• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

Mathias74

Aktives Mitglied
Registriert
5 September 2019
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
752
Mal eine Frage, wie lang sind eure Strecken zur Arbeit? Und wie oft fahrt ihr in der Woche zur Arbeit. Ich fahre höchstens so zwei- bis dreimal die Woche und will das jetzt im kommenden Sommer steigern. Wobei ich sagen muss, mehrmals hintereinander fahren ist echt hart für die Muskulatur.

Mit deiner Angabe 2-3x die Woche kann man noch nicht so viel anfangen, da fehlt mind. die Angabe der Tageskilometer, gerne auch noch Höhenmeter und für den Optimalfall auch noch die berufl. Tätigkeit.

Ich hatte ja hier schon einmal dazu aufgerufen, diese Daten in der eigenen Fußzeile zu hinterlegen. Was aber leider keiner übernommen hat, aber Hauptsache man kann am Freitag groß "5/5" reinschreiben. Und kaum einer weiß was das wert ist...

Wie du meiner Fußzeile entnehmen kannst, habe ich im Schnitt ca. 50km und 500hm an einem MdRzA-Tag. Tagsüber ist die körperliche Belastung gering. Letztes Jahr bin ich im Schnitt 2-3x die Woche gefahren, im Sommer gab es dann die ersten 4/5-er Wochen und im Herbst dann sogar die Steigerung auf 5/5-er Wochen.
Dieses Jahr will ich den Schnitt auf 3-4x die Woche bringen.
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Registriert
7 November 2010
Beiträge
3.296
Punkte Reaktionen
12.151
Mit deiner Angabe 2-3x die Woche kann man noch nicht so viel anfangen, da fehlt mind. die Angabe der Tageskilometer, gerne auch noch Höhenmeter und für den Optimalfall auch noch die berufl. Tätigkeit.

Ich hatte ja hier schon einmal dazu aufgerufen, diese Daten in der eigenen Fußzeile zu hinterlegen. Was aber leider keiner übernommen hat, aber Hauptsache man kann am Freitag groß "5/5" reinschreiben. Und kaum einer weiß was das wert ist...
Dann fehlen noch Gewicht, Geschlecht, Fahrradtyp und Trainingszustand. Damit können wir uns in gleichwertige Wettkampfklassen einteilen und haben die Basis für einen Wochen-, Monats- und Jahressieger.:(

Ich fahre nicht mit dem Rad zur Arbeit, um mich mit anderen zu messen, sondern weil es mir Spass macht ...
 

Vito Leone

Aktives Mitglied
Registriert
7 Januar 2016
Beiträge
972
Punkte Reaktionen
6.596
Ich hatte ja hier schon einmal dazu aufgerufen, diese Daten in der eigenen Fußzeile zu hinterlegen. Was aber leider keiner übernommen hat, aber Hauptsache man kann am Freitag groß "5/5" reinschreiben. Und kaum einer weiß was das wert ist...
Da möchte ich Dir widersprechen, @Mathias74. Jeder hier in diesem Thread weiß, was das wert ist. Verdammt viel! Ganz unabhängig der jeweiligen Kilometerzahlen.

5/5 ist großartig! Das ist hoffentlich jede Menge High-Quality-Time anstatt passiv in der Blechdose gehockt zu haben. Das ist aktiv in die Natur eingetaucht zu sein, das Wetter angenommen und sich diesem gestellt zu haben. Vielleicht hat man damit den inneren Schweinehund wiederholt in die Schranken gewiesen. Oder man hatte nette Begegnungen oder hat etwas Kurioses erlebt oder beobachtet. 5/5 kann bedeuten, dass man seine Umgebung weiter erkundet und entdeckt oder plötzlich einen neuen Blickwinkel auf diese gewonnen hat. Oder man hat an sich selbst - sei es körperlich, sei es psychisch - neue Seiten entdeckt, derer man sich so noch nicht bewusst war. Für mich gilt: Hauptsache, es macht Spaß! Denn das ist der beste Motivator.

Jeder hier fährt MdRzA im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten, die so verschieden sind, dass letztlich jeder auch für sich selbst fährt. MdRzA lässt sich nicht vergleichen. Wer den Vergleich zu anderen sucht, sollte vielleicht besser Rennen fahren oder auf Strava KOMs jagen.
 

TilmanMB

Normalzustand : Radfahren
Registriert
29 Dezember 2019
Beiträge
264
Punkte Reaktionen
1.054
F
wie lang sind eure Strecken zur Arbeit? Und wie oft fahrt ihr in der Woche zur Arbeit.
In normalen Zeiten : üblicherweise 5/5 , 12km ein Strecke , bei Laune und Wetter ab und an noch eine Feierabendextrarunde von 40-100km
Im Moment leider kaum MdRzA - habe das Büro nach Hause verlegt . Aber das wird wieder und eine neues Rad fürs Pendlen ist auch in Planung : Eins mit Rohloff Nabe und Scheibenbremse. Da ist dann auch bei Dreckwetter der Felgen- und Kettenverschleiss deutlich geringer. Hoffe bis zum Winter ist es dann soweit.
 

SiSi

Aktives Mitglied
Registriert
25 Oktober 2007
Beiträge
2.033
Punkte Reaktionen
2.767
Mit deiner Angabe 2-3x die Woche kann man noch nicht so viel anfangen, da fehlt mind. die Angabe der Tageskilometer, gerne auch noch Höhenmeter und für den Optimalfall auch noch die berufl. Tätigkeit.

Ich hatte ja hier schon einmal dazu aufgerufen, diese Daten in der eigenen Fußzeile zu hinterlegen. Was aber leider keiner übernommen hat, aber Hauptsache man kann am Freitag groß "5/5" reinschreiben. Und kaum einer weiß was das wert ist...

Wie du meiner Fußzeile entnehmen kannst, habe ich im Schnitt ca. 50km und 500hm an einem MdRzA-Tag. Tagsüber ist die körperliche Belastung gering. Letztes Jahr bin ich im Schnitt 2-3x die Woche gefahren, im Sommer gab es dann die ersten 4/5-er Wochen und im Herbst dann sogar die Steigerung auf 5/5-er Wochen.
Dieses Jahr will ich den Schnitt auf 3-4x die Woche bringen.

Dann fehlen noch Gewicht, Geschlecht, Fahrradtyp und Trainingszustand. Damit können wir uns in gleichwertige Wettkampfklassen einteilen und haben die Basis für einen Wochen-, Monats- und Jahressieger.:(

Ich fahre nicht mit dem Rad zur Arbeit, um mich mit anderen zu messen, sondern weil es mir Spass macht ...

Da möchte ich Dir widersprechen, @Mathias74. Jeder hier in diesem Thread weiß, was das wert ist. Verdammt viel! Ganz unabhängig der jeweiligen Kilometerzahlen.

5/5 ist großartig! Das ist hoffentlich jede Menge High-Quality-Time anstatt passiv in der Blechdose gehockt zu haben. Das ist aktiv in die Natur eingetaucht zu sein, das Wetter angenommen und sich diesem gestellt zu haben. Vielleicht hat man damit den inneren Schweinehund wiederholt in die Schranken gewiesen. Oder man hatte nette Begegnungen oder hat etwas Kurioses erlebt oder beobachtet. 5/5 kann bedeuten, dass man seine Umgebung weiter erkundet und entdeckt oder plötzlich einen neuen Blickwinkel auf diese gewonnen hat. Oder man hat an sich selbst - sei es körperlich, sei es psychisch - neue Seiten entdeckt, derer man sich so noch nicht bewusst war. Für mich gilt: Hauptsache, es macht Spaß! Denn das ist der beste Motivator.

Jeder hier fährt MdRzA im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten, die so verschieden sind, dass letztlich jeder auch für sich selbst fährt. MdRzA lässt sich nicht vergleichen. Wer den Vergleich zu anderen sucht, sollte vielleicht besser Rennen fahren oder auf Strava KOMs jagen.

ich ergänze: nicht jede/r möchte hier, aus welchen Gründen auch immer, öffentlich breittreten wie/wo/wann/was er/sie fährt.
 

queruland

lahme Ente
Registriert
25 Juni 2015
Beiträge
2.495
Punkte Reaktionen
10.090
Guten Morgen, heute wollte ich aber ich hatte schlicht keine Lust mehr darauf, die Winterklamotten hervorzunehmen bei -2 Grad, also nur bis zum Bahnhof. Heute Nachmittag muss ich es ausnutzen und einen Hunderter fahren, es soll trocken sein bei 14 Grad.
Wie oft und wie lange jemand zur Arbeit fährt ist meinerm Meinung nach nebensächlich, Hauptsache man radelt. Ich radle viel, aber wenn es regnet oder zu kalt ist, dann lasse ich es sein. Mein Arbeitsweg ist zwischen 35 und 65 Km, je nach Route. Ich wünsche einen guten Wochenstart.
 

pitey

Aktives Mitglied
Registriert
17 Oktober 2019
Beiträge
282
Punkte Reaktionen
1.680
Hier ist heute eigentlich schönstes MdRzA Wetter, ich bin allerdings im Homeoffice 😮
Naja, soll ja jetzt ne Weile wärmer bleiben, freue mich schon auf die Fahrt morgen. Bin leider am WE nicht zum Fahren gekommen, da ich mit ner starken Lebensmittelunverteäglichkeit kämpfe und meine Versuche bestimme Lebensmittel zu wechseln es gerade noch schlimmer gemacht haben 😯

Ich finde es auch vollkommen ok, wenn jemand nur nen kurzem Weg fährt oder nur ab und zu mal. Es ist auch vollkommen ok, wenn man nicht bei Regen oder Kälte fahren will. Jede Fahrt zählt und jede Fahrt mit dem Rad ist eine weniger mit dem Auto. Ich wäre auch mit nem kürzeren Arbeitsweg zufrieden, aber ist halt gerade einfach so 🤷‍♂️
 

ghostrider1989

Aktives Mitglied
Registriert
30 Dezember 2020
Beiträge
129
Punkte Reaktionen
761
Guten Morgen an Alle!

Heute bei 3°C und besten Bedingungen auf Arbeit geradelt. Heute soll es noch recht angenehm sein aber im Laufe der Nacht soll ein Sturmtief ankommen...Windböen bis 80km/h hat der Wetterdienst vorhergesagt. Mal sehen was davon ankommt.
Am Wochenende bin ich auch nicht zum fahren gekommen...die Familie darf ja auch nicht zu kurz kommen.
Dafür bin ich Abends noch eine kurze Runde laufen gewesen. Naja besser wie nix :D

Ich wünsche einen guten Start in die neue Woche und bleibt gesund!
 

Fritz Blitz

Aktives Mitglied
Registriert
13 August 2018
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
564
Moin, bei mir sind es 17,5 km zur Arbeit und auf dem Heimweg dann irgendwas zwischen 17,5 und 100 ;)
Ich fahre eigentlich bei jeden Wetter. Naja gut, im Februar bin ich an zwei von den extremen Schneetagen lieber im HO geblieben.

Hab gestern meine erste Impfung bekommen. Mir geht's super soweit, bin jedoch eher ruhiger zur Arbeit gefahren um das Immunsystem nicht zu stressen. Das hat aber nur halb geklappt.. konnte mich ja nicht von einem E-Bike überholen lassen 😉
 

carlama

Sattelratte
Registriert
7 April 2007
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
892
[...]
Ich hatte ja hier schon einmal dazu aufgerufen, diese Daten in der eigenen Fußzeile zu hinterlegen. Was aber leider keiner übernommen hat, aber Hauptsache man kann am Freitag groß "5/5" reinschreiben. Und kaum einer weiß was das wert ist...
[...]

5/5 ist immer etwas wert. Weil divers/frau/mann sich 5x aufs Rad geschwungen hat um zur Arbeit zu fahren. Und danach dann noch 5x aufs Rad um zurück zu fahren. Das ist gerade bei unfreundlichem Wetter ne Menge ....
Ich habe mdRzA nie als Wettkampf begriffen, also spielen Entfernung und Zeit eine sehr untergeordnete Rolle.

Heute früh übrigens ereignislos mdRzA, die Stadt war für einen Montag erstaunlich leer.
Den Sturm morgen gebe ich mir nicht, da mache ich HO.
Schönen Wochenstart euch!
 
Zuletzt bearbeitet:

tourer-hst

Aktives Mitglied
Registriert
7 August 2007
Beiträge
2.517
Punkte Reaktionen
11.002
Moinsen,
oben grau, unten naß und kaum Wind.
Über das WE hatten wir etwas Regen und die Temperaturen waren auch angenehmer; da ist die Natur regelrecht explodiert. Es wurde ja mal Zeit.
Zusätzliche Motivation braucht hier im Thread ja eigentlich keiner, aber Mit-dem-Rad-zur-Arbeit hat am 1. Mai begonnen. Bis zum 31. August insgesamt 20 Tage zur Arbeit oder ins HomeOffice radeln und nimmt bei der Verlosung teil.
bei der aktuellen Arbeitslage werde ich wohl 20 tage zusammenbekommen :rolleyes:

@all schöne & unfallfreie Woche
 

TilmanMB

Normalzustand : Radfahren
Registriert
29 Dezember 2019
Beiträge
264
Punkte Reaktionen
1.054
hat am 1 Jan . Verzeihung am 2 Januar begonnen :)
Heute ins Heimbüro geradelt - 60km 2 Stunden 10 min
Da ich zur Zeit fest von zu Hause arbeite und MdR nach Hause unter der Woche auch nur selten machbar ist kommt MdRzX leider etwas kurz. Heute aber schon das halbe Wochenpensum erledigt (sozusagen) . Bin zufrieden mit dem Wochenanfang
 

John Clark

MItglied
Registriert
11 Dezember 2020
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
34
Mit deiner Angabe 2-3x die Woche kann man noch nicht so viel anfangen, da fehlt mind. die Angabe der Tageskilometer, gerne auch noch Höhenmeter und für den Optimalfall auch noch die berufl. Tätigkeit.

Ich hatte ja hier schon einmal dazu aufgerufen, diese Daten in der eigenen Fußzeile zu hinterlegen. Was aber leider keiner übernommen hat, aber Hauptsache man kann am Freitag groß "5/5" reinschreiben. Und kaum einer weiß was das wert ist...

Wie du meiner Fußzeile entnehmen kannst, habe ich im Schnitt ca. 50km und 500hm an einem MdRzA-Tag. Tagsüber ist die körperliche Belastung gering. Letztes Jahr bin ich im Schnitt 2-3x die Woche gefahren, im Sommer gab es dann die ersten 4/5-er Wochen und im Herbst dann sogar die Steigerung auf 5/5-er Wochen.
Dieses Jahr will ich den Schnitt auf 3-4x die Woche bringen.

Ich fahre ungefähr 20 bis 23 Kilometer pro Fahrt. Ich habe zwei Wege zur Arbeit, die ich hauptsächlich fahre und da ich im Schichtdienst arbeite, wechsle ich die häufiger mal, hauptsächlich wegen der Tageszeit. Jetzt im Sommer werde ich auch häufiger zum Frühdienst fahren.
 
Oben