• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
  • Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist schon seit dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

askhrad

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Juni 2018
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
418
Bei mir begann die Woche mal wieder mit einer Spätschicht am Sonntag. Wenig Lust darauf, aber trotzdem Vorfreude: Ich hab letzte Woche nach einer weiteren Nachtfahrt einfach die Augen zugemacht und bei Lupine SL A7 auf bestellen geklickt. Verarbeitung ist natürlich super, das ganze Ding sieht stimmig aus. Der Akku ist leichter und kleiner als ich dachte.

Nur der Schnellspanner macht(e) mir noch ein paar Probleme. Meine Kabelführung ist am Lenker etwas 'unaufgeräumt' (erstes Mal Lenkerband wickeln... ich war mehr aufs Wickeln konzentiert ;)). Und die Schelle mag es gar nicht mit Schaltzug geklemmt zu werden. Mal sehen wie ich das noch aufgeräumt bekomme. Mit etwas Gefrickel ist die Lupine auf jeden Fall dran.

Gestern Abend dann endlich fertig und los ging es in die Dunkelheit: Wahnsinn. Ein riesen Lichtteppich der einen wesentlich sicherer fühlen lässt. Und ich hatte zumindest subjektiv den selben Effekt wie ihr: Kein einziges Auto hat mich eng überholt. Man leuchtet eben auch wirklich die ganze Spur aus. Bin auf weitere Erfahrungen mit dem Licht gespannt!

---

Heute irgendwie nicht sonderlich flott gewesen aber trotzdem G3-4 gefahren. Fürchte mich vor der Heimfahrt später o_O
 

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Mitglied seit
2 März 2011
Beiträge
5.880
Punkte für Reaktionen
8.364
@Mathias74 extra für dich die letzte Woche:
6/6 mit 30km einfach = 360km bei rund 0 hm in der Woche. gute 13,5h :p

Man könnte meinen, der innere Schweinehund würde hartnäckiger werden mit zunehmender Strecke. So ganz kann ich das nicht bestätigen.
Ich hatte vor etwas mehr als einem Jahr nur ein Drittel der Strecke und bin auf jedenfall weniger mit Rad gefahren.
Die Umstände sind aber auch etwas anders. Der Verkehr durch meinen alten Wohnbezirk von Berlin ist seit Dezember dermaßen eingeschränkt, dass man einfach nicht mehr mit Auto fahren will. Demnach fahre ich jetzt auch in der Nachtschicht mit Rad durch, was ich früher sonst nur im Hochsommer bei wirklich milden Temperaturen gemacht habe, weil ich keine Lust habe, halb einschlafen noch 20mins im Stau zu stehen.

Ich bin echt mal auf den Winter gespannt. Bisher muss ich feststellen, dass sich sogar die Kfz Situation nicht wirklich verschlechtert hat nach den Ferien. Sie ist annähernd gleich zum Kotzen geblieben :D :p
Und ich sehe mittlerweile deutlich mehr Radler zu allen Uhrzeiten :daumen:
 

vincentius

langsamer Kilometerhai
Mitglied seit
13 Oktober 2016
Beiträge
576
Punkte für Reaktionen
3.387
an mir muss sich von euch auch keiner richten, ich habe ebenfalls nur eine einzige Autobahnbrücke als Erhebung und meine Tochter geht auch schon Ihre eigenen Wege.
Dafür hast Du Paris-Brest-Paris mit seinen über 11000 hm auf 1200+ km mit Bravour bestanden. An dieser Leistung können wir uns messen lassen :bier:

sorry, ich vergesse immer, dass es ja schon den einen oder andere HM in DE gibt:D. es gibt ja auch noch ein anderes Leben neben dem Radeln.
Apropo HM, hab gestern einen tollen Bericht über den Kalmit Klapprad Cup gesehen. echt krass, was sich die Pfälzer da so alles einfallen lassen. Vor allem die Kostüme waren echt klasse.
Zwei Dörfchen hinter der Festungsstadt Bitche waren meine favorisierte Tour für gestern,

20190916_bitche-1.png


und ich hätte doch besser nochmals auf OpenStreetMaps prüfen sollen, denn an dieser Schranke wollte ich lieber nicht vorbei:

20190916_militärgelände.png


Wenn ich wie @Diabolus mit dem Kacheln anfangen sollte, dann wird es dort weiße Flecken geben ... Roppeviller über einen Umweg doch erreicht

20190916_roppeviller.png


und für den weiteren Verlauf kurzentschlossen die Route so modifiziert, dass sie anschließend durch den Pfälzer Wald zur Kalmit führte:
An Johanniskreuz vorbei runter nach Elmstein (hier die Endstation der Museumseisenbahn von Neustadt), im Übrigen teilweise die Gegenrichtung der gemeinsamen Tour mit @R.Hotzenplotz zum WP-Finale 2018.

20190916_elmstein.png


über den Totenkopf

20190916_totenkopf.png


zur höchsten Erhebung des Pfälzer Waldes, der Großen Kalmit (673 m) mit toller Aussicht auf die Rheinebene

20190916_aussicht-kalmit.png


Die Klappradrennstrecke nach Maikammer runter und von dort zum Bahnhof Neustadt/Weinstraße. Für die Rückfahrt wäre es mir etwas zu dunkel geworden ...

Morgen letzter Urlaubstag, ich bin gespannt, ob ich meinen Beinen einen Ruhetag gönne :D
Den Nichturlaubern unfallfreies mdRzA :daumen:
 

greenhornlenker

don`t worry, be happy
Mitglied seit
27 Oktober 2013
Beiträge
3.180
Punkte für Reaktionen
15.919
@vincentius , cool danke für die Blumen und die tollen Bilder.
moin moin erstmal auf die Weide,
hier war es doch recht frisch mit 7° aber ein Langarmtrikot und die PBP Leuchtweste waren am Start. Hab nur mal wieder was gegen Wasser von oben vergessen. Mal sehen, wie es heute Nachmittag wird. Eben blieb es trocken:p.
Ausserdem habe ich wohl jetzt auch den Ursprung des Knarzen des Antriebs gefunden. Nachdem ich gestern noch die Pedale in Betracht gezogen hatte und als Ersthilfe die silbernen SPD Cleats gegen ein paar gebrauchte schwarze getauscht habe, war dann heute morgen natürlich wieder "Lärm" angesagt. Als ich aber kurz vorm Ziel vom großen wieder auf das kleine Blatt geschaltet habe, war plötzlich Ruhe.
Wieder mal das große Blatt verschlissen:(. Arbeitet sich die Kette da noch rein oder sollte ich das Blatt auch lieber tauschen?
Schö Di
 

CGB

seid friedlich!
Mitglied seit
13 Oktober 2011
Beiträge
256
Punkte für Reaktionen
1.014
@vincentius
schöne bilder! aber ein bisschen thrill muss dennoch sein! einfach mal durch die schranke durch und "hallo" sagen ;-)

heute wieder ganz entspannt zur arbeit. diesesmal mit langarmtrikot und es war immernoch frisch. 9 gräder zeigte der tacho. vlt. bin ich einfach ne frostbeule^^
überlege mir mal ein gute langarmtrikot zu holen. hab derzeit nur zwei von decathlon. die erfüllen zwar halbwegs ihren zweck aber richtig geil sind die nicht...
sowas hier: https://www.bergfreunde.de/loeffler-bike-langarmtrikot-merino-full-zip-radtrikot/
muss ich nur noch finden wo es lieferbar ist.


kommt alle gut an!

Andy
 

grandsport

fährt Rad
Mitglied seit
11 November 2010
Beiträge
6.112
Punkte für Reaktionen
22.094
Ruhige kleine Runde hin, die Rückfahrt wird zum Campa-Händler führen. Die Bremse hinten...
Wenn man die Schrauben nur locker anzieht, ist alles völlig schleiffrei. Erst beim Festziehen schiebt sich die Bremse leicht nach innen.
Klingt nach Abschleifen/Planfräsen am Rahmen.
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
2.817
Punkte für Reaktionen
9.493
Danke, mit ganzen 7 Stimmen gewählt. Weniger geht kaum.

@Vito Leone
Auch das Siebengebirge kann Wolken (Blick Richtung Rur-Eifel aus dem Jahr 2014):

Obwohl, unten drunter nennt man das Nebel.

Heute morgen war es wolkenlos und mild, da gab es noch einen Abstecher zum See. Da merkt man, dass der Herbst kommt. Auf dem Wasser ziehen kleine Nebelschwaden und die normale Badestelle liegt noch im Schatten.
 

bobons

Blob der Blaumeister
Mitglied seit
30 Dezember 2012
Beiträge
1.010
Punkte für Reaktionen
1.239
Ausserdem habe ich wohl jetzt auch den Ursprung des Knarzen des Antriebs gefunden.
...
Als ich aber kurz vorm Ziel vom großen wieder auf das kleine Blatt geschaltet habe, war plötzlich Ruhe.
Wieder mal das große Blatt verschlissen:(. Arbeitet sich die Kette da noch rein oder sollte ich das Blatt auch lieber tauschen?
Hast Du mal die KB-Schrauben wieder richtig fest angezogen? Es reicht schon, wenn eine lose ist, damit man ein rhytmisches Knacken oder wie in deinem Fall Knarzen hat.
Ich drücke beim Anziehen der Schrauben das Kettenblatt gegen die Bewegungsrichtung (Kurbelarm nach vorne drücken, Kettenblatt nach hinten), so dass das System schon von vornherein richtig "sitzt" und sich weniger bewegen kann.
 

greenhornlenker

don`t worry, be happy
Mitglied seit
27 Oktober 2013
Beiträge
3.180
Punkte für Reaktionen
15.919
oh, das ist mal ein guter Tipp. Muss ich nachher mal nachschauen. Bei dieser Kurbel sind mir wirklich sogar mal ganze drei Schrauben"abhanden" gekommen, ohne das ich es gemerkt habe:eek:. Irgendwie neigen diese Kurbelblattschrauben wohl dazu sich zu verselbstständigen.
 

Rennsemme

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
521
Punkte für Reaktionen
2.460
Ein herzliches Servus auf die Weide!!!! Ich bin wieder da :D

Hier ist ja die letzten Wochen so einiges los gewesen (hab das meiste nachgelesen)
positives wie diese unglaublichen KM Leistungen bei den Brevets, und frische Pony´s stehen auch auf der Weide :daumen:
-ein herzliches Willkommen den Neuen!-
aber leider auch negatives wie Krankheit und Stürze :( so etwas will man gar nicht gerne nachlesen..
-allen Verletzten und Kranken gute Besserung!!!!-:daumen:

Der Urlaub in Dänemark war wieder super, auch wenn es meinem Freund anfangs (wie zu erwarten) zu kühl war ;)
Dafür gab es ausreichend Wind für ihn zum surfen, sowohl im Fjord als auch in der Nordsee:
DSC_0209.JPG


Den Fjord einige Male umrundet und festgestellt: auch flach ist anstrengend :D:D vor allem bei groben Terrain und Gegenwind.....
DSC_0172.JPG

irgendwie unvorteilhaft das Foto...... 😛 aber egal!

Und ich musste meinen ersten Plattfuß alleine meistern :eek: (fragt lieber nicht!!!)
Ein herzliches Dankeschön noch an die nette Stuttgarter Reiseradlerin die mir mit Rat und Tat zur Seite stand!!

Das Wochenende nach Dänemark waren wir am Walchensee, die herrliche Runde in die Eng geradlt vom Walchensee aus. :)
(Wind zum Surfen gabs hier leider keinen)

Und das vergangene Wochenende war geplant von Freitag Mittag bis Montag nach Riva del Garda.
Donnerstag sagt mein Chef dann plötzlich zu mir: ist besser du bleibst am Freitag ganz daheim, der Baulärm wird wohl heftig sein!!
Ich hatte natürlich da erstmal gar nix dagegen 😇 bei sowas soll man nie nein sagen!!!
Also gleich überlegt was ich mit dieser plötzlichen und unverhofften Freiheit anfangen soll.....
der erste Gedanke war, ich fahr mit dem Moped voraus, und mache einen Abstecher zu meiner Mam die gerade in Südtirol ist, danach weiter nach Riva del Garda. Wenn ich da aber ein paar schöne Strecken (z.B. Penser Joch) raussuche bin ich bestimmt 400km unterwegs und viele Stunden auf dem Moped..... was ja nicht soooo meins ist. Da ziehe ich viele Stunden auf dem Radsattel vor.

Also Donnerstag Abend kurzfristige beschlossen, ich radl voraus. Bianchi aus dem Womo geholt, mein Freund hat es nochmal durchgecheckt, Luftpumpe, Riegel, Gels etc. bereit gelegt. Dadurch zu spät ins Bett um eher als gewöhnlich aufzustehen. (übermüdet will ich so eine Tour nicht beginnen) Freitag früh um 7.00 dann losgestartet.
Längere Pause dann in Innsbruck bei herrlicher Sicht:
DSC_0237.JPG

(leider macht mein Handy nur noch sehr trübe Bilder)
Das Wetter war perfekt für mich, relativ kühl die meiste Zeit, blauer Himmel, kein Regen weit und breit in Sicht!
Gestärkt mit Pommes und Cola gings dann hoch zum Brennerpass
DSC_0240.JPG


um anschließend hinten runter zu fliegen bis Brixen, wo mich dann um 18.30 mein Freund aufgesammelt hat:
DSC_0288.JPG


Schön wars, die Knie schmerzten leider (weil es anfangs zu kalt war) und mit der Zeit stellten sich Genickschmerzen sein, aber ansonsten lief es erstaunlich gut, (für diese kurzfristige Entscheidung ohne Vorbereitung) ich musste auch an dem gefürchteten vorletzten Anstieg nicht stehen bleiben. (die letzten Male schon) Minimalen Schiebewind gabs auch dazu!
220km, 1405hm
natürlich nicht zu vergleichen mit den hier gefahrenen Brevets ;) aber für mich alte schwere Frau schon eine Leistung!! lach

Sonntag am Gardasse dann noch eine schöne Runde Riva-Passo Ballino-Passo Durone- Ponte Arche-Riva geradlt. Ungefähr die gleichen Hm bei "nur" 80km. Auch sehr schön! Wind gabs am Gardasee leider auch wieder keinen für meinen Freund...

Gestern gings dann heim per Womo nicht per Rad ;-) dafür heute wieder mit dem Rad ins Büro!

Seit Juni/Juli/August/September bisher übrigens keinen Arbeitstag nicht mdRzA 😇
 

"Grenzgänger"

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 August 2013
Beiträge
471
Punkte für Reaktionen
2.140
Auf dem Hinweg zur Spätschicht fast als Kühlerfigur herhalten müssen. Zumindest hat sich der junge Fahrer noch entschuldigt.
Und eben gesehen das ich einen Plattfuß habe. Komisch, gute zwei Stunden nach meiner Ankunft war noch Luft drin. Hoffe es hat sich keiner dran vergriffen. Werde also gleich mal die Pause zum Schlauch wechseln nutzen.
 

askhrad

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Juni 2018
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
418
So ich habe jetzt in der zweiten Woche nach dem Urlaub mein altes Pensum von 3/5 auch wieder zusammen. Die Lupine überzeugt weiterhin in allen Punkten. Die Beine waren eigentlich gar nicht so arg steif, aber ich bin doch schon kaputt auch wenn die drei Tage nur 160km waren. Irgendwie fühle ich mich beim Pendeln immer kaputter, als wenn ich 160km auf einen Schlag fahre... o_O

Heute auch mal wieder mit dem Hybrid statt Rennrad. Bei der Hinfahrt sogar recht flott mit 27er Schnitt. Aber spätestens bei der Heimfahrt tat mir wieder alles weh. Sowohl die Handgelenke als auch unterer Rücken... Kommt gleich ins 'Sollte ich dem Ding STIs verpassen?'-Tagebuch!
 

greenhornlenker

don`t worry, be happy
Mitglied seit
27 Oktober 2013
Beiträge
3.180
Punkte für Reaktionen
15.919
Moin moin,
das Aprilwetter von gestern ist durch und da es jetzt bis Sonntag trocken bleiben soll hab ich gleich mal die Blümels entfernt. Gestern noch kurz mal die Kurbelschrauben angefasst. Ok, ein von denen ist nicht mehr richtig fest zu bekommen. Die beiden Schräubchen, die gegeneinander gedreht werden sind überdreht. Aber ob diese eeine Schraube jetzt der Auslöser des Knarzen ist, glaube eich nicht so recht. Es ist auch schon etwas leiser geworden. Das wirft die Vermutung auf, dass sich die Kette wohl doch etwas anpasst. Mal sehen, entweder noch schnell ein neues Blatt rauf oder beim nächsten Kettenwechsel;). Dauert bei mir ja eh nicht lange.
Es ist durch das wechselhafte Wetter doch recht frisch geworden, aber kühl ist etwas anderes.
@Rennsemme , schöne Bilder und Glückwunsch zu der für Dich doch auch schön langen Tour. Die Erfahrung mit dem Schlauchwechsel muss definitiv jeder Radler mal machen;).
 

marsen911

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 September 2011
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
29
Guten Morgen,

ich muss mir so langsam eingestehen, dass mein "Stadt-Licht" nach meinem Umzug aufs Land nicht mehr mdRzA-tauglich ist... Ich brauche etwas deutlich helleres für unbeleuchtete Strecken. Was fahrt Ihr so bzw. was würdet Ihr empfehlen?
 
Oben