• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Neues von der UCI

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
7.318
Punkte für Reaktionen
2.354
Was mir immer ein wenig aufstößt, ist die Annonymität dieser Komissäre. Mir fällt jetzt auf Anhieb keine andere Sportart ein, bei der solche Entscheidungsträger von so einer Aura des Geheimnisvollen umgeben sind wie im Radsport. Dadurch fehl völlig eine gewisse Kontrolle durch die Öffentlichkeit, sei es auch nur durch das Wissen nicht völlig in einem kontrollfreien (außer der UCI) Raum zu operieren.

Auch würde mich interessieren wodurch diese Komissäre sich für ihre nicht unwichtige Aufgabe qualifizieren. Sind es ehemalige Radsportler? Waren sie bei Organisation und Durchführung von Radrennen tätig? Haben sie sich einfach nur viele Radrennen angeschaut? Oder sich lange genug in den Verbänden hochgebuckelt, bzw. die entsprechenden Beziehungen gehabt?
Fährst Du keine Rennen? Dann würdest Du welche kennen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Donike
Macht seine Sache, soweit ich mit ihm zu tun hatte, sehr gut.
 

Thomthom

Kugelblitz
Mitglied seit
9 Mai 2007
Beiträge
12.964
Punkte für Reaktionen
7.038
Da muß man keine Angst haben, wenn das Motorrad kommt...
 
Zuletzt bearbeitet:

laidback

Tertium Quid
Mitglied seit
25 September 2015
Beiträge
992
Punkte für Reaktionen
999
Fährst Du keine Rennen? Dann würdest Du welche kennen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Donike
Macht seine Sache, soweit ich mit ihm zu tun hatte, sehr gut.
Ja, sorry, dass ich einer der ganz wenigen Radsportinteressierten bin die keine Rennen fahren.

Bei z.B. allen Fußballspielen werden die Schiedsrichter bekanntgegeben. Das kann man zu jedem Spiel nachlesen. In anderen Mannschaftssportarten auch. Beim Radsport habe ich z.B. noch nie gehört oder gelesen: Bei der TdF sind dieses Mal folgende Kommissäre im Einsatz. Die bleiben im Nebel (außer natürlich für fast alle Zuschauer die ja Rennen fahren) der UCI verborgen.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
7.318
Punkte für Reaktionen
2.354
Ja und? Kannst doch einfach mal recherchieren. Oder weiter Fußball gucken.
 

JA2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 November 2010
Beiträge
1.563
Punkte für Reaktionen
427
Ja, sorry, dass ich einer der ganz wenigen Radsportinteressierten bin die keine Rennen fahren.

Bei z.B. allen Fußballspielen werden die Schiedsrichter bekanntgegeben. Das kann man zu jedem Spiel nachlesen. In anderen Mannschaftssportarten auch. Beim Radsport habe ich z.B. noch nie gehört oder gelesen: Bei der TdF sind dieses Mal folgende Kommissäre im Einsatz. Die bleiben im Nebel (außer natürlich für fast alle Zuschauer die ja Rennen fahren) der UCI verborgen.
kann dich verstehen
transparenz sollte eigentlich für jeden "common sense" sein
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
7.318
Punkte für Reaktionen
2.354
Ihr sitzt doch nur an Eurem PC und habt Langeweile. Wenn man mal selber zu einem Rennen fährt kann man die Schiedsrichter doch sehen.
Ich frage mich immer wie die die Nummern da in ihrer Bude erkennen können und warum die das überhaupt für die anderen Bekloppten machen.
Man kann grundsätzlich davon ausgehen, das der Job nicht einfach ist und man nicht reich davon wird. Dazu muss man Erfahrung mitbringen.
 

master0652

Privatier; Masters- Senioren 4
Mitglied seit
8 Mai 2011
Beiträge
2.483
Punkte für Reaktionen
605
Ihr sitzt doch nur an Eurem PC und habt Langeweile. Wenn man mal selber zu einem Rennen fährt kann man die Schiedsrichter doch sehen.
Ich frage mich immer wie die die Nummern da in ihrer Bude erkennen können und warum die das überhaupt für die anderen Bekloppten machen.
Man kann grundsätzlich davon ausgehen, das der Job nicht einfach ist und man nicht reich davon wird. Dazu muss man Erfahrung mitbringen.
Gegen Ende des Rennens kann man die Nummernreihenfolge meist gut erkennen, bei manchen Punktewertungen bei Kriterien ist es manchmal schon heftig alles richtig zu erkennen.
Die machen das für die anderen "Bekloppten" weil sie ehemalige Radsportler sind oder einfach nur Spaß am Radsport haben, wegen der "Aufwandsentschädigung" bestimmt nicht.
Aber hätten wir die Kommissäre nicht, könnten wir keine Rennen veranstalten/fahren.
Man ist zwar mit den Entscheidungen nicht immer einverstanden, aber man nimmt es hin.
 

Thomthom

Kugelblitz
Mitglied seit
9 Mai 2007
Beiträge
12.964
Punkte für Reaktionen
7.038
Wer selbst,eventuell mehrfach ,in vorderen Einläufen übersehen wurde,hat sicher trotzdem Verständnis um die Schwierigkeiten der Ergebniserstellung.
Ein guter Wettfahrausschuß korrigiert notwendigerweise das fehlerhafte Ergebnis nach Anhörung oder Protest.
Mit Transpondern wurde es ja auch besser,aber leider noch nicht flächendeckend.
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
5.203
Punkte für Reaktionen
4.059
Ich habe mal eine Regel rauskopiert.
Karenzzeit – heftigere Konsequenzen für Sprinter

Neue Sanktionsmöglichkeiten erhalten die Rennkommissäre ab 2018 auch hinsichtlich der Karenzzeit. Kam eine größere Gruppe in der Vergangenheit nach dem Zeitlimit an, durfte sie meistens am kommenden Tag wieder starten – ohne größere Konsequenzen. Doch gerade für Sprinter wird die Verspätung 2018 Folgen haben. Wird die Karenzzeit verpasst, droht unter anderem den schnellen Männern der Verlust ihrer Punkte in den "sekundären Klassifizierungen" des Rennens. Heißt: Ein Marcel Kittel könnte dadurch alle seine Zähler in der Punktewertung der Tour de France verlieren.
Da können sich aber die reinen Sprinter warm anziehen. Da werden etliche Mannschaften Druck machen um den Sprintern ihre Punkte abzunehmen und um ihre Allroundern ins grüne Trikot zu fahren.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
7.318
Punkte für Reaktionen
2.354
Transponderprobleme kenne ich. Da sind dann auch mal 1000 Personen gar nicht gemessen. Gerade da sind die Schiedsrichter sehr wichtig und haben ihre Aufgabe bei meinen Ereignissen recht gut gehandelt, soweit das möglich war.
 

master0652

Privatier; Masters- Senioren 4
Mitglied seit
8 Mai 2011
Beiträge
2.483
Punkte für Reaktionen
605
Würde aber auch heißen, die reinen Sprinter dürfen/können nicht mehr bummeln wenn sie aus der Wertung genommen werden, sondern müssen auch Körner lassen. Der Allroundfahrer hat dann im Gegenzug auch wieder mehr Chancen auf vordere Plätze in den Trikotfarben und auch der Gesamtwertung, da auch die Bergziegen auf Flachetappen/Sprintetappen gas geben müssen.
 

master0652

Privatier; Masters- Senioren 4
Mitglied seit
8 Mai 2011
Beiträge
2.483
Punkte für Reaktionen
605
Ich stehe gerade auf dem Schlauch. Wieso?
Ich denke dass die Sprinter auch auf Bergetappen mehr Körner lassen müssen und dadurch nicht mehr so sprintstark sind, im Gegenzug müssen die Bergziegen auf schnellen Etappen auch Körner lassen und dadurch der Allrounder wieder bessere Chancen hat,.
Vielleicht ist meine Denkweise auch falsch, berichtige mich :)
 

laidback

Tertium Quid
Mitglied seit
25 September 2015
Beiträge
992
Punkte für Reaktionen
999
Ja und? Kannst doch einfach mal recherchieren. Oder weiter Fußball gucken.
Ich nehme mal an das Du sowieso nur rummosern möchtest. Wenn nicht, hier ist eine Broschüre wie man das Schiedsrichter auf diesem Niveau werden kann.
Die gehen ja schnell die Argumente aus, gell? Wenn du je welche gehabt haben solltest...

Aber gut, die einen mosern und die anderen sind eben Dummschwätzer. Beides braucht so ein Internetforum. Und wenn es nur dazu dient die Massen zu unterhalten, die sonst in den Zirkus gehen müssten um sich Clowns anzusehen.

Ich setz dich mal auf ignore, da sinnvolles diskutieren mit dir ja nicht möglich zu sein scheint. Mach's gut.
 

Schwarzwaldyeti

Vierfach spezialisiert
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
5.805
Punkte für Reaktionen
8.120

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Beiträge
5.203
Punkte für Reaktionen
4.059
Stellt sich die Frage ob Berpunkte bei Flachetappen auch verloren gehen? Oder nur Sprintpunkte?
 
Oben