• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
2.814
Punkte für Reaktionen
9.463
guten Morgen,

heute wieder über stock und stein statt asphalt. dauert zwar etwas länger aber es ist einfach deutlich unentspannter.
Keine nervenden Autofahrer die Radwege sehen wo keine sind... (In ner 30iger Zone. schneller durften die eh nicht)
kommt gut an!
Das halte ich ähnlich: Morgens lieber durch den Wald als über die Landstraße, auch wenn es knapp 10 Minuten länger dauert.

Ich meine, @greenhornlenker wäre mit dem 84er Limit gestartet. Von Tinteniac aus gerechnet hätter er dann noch 30 Stunden. Da ist dann noch etwas Zeit zum Schlafen drin.
 

Vito Leone

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Januar 2016
Beiträge
814
Punkte für Reaktionen
5.397
(Katzen sind ja wie alte Herrschaften auf Pedelecs: Unerwartet schnell und unberechenbar.)
Schlechtes Omen. Kaum geschrieben, und prompt fährt mir gestern bei der Heimfahrt ein älterer Herr mit Pedelec ins Rad. Da hat mein Grummel-Ich kräftig gemoppert, hat der Herr doch noch nicht einmal eine wirkliche Entschuldigung über die Lippen gebracht. Vom Anrempler habe ich am Knie einen kleinen Cut und eine kleine Prellung, die sich später am Abend als schmerzhafter erwiesen hat, als ich noch bei dem Vorfall vermutet hatte. Mimimi.

Ich fürchte, dass man demnächst immer häufiger auf der Hut sein und bremsen muss - und das nicht wegen der Katzen!
 

queruland

lahme Ente
Mitglied seit
25 Juni 2015
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
6.586
Moin, PBP ist momentan im Fokus, mein guter Freund @h20 ist auf der Ziellinie, er wird das Ziel in 1er Stunde nach einer Fahrzeit von 67 Stunden überqueren, @h20 genial.
Ich bin in den letzten 2 Jahre 3 BRM Brevets gefahren und habe keines erfolgreich abgeschlossen. Nun nachdem @h20 es zu 100% schaffen wird, werde ich halt in 4 Jahren dort auch am Start sein, heute bin ich nicht soweit, aber in 4 Jahren sollte es klappen. Dann werde ich 58 sein, aber mittlerweile weiss ich, wie ich es angehen könnte. Lieber @h20, chapeau:daumen::daumen::daumen::bier:
Wegen MdRzA, ab nächster Woche werde ich wieder so oft es geht mitradeln, September bis November ist für mich die beste Zeit dazu.
Edit er benötigte 76 Stunden, irgendwo habe ich noch einen Rechenfehler gemacht, aber was soll's, geschafft ist geschafft, gratuliere.
 
Zuletzt bearbeitet:

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Mitglied seit
2 März 2011
Beiträge
5.872
Punkte für Reaktionen
8.307
Moin,
gestern hatte ich wieder ne Nahtoderfahrung und mal wieder völlig unnötig seitens des Dosenlenkers!
Einspurige Passage, da links parkende Autos auf der Straße und rechts parkende Autos in den Seitentaschen. Ich halte zunächst voll drauf, fahre dann aber gemächlich weiter nach rechts, denn es ist Platz... man hätte relativ entspannt aneinander vorbeikommen können. Stattdessen zieht das Arschloch, was mir entgegenkommt mit Vollgas kurz vorher nochmal richtig in meine Richtung.
Brüllen meinerseits und nen beherzter Schlenker nach rechts knapp an die parkenden Autos... links und rechts vielleicht noch 10cm.
Das Auto hatte eine auffällige Farbe und ist gespeichert. Das har jedenfalls noch ein Nachspiel... unmöglich sowas!

Heute darf jedenfalls mal das Auto herhalten. Die Taperphase beginnt :) 3/6 die Woche. Vielleicht fahre ich Samstag nochmal mit Rad zur Arbeit.
 

Diabolus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 März 2018
Beiträge
345
Punkte für Reaktionen
2.259
Moin,

Erstmal gute Besserung in die Lazarettbox @b_a @Low7ander @tripleschulz @Vito Leone ... noch jemand Vergessen?

Ich habe meinen Saisonhöhepunkt hinter mir.
Auch wenn du dein Ziel verfehlt hast, dennoch klasse Leistung, und dann am Ende noch 3km zu Fuß :daumen:

266 km, 8900 Höhenmeter und nie weiter als 3 Kilometer von zu Hause entfernt gewesen.
Das könnte ich mit dem Bulleberg hier hier auchmal probieren, wären dann aber knappe 290x da rauf und runter bei 300km :eek:

Oder in der Wingst den Olymp hoch... von der leztzten Kreuzung unten bis oben 45hm auf 500 Metern... also ~200x da rauf, bei 17% und dann gesamt nur 200km...

@greenhornlenker war vor zwei Stunden nur noch ~110km vor dem Ziel an der vorletzten Kontrolle, ist also vielleicht noch heute vormittag im Ziel :daumen:


Nach der kleinen ⚽ Pause am Wochenende bin ich Sonntag vom Bahnhof aus gleich mit dem Auto (und MTB im selbigen :D) nach Dagebüll zum Inselparkplatz gefahren. Von da dann rüber nach Föhr, nen Kurzurlaub eingelegt. Dort dann ein paar Restkacheln eingesammelt und eine Tour um die ganze Insel gemacht (ist ja nicht soo groß ;)). Alles was ich mit dem Rad erreichen kann habe ich jetzt. Lediglich zwei Kacheln im Norden der Insel sind quasi unerreichbar, zumindest von der Landseite aus... 🏊‍♂️🏄‍♂️🚣‍♂️ ;)

Kacheln_Föhr.png


Naja dann noch ein paar Bilder von unterwegs ;)

20190820_122430.jpg


Ebbe, links Amrum zu sehen, rechts Sylt

20190820_120220-EFFECTS.jpg


leicht dreckiges Rad, nach einem Stück am Außendeich ohne richtigen Weg, durch Schaf-💩... ;)

20190820_114447.jpg


Da durch, irgendwo rechts hiervon liegen die zwei fehlenden Kacheln...

20190820_120855.jpg


Ein Aussiedler hat sich da ein Tipi gebaut, ich konnte es nicht genau erkennen, aber da stand ein Rennrad vor... :)

20190820_202116.jpg


Abends bin ich dann auch mal zum Sonnenuntergang gucken gefahren :)

20190820_133236.jpg


Ein Holzbohlenweg durch die Dünen

20190820_133542.jpg


Kommt auf dem Bild schlecht rüber, aber an diesem mit Teer beestigem Deich ist es sehr schräg, schwer zu fahren, wenn da mehr Sand liegt

20190821_100133.jpg


Am letzten Tag natürlich das beste Wetter gehabt, d.h. weniger Wind als sonst, trocken war es im Grunde immer, nur morgens mal ein paar Schauer.

20190820_143143.jpg


Achja, mein Profilbild hier mal mit dem MTB gemacht :D

Achja, und das ganze mit dem Gabba gefahren, bei bis 20° und leicht drüber war das perfekt, vor allem gegen den starken Westwind :)

Heute morgen dann bei Nebel und teils bis 4° wieder mdRzA.... da ich nur 10 Bilder anhängen kann gibts da kein Bild von, die Vorstellung von feucht und kalt reicht, denke ich :D
 
Zuletzt bearbeitet:

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
2.814
Punkte für Reaktionen
9.463
@greenhornlenker war vor zwei Stunden nur noch ~110km vor dem Ziel an der vorletzten Kontrolle, ist also vielleicht noch heute vormittag im Ziel :daumen:
Aktualisierung: Zwei Minuten nach deinem Post ist er in Rambouillet angekommen (85:02 Fahrzeit). Glückwunsch!

Föhr war ich im Juni drei Tage, ich habe aber nur eine Runde außenrum gemacht, Kumpel von mir hat auch versucht, zu kacheln und das sieht dann so aus.

694902


Irgendwie kommt mir bei solchen Träcks das Laufverhalten unseres Hamsters in den Sinn ...:D

Wobei die Kacheln, die dir im Norden "fehlen", kaum den Anspruch erheben können, festes Land zu sein.

Apropos festes Land: Zwischen Föhr und Amrum geht der Wattwanderweg zu 90% über festes Sandwatt. Mit einem Fattie wäre das machbar. Der Pril kurz vor Amrum ist 50 cm tief und kann, wie die wenigen Stellen mit Schlickwatt, getragen werden. Beim Wattführer müsste man vorher wohl Überzeugungsarbeit leisten und anschließend das Rad gründlich entsalzen.

Hier war weder Schlick noch Salz, sondern nach Frisörtermin mal die schnellere Landstraße dran. Es sind noch Ferien, da hält sich der Verkehr in Grenzen. Zu Hause im Tal 12°, oben auf der Arbeit 16, trocken, sonnig.
 

Diabolus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 März 2018
Beiträge
345
Punkte für Reaktionen
2.259
Aktualisierung: Zwei Minuten nach deinem Post ist er in Rambouillet angekommen (85:02 Fahrzeit). Glückwunsch!
Echt? also ich finde ihn um 10:09 in Dreux mit einer Zeit von 76:52, also locker im Limit für 84 Stunden 🤔

Irgendwie kommt mir bei solchen Träcks das Laufverhalten unseres Hamsters in den Sinn ...:D
Mit ein wenig Planung bekommt man das schon gut hin mit weniger zickzack kurs ;) z.B. mit dem Veloviewer Plugin für Chrome im Strava Routenplaner

Mit einem Fattie wäre das machbar.
Das wäre doch mal was :D
Bei Strava zählt ja auch Wandern dazu, man kann den Weg nach Amrum auch ohne Rad nehmen um da "rüberzukacheln" ;)
Fatbike wäre dann auf Amrum angebracht, die Insel ist ja mehr ne Sanddüne :D
 

vincentius

langsamer Kilometerhai
Mitglied seit
13 Oktober 2016
Beiträge
564
Punkte für Reaktionen
3.341
Spät zur Arbeit gerollt, da war es schon wieder ganz angenehm, auch wenn ich auf die Armlinge nicht verzichtet habe. Ohne besondere Ereignisse, aber auf Nahtoderfahrungen wie @SprintLooser :( kann jeder von uns gerne verzichten.

Paris-Brest-Paris: @j_frank inzwischen auch in Dreux mit dickem Zeitpolster für die letzten vielleicht 50 km.
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
2.814
Punkte für Reaktionen
9.463
Echt? also ich finde ihn um 10:09 in Dreux mit einer Zeit von 76:52, also locker im Limit für 84 Stunden 🤔
Ups, ich bin beim falschen Heiko gelandet. Er darf noch radeln ...
Fatbike wäre dann auf Amrum angebracht, die Insel ist ja mehr ne Sanddüne :D
Es sind immerhin 6 km vom Hafen bis zum Norddorf und auf dem Deich sind noch ein paar Meter weiter in Richtung Odde asphaltiert. Wenn am Strand und auf den Wegen dorthin radeln dürfte (Strand mit Leihrädern verboten), wäre Amrum ein Paradies: Trails im Wald, Northshore in den Dünen, Sand am Strand.
 
Oben