• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

RRN Triathleten - Trainingsgruppe(n)

Mitglied seit
25 November 2004
Beiträge
7.360
Punkte für Reaktionen
4.814
Du glaubst also, Regeneration ist hinderlich in der Vorbereitung auf eine Langdistanz? Die Theorie musst du unbedingt ausführen..war reines Yoga auf Ausdauersport ausgelegt und die Teilnehmer waren 20 knallharte Triamädels und Jungs
@triduma meint das eher so, dass Dir für die Ld Training mehr bringt wie Yoga :)
und Regeneration ist wichtig, aber eigentlich erst , bzw. abhängig von dem Maß, wie man vorher (hart) trainiert hat ... (das ist jetzt meine Meinung :) ) wobei ich auch zum Yoga gehen würde , wenn da viele durchtrainierte Triathlet (inne) n am Start sind ... sorry Clara und Eva , den musste ich jetzt einfach mitnehmen...
JOE
 
Mitglied seit
25 November 2004
Beiträge
7.360
Punkte für Reaktionen
4.814
Der eine trainiert asketisch und lässt sich durch nichts und niemand ablenken, der nächste macht Yoga, der eine trainiert vielleicht nur 5 h die Woche.
Es soll Spaß machen, rechtfertigt euch nicht.
Ich nutze Yoga um mein Inneres Gleichgewicht zu halten.
Macht es mich schneller? Vielleicht oder auch nicht. Es entspannt mich.
Leben und leben lassen, ich habe mich mehrfach gefragt :haben die nichts anderes zu tun als morgens, nachts durch den Wald zu Rennen?? Dann denke ich wenn Sie glücklich sind darf ich es nicht Werten
Für mich gibt mehr als Sport ;) aber es macht Spaß.

Einen schönen ersten Advent
das ist ja das schöne, Jeder ist anderst (auch hier und das ist der grosse Unterschied zu Facebook und anderen Konsorten, wo nur noch Gleichgesinnte unter Ihresgleichen sich tummeln und andere Meinungen unerwünscht sind) und das ist auch gut so :) ich kenne auch viele Mountainbiker die grad im Winter viel Yoga machen, ich mache das ganzjährig auf dem Bike, das ist meine Auszeit, mein Ventil ... ) zumindest was den mentalen Teil angeht, das könnte man auch als "Yoga" sehen ... denn, wie auch geschrieben wurde, gibt es unterschiedliche Arten von Yoga ... http://www.yoga-jetzt.net/yoga-arten/
JOE
 

sir-florian

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 August 2006
Beiträge
259
Punkte für Reaktionen
177
Gerade einen interessanten Beitrag zum Thema Generationenwechsel gelesen.
Wie seht Ihr das? Hier im Forum gibt es ja auch verschiedene "Typen" an Trias.
Wie nehmt Ihr die aktuelle Szene wahr? Ohne jetzt rein abzulästern :) ?

 

Mad Max

der seltsam Trainierer
Mitglied seit
14 Februar 2008
Beiträge
18.855
Punkte für Reaktionen
8.996
Ich nehme die Szene kaum noch wahr, als ich mich aus ihr verabschiedete waren da viele denen du das "ich bin Triathlet" schon von weitem ansahst.
Am Frühstücksbuffet mit Kompressionssocken, Finishershirt usw. --- peinlich peinlich
 

Adrenalino

Zur Hölle mit Frau Holle!
Mitglied seit
13 Dezember 2004
Beiträge
25.869
Punkte für Reaktionen
9.391
Ich nehme die Szene kaum noch wahr, als ich mich aus ihr verabschiedete waren da viele denen du das "ich bin Triathlet" schon von weitem ansahst.
Am Frühstücksbuffet mit Kompressionssocken, Finishershirt usw. --- peinlich peinlich
Ich trage meine Finishershirts sogar bei der Arbeit! :daumen:

Immerhin hat man für das erreichen der Ziellinie im Vorfeld hart gearbeitet, und ich finde, das kann man auch zeigen :)

Und wenn wir schonal dabei sind, ist dieses Finisher-Shirt-tragen auch in der Laufszene weit verbreitet. Bei den Ultras, die ich heuer gelaufen bin, haben fast 80% der Leute am Vorabend beim abholen der Startunterlagen entsprechende Shirts getragen. Warum auch nicht? Sei stolz auf das was du erreicht hast und zeige es!
 

Devilspuke

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 Juni 2008
Beiträge
1.669
Punkte für Reaktionen
777
Ich trage meine Finishershirts sogar bei der Arbeit! :daumen:

Immerhin hat man für das erreichen der Ziellinie im Vorfeld hart gearbeitet, und ich finde, das kann man auch zeigen :)

Und wenn wir schonal dabei sind, ist dieses Finisher-Shirt-tragen auch in der Laufszene weit verbreitet. Bei den Ultras, die ich heuer gelaufen bin, haben fast 80% der Leute am Vorabend beim abholen der Startunterlagen entsprechende Shirts getragen. Warum auch nicht? Sei stolz auf das was du erreicht hast und zeige es!
Die wenigsten Finisher Shirts gibt's in meiner Größe 😂
 

Superwetti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Juli 2008
Beiträge
1.832
Punkte für Reaktionen
2.633
Moin Moin,
mal ne Frage an die Radler hier: wie haltet Ihr es mit Tubeless? Jemand darauf unterwegs? Ich habe zwei Laufradsätze, einmal normal und einmal Tubeless. Aber irgendwie traue ich mich an die Tubeless nicht ran. Habe zu dem Thema aber in den letzten Tagen komischerweise 2 Podcasts gehört (irgendwie scheint das Thema aktuell zu sein) und komme langsam ins Grübeln....

Haut rein!
Mein Triathlonrad fahre ich Tubeless. Habe das Rad 2 Jahre und noch keinen Platten. Beim Saisonabschluss habe ich mir kurz vor dem Start ein Loch eingefangen, durch die Dichtmilch war es aber direkt wieder zu. Bin den Triathlon durchgekommen und noch heute ist der Reifen voll.
@Ausdauerjunkie, das brauche ich auch nicht belegen. Du kennst meine Marathonergebnisse. :D
Das du gute Marathonergebnisse hast, lässt sich nicht bestreiten. Die Frage ist aber ob du die wegen deiner 37km vorher hast oder trotz 😉. Trainingsmethodiscg wirst du sicher niemanden finden der Dir dazu raten würde. Ich muss ja gerade meine Hausarbeit für den Lauflehrtrainer schreiben, dabei ist die Aufgabe einen Trainingsplan für einen Läufer Marathon unter 3 Stunden zu erstellen. Würde ich den eine Woche vorher 37km laufen lassen, wäre das vermutlich die einzige Möglichkeit noch durchzufallen.

Das es bei dir funktioniert, liegt bestimmt auch daran das du ja allgemein viel läufst, bei dem Großteil der Läufer würde das sicher nicht funktionieren.
 

triduma

Kilometerjunkie
Mitglied seit
7 November 2005
Beiträge
10.052
Punkte für Reaktionen
10.876
W
Mein Triathlonrad fahre ich Tubeless. Habe das Rad 2 Jahre und noch keinen Platten. Beim Saisonabschluss habe ich mir kurz vor dem Start ein Loch eingefangen, durch die Dichtmilch war es aber direkt wieder zu. Bin den Triathlon durchgekommen und noch heute ist der Reifen voll.

Das du gute Marathonergebnisse hast, lässt sich nicht bestreiten. Die Frage ist aber ob du die wegen deiner 37km vorher hast oder trotz 😉. Trainingsmethodiscg wirst du sicher niemanden finden der Dir dazu raten würde. Ich muss ja gerade meine Hausarbeit für den Lauflehrtrainer schreiben, dabei ist die Aufgabe einen Trainingsplan für einen Läufer Marathon unter 3 Stunden zu erstellen. Würde ich den eine Woche vorher 37km laufen lassen, wäre das vermutlich die einzige Möglichkeit noch durchzufallen.

Das es bei dir funktioniert, liegt bestimmt auch daran das du ja allgemein viel läufst, bei dem Großteil der Läufer würde das sicher nicht funktionieren.
Wenn du dir seriöse Trainingspläne für Marathon unter 3 Std. ansiehst werden 12 Wochen lang immer ein Lauf mit 35 km dabei sein. Auch in der letzten Woche vor dem Marathon. So war es jedenfalls bei Greif.
 

Mad Max

der seltsam Trainierer
Mitglied seit
14 Februar 2008
Beiträge
18.855
Punkte für Reaktionen
8.996
Wobei man sich streiten kann, ob der letzte 35 km Lauf 7 Tage vor dem Mara noch sein muss.
Ich denke wenn der Rest der Vorbereitung gut lief, wären 9 Tage tapern genug.
 

Nina1980

Ach jaaaaa.....
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
8.685
Punkte für Reaktionen
2.930
Guten Morgen!

Ich mache kein Yoga, versuche aber jeden Morgen zu meditieren und stehe dafür auch früher auf.
Jedem seine Erholung wie er es richtig findet - der eine beim Bier, der andere im Wald, der nächste beim Yoga. :daumen:

Ich habe dem Streß und den Kinderviren nicht Stand gehalten (Ja- in der Reihenfolge) und mein Körper kämpft eifrig dagegen an-bin in Watte gehüllt und seit Freitag no Sports... :(
Wird auch wieder besser werden.

Einen schönen Tag Euch!
 

Superwetti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Juli 2008
Beiträge
1.832
Punkte für Reaktionen
2.633
W
Wenn du dir seriöse Trainingspläne für Marathon unter 3 Std. ansiehst werden 12 Wochen lang immer ein Lauf mit 35 km dabei sein. Auch in der letzten Woche vor dem Marathon. So war es jedenfalls bei Greif.
Ja ich weiß das Greif es so macht. Aber welche anderen seriösen Trainingsplaner kannst du denn nennen die es genauso machen? Neben dem Training bei Max habe ich gute Erfahrungen mit den Laufplänen der Laufszene Duisburg gemacht. Die haben 9 Tage vorher einen 30er im Plan stehen. Allerdings bei denen die schneller laufen sollen, sind es nur noch 25km.

Es gibt hier bestimmt auch kein richtig oder falsch. Bei dir funktioniert es, bei denen die Greif Pläne gesund überstehen funktioniert es auch. Es gibt aber auch viele die nicht damit klar kommen. Und es ging ja nur um die Trainingsmethodik, ich denke wenn du zehn Wissenschaftler fragst, werden die meisten sagen, dass es keinen Sinn macht.
 

Ausdauerjunkie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 März 2009
Beiträge
14.432
Punkte für Reaktionen
5.336
W
Wenn du dir seriöse Trainingspläne für Marathon unter 3 Std. ansiehst werden 12 Wochen lang immer ein Lauf mit 35 km dabei sein. Auch in der letzten Woche vor dem Marathon. So war es jedenfalls bei Greif.
Ja, so WAR es. allerdings hat Herr Greif selbst ein paar Änderungen vorgenommen an seinen Plänen! So ist z.B. der letzte lange Lauf vor dem Marathon auf 30 km reduziert worden. :D Was noch neu ist das er sagte dass die km die im Training im Marathontempo gelaufen werden die sind die den meisten Effekt haben.
Aber @triduma -jeder hier weiß natürlich dass all diese Ansätze und Pläne für dich nicht zutreffen.
btw- Viel Erfolg in Lanzarote.
 

triduma

Kilometerjunkie
Mitglied seit
7 November 2005
Beiträge
10.052
Punkte für Reaktionen
10.876
Ich trage meine Finishershirts sogar bei der Arbeit! :daumen:

Immerhin hat man für das erreichen der Ziellinie im Vorfeld hart gearbeitet, und ich finde, das kann man auch zeigen :)

Und wenn wir schonal dabei sind, ist dieses Finisher-Shirt-tragen auch in der Laufszene weit verbreitet. Bei den Ultras, die ich heuer gelaufen bin, haben fast 80% der Leute am Vorabend beim abholen der Startunterlagen entsprechende Shirts getragen. Warum auch nicht? Sei stolz auf das was du erreicht hast und zeige es!
Das sehe ich auch so. Man muss sich doch nicht dafür schämen das man Ausdauersportler ist.
Finisher Shirts die mit sehr viel Werbung vollgeplflastert sind ziehe ich allerdings nicht an.
Genauso verwende ich auch die Triathlon Rucksäcke die man bei den Veranstaltungen bekommt.
Ich bin auf Reisen auch schon gerade deswegen mit anderen Sportlern ins Gespräch gekommen weil sie oder ich dadurch als Gleichgesinnte erkennbar war. :)
@Mad Max ,du hast doch auch schöne Ultralauf Finisher Shirts. Ziehst du die nie an?
 

cube04

Eventsportler
Mitglied seit
22 Mai 2004
Beiträge
16.382
Punkte für Reaktionen
3.998
Moin,

@Superwetti & @triduma: danke fürs Feedback. Ich werde mich da mal weiter reinfuchsen...

Re. Finisher-Shirts: daheim renn ich mit den Dingern relativ oft rum. Wenn ich auf Sportveranstaltungen ‚mit Bezug‘ gehe...warum nicht? Beim Sport? Klar. Im Alltagsleben außer Haus allerdings weniger...

Re.Rucksäcke: da sich mein halbes Leben aus Rucksäcken heraus abspielt, gehören die IM-Rucksäcke zu meinem Alltag.

Ansonsten: diese Woche ist die Woche der Weihnachtsfeiern....:rolleyes:....Schule, Fußball, Arbeit, privat....alles dabei....

haut rein!
 
Oben