• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Vielen Dank für die Liste der Produzenten! Mal sehen ob ich mit Hilfe der Liste näheres fest machen kann :)

Ausserdem, die schaltung ist jetzt auch fertig. Sie war leider (mit dem Steuersatz) am stärksten vom Alter und Korrosion betroffen, ich hab jetzt mal den Abend damit zugebracht sie wieder herzurichten. Viel ging leider nicht mehr, der Rost ist schon zu tief unterm chrom gewesen, es ist zwar alles an Rost weg aber die Narben bleiben.

Dabei fällt mir ein altes Anliegen wieder ein, wie konserviert ihr eure Fahrradteile?
Gibt's da eine Art Wachs oder spray die dafür sorgen dass das ungeschütztes Metall nicht wieder rostet? Am schönsten wäre natürlich neu verchromen aber das macht ja wenig Sinn bei jeder Schraube "^^
Und hat hier wer Erfahrung und Tips mit brünieren? Akteuell brauche ich es nicht aber es stand schon immer mal wieder was an.

Bis auf den Rahmen und die Felgen ist jetzt glaube ich alles geputzt, für die Felgen hätte ich gerne 50er Jahre duralca oder fiamme Felgen genutzt weil ich von beiden eine hab, habe aber keine entsprechenden Partner gefunden, dafür habe ich einen Satz weinmann Felgen aus den 50ern, ich denke also dass meine Wahl auf die Weinmänner fallen wird, als erstes werd ich aber die Liste durcharbeiten müssen ;)

Hier die Bilder

IMG-20200321-WA0017.jpgIMG-20200321-WA0019.jpgIMG-20200321-WA0020.jpgIMG-20200321-WA0021.jpgIMG-20200321-WA0023.jpgIMG-20200321-WA0024.jpgIMG-20200321-WA0018.jpgIMG-20200321-WA0025.jpgIMG-20200321-WA0016.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Hannesauswien

Sprint 72
Registriert
11 Juli 2009
Beiträge
1.180
Punkte Reaktionen
1.160
Die Schaltungsteile würde ich so lassen. Ich nehme nicht an dass du dieses Rad irgendwo ungeschützt lagern wirst. Selbst wenn du in den Regen kommst reicht im Normalfall mit einem Tuch trockenwischen. Wenn du darauf achtest wird sich der jetzige Zustand noch eine Weile so halten. Die Weinmänner sind doch sehr gute, zu der Zeit passende Felgen. Für Schlauchreifen oder für Clincher? Für Fiamme oder Duralca schreib mal das Forumsmitglied Faliero an und frag ob er vielleicht was hat.
 
G

Gelöschtes Mitglied 88782

Also ich denke Mittlerweile weniger dass es sich um ein anfang bis mitte 50er Jahre Renner handelt sondern eher ende 50er wenn nicht sogar anfang 60er (der anbauteile wegen tendiere ich aber nach wie vor eher zu ende 50er )

Bei dieser Einschätzung - Baujahr eher Anfang 60er - gehe ich mit.

Und weil man ja gerne mal vor sich hin träumt...
...mir drängt sich immer mehr das Gefühl auf, dass es sich hierbei um kein Massenprodukt handelt sondern eher Richtung Einzelanfertigung geht. Es hat zb Viele Gemeisnamkeiten mit dem was man von Bernard Carre ...

Hmm, ja ich würde den Rahmen auch weniger aus Massenproduktion kommend sehen, Manufaktur paßt besser. Aber Carre eher nicht. Die Sattelstrebenanlegung ist bei Carre schon deutlich anders. Vielleicht Royal Fabric oder Jean-Francois Kaufmann?
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Gut zu wissen, ich habe da immer so meine Sorgen.

Und was weinmann angeht, ich persönlich bin ein riesen Fan der Firma, auch wenn einen die billigen Modele der 70er / 80er Jahre in den Wahnsinn treiben haben sie gerade zu der vorangegangenen Ära innovativ den Markt mitbestimmen. Meine Zweifel gelten also weniger der Qualität als der Sorge eine falsche Entscheidung zu treffen "^^
Schlauchreifen Natürlich :)

Und danke für den Tipp ^^
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Danke für den Input! Ich werde mir beides morgen ausführlich anschauen :)

Danke an alle für die Hilfsbereitschaft.
 

Grautvornix

Aktives Mitglied
Registriert
15 September 2016
Beiträge
9.479
Punkte Reaktionen
13.389
Dabei fällt mir ein altes Anliegen wieder ein, wie konserviert ihr eure Fahrradteile?
Gibt's da eine Art Wachs oder spray die dafür sorgen dass das ungeschütztes Metall nicht wieder rostet? Am schönsten wäre natürlich neu verchromen aber das macht ja wenig Sinn bei jeder Schraube "^^
Und hat hier wer Erfahrung und Tips mit brünieren? Akteuell brauche ich es nicht aber es stand schon immer mal wieder was an.

Am Fahrrad noch nicht ausprobiert, aber ueber diese Vorstellung hinaus habe ich nur Gutes gehoert.

Da steht zwar fuer Chrom ungeeignet, aber Du hast jetzt ja genug Ecken ohne Chrom.

Ein Bekannter, der seinen Healey 100 auch gelegentlich im Winter benutzt, pinselt alle Chromteile mit Vaseline ein...
 

Bonanzero

txirrindulari
Registriert
23 März 2008
Beiträge
28.538
Punkte Reaktionen
17.345
Karosseriewax draufpinseln, trocknen lassen, mitm Tuch drüberpolieren - hält und schützt für ne Weile.
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Und wie sind die Erfahrungen jeweils mit Vaseline Karosseriewachs oder Kokosöl was die Schmutzhaftung angeht? Nicht dass mir da dann jedes Haar, Staubkorn und fusel drauf kleben bleibt "^^
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Gut danke :)
@Bonanzero
Hast du da auch gleich ein Produkt dass du benutzt oder empfehlen kannst? Andernfalls schau ich einfach mal was Doktor google so ausspuckt.

Heute morgen habe ich mich den Felgen zugewandt, es ist echt jedesmal wieder herrlich mit anzusehen, wie viel alu doch im Aufbereiten hergibt. Mit Sicherheit hätte ich noch mehr raus holen können aber das gesamt Bild muss ja noch zueinander passen.

Was die Schlauchreifen angeht, habe ich zwar das eine oder andere an alten Reifen daheim, aber hauptsächlich 70er aufwärts glaube ich. Ich dachte mal ich nehme etwas abseits von Wolber Hutchinson und Co (Vittoria, Conti oder Clement sowieso nicht), da weiß man im, Zweifel vlt gar nicht wie alt das model ist, was es wieder authentischer wirken lassen würde als 70/80er Jahre Reifen ganz zu schweigen von den neuen Rally oder Giros. Ich hab also versucht irgendwie was halbwegs passendes zu finden. Ich dachte sogar fast schon ich hätte da was, das Logo sah sich farblich echt ähnlich und den Unterschied im Braunton hätte man ja vlt noch etwas angleichen können. Naja ist nichts draus geworden der eine Reifen hält die Luft nicht mehr :'(

Normaler weise achte ich darauf nur dichte Reifen zu behalten, vermutlich konnte ich mich aus irgendeinem Grund damals einfach nicht vom Reifen trennen. Ich vermute mal ihr alle kennt das Problem mit dem "oh nein bloß nicht weg, das Teil kann ich bestimmt mal brauchen" xD

Also ja mal sehen was ich mir da noch einfallen lasse :)

In dem Sinne bleibt alle weiterhin hilfreich, gesund und gespannt ^^


IMG-20200322-WA0014.jpgIMG-20200322-WA0015.jpgIMG-20200322-WA0009.jpgIMG-20200322-WA0010.jpgIMG-20200322-WA0013.jpgIMG-20200322-WA0012.jpgIMG-20200322-WA0011.jpg
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Hmm, ja ich würde den Rahmen auch weniger aus Massenproduktion kommend sehen, Manufaktur paßt besser. Aber Carre eher nicht. Die Sattelstrebenanlegung ist bei Carre schon deutlich anders. Vielleicht Royal Fabric oder Jean-Francois Kaufmann?

Ich habe mal nachgeschaut, also viel zeitlich passendes zu Royal Fabric habe ich nicht gefunden und das was ich gesehen habe hätte ich jetzt weniger meinem Rad zugeordnet, und Jean-Francois Kaufmann sagt mir absolut gar nichts und ich finde auch nichts dazu, hast du bilder oder Links ?
 

Bonanzero

txirrindulari
Registriert
23 März 2008
Beiträge
28.538
Punkte Reaktionen
17.345
@Bonanzero
Hast du da auch gleich ein Produkt dass du benutzt oder empfehlen kannst? Andernfalls schau ich einfach mal was Doktor google so ausspuckt.
Karosseriewax von nigrin oder Sonax nehm ich immer. Aufn Pinsel träufeln und in mehreren Lagen großzügig auf den Rahmen pinseln, bis alles weiß eingeschmiert ist. Trocknen lassen und dann mit einem weichen Tuch abwischen. Dann glänzt es schön und die Oberfläche ist dicht.
Bei zusammengebauten Rädern kann man das auch machen, also alle Oberflächen (außer Bremsflanken vllt.) einpinseln und auch in die Ritzen laufen lassen. Wo Wax ist, kommt kein Dreck und Wasser hin.
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Danke, ich werde es bei Gelegenheit testen :)

Was die Identifiezierung angeht ist die Liste echt hilfreich aber auch echt eine Aufgabe :0
Ich habe jetzt knapp über 200 Hersteller überpruft etwa 300 fehlen noch... es ist zum Verrückt werden. Aber es hat sich ein starker Favorit hervorgetan der meiner Meinung nach sehr gut in Frage kommt, Alleluia heißt er. Aber auch Dilecta le blanc konnte ich derzeit nicht ganzauschließen insbesondere wegen des Lochabstandes des SKS. Weitere Marken die zumindest hier und da die eine oder andere Ähnlichkeit hatten waren :

Genial Lucifer
Onoto
Paloma
Camille Dardenne
Delcroix Fernand
Ducheron
Favor

Als sehr wahrscheinlich Stuffe ich die eben gelisteten Marken nicht ein, aber noch will ich sie nicht ausschließe. Weitere Details und Recherche Updates folgen, ich bin jetzt erstmal ganz gaga geworden und habe genug alte französische durch google übersetzte Artikel gelesen X.X

Ich hoffe die Energie reicht nachm Essen noch fürs Rahmen putzen :)

Grüße
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Als ganz so einfach stellt sich das ganze nicht heraus, es gibt tatsächlich vieles auf das zu achten ist, anfangs dachte ich es genügt ungefähr nach Muffenkombination (Prugnat, RGF & Vagner) oder den Bohrungen für das SKS zu schauen, leider hat sich aber herausgestellt ,dass bei der Fülle an Produzenten im laufe der Jahre eine Vielzahl von diesen, Jahresabhänging doch oft ihre Muffenkombinationen geändert haben, auch die Bohrungen und damit das SKS selbst variiert nicht unwesentlich bei ein und dem selben Hersteller. Ich habe also versucht mehr auf Bearbeitungsweisen zu achten, so zum Beispiel die Art und Weise wie die Sattelstreben anliegen, wie die Verbindung zwischen Ausfallende und Rahmen ausfällt (rund, gefüllt, "hohl", gerade, schräg etc.) oder aber auf die Art und Weise der angelötetet Kabelstops. Leider gibt es nicht von allen Firmen sonderlich viele Fotos verschiedener Modelle die dann auch noch datiert sind, von vielen findet man fast nur Stadträder oder Randonneurs (logischer weise brauche ich ein Damenstadtrad nicht in der Bauweise auf 100% übereinstimmung mit einem Renner vergleichen). All dies verleiht mir eine gewisse Ungewissheit bei den Ergebnissen meiner Recherche, nichts desto trotz will ich sie euch mitteilen :)

Von all den überprüften Firmen aus der Liste und anhand aller zu den Firmen online gefundenen Bildern und Infos kommt für mich nur mehr Cycles Alleluia in Frage.

Kabelstops:
Mein Rahmen hat drei aufgelötete Kabelstops, zwei davon am Oberrohr und nach rechts hin ausgerichtet, das vordere besteht aus einem Ring zur Kabelzughüllenführung und einem Stop, beide unabhängig von einander (es gibt auch Anlötteile die nur aus Stop bestehen oder bei denen Stopper und Führer ein Teil sind), das hintere besteht nur aus einem Stop, ein dritter befindet sich auf der Kettenstrebe und ist aufgebaut wie der vordere am Oberrohr, er besteht aus von einander unabhängigem Ring und Stopper. Zudem sind "Führer" und "Stopper" relativ weit voneinander entfernt.

Dieses Merkmal habe ich bei fast allen Alleluia Rädern feststellen können, je nach Model und Alter gab es auch eine mindere (?!) Variante, wo der Führungsring aus zwei kleinen frei biegbaren angelöteten Blechen bestand (ähnlich wie es z.B. bei Capo Rädern oft vorkommt) oder aber auch gar keine Kabelstops (Gesehen nur an einem Alleluia Renner, bei dem ich vermute das er jünger ist als meiner)

Kabelstop Vorne.png
Kabelstop Kettenstrebe.png
Kabelstop Hinten.png


Als nächstes das vermutlich passende SKS, zum Glück sind die SKS Bohrungen der meisten Hersteller Vertikal und die Wenigsten Horizontal, leider haben manche Hersteller die Ausrichtung im laufe der Jahre verändert. Alleluia aber zumindest war für alle genieteten SKS die ich Gefunden habe horizontal, auch der vergleichsweise eher große Lochabstand meines Rades passt zu Alleluia

Steuerkopfschild.png

leider leider leider finde ich kein SKS zum kauf :( und leider leider auch keine Räder zum kauf mit einem drauf :(, ich habe aktuell 4 Alleluia Räder gefunden die zum Verkauf stehen, drei davon haben den neuer SKS Aufkleber und das vierte hat den älteren nur runden Messingfarbenen SKS ohne runde Ausstülpungen :,,,(


Ein nicht ganz so starkes Argument stellt die Verbindung zu den Ausfallenden da, da habe ich bei Alleluia sowohl als auch gesehen sowohl einen vollen abgerundeten Anschluss sowie einen (ungefüllten?!
) geraden Anschluss wie es bei meinem Rad der Fall ist

Verlötung der Ausfallenden.png


Was mich zum nächsten Punkt führt, der Ausstattung, ich habe nur einen Vollwertigen Renner finden können, dieser aber kommt meiner Ausstattung sehr Nahe, er hat jedenfalls auch Campa Ausfaller und und Campa Schaltung, das die meisten Franzosen, gerade die höherwertigen haben natürlich zu der Zeit auf Stronglight und Mafac zurückgegriffen (und eben auf Simplex oder Campa) dieser Punkt soll also im Grunde kein Richtiger Identifizierungsnachweis sein, sondern eher ein "dieses Merkmal schließt die Option Alleluia nicht aus, da es Beispiele mit selben Merkmalen gibt" Argument sein.

Kommen wir zum allgemeinen Muffenset, gerade Muffen sind scheinbar ziemlich Zeit, Model und Qualität abhängig, viele Hersteller haben je nach Model und Jahrgang eine Vielzahl verschiedener Muffen verwendet. was die höherwertigen Alleluia Räder betrifft die ich gefunden habe, haben sie zumindest ähnliche Lugset Kombinationen. So werden öfter Vagner Gabelköpfe verwendet, das schwarze Randonneur und der weiße Renner (Gesamtfotos folgen noch) welche meinem Rad insgesamt am stärksten ähneln habe wie es aussieht auch die selbe Sattelstreben Verbindung, das weiße hat sogar die selbe Prugnat Muffe und eine Tretlagermuffe die von dem bisschen was man sieht genau meiner RGF Muffe zu entsprechen scheint.

Muffenset.png



Kommen wir zu stärksten Argument , der Lackierung und vor allem dem Boxlining/Rahemnlinierung. Viele hochwertige Franzosen haben zwar Chromsocken aber wie ich gelernt habe ist es nichts unübliches das es auch hochwertige Franzosen ohne Chromsocken gibt, die Art und Weise des Farbmusters also die Socken und den Bereich am Sattelrohr abzuheben sind allgemein von vielen Fahrradproduzenten gewählt worden, so auch von Alleluia. Ein Rad habe ich sogar gefunden bei dem es fast genauso lackiert aussieht wie bei mir.

Lackmuster.png


Wesentlich prägnanter als bloß der Lack ist das Boxlining, auch wenn viele (gerade zu dieser Zeit) Rahmenlinierungen verwendet haben, so ist mir bei all den 500 überprüften Marken nicht eine einzige aufgefallen die genau dieses Muster Verwendet, Alleluia ist sich was Strichanzahl und Farbe angeht nicht immer treu aber das Grundmuster ist seit jeher das selbe und einzigartig unter den Rahmenlinierungen, im wesentlichen sieht es vielen anderen zwar ähnlich aber eben nur ähnlich. Dies ist das stärkste Identifiezierungsargument/Merkmal und jenes was mich am meisten überzeugt hat.

Boxlining Rahmenlinierung I.png
Boxlining Rahmenlinierung II.png


So das war jetzt quasi mein Rechercheabschlussbericht, wie gesagt ich bin ziemlich sicher dass es sich um ein Alleluia handelt aber wenn hier jemand anderer Meinung ist höre ich mir das sehr gerne an. zum Schluss nochmal Bilder in Groß von den zwei die meinem am nächsten kommen, das eine schwarze randonneur ist echt fast ident und das weiße sieht irgendwie etwas jünger aus und auch "edler" gerade durch den Chrom aber das ist ja bekanntlich subjektiv. Nun denn, ich bin gespannt über eure Meinungen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Es ist so weit! Nach langer unfreiwilliger Pause geht es weiter!

Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben ein passendes cycles alleluia steuerkopfschild zu finden. Ich hatte sogar mal angefragt wie teuer es wäre das machen zu lassen, bei 350$ und der Aussage es wäre nicht möglich es genauso aber zumindest so ähnlich zu machen war ich dann doch geneigt es einfach selbst zu probieren. Ich hatte mir gedacht eine Schablone anzufertigen und die entsprechende Form in alu zu ätzen und dann auszumalen, wobei mir besonders die Schriftart große Schwierigkeiten bereitet hat. Und als ich dann heute morgen, wie immer mal wieder ab und zu, cycles alleluia gegooglet habe, peng! Ich habs nicht glauben können!!!
Das perfekte sks für gerade mal 5euro! Ich freue mich derartig!

Sobald es ankommt beginne ich den Aufbau und finde eine Lösung für die schlauchreifen :)

PS.
Weiß jemand von euch wie man steuerkopfschilder wieder einnietet bzw wo man passende Nieten herbekommt?

IMG_20200512_114145.jpgIMG-20200512-WA0019.jpeg
 

Woody Rims

goodoldtimer
Registriert
26 Juni 2014
Beiträge
802
Punkte Reaktionen
1.712
na herzlichen Glückstrumpf!

Emblemnieten bekommst Du bspw bei velo-classic.
das Vernieten an sich ist popeleinfach. Gabel raus, Lenkervorbau raus, Niete von außen stecken und dann im Steuerrohr auseinander drücken, fertig.
 

John_proietto

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
128
Danke :)

Ich habe gerade mal geschaut da gibt's echt ne tolle Auswahl an Nieten, wie gut halten die zum spreizen? Und hat jemand Erfahrung mit den nicht apreizbaren? Steckt man die dann von innen rein und hämmert dann mit nem bestimmten aufsatz drauf damit sie sich entsprechend verformen?

Und wenn wir schonmal beim Thema sind, ich habe ein capo flitzer in der Jubiläums Variante, das mit dem berühmten Rathausmann am sattelrohr, hat da jemand Erfahrungen mit? Da komme ich ja dann weder mit den spreizenden noch mit den quetschenden nieten wirklich gescheit ran ":/

Freue mich über weitere Tipps und Erfahrungen :)
 

Woody Rims

goodoldtimer
Registriert
26 Juni 2014
Beiträge
802
Punkte Reaktionen
1.712
hab ich keine Erfahrung mit. aber da velo-classic telefonisch erreichbar sind, hätte ich dort angerufen und das am Telefon besprochen. die sind fit!
 
Oben