang, wo der Track offensichtlich nicht mit den Wegen übereinstimmte.
Passieren kann das im Wald, Schluchten oder Hochhäusern immer.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.075
Punkte für Reaktionen
1.995
Es wird umgekehrt sein. Der GPS Track über das IPhone entspricht den Angaben der dowgeloadeten GPS Routen und Buchangaben. Ich werde mir mal den Garmintrack genauer anschauen.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.075
Punkte für Reaktionen
1.995
Die GPX Dateien (vom 520er und dem Handy ) sind gleich aber der Garmin hat weniger registriert. Gibt es da eine Einstellung die was wegfiltert?
Jetzt noch interessanter. Ich habe das GPX File exportiert. 4,5km
Danach wieder zurückimportiert als neues File. Die Strecke ist nun auch 8,35km lang.
 
Zuletzt bearbeitet:

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.075
Punkte für Reaktionen
1.995
upload_2018-2-27_21-19-36.png

So sieht das aus. Unten ist der erste Garmintrack in der Auswertung. Nach Trainingpeaks wird das auch so automatisch exportiert. Wenn man das File aber manuel exportiert stimmen die Daten wieder. Irgendwie habe ich da was eingestellt was beim langsamen Wandern zu viel rausfiltert. unabhängig davon ist der GPX Track aber korrekt aufgezeichnet.
 

thebigoneinfront

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
3.563
Punkte für Reaktionen
1.039
Auto-Pause bei <5 km/h?
Könnte mächtig was abschneiden. Ich habe aber noch nie nachgeprüft, was ein edge so während der Auto-Pause treibt. Kann es auch sein, dass das Auswerteprogramm eim manuellen Hochladen zwei Punkte auf dem Weg verbindet und nicht per Luftlinie?
 

KetteRechts.de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mai 2008
Beiträge
13.435
Punkte für Reaktionen
2.640
Tippe auch auf Autopause. Dann wird im Edge nur ab und zu ein Trackpoint gesetzt und der Track selbst sieht viel grober aus als der einer dauerhaften Aufzeichnung.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.075
Punkte für Reaktionen
1.995
Ich habe zwei Aufzeichnungseinstellungen gefunden. Entweder intelligent oder 1s. Werde für die nächste Wanderung mal 1s einstellen. Es stand auf intelligent. Danke.
 

thebigoneinfront

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
3.563
Punkte für Reaktionen
1.039

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
6.075
Punkte für Reaktionen
1.995
Autopause hatte ich ausgestellt. GPS+ Glonass war eingestellt. Da konnte das nicht sein. ich versuche es mal mit dem 1s Aufzeichnungsmodus und melde mich dann wieder.
 

thebigoneinfront

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
3.563
Punkte für Reaktionen
1.039
Und schalte mal das Glonass aus, das bringt nur in seltenen Sonderfällen was, hat aber schon öfter Probleme gemacht.
 

Klaus1

Randonneur
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
8.803
Punkte für Reaktionen
6.251
Kann der 520 wenn das Akku leer wird, weiter mit einer Powerbank betrieben werden?
 
Oben