Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Cube Litening Aero C:68X  von Biniam Girmay in Sonderlackierung
Cube Litening Aero C:68X von Biniam Girmay in Sonderlackierung - Rot und Grün sind Farben aus der Nationalflagge Eritreas. Für sein Land holte Girmay als erster Afrikaner überhaupt bei einer Rad WM Silber.
Die Rahmenformen des Cube Litening Aero sind im Windkanal optimiert.
Die Rahmenformen des Cube Litening Aero sind im Windkanal optimiert.
Das vergleichbar ausgestattete Serienrad soll 7,4 kg wiegen laut Cube.
Das vergleichbar ausgestattete Serienrad soll 7,4 kg wiegen laut Cube.
Bei der WM 2022 fährt „Bini“ erneut auf Sieg.
Bei der WM 2022 fährt „Bini“ erneut auf Sieg.
Natürlich fährt der Radprofi einen kleinen Rahmen mit einem verhältnismäßig längeren Vorbau, um gestreckter zu sitzen.
Natürlich fährt der Radprofi einen kleinen Rahmen mit einem verhältnismäßig längeren Vorbau, um gestreckter zu sitzen.
Der Name schrieb Radsportgeschichte.
Der Name schrieb Radsportgeschichte.
Die neuen Newmen Advanced Streem R65 Laufräder mit 65 mm Felgenhöhe und Continental Grand Prix S TR-Reifen.
Die neuen Newmen Advanced Streem R65 Laufräder mit 65 mm Felgenhöhe und Continental Grand Prix S TR-Reifen.
Shimano Dura Ace-Kurbel mit Powermeter.
Shimano Dura Ace-Kurbel mit Powermeter.
Abweichend zur Serie sitzt Biniam Girmay auf einem Prologo-Sattel.
Abweichend zur Serie sitzt Biniam Girmay auf einem Prologo-Sattel.

Letztes Jahr fuhr Biniam Girmay als erster afrikanischer Fahrer überhaupt auf das Podium bei einer Straßenrad WM. Dieses Jahr zählt der Eritreer nach einem Sieg bei Gent-Wevelgem im Frühjahr zum erweiterten Favoritenkreis. Für das Rennen der WM 2022 in Australien erhielt er sein Arbeitsgerät, das Cube Litening Aero C:68X, in Sonderlackierung. Hier die Bilder und die Infos zum Profi-Rennrad von Girmay bei Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux.

Das Cube Litening Aero C:68X ist als Aero-Rennrad für wellige und flache Etappen das Material der Wahl bei Team Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux (hier findet ihr die Vorstellung des Cube Litening C:68X auf Rennrad-News). Damit ist es für den Eintagesrennen-Spezialisten Biniam Girmay das Haupt-Arbeitsgerät. Der Mann aus Eritrea holte bei der Rad WM 2021 auf dem Klassiker-Kurs in Belgien für sein Land Silber. Dieses Jahr unterstrich er seine Klassikertalente mit einem Sieg beim Eintagesrennen Gent-Wevelgem in Flanders Fields und fuhr zuletzt beim langen Rennen Grand Prix de Wallonie auf Platz 2. Zur WM in Australien reist er also offenbar in passender Form.

Diashow: Cube Litening Aero C68X von Biniam Girmay: Arbeitsgerät mit Eritreas Farben
Shimano Dura Ace-Kurbel mit Powermeter.
Die neuen Newmen Advanced Streem R65 Laufräder mit 65 mm Felgenhöhe und Continental Grand Prix S TR-Reifen.
Die Rahmenformen des Cube Litening Aero sind im Windkanal optimiert.
Das vergleichbar ausgestattete Serienrad soll 7,4 kg wiegen laut Cube.
Bei der WM 2022 fährt „Bini“ erneut auf Sieg.
Diashow starten »

Cube Litening Aero C:68X  von Biniam Girmay in Sonderlackierung
# Cube Litening Aero C:68X von Biniam Girmay in Sonderlackierung - Rot und Grün sind Farben aus der Nationalflagge Eritreas. Für sein Land holte Girmay als erster Afrikaner überhaupt bei einer Rad WM Silber.
Die Rahmenformen des Cube Litening Aero sind im Windkanal optimiert.
# Die Rahmenformen des Cube Litening Aero sind im Windkanal optimiert.
Das vergleichbar ausgestattete Serienrad soll 7,4 kg wiegen laut Cube.
# Das vergleichbar ausgestattete Serienrad soll 7,4 kg wiegen laut Cube.
Bei der WM 2022 fährt „Bini“ erneut auf Sieg.
# Bei der WM 2022 fährt „Bini“ erneut auf Sieg.

Und mit seinem Profi-Rennrad in Sonderlackierung. Denn für den Start im Straßenrennen in Wollongong am Sonntag erhielt Girmay sein Cube Litening Aero C:68X in Sonderlackierung. Die Metallic-Farben des Lackes stehen für die Farben der Fahne Eritreas – der Blauanteil beschränkt sich dabei auf kleine Akzente. Ansonsten ist das Arbeitgerät von Girmay dem Anschein nach relativ nah am Cube Litening Aero C:68X SLT-Serienrad für 7.099 €. Offensichtliche Unterschiede gibt es bei den Reifen (Conti statt Schwalbe) sowie Sattel und Lenkerband (Prologo statt Cube). Außerdem sieht es so aus, als ob Girmay vorne wie hinten die Newmen Streem Advanced SLR mit identisch 65 mm hohen Felgenprofilen einsetzt (statt differenzierten in der Serie). Und natürlich fährt er das Cube Cockpit mit einem längeren Vorbau.

Ausstattung Cube Litening Aero C:68X Biniam Girmay

  • Rahmen Litening Aero C:68X Monocoque Advanced
  • Schaltung Shimano Dura Ace Di2 2×12
  • Laufräder Newmen Streem Advanced SLR 65
  • Lenker Cube ICR Aero Cockpit System
  • Vorbau Cube ICR Aero Cockpit System
  • Sattel Prologo
  • Reifen Continental Grand Prix 5000 S TR
Natürlich fährt der Radprofi einen kleinen Rahmen mit einem verhältnismäßig längeren Vorbau, um gestreckter zu sitzen.
# Natürlich fährt der Radprofi einen kleinen Rahmen mit einem verhältnismäßig längeren Vorbau, um gestreckter zu sitzen.
Der Name schrieb Radsportgeschichte.
# Der Name schrieb Radsportgeschichte.
Die neuen Newmen Advanced Streem R65 Laufräder mit 65 mm Felgenhöhe und Continental Grand Prix S TR-Reifen.
# Die neuen Newmen Advanced Streem R65 Laufräder mit 65 mm Felgenhöhe und Continental Grand Prix S TR-Reifen.
Shimano Dura Ace-Kurbel mit Powermeter.
# Shimano Dura Ace-Kurbel mit Powermeter.
Abweichend zur Serie sitzt Biniam Girmay auf einem Prologo-Sattel.
# Abweichend zur Serie sitzt Biniam Girmay auf einem Prologo-Sattel.

Was sagt ihr zum Arbeitsgerät von Biniam Girmay?


Hier findet ihr mehr zum Thema Profi-Rennrad auf Rennrad-News

Text: Jan Gathmann / Fotos: Alessandro Volders / @cyclingmedia_agency
  1. benutzerbild

    d^gn

    dabei seit 01/2020

    Ziemlich heisses Teil. Um Welten besser als das jüngst vorgestellte Tarmac.

    Aber warum diese langen Ventile? Man sollte doch meinen, dass reichlich Auswahl gibt. Oder gleich ganz versenken, dass spart dann bestimmt auch 2 Watt bei 40km/h

    Das Lackierungsmuster müsste eigentlich bei allen Tricolore Länderfarben sehr gut aussehen.
    zumal newmen ja auch mit den ventillosen rädern so geprahlt hat 😅
  2. benutzerbild

    Karbe

    dabei seit 08/2010

    Ziemlich heisses Teil. Um Welten besser als das jüngst vorgestellte Tarmac.
    Welches Tarmac wurde denn "jüngst" vorgestellt?
  3. benutzerbild

    Thor80

    dabei seit 03/2022

    Er wird es nur nicht lange so fahren, denn als Weltmeister bekommt es dann eine WM-Lackierung ;)
    Ich drück ihm jedenfalls die Daumen.
    nie ;)

    aber die Lackierung ist optisch echt TOP smilie
  4. benutzerbild

    Schwarzwaldyeti

    dabei seit 05/2011

    Welches Tarmac wurde denn "jüngst" vorgestellt?
    Das SL7 von Evenepoel.
  5. benutzerbild

    hgo

    dabei seit 12/2016

    Welches Tarmac wurde denn "jüngst" vorgestellt?
    Klich doch mal auf den Reiter "Profi Rennrad"

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Rennrad-News-Newsletter ein!