• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Sattelbau

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
BeitrÀge
184
Punkte fĂŒr Reaktionen
72
Die vermehren sich wie die Karnickel. đŸ˜”




Schweinsleder, noch ohne Schuhcreme-Endbehandlung
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
BeitrÀge
184
Punkte fĂŒr Reaktionen
72
Bei Flaschenhaltern kann man sich auch richtig austoben, um zwei, drei Gramm zu sparen. :)
Hab ich jetzt gesehen. Ich hatte mich frĂŒher nie mit der Leichtbauszene bei RennrĂ€dern beschĂ€ftigt.
Aber bei Surfboards sehr wohl. Mein erstes wog 6 Kilo und das war damals eine Hausnummer!
 

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
BeitrÀge
10.729
Punkte fĂŒr Reaktionen
2.971
Hast du einen Barber Shop?
Ist es denn vorteilhaft, wenn das Rasiermesser federleicht ist, zumindest der Griff?
Noch nicht, ich ĂŒberlege aber, einen hier am Ort aufzumachen.
Das Rasiermesser muss aus GleichgewichtsgrĂŒnden gut ausbalanciert sein, damit man entspannt damit arbeiten kann. Allerdings die Ă€ußeren Sichtseiten werden entsprechend aus Edelholz gefertigt. Da kann ich mir Carbon als Highlight gut vorstellen.
Macht auch weniger Arbeit als die Rails. ;)
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
BeitrÀge
184
Punkte fĂŒr Reaktionen
72
Wohl war! :)

Von der Haptik her ist Holz allerdings angenehmer als Carbon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
BeitrÀge
10.729
Punkte fĂŒr Reaktionen
2.971
Wohl war! :)

Von der Haptik her ist Holz allerdings angenehmer als Carbon.
Das stimmt allerdings. Ich kam nur drauf, weil ich hier unter anderem eines habe mit Plastikschalen in Carbonoptik. Wenn, dann echt Carbon. Die guten mit Hohlklinge zum schĂ€rfen haben alle HolzgriffstĂŒcke.
 

Johnny B. Goode

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 November 2019
BeitrÀge
184
Punkte fĂŒr Reaktionen
72
Es geht weiter. Was soll man bei diesem Schietwetter auch machen, wenn man nicht mehr arbeiten muss?
Schon seit lĂ€ngerem war mir irgendwie klar, dass ich meine mehrfach ĂŒberarbeitete Rail-Schablone
durch eine neue ersetzen muss. Ich scheute nur den Aufwand, denn den kannte ich schließlich bereits.
Vielleicht gibt es schnellere Methoden, so eine Schablone zu bauen. Ich hab sie halt genauso gebaut
wie die erste, und es hat anderthalb Tage gedauert, bis sie fertig war. Aber die Arbeit hat sich gelohnt.
Die Streben werden lÀnger, ebenso der Verstellbereich. Und ich kriege jetzt die hochovale Form
im Verstellbereich gut hin. Lediglich beim Rollen der StrÀnge gibts noch Optimierungsbedarf.
Aber da hab ich schon eine Idee. In einer Stunde weiß ich, obs damit besser klappt.

Ohne Zeichnung geht bei mir nix. :)
 

seitenschneider

MItglied
Mitglied seit
23 September 2019
BeitrÀge
36
Punkte fĂŒr Reaktionen
20
Noch nicht, ich ĂŒberlege aber, einen hier am Ort aufzumachen.
Das Rasiermesser muss aus GleichgewichtsgrĂŒnden gut ausbalanciert sein, damit man entspannt damit arbeiten kann. Allerdings die Ă€ußeren Sichtseiten werden entsprechend aus Edelholz gefertigt. Da kann ich mir Carbon als Highlight gut vorstellen.
Macht auch weniger Arbeit als die Rails. ;)
Was ein Zufall es gibt noch mehr Messerasierer und leider OT...
FĂŒr mich ist die Balance da nicht so sehr wichtig, wobei ich auch eher meine dicken Keile nutze und seltener schmalere Messer oder Filarmonica, da fĂ€llt der Griff nicht sehr ins Gewicht.
 

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
BeitrÀge
10.729
Punkte fĂŒr Reaktionen
2.971
Was ein Zufall es gibt noch mehr Messerasierer und leider OT...
FĂŒr mich ist die Balance da nicht so sehr wichtig, wobei ich auch eher meine dicken Keile nutze und seltener schmalere Messer oder Filarmonica, da fĂ€llt der Griff nicht sehr ins Gewicht.
Es geht nichts ĂŒber eine saubere Nassrasur mit Messer oder Rasierhobel. Dazu eine gute Rasierseife ( ... aufgrund meiner Italien Vorliebe natĂŒrlich Proraso ;) ) Eine gute Vorbereitung, danach schön einseifen, scharfe Klinge und man hat keine Probleme mit Rasurbrand oder Schnitten. Selbst der Alaunenstein meldet sich nicht ! :)
In einer Zeit wo alles hopplahopp gehen muss, gönne ich mir die Zeit fĂŒr eine gute Rasur, allerdings nur Konturen da Vollbart. ;)
Keine Lust der Gilette u. Wilkinson Mafia das Geld in den Rachen zu werfen, versteh eh nicht, warum man sich mit so einem Plastik Blödsinn rasiert.
 

Phonosophie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Dezember 2008
BeitrÀge
25.484
Punkte fĂŒr Reaktionen
3.611
Keine Lust der Gilette u. Wilkinson Mafia das Geld in den Rachen zu werfen, versteh eh nicht, warum man sich mit so einem Plastik Blödsinn rasiert.
Weil man nicht gelernt hat mit nem Rasiermesser umzugehen und weil es schnell geht. Wenn man sich nach der Dusche rasiert ist der Bart auch so weich das es keine Probleme mit Rasurbrand oder Schnitten gibt. Die Preise fĂŒr Mach3 Klingen sind allerdings unverschĂ€mt. Letztens bin ich auf ne FĂ€lschung vom Trödel rein gefallen. Ich hĂ€tte mir beinahe ie Haut mit dem Scheiß abgezogen. Vieleicht gönne ich mir mal ne Rasur in nem Barber Shop. Allerdings trag ich keinen Bart und trau mich nicht so recht in so nen Laden.

Btw. Was ist ein Rasierhobel?
 

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
BeitrÀge
10.729
Punkte fĂŒr Reaktionen
2.971
Rasierer.jpg


Rasierhobel, oder auch Sicherheitsrasierer genannt. Etwas alltagstauglicher als ein Rasiermesser. Dazu eine gute Rasierseife - fertig. Klingen ( Astra, Personna, Derby etc. ) kosten ca. 100 Stck. 12,- Euro. Die Rasur ist also deutlich gĂŒnstiger als eine mit diesem PlastikmĂŒll, und dazu auch noch deutlich grĂŒndlicher und hautschonender.
Rasierhobel in 2 Varianten, geschlossener oder offener Kamm. Geschlossen etwas sanfter und sicherer, offen radikaler, da die Klinge weit offener.
Schnell ist die Rasur genauso, man sollte nur der Vor - u. Nachbereitung etwas mehr Aufmerksamkeit schenken, die Haut dankt es einem. ;)

Aber nun wollen wir diesen Thread hier nicht zumĂŒllen. Bei Interesse kann ich ja einen Barber Thread eröffnen mit Tips u. Tricks zur perfekten Rasur ! :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ragnar

Lightening Speed
Mitglied seit
11 August 2010
BeitrÀge
10.729
Punkte fĂŒr Reaktionen
2.971
Vieleicht gönne ich mir mal ne Rasur in nem Barber Shop. Allerdings trag ich keinen Bart und trau mich nicht so recht in so nen Laden.
Hat mit " trauen " nichts zu tun. Ein BarberShop ist das mĂ€nnliche Pendant zum Friseur, und ist auf Frisur u. Bartpflege spezialisiert. Der Barber schneidet nicht nur klassisch die Haare, sondern ist auch Spezialist fĂŒr die Rasur. Auch wenn man keinen Bart trĂ€gt ! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben