article

Specialized Roubaix Sport im Test Das Rennrad als Sänfte

Am Specialized Roubaix Sport federt der Lenker: Diese Art der Stoßdämpfung teilt das 2.199 Euro-Endurance-Rad mit dem fast fünf Mal so teuren Schwestermodell von Sagan. Unser Test mit anderen Disc-Rennrädern zeigt, ob es den Prestige-Namen zu Recht trägt. 
article

Rose Team GF Four Disc im Test Sanft beschleunigt

Das Rose Team GF Four Disc ist der Einstieg der Bocholter in die Carbon-Endurance Serie mit Scheibenbremse. Für 2.199 Euro bietet es unter anderem Ritchey WCS-Parts und Hochprofil-Laufräder. Wie schneidet das GF Four Disc ab? Hier ist unser Test!
article

Bergamont Grandurance RD 5.0 im Test Die rollende Wundertüte

Das Bergamont Grandurance RD 5.0 ist das Einstiegsmodell der Commuter-Renner der Hamburger. Für 999 Euro bringt es Gepäckträger, Licht, Schutzbleche und eine Optik mit Kiez-Touch mit. Was sich im Alltag und beim Sport aus ihm herausholen lässt? Hier ist der Test.
article

Genesis Day One Ltd im Test Mit acht Gängen schnell durch die Stadt

Mancher, der vom idealen Pendler-Rennrad träumt, denkt auch an eine Nabenschaltung. Genesis ist einer der wenigen Hersteller, der so ein Commuter-Roadbike in Serie baut. Beim Genesis Day One Ltd ist für 1.579 Euro noch ein Alltagspaket mit Schutzblechen, Nabendynamo und USB-Lader am Stahlrahmen montiert. Wir haben den britischen Race-Commuter im Pendelverkehr getestet.
article

Stevens Izoard Pro 2018 im Test Der GT in der Golfklasse?

Das Stevens Izoard Pro ist eines der wenigen Carbon-Rennräder aus dem Fachhandel, das mit kompletter Ultegra-Gruppe für 2.199 Euro zu haben ist. Für 2018 haben die Hamburger den Izoard-Rahmen überarbeitet – wir sind gespannt, was der Renner kann. Hier ist unser Test!
article

Liège-Bastogne-Liège 2018 Die Rennräder der Profis

Das Pinarello Dogma F10 von Sergio Henao, die richtige Übersetzung für 1x11 bei einem Straßenrennen mit 5.200 Höhenmetern und die Antwort auf die Frage, wieviele Teams mit Disc-Bremsen am Start waren: Hier sind die Räder der Profis bei Liège-Bastogne-Liège 2018.