• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Rando Imperator

Ramsi

Aktives Mitglied
Registriert
15 August 2012
Beiträge
252
Punkte Reaktionen
48
Hallo zusammen,

ein Kumpel und ich wollen dieses Jahr die Veranstaltung mitnehmen, also quasi ein Brevet von München nach Ferrara.

Beim stöbern der Witoor Seite bin ich auf Fotos der letztjährigen Teilnehmer gestoßen, und siehe da, ein deutscher mit Ara Niederrhein Trikot.

Ist der gute Mann hier anwesend ?

Wollte nur mal ein paar Erfahrungen und Meinungen bezüglich der Organisation hören.

Danke und Gruß

Sven
 

Bergfloh05

Superrandonneur
Registriert
4 November 2006
Beiträge
1.380
Punkte Reaktionen
30
Hallo zusammen,

ein Kumpel und ich wollen dieses Jahr die Veranstaltung mitnehmen, also quasi ein Brevet von München nach Ferrara.

Beim stöbern der Witoor Seite bin ich auf Fotos der letztjährigen Teilnehmer gestoßen, und siehe da, ein deutscher mit Ara Niederrhein Trikot.

Ist der gute Mann hier anwesend ?

Wollte nur mal ein paar Erfahrungen und Meinungen bezüglich der Organisation hören.

Danke und Gruß

Sven
Stell dich auf 100Km Schotter ein. 25er Reifen Minimum. Bei Regen viel Spaß ;) Ich kann da ein Lied von singen. Die Strecke an sich ist ein Traum. Genießt es. Ich schaffe es dieses Jahr leider logistisch nicht. Mein Urlaub ist schon komplett verplant.
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.916
Punkte Reaktionen
7.803
Ich fuhr mit klassisches Reiserad und 32mm semi-slicks. Das war eine gute Wahl, sogar bei die schlechte Bedingungen von letztes Jahr. Der Rando Imperator war das erste mal jeh dass ich mir Scheibenbremsen gewünscht hab. Bei der ersten grossen Abfahrt hab ich kurz geschwächelt und die Asfaltstrasse benützt. An der ersten Tanke konnte ich anhalten zum Felgen reinigen. Das musste unterwegs mehrmals wiederholen. Unbedingt neue Bremsklötze montieren. Wenn ich mich nicht irre sind etwa 1/3 der Teilnehmer letztes Jahr ausgestiegen. Einige davon waren im Prinzip noch innerhalb vom Zeitlimit, brauchten bei hochfahren vom Reschenpass schon alle Bekleidung die sie dabei hatten. Zur Abfahrt gabs keine Reserve mehr und die mussten aussteigen. Also unbedingt warme Bekleidung mitnehmen.
Meine Foto's von letztes Jahr sind hier: https://fotoalbum.dds.nl/ivo_m/randoimperator2015?DDS=0r9k90tvanm7065m6vlic8epe5

Es war mein härtester 600-er jeh. Aber ich werde unbingt nochmals teilnehmen. Dieses Jahr schaffe ich es nicht, vielleicht in 2017.
 

Ramsi

Aktives Mitglied
Registriert
15 August 2012
Beiträge
252
Punkte Reaktionen
48
Dank euch für die Info.
Habt ihr in Bozen geschlafen?

Wie seid ihr zurück nach München gekommen.

Ich habe mit Simone per Mail geschrieben, noch bietet Er/Sie kein Rücktransport nach München an, da unklar wieviele deutsche kommen.

Gruß Sven
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.916
Punkte Reaktionen
7.803
Dank euch für die Info.
Habt ihr in Bozen geschlafen?

Wie seid ihr zurück nach München gekommen.

Ich habe mit Simone per Mail geschrieben, noch bietet Er/Sie kein Rücktransport nach München an, da unklar wieviele deutsche kommen.

Gruß Sven

Ich hab nirgendwo geschlafen, auf den Reschenpass war ich schon ausser Zeit. Ich bin mit dem Rad über Ancona und Zagreb zurückgefahren bis Österreich und dann mit der Bahn zurück. Direkt geht auch, es gibt aus diese Ecke eine gute Bahnverbindung nach München mit Fahrradtransport. Diese Verbindung wurde von viele Merselo-Verona Fahrer benützt.
 

Ramsi

Aktives Mitglied
Registriert
15 August 2012
Beiträge
252
Punkte Reaktionen
48
Hi Ivo,
Simone meint ich solle mit seinem Shuttel von Ferrara nach Bozen und von da nach München mit der Bahn.
Vielleicht fahre ich auch mit dem Auto nach Ferrara, von da mit den Italienern nach München.
Viele Wege führen nach Ferrara bzw München bzw nach Rom.
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
5.916
Punkte Reaktionen
7.803
Ab Bozen gibts indertat eine Direktverbindung. Einen extra Tag in Ferrara ist auch schön, die Stadt ist sehenswert. Dann mit der Bahn nach Verona und ab dort die Direktverbindung nach München.
 

Angstbrmsr

far from the audax spirit
Registriert
13 September 2011
Beiträge
436
Punkte Reaktionen
122
Habe gestern auch mit Simone kommuniziert, ihre Aussage war, daß es dieses Mal schon mehr deutsche Interessenten giäbe als letztes Jahr. Ich sollte erstmal den Bus von Ferrara nach Bozen buchen und wenn sich ein weiterer Transfer mit demselben Bus nach München anbietet, würde sie mit den entsprechenden Teilnehmern Kontakt aufnehmen.

BTW, es war letztes Jahr ein Bericht über die 2015er Veranstaltung in der Tour.
 

Crocodillo

reißt die Klappe weit auf
Registriert
29 Juni 2010
Beiträge
7.987
Punkte Reaktionen
8.173
Von Bozen gibt es auch schöne Radstrecken zurück nach München.

Bozen - Brenner
http://www.bahntrassenradwege.de/index.php?page=eisacktal-radweg-1

Nach Innsbruck auf der Brennerstraße, evtl. alte Römerstraße über Igls und zwischen Gries und Steinach Nebenstrecke über Nösslach.

Im Inntal bis Telfs und dann über den Buchener Sattel ins Leutasch. Über Mittenwald und den Walchensee nach München.
 

Bergfloh05

Superrandonneur
Registriert
4 November 2006
Beiträge
1.380
Punkte Reaktionen
30
Dank euch für die Info.
Habt ihr in Bozen geschlafen?

Wie seid ihr zurück nach München gekommen.

Ich habe mit Simone per Mail geschrieben, noch bietet Er/Sie kein Rücktransport nach München an, da unklar wieviele deutsche kommen.

Gruß Sven
Mit dem Rad zurück bis Sterzing. Da hat mich dann ein Wettersturz erreicht und ich bin mit der Bahn dann über den Brenner nach Insbruck/ Kufstein/ München und heimwärts gefahren. Ansonsten hätte ich es gerne mit dem Rad zurück über die Alpen gemacht. Geschlafen habe ich in Bozen im Regen ca. 3 Stunden auf einem Klappstuhl an der Kontrolle und unterwegs etwas Randostyle also. Gebucht hatte ich nichts. Ich will auch unbedingt nochmal da starten und dann auch am liebsten mit Scheibenbremsen. Den Fernpass musste man sich aber nicht zwingend über den Trail antun. Man durfte auch die stark befahrene Fernpassstraße nutzen. Weil es da so schön war habe ich mir im Oktober nochmal eine 800Km Runde mit dem MTB und Rucksack angetan. München Bozen quasi wie München Ferrara mit abstecher zum Stilfser Joch und dann über Brenner zurück nach Insbruck, einem Track entlang eines Italienischen 300er ( Edelweiß Runde ) ( Brenner Radweg ) auch mit einem kleinen MTB verpflichtenden Teilstück. weiter über Kufstein nach Bad Tölz und da dann wieder auf den Track entlang der Loisach zurück nach München.
 

Bergfloh05

Superrandonneur
Registriert
4 November 2006
Beiträge
1.380
Punkte Reaktionen
30
Ach so....Hinter Kufstein nach Bad Tölz war der Track von Karls 1000er Rückwärts via Hundham Hausham Schliersee...
 

MecklenburgerRR

Aktives Mitglied
Registriert
24 Juli 2014
Beiträge
267
Punkte Reaktionen
202
Ich kram den Fred hier mal aus....
Kann mir jemand bitte sagen, ob beim Rando Imperator Auflieger am Rad erlaubt sind? Auf der Seite habe ich nichts gefunden....
 

bartleby

Aktives Mitglied
Registriert
28 März 2016
Beiträge
1.071
Punkte Reaktionen
885
Klar. Das war ja eigentlich auch nur bei PBP ein Thema wegen gesetzlicher Vorschriften in Frankreich. Letztes Jahr waren einige mit Auflieger unterwegs....
 
Oben