Team Sky / Ineos

Ragnar

Lightening Speed
Team Sky heißt in Zukunft (... wenn sie dann stattfindet ) Ineos.
Der britische Clubsammler hat wieder zugeschlagen. :rolleyes:
 

ronde2009

Aktives Mitglied
....und der neue Sponsor soll das Budget um weitere 10.000.000 erhöhen :confused: "tolle" Aussichten für den Rest.
Da sollte man sich keine Illusionen machen. Die anderen Manschaften profitieren davon wenn der Hauptkonkurrent mehr Geld bekommt. Zudem ist es beruhigend für die Fahrer, das dieser Kader nicht aufgelöst wird. Sonst hätte es bei den anderen Mannschaften ein heilloses Durcheinander gegeben. Ich weiß zuversichtlicher Quelle, das man da im Fahrerfeld eher beruhigt ist, als besorgt.
 

Ragnar

Lightening Speed
Die Frage ist welche Sponsoren Radsportfans wie ihr verdient

Erst heisst es der Sport und besonders Sky ist ja ach so verdorben, Doping und Geldmacherei allerorten

Und dann regt ihr euch darüber auf das nicht da nicht die Caritas übernimmt

Wer genau soll denn da jetzt sponsoren und warum überhaupt? Greepeace?
Also außer russischen Oligarchen, Hern Ratcliffe usw. wären für mich logischerweise doch ganz andere Unternehmen als Sponsor in Frage gekommen.
- Ratiopharm
- Stadapharm
- SmithKline
usw.
(... sry für den flachen Scherz, aus mir spricht der Frust )

Schade das Geld den Sport frisst.
Hab mich früher immer auf die TdF gefreut, jetzt irgendwie so gar nicht mehr. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

ronde2009

Aktives Mitglied
Wieso frisst das Geld den Radsport. Was für ein Unsinn. Das Geld, das da ins Sport Sponsoring reinfliesst ist ein Witz im Vergleich zu anderen Geldverschwendungen. Zudem begann die Tour de France mit einer Idee, die Zeitungen besser zu verkaufen. Also war originär der Gedanke an der Tour de France das Ziel eines finanziellen Profit. Und dafür wurden Profis ausgenutzt. Die Idee, das der Radsport heute mit weniger Geld besser wäre basiert auf unzureichender Überlegung. Einzig die Idee, das der Radsport für Dich wieder kostenfrei zu erhalten sein wird ist diskussionswürdig weil man mittlerweile für jede Live Minute Pay TV haben muss.

Und Thema 2: Greenwashing. Das ist aus meiner Sicht viel mehr bedenkenswert als die Bezahlung der Sportler und des Teams.
https://www.cyclingweekly.com/news/comment/cycling-fans-media-hold-team-sponsors-accountable-actions-411426
 

laidback

Tertium Quid
Schade das Geld den Sport frisst.
Hab mich früher immer auf die TdF gefreut, jetzt irgendwie so gar nicht mehr. :(
Auch wenn es sicher nicht schön ist, aber woher soll denn das Geld kommen in einer Sportart die weitgehend auf zahlende Zuschauer verzichten muss? Dazu noch eine sehr kostenintensive Technik und Logistik verlangt. Da muss es halt Sponsoren geben die über sehr tiefe oder eben weniger tiefe Taschen verfügen. Und die mit den tieferen Taschen oder die bereit sind tief in sie hinzugreifen werden am Ende die besten Chancen haben Siege zu produzieren.

Wobei es im Radsport ja noch lange nicht so ist wie im Fussball, wo einzelne Mannschaften nahezu komplett die Wettbewerbe beherrschen und daher die Sache äußerst uninteressant machen. Im Radsport gewinnen immer wieder andere Mannschaften Rennen und Rundfahrten. Nur weil eine Mannschaft sich eben besonders auf die TdF konzentriert, und dort auch nur auf den Gesamtsieg, heißt es doch nicht dass die ganze Rundfahrt langweilig ist. Ganz im Gegenteil. Außer natürlich man hat eine spezielle Abneigung gegen die jeweilige Mannschaft oder einen ihrer Fahrer. Aber dann liegt das Problem eigentlich eher im Auge des Betrachters, der sich an nichts mehr erfreuen mag, nur weil es dort Erfolge gibt. ;)

Wenn es um eine Art Markbeherrschung geht, würde ich mir eher wegen einer gewissen belgischen Mannschaft in blau, wie immer sie gerade mal wieder heißen mag, Gedanken machen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

tutnix2

Aktives Mitglied
Freue mich auf alle Rennen. Auch auf das Team Sky und alle anderen Teams.
Mal schauen was heute Abend auf Eurosport 1 an Radrennen kommt.
Im Fußball verdient ein Spieler so viel wie eine ganze Radmanschaft. Ich sehe im Radsport nicht viel Geld.
 
Oben