Der "Doping in anderen Sportarten" Thread

Dieses Thema im Forum "Doping" wurde erstellt von Hansi.Bierdo, 25 Oktober 2008.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Recordfahrer

    Recordfahrer ...tritt jetzt kürzer und schneller

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.646
    Jaja-bei Schwimmmeisterschaften vor der Wende fragte ein Reporter den Trainer der Frauenmannschaft "Die haben aber tiefe Stimmen!". Darauf der Trainer: "Die sind doch nicht zum Singen hier!".
     
    Heshthot gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Rawuza

    Rawuza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    3.461
    1967 bei der Sportkompanie gab es die ersten Gerüchte das die chinesischen Schwimmer mit Schildkrötenblut dopen. Hat sich dann als Tatsache rausgestellt. Korken im Hintern damit Blähungen aufgefangen werden um flacher im Wasser zu liegen.
    Alles gabs schon:bier:
    Wenn man alt wird bekommt man Vieles mit, vergisst es und manchmal kommt es wieder hoch!
     
  4. Schwarzwaldyeti

    Schwarzwaldyeti Vierfach spezialisiert

    Registriert seit:
    25 Mai 2011
    Beiträge:
    4.886
    [​IMG]
    Erbsen-/Bohnendoping?
     
    Rawuza gefällt das.
  5. Flat Eric

    Flat Eric Machen ist wie wollen , nur krasser .

    Registriert seit:
    27 August 2012
    Beiträge:
    6.940
    Auch für Sprinter interessant , den Korken im letzten Moment gezogen ist ein Nachbrenner...:D
     
  6. Recordfahrer

    Recordfahrer ...tritt jetzt kürzer und schneller

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.646
    Bei Radfahrern dann die Haferflocken...

    Tja, Daniel Düsentrieb. Der Korken ist dann so zu wählen, dass er bei einem definierten Druck rausfliegt (damit wird der Hinterradlutscher gleich mal außer Gefecht gesetzt), beim Rausfliegen wird dann der Turbo gezündet.
     
  7. Rawuza

    Rawuza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    3.461
    Da ich auf ungläubigkeit gestoßen bin , hab ich mal gegoogelt. Auch in Deutschland wurde es versucht!
    Gummipfropf im After?

    Noch skurriler war der Fall des Deutschen Schimmverbandes, der die Aktion Luftklistier lancierte. Im Vorfeld der Olympischen Spiele 1976 in Montreal war das Westdeutsche Team in der Defensive. Die Genossen aus dem Osten schafften es in kurzer Zeit, eine Vielzahl von Rekorden zu brechen. Es sollte deshalb laut «Süddeutsche online» eine «kreative Lösung zur Leistungssteigerung» her. Das Bundesinnenministerium sprach dafür im Zuge der drohenden Schmach gegen das DDR-Schwimmteam 250'000 D-Mark. Die einzige Vorgabe: Es durfte nur ein leistungsteigerndes Mittel verwendet werden, das die Gesundheit der Athleten nicht gefährdet und das offiziell nicht als Dopingmittel gilt.

    Es wurden nun Versuche gestartet, unter diesen Bedingungen das Team wettkampftauglich zu machen. Unter dem Decknamen Aktion Luftklistier wurden die Schwimmer auf bisher nicht bekannte Weise mit Frischluft gemästet. Dank des zusätzlichen Auftriebs durch die im Verdauungstrakt befindliche Luft waren die Schwimmer bei Tests auch tatsächlich schneller. Die Episode hatte aber ein unrühmliches Ende: Da in Montreal die notwendigen Räumlichkeiten nicht vorhanden waren, mussten die Schwimmer frühzeitig aufgepumpt werden. Als die Athleten an den Start gingen, war die Luft sprichwörtlich schon draussen. Ein findiger Unternehmer wollte im Anschluss an diesen Vorfall den Schwimmverband unterstützen und schlug vor, die Schwimmer mit Gummistöpseln zuzupfropfen, um das Entweichen der Luft zu verhindern. Das Projekt wurde aber dennoch abgebrochen.

    In Ö war das schon 67 ein Thema!!!
     
    Schwarzwaldyeti gefällt das.
  8. Thomthom

    Thomthom Kugelblitz

    Registriert seit:
    9 Mai 2007
    Beiträge:
    11.225
  9. Recordfahrer

    Recordfahrer ...tritt jetzt kürzer und schneller

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.646
    Hier hatte ich dann etwas erwartet im Tenor "Peinliche Situtation bei der Siegerehrung, als die Gase dann mitunter deutlich hörbar entwichen, verbunden mit einer penetgranten Geruchsentwicklung", aber dann kam das:

    Dabei wäre das doch ganz einfach: eine Megadosis Loperamid (verursacht einen Pfropf aus Sch.....), danach ordentlich Erbsen, Bohnen und Linsen (insbesondere letztere sind enorm proteinreich), und dann-nun ja. Dann könnte es hinterher allerdings peinlich werden:confused::eek::D.
     
  10. Rawuza

    Rawuza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    3.461
  11. Recordfahrer

    Recordfahrer ...tritt jetzt kürzer und schneller

    Registriert seit:
    2 Februar 2005
    Beiträge:
    1.646
  12. Altmetal

    Altmetal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2018
    Beiträge:
    480
  13. Heshthot

    Heshthot höhenmetersüchtig

    Registriert seit:
    1 Dezember 2013
    Beiträge:
    1.426
    Kann - muss nicht. Problematischer als evtl. Herzprobleme würde ich jedoch sehen, dass das zum Doping verwendete CoCl2 (Cobaltdichlorid) krebserregend ist.
     
  14. Rawuza

    Rawuza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    3.461
    Das sagt man aber allen Vitaminen im Übermaß nach.
     
  15. Rawuza

    Rawuza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    3.461
    Das wird zb. momentan favorisiert.

    Zusatzstoffe:

    Vitamine, Provitamine und chemisch definierte Stoffe mit ähnlicher Wirkung: Vitamin A (700000 IE/kg), Vitamin D3 (80000 IE/kg), Vitamin E (1700 mg/kg), Vitamin B1 (640 mg/kg), Vitamin B2 (770 mg/kg), Vitamin B6 (77 mg/kg), Vitamin B12 (180 μg/kg), Vitamin C (2600 mg/kg), Biotin (9000 μg/kg), Nicotinsäureamid (9000 mg/kg), Folsäure (27 mg/kg), Pantothensäure (420 mg/kg).
    Verbindungen von Spurenelementen: E1 Eisen (2130 mg/kg), E4 Kupfer (50 mg/kg), E5 Mangan (67 mg/kg), E6 Zink (2240 mg/kg), E3 Cobalt (13 mg/kg), E2 Jod (199 mg/kg)
     
  16. Heshthot

    Heshthot höhenmetersüchtig

    Registriert seit:
    1 Dezember 2013
    Beiträge:
    1.426
    Ich spreche hier nicht von Vitamin B12 - Da ist Cobalt drin - sondern von anorganischen Cobaltsalzen wie Cobaltchlorid, die auch dieses Dopingpotential haben
    Und CoCl2 wird die krebserregende Wirkung nicht nur nachgesagt - die ist belegt
    Einen vernünftigen Grenzwert gegen Doping zu setzten ist hier alles andere als trivial, da Cobalt eben auch essentiell ist, in Form des B-Vitamins, und daher auch ganz normal in gewöhnlicher Nahrung vorhanden ist. Auch ein Verbot entsprechender Nahrungsergänzungsmittel ist schwierig, da bei bestimmten Ernährungsformen sehr (oder besser: zu) wenig Vitamin B12 aufgenommen wird, und solche Nahrungsergänzungen daher durchaus sinnvoll sind.
     
    Altmetal, Reiner_2 und Rawuza gefällt das.