Wahoo und Garmin Varia Radar können jetzt miteinander kommunizieren. Mit einem neuen Update macht Wahoo alle GPS-Radcomputer der Marke kompatibel zum ANT+ Radar Standard – also auch zu zukünftigen Abstand-Sicherheitssystemen. Hier die Infos zum Software-Update.

Wahoo ANT+ Radar Update Infos

  • Neues sogenanntes Key-Update
  • Bringt Kompatibilität zu ANT+ Radar
  • Trainer-Road Otutdoor-Workouts werden künftig unterstützt
  • Infos www.wahoofitness.com

Details

Wahoo erweitert mit einem heute erschienen Softwareupdate die Konnektivität seiner Element GPS Bikecomputerlinie. Wie das Unternehemen mitteilt, verfügen mit dem Update alle Element GPS Radcomputer inklusive des neuen Element Roam ab sofort über einen ANT+ Radar Support.

ANT+ Radar ist der Übertragungsstandard, den derzeit zum Beispiel Garmins Varia Radar Rückleuchten nutzen. Sie erfassen die Annäherung eines Fahrzeuges von hinten und übermitteln die Infos an gekoppelte GPS-Radcomputer. Über die Geschwindigkeit der Fahrzeuge warnen sie mit Signalfarben – bei Wahoo-Geräten zusätzlich optional über LED. Laut Wahoo war die Kompatibilität ein vielfacher Wunsch der Wahooligans. Laut einem Bericht des GPS-Portals DC Rainmaker ist künftig mit weiteren Geräten zu rechnen, die den ANT+ Radar Übertragungsstandard nutzen.

Außerdem hat Wahoo ein weiteres Update-Feature eingebaut: die Integration mit den Outdoor Workouts der TrainerRoad Software. Damit kann ein Elemnt GPS Bikecomputer auch auf der Straße als Werkzeug zur Trainingssteuerung anhand der strukturierten Vorgaben aus der TrainerRoad App genutzt werden. Maximal drei Workout-Tage können laut Wahoo auf einem Elemnt abgebildet werden. Diese Funktionalität werde in einem späteren Softwareupdate in diesem Herbst für alle Elemnt Bikecomputer verfügbar sein, so Wahoo.

Nutzt ihr Radar-Rückleuchten?


Noch mehr Infos und Tests zum Thema GPS auf Rennrad-News:

Infos: Redaktion, Pressemitteilung / Fotos: Wahoo
  1. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    Frank79 schrieb:

    habe die 510er Version jetzt auch seit einer Woche mit dem Bolt im Einsatz und bin begeistert.
    Die Investition hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt.

    In einer Gruppenausfahrt meinten Mitfahrer nur, dass sie sehr hell ist im Dauerlicht.
    Hab dann gesehen, dass die 511er in der Dauerfunktion 7 Lumen hat und die 510er 20 Lumen.

    Kannst du mit dem Wahoo die Lichtmodi ändern?
  2. benutzerbild

    iNeedToTrain

    dabei seit 06/2019

    Das geht nicht, das Licht wird über ein eigenes Protokoll geregelt, das nicht implementiert ist.
    Man munkelt, es sei einfach sehr schlecht konzipiert.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    solution85

    dabei seit 09/2017

    iNeedToTrain schrieb:

    Das geht nicht, das Licht wird über ein eigenes Protokoll geregelt, das nicht implementiert ist.
    Man munkelt, es sei einfach sehr schlecht konzipiert.

    Wie meist du das, mit einem Garmin funktioniert es doch problemlos?
  5. benutzerbild

    Frank79

    dabei seit 12/2012

    beim Garmin hast Du das Radar glaube ich 2x als Gerät verbunden.
    1x als Radar und 1x als Steuerung des Lichts.
    Beim Bolt hast Du das Gerät nur 1x verbunden als Radar.
    Aber ich brauch die Lichtänderungsfunktion über den Bolt sowieso nicht.
  6. benutzerbild

    iNeedToTrain

    dabei seit 06/2019

    solution85 schrieb:

    Wie meist du das, mit einem Garmin funktioniert es doch problemlos?

    Ich habe mir nie die Zeit genommen das Protokoll wirklich mal anzusehen, also das ant+ light, habe aber schon mehrmals gehört, dass das Protokoll noch nicht ausgereift sei. Letzendlich nur Hörensagen, aber es weiß hier sicher einer besser bescheid.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!