• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Zwift Levels ökonomisch und interessant erhöhen

Anzeige

Re: Zwift Levels ökonomisch und interessant erhöhen
Bin heute die Tour of Watopia Stage 3 C gefahren. Kürzer und aggresiver fährt sich das als letzte Woche.
 
Warst ja ganz flott unterwegs - also in der Tat rund 35-40 Min Dauer. Wollte morgen auch noch die mittlere Tour testen, wie sich das mit XP dann so ausgeht.
 
Ja, das heute gegen 1500 andere? Irgendwann habe ich dann dochmal Gas gegeben und dann kam noch der Volcano KOM. Anfangs hatte ich mcich noch zurückgehalten aber dann wars aus mit der Zurückhaltung. Mittwoch fahre ich mal moderater auf 45 Minuten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja genau. 40 ist vielleicht schon zu langsam für L2. Eher so 36 -38 Minuten werde ich mal fahren. Und danach locker ausrollen.
 
Ich hab das heut mal ausgetestet. Bin die kurze und mittlere Variante gefahren. Wie ihr schon gesagt habt liegt man bei der kurzen bei rund 35-38 Min. War bei mir dann auch so gewesen. Ich hab das dann noch auf 33km verlängert, so dass 55 Min rauskamen und ich direkt ins nächste Event gelangte. Somit waren das mit 40x 23 + 20 * 10 = 1120 XP in 55 Min. Mit der mittleren Strecke waren es dann: 40x 30 = 1200 XP in 60 Min. Wer danach nicht mehr fährt kann also ruhig die mittlere nehmen, ansonsten macht die kurze Version mit anschließend noch was L2 mehr Sinn.
 
Die mittlere Strecken ging problemlos in 60 Minuten. Aber bergauf braucht es dafür schon L3/L4. Vielleicht geht’s auch leichter mit einer guten Gruppe ab dem Radio Tower. Da war ich oft alleine.
 
Ja genau - kommt halt aufs Ziel an. Da ich heute nur Z2 fahren wollte bin die 3. Strecke gefahren und hab jeweils bis zum nächsten Rennen so aufgefüllt.
 
Dank der Aufholwoche und mal wieder Regen die ToW nochmal genutzt und die XP erhöht. Somit steht nun tatsächlich Level 50 zu Buche, mit gefahrenen 17110km und 196200 HM. Und das halt ziemlich unter Ausnutzung von vielen Boni, die es so gibt. Bekannte hatte z.B. Level 50 mit ca. 19500km erreicht und ähnlichen HM. Macht also doch schon einiges aus.

Bis Level 55 wirds noch einigermaßen gut voran gehen (bei jeweils 20000 nötigen XP, danach wirds dann aber schwerer mit jeweils 30000 XP). Aber das wird dann wohl erst im nächsten Jahr folgen.
 
Ich habe Level 60 seit einiger Zeit, was kann ich jetzt machen? Meine ganzen aktuellen Fahrten und XPs sind ja für die Tonne! :(
 
Die XP werden weiterhin gesammelt. Falls es also irgendwann mal Level 70 gibt, könnte es sein, dass es jetzt bei bei der Erweiterung auf Level 60 lief, dass man jeweils 20 XP Bonus je km erhält.

Alternativ: Zweiten Account anliegen und - passend zum Thread - versuchen Level 60 mit weniger km und HM zu erreichen :D
 
Ich habe Level 60 seit einiger Zeit, was kann ich jetzt machen? Meine ganzen aktuellen Fahrten und XPs sind ja für die Tonne! :(
Geht mir auch so. Ich bin schon einige Zeit auf Level 60.
Jetzt sammle ich halt Kilometer. Heute hab ich die 95000 voll gemacht. :)
Wäre mal interessant wie viel Prozent aller Zwift User schon auf Level 60 sind.
 
Ich habe gerade mit Zwift begonnen und möchte verstehen, wie man die Levels schnell und abwechslungsreich erhöhen kann.
Hier fand ich einen Link dazu.
8 Ways to Earn More XP and Level Up Faster on Zwift - Zwift Insider
Vielleicht kann man sich hier in diesen Fragen mal austauschen und motivieren.
Ausgangspost vom 2.01.2021.
Gestern war es soweit. 24000km, 803 Stunden, und 342km hochgeklettert für 750.000 XP
1683959583758.png
 

Anhänge

  • 2023-05-12_20-17-52_5.jpg
    2023-05-12_20-17-52_5.jpg
    219,2 KB · Aufrufe: 45
Motivation an sich brauche ich nicht, das ist eher Neugierde, Freude an der Leistung und Bewegungsdrang.
Ich habe die Zwiftfahrten immer in die Ganzjahresplanung miteinbezogen. Also Zwift workouts oder Events so gelegt, das ich alle 6-8 Wochen einen Wettkampfblock machen kann. Dieses wellenförmige planen geht jetzt im Sommer draußen weiter. Bei Regen oder wenn ich nachmittags zu müde bin werde ich dann drinnen/abends zwiften. Im Sommer werden wir nur wenige Wettkämpfe uf Zwift bei Flamme Rouge Racing fahren. Es geht in meiner Planung um eine möglichst gute Zeitfahrleistung im Herbst. Also erstmal FTP durch aerobes Training langsam fundieren. Und danach werde ich auch wieder in Zwift mehr Rennen fahren. Die Motivation entsteht da eher beim Planen und prüfen der Einheiten um ein Ziel zu erreichen.
Das ganze "Bagdes sammeln", Trainingspläne abhaken und Events mitfahren dient ja eher der Steigerung der Trainingsumfänge und der Konsistenz. Die Zwiftpläne sind mir aber eigentlich zu hart gebaut. Auf Dauer ist das wohl für mich nix.
Jetzt im Sommer geht es eher um Tempotraining und Zeitfahren mit dem TT Bike.
Die Gewöhnung an das Rad und das Abpassen der besten Aerobedingungen werden dann irgendwann mal gute Zeiten auf meinen Trainingssegmenten (Strava) bringen. Windsock wird sich melden und dann gehts los mit der Scheibe. Vor der WIntersaison möchte ich mit dem TT-Bike einen langen Wettkampf fahren. Da hat man dann in der Vorbereitung nach den Sommerferien genug mit zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten