• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Zeig her, deine(n) Klassiker!

Gidetun

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
341
Punkte für Reaktionen
939
Die Spitze des Eisbergs war dann wohl Roger Roche der Reynolds 753 Rohre oval geformt hat, im Anschluss Fillet Brazed verarbeitete und die Rahmen dann noch verchromen ließ. Ich glaube das sind alles Dinge die von Haus aus sicherlich nicht empfohlen worden sind.
 

Bianchi-Hilde

Keine Ahnung aber große Fresse
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
34.929
Punkte für Reaktionen
37.053
Ich finde, das @015Alpha in seinem Beitrag einen sehr nachvollziehbaren Grund liefert, warum Hertel sich bei dem Bau des Rahmens für Muffen entschieden hat.
Wäre halt doof gewesen, wenn die dünnwandigen Rohre durch das WIG-Schweißen evtl. "ausglühen" und an Güte/Steifigkeit verlieren.
Insofern ist die Herangehensweise von Hertel wohl keine Frage mangelnden Könnens, sondern eine weise Entscheidung aufgrund praktischer Erfahrung.

Andere Frage im gleichen Zusammenhang: Weiß jemand, ob es Rahmen aus z.B. R753 gab, die muffenlos gefertigt waren?
Deswegen sprach ich ja vön Löten, kann man sogar mit Silberlot machen, wenn man es nicht zu heiß will. Gelötet werden muss bei Muffen ja auch. Ist halt nur viel Aufwand, da man die Rohre sehr genau zuschneiden muss.
 

015Alpha

753 for ever
Mitglied seit
19 Juni 2014
Beiträge
1.027
Punkte für Reaktionen
1.423
Deswegen sprach ich ja vön Löten, kann man sogar mit Silberlot machen, wenn man es nicht zu heiß will. Gelötet werden muss bei Muffen ja auch. Ist halt nur viel Aufwand, da man die Rohre sehr genau zuschneiden muss.
Und deshalb habe ich mich für meine Rahmen auch immer für DietmarHertel entschieden, weil ich da sicher war daß sorgfältiglich zugeschnitten und mit Silberlot gelötet wurde. Habe bei allen Rahmen, welche er für mich in der Vergangenheit gelötet hat , das waren insges. vier, auch oft zugeschaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

reisberg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 April 2015
Beiträge
2.021
Punkte für Reaktionen
4.346
Ich habe ganz andere Erfahrungen: Üble Kettenklemmer mit diesen Fremdherstellern...besonders bei Campa, deren Ketten im Neuzustand ohnehin
"strammer" dimensioniert sind. Das Connex-Kettenschloß brauchte deshalb ungefähr 200 km, bis es sich an die übrigen Teile "gewöhnt" hatte.
Bis dahin ein lautes, regelmäßiges "klack....klack" im Bereich des Schaltwerkkäfigs, wenn das Kettenschloß dort vorbei mußte. Kettenschlösser sind eine tolle Montageerleichterung. Sie sind aber auch eine zuverlässige Fehlerquelle. Gerade auch dann, wenn der Hersteller eine bestimmte Einbaurichtung vorschreibt. Wer auf Nummer sicher gehen will, vermeidet deshalb Fremdhersteller und Kettenschlösser !
Das gleiche hab ich bei ner Shimano Schulung gehört. 11 Fach Kettenschloss wird mit Profis getestet undfür gut befunden. Dann in Serie nur Stress und Reklas mit dem Endkunden. Der Schaltet,hält gerne Groß\Groß und die Schlösser öffnen sich bei zu großem Schräglauf der Kette.
 

Axxl70

La vita é rosa, DeRosa!
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
7.559
Punkte für Reaktionen
13.387
Das gleiche hab ich bei ner Shimano Schulung gehört. 11 Fach Kettenschloss wird mit Profis getestet undfür gut befunden. Dann in Serie nur Stress und Reklas mit dem Endkunden. Der Schaltet,hält gerne Groß\Groß und die Schlösser öffnen sich bei zu großem Schräglauf der Kette.
Daher rastet KMC ja. Da geht nix auf
 

patrick_s

ohne fritt kein tritt
Mitglied seit
2 August 2018
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
77
Meine vier Klassiker:

Vicini (von 1990 laut Seriennummer der verbauten Shimano-Gruppe)
Columbus Gara-Rahmen, komplette Shimano RX100 Ausstattung

Colnago Nuovo Mexiko (von 1986 laut Seriennummer)
Columbus SL-Rahmen, komplette Suntour Cyclone-Austattung

Concorde Mistral (von ca. 1989/90)
Columbus Aelle-Rahmen, komplette Camapgnolo Athena-Austattung

Bianchi Record 845 (von 1985)
Columbus Bianchi-Special-Rahmen (Tre Tubi Chromor), Campagnolo Super Record- und Dura Ace-Austattung
 

Anhänge

Nik S.

Guten Naaaaaak!
Mitglied seit
16 März 2014
Beiträge
7.367
Punkte für Reaktionen
9.081
Da bekommt man direkt Lust was japanisches aufzubauen ;)

Sehr sehr schick!

Guck öfter mal nach den Felgen. Die neigen wohl gerne zu Russen an den Bohrungen.

Edit.: Zu Rissen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

sgx-83

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2014
Beiträge
2.464
Punkte für Reaktionen
6.128
Da bekommt man direkt Lust was japanisches aufzubauen ;)

Sehr sehr schick!

Guck öfter mal nach den Felgen. Die neigen wohl gerne zu Russen an den Bohrungen.
Das Ding ist mir eh zu klein. Kann mich aber nicht trennen und wenn doch, könnt ihr euch ja wahrscheinlich schon denken, wo es hin geht ;)
 

Oldie-Pedalleur

immer mehr zum Schrauben als Kohle zum Ausgeben
Mitglied seit
1 November 2013
Beiträge
1.184
Punkte für Reaktionen
2.052
Ohh NEIN , KRASS !! pantografierter Gabelkopf ,pantografierte Muffen , dann dieser Wahnsinnslenker und die Kurbeln und und und ..... heiligs Blechle, Wahnsinn das Teil . Dafür brauchst Du einen Waffenschein .

..... und das ist Dir doch viel zu klein . Solltest du jemals ...... , aber du weisst schon .

Neidische Grüße und ab damit ins KDM .
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonanzero

txirrindulari
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
27.497
Punkte für Reaktionen
15.536
Oben