Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Edel in Titan: Das Veloheld IconX ist puristisch und zeitlos schön. Als Komplettbike ist es ab knapp 4.500 € erhältlich.
Edel in Titan: Das Veloheld IconX ist puristisch und zeitlos schön. Als Komplettbike ist es ab knapp 4.500 € erhältlich.
Neu am IconX sind neben dem Werkstoff einige Details: So beispielsweise die schicken Alu-Einsätze für die intern geführten Kabel.
Neu am IconX sind neben dem Werkstoff einige Details: So beispielsweise die schicken Alu-Einsätze für die intern geführten Kabel.
Insgesamt lassen sich drei Flaschen am IconX montieren. Zwei im Rahmendreieck, eine unter dem Unterrohr.
Insgesamt lassen sich drei Flaschen am IconX montieren. Zwei im Rahmendreieck, eine unter dem Unterrohr.
In der teuersten Variante gibt es das Bike mit Campagnolo Ekar-Schaltung, in der günstigsten in Shimano GRX-Ausstattung.
In der teuersten Variante gibt es das Bike mit Campagnolo Ekar-Schaltung, in der günstigsten in Shimano GRX-Ausstattung.
Der Hinterbau verfügt über eine M12x142 mm Steckachse …
Der Hinterbau verfügt über eine M12x142 mm Steckachse …
… das Innenlager ist eine klassische 68 mm BSA-Variante.
… das Innenlager ist eine klassische 68 mm BSA-Variante.
Die Gabel ist für seitliche Lasten ausgelegt, pro Seite können bis zu 3 kg Gepäck befestigt werden.
Die Gabel ist für seitliche Lasten ausgelegt, pro Seite können bis zu 3 kg Gepäck befestigt werden.
Craft Bike Days - Veloheld-5
Craft Bike Days - Veloheld-5
Craft Bike Days - Veloheld-15
Craft Bike Days - Veloheld-15

Veloheld ist keine unbekannte Firma bei den Craft Bike Days: Schon vor zwei Jahren berichteten wir über die Radmanufaktur aus Dresden, die ursprünglich als Spin-Off aus einem Studiengang entstand und mittlerweile Fahrräder verschiedenster Gattungen produziert. Wurde 2019 noch das IconX aus Stahl vorgestellt, folgt in diesem Jahr die Edelvariante aus Titan. Wir haben uns das Bike genauer angeschaut!

Veloheld IconX Titan: Infos und Details

War es bislang nur als Frameset verfügbar, geht das Veloheld IconX Gravel Bike jetzt auch als Komplettbike in zwei Varianten an den Start (zum Artikel mit der Stahl-Variante: Craft Bike Days 2019: Veloheld IconX und Icon Disc – Wahl in Stahl). Die Basis besteht aus Titan 3AL-2.5V-Rohmaterial, dabei ist das Bike für den Gravel- und Bikepacking-Einsatz geeignet.

Diashow: Craft Bike Days 2021: Veloheld IconX Titan – das Gravel Bike in Edel-Ausführung
Der Hinterbau verfügt über eine M12x142 mm Steckachse …
Neu am IconX sind neben dem Werkstoff einige Details: So beispielsweise die schicken Alu-Einsätze für die intern geführten Kabel.
Craft Bike Days - Veloheld-5
Craft Bike Days - Veloheld-15
In der teuersten Variante gibt es das Bike mit Campagnolo Ekar-Schaltung, in der günstigsten in Shimano GRX-Ausstattung.
Diashow starten »
Edel in Titan: Das Veloheld IconX ist puristisch und zeitlos schön. Als Komplettbike ist es ab knapp 4.500 € erhältlich.
# Edel in Titan: Das Veloheld IconX ist puristisch und zeitlos schön. Als Komplettbike ist es ab knapp 4.500 € erhältlich.

Als Plattform ist das IconX höchst variabel: Es ist Shimano Di2-kompatibel, bietet Platz für bis zu 50 mm breite Reifen mit 28″-Laufrädern und verfügt über Ösen, mit denen Schutzbleche oder Gepäckträger montiert werden können. Für die nötige Wasserzufuhr auch auf langen Touren stehen drei Flaschenhalter-Montagepunkte bereit. Auch die Gabel bietet Befestigungsmöglichkeiten für Gepäck-Montage und Schutzbleche – und wer mit Dynamo-Licht unterwegs ist, kann hier auf eine optionale Kabelführung vertrauen. Die Belastbarkeit wird pro Gabelseite mit 3 kg angegeben.

Neu am IconX sind neben dem Werkstoff einige Details: So beispielsweise die schicken Alu-Einsätze für die intern geführten Kabel.
# Neu am IconX sind neben dem Werkstoff einige Details: So beispielsweise die schicken Alu-Einsätze für die intern geführten Kabel.
Insgesamt lassen sich drei Flaschen am IconX montieren. Zwei im Rahmendreieck, eine unter dem Unterrohr.
# Insgesamt lassen sich drei Flaschen am IconX montieren. Zwei im Rahmendreieck, eine unter dem Unterrohr.
In der teuersten Variante gibt es das Bike mit Campagnolo Ekar-Schaltung, in der günstigsten in Shimano GRX-Ausstattung.
# In der teuersten Variante gibt es das Bike mit Campagnolo Ekar-Schaltung, in der günstigsten in Shimano GRX-Ausstattung.
Der Hinterbau verfügt über eine M12x142 mm Steckachse …
# Der Hinterbau verfügt über eine M12x142 mm Steckachse …
… das Innenlager ist eine klassische 68 mm BSA-Variante.
# … das Innenlager ist eine klassische 68 mm BSA-Variante.
Die Gabel ist für seitliche Lasten ausgelegt, pro Seite können bis zu 3 kg Gepäck befestigt werden.
# Die Gabel ist für seitliche Lasten ausgelegt, pro Seite können bis zu 3 kg Gepäck befestigt werden.
Craft Bike Days - Veloheld-5
# Craft Bike Days - Veloheld-5
Craft Bike Days - Veloheld-15
# Craft Bike Days - Veloheld-15

Der Rahmen des Veloheld IconX Titan wiegt laut Hersteller in Größe M 1,5 kg und ist damit leichter als so mancher aktuelle Rahmen von Gravel Bikes aus Aluminium. Insgesamt ist der Veloheld IconX-Rahmen in fünf Größen verfügbar. Die beiden Komplettrad-Varianten teilen sich auf in eine edle Variante mit Campagnolo Ekar-Gruppe für knapp 5.900 € und ein günstigeres, aber dafür elektronisch schaltbares Modell mit SRAM Rival AXS-Gruppe. Es geht für knapp 5000 € über die virtuelle Ladentheke. Optional ist das Bike auch mit Shimano-Schaltung erhältlich. Laut Veloheld wiegen die Kompletträder zwischen 9 kg und 10 kg. Mit ein wenig Mehraufwand sollen aber auch Sub-9-Kilo-Aufbauten drin.

Das ausgestellte Veloheld IconX Titan dürfte dabei dank der mechanischen Campagnolo Ekar 1×13 Gravel-Gruppe zu den besonders leichten Varianten gehören. Auch die DT Swiss GRC 1400 Gravel-Laufräder aus Carbon drücken das Gewicht noch einmal und bieten mit ihrer großen Felgen-Innenweite den 44 mm breiten WTB-Reifen eine gute Abstützung.

Video: Veloheld IconX Titan

Über Veloheld

Design liegt in der DNA von Veloheld, bei der inzwischen 8 Mitarbeiter in Dresden beschäftigt sind. Denn die Bike-Firma entstand als Spin-Off aus dem Studiengang Produkt-Design. Nur dass „Spin-Off“ im Jahr 2007, als das Projekt der eigenen Radfirma Gestalt annahm, noch kein Trendthema war. Stattdessen lief es so, wie Michael Nikolai von Veloheld es schildert: Vier radaffine Freunde und Studenten entwarfen ein Fahrrad: das „Alley“, ein puristisches Rad, dem man die Nähe der Macher zur Kurier- und Fixie-Szene sofort ansah. Mehr zum Werdegang der Firma erfahrt ihr in diesem Artikel.

Mehr Informationen zum Bikename und der Firma gibt es hier: www.veloheld.de

Über die Craft Bike Days

Die MTB-News Craft Bike Days powered by DT Swiss feierten 2019 im nordrhein-westfälischen Münsterland Premiere und fanden 2021 nach einem Jahr Pause erneut statt. Ziel des jährlichen Events ist es, kleinen Herstellern, die dank ihrer Innovationskraft trotz geringer Größe immer wieder auf sich aufmerksam machen und dafür ein hohes Ansehen in der Fahrradbranche genießen, ein Forum zu bieten.

Diskussionen und Workshops zu Themen wie Werkstoffwahl, Federung & Dämpfung, Vertriebsansätze kleinerer Marken oder Laufradbau stehen während der zweitägigen Veranstaltung im Fokus – und natürlich Bikes, Bikes, Bikes! Wir sorgen während des Events für die Berichterstattung in Video-, Foto- und Textform, um interessierten Leser*innen, die das Event nicht besuchen können, alle Informationen aus erster Hand zur Verfügung zu stellen.

Wie gefällt euch das Veloheld IconX Titan?


Alle Artikel zu den Craft Bike Days 2021

  1. benutzerbild

    Johannes

    dabei seit 07/2006

    Craft Bike Days 2021: Veloheld IconX Titan – das Gravel Bike in Edel-Ausführung

    Veloheld ist keine unbekannte Firma bei den Craft Bike Days. Schon vor zwei Jahren berichteten wir über die Radmanufaktur aus Dresden, die ursprünglich als Spin-Off aus einem Studiengang entstand und mittlerweile Fahrräder verschiedenster Gattungen produziert. Wurde 2019 noch das IconX aus Stahl vorgestellt, folgt in diesem Jahr die Edelvariante aus Titan. Wir haben uns das Bike genauer angeschaut!

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    Craft Bike Days 2021: Veloheld IconX Titan – das Gravel Bike in Edel-Ausführung

    Wie gefällt euch das Veloheld IconX Titan?
  2. benutzerbild

    snowdriver

    dabei seit 07/2016

    6 Mille für ein Titanrad in der Ausstattung und dann zu prognostizieren, das mit wenig Mehraufwand die Sub 9kg erreicht werden können – öööh, okeeee!!

    Ansonsten gefällt mir das Setup, mit schweren optischen Abstrichen der Rückansicht – irgendwie gleichen die Sitzstreben eher einer verbogenen Büroklammer, als einem gespannten Verlauf, der noch mal Dynamit suggerieren könnte. Vor ca. zwei Dekaden hat mensch damit dem seitlichen Flexen der Streben bei Betätigen der V-Brakes 'beikommen wollen, aber an diesem sonst so straighten Rahmen? Was hat den Designer da geritten?
  3. benutzerbild

    lakecyclist

    dabei seit 10/2018

    Die gebogenen Kettenstreben sollen möglicherweise die Federung des Rahmens verbessen. Aber wenn man das deswegen so konstruiert hat, hat man die Mechanik dahinter nicht verstanden.

    Trotzdem ein schönes Rad, ...eigentlich. Ich würde allerdings kein Rad fahren wollen, wo "Veloheld" drauf steht.
    Titan und Stahl stehen für Understatement, daher passt der Name nicht, finde ich.
  4. benutzerbild

    hugo

    dabei seit 08/2004

    Mir gefällt’s :)
    Würde wohl aber zum Rahmenset greifen und dann selbst aufbauen.
    Ekar oder Shimano und Piropes, sollte locker sub 9 werden, „komfortabel“ sein und für fast jeden „Blödsinn“ taugen 😬
  5. Komme das Rad morgen abholen.

    Mit freundlichen Grüßen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!