• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

MdRzA - Mit dem Rad zur Arbeit

Low7ander

The slow must go on
Mitglied seit
1 Oktober 2013
Beiträge
3.033
Punkte für Reaktionen
10.411
Die ideale Regenfahrt stelle ich mir so vor:
"Das Gewitter ist vorbei, Du bekommst nur noch die letzten warmen Regentropfen ab," denke ich mir.
Also im dünnen langarm und kurzer Bib abmarsch.

Draussen, vor der Bürotür, zieht sich die Rezeptionsdame vom Nachbarbüro - braungebrannte Beine unter knappem Sommerkleidchen - unterm Regenschirm noch eine letzte Zigarette durch. Der Geh/Radweg ist weitestgehend leer. Der Regen nimmt, gleich dem Abstand zum Büro, zu und rinnt mir bald durch die Helmöffnungen am Gesicht runter.

Es ist warm, ich biege auf die kurze Rampe, die mich vom Radweg ab durch ein Wohnviertel führt. Die noch bis vorletzter Woche zur Grundsanierung geschlossene Durchfahrtstrasse ist wieder geöffnet und schickimicki. Staunend radle ich dahin, der Regen fällt mir garnicht mehr auf obwohl an Rad und Mann kein trockner Zentimeter mehr ist. Aus den Schuhen schmatzt es.

Den langweilig schnurgeraden Radweg, parallel zu den Bahngleisen, der mich direkt nach Hause führen würde, vermeide ich und fahre auf der Strasse weiter. Eine Sattelzugmaschine donnert mit unfassbarer Geschwindigkeit an mir vorbei und schert vor mir, ungenötigt, über den Seitenstreifen ein... Ich lasse mir meinen Spass nicht nehmen und bemerke ein paar Hundert Meter weiter erst, dass es nur noch vereinzelt tropft.

Die Haustür ist leider schon in Sicht. Es war kurz, es war schön. Vielleicht war es schön weil es kurz war? 🤔 K.A.

Heute morgen hat´s durchgeregnet, da bin ich zum Bahnhof und auch nach den 700 Metern schon gut begossen.
Die ~5Km vom Bahnhof ins Büro hatten was von Synchronschwimmen.

Man darf sich den Spass an der 🚴‍♂️ Sache aus was auch immer für Gründe nur nicht nehmen lassen.

Bleibt gesund, bleibt aufrecht!
 

sibi

Ich trainiere nicht, ich fahre nur
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
3.048
Punkte für Reaktionen
10.910
Die ideale Regenfahrt stelle ich mir so vor:
"Das Gewitter ist vorbei, Du bekommst nur noch die letzten warmen Regentropfen ab," denke ich mir.
Also im dünnen langarm und kurzer Bib abmarsch.
(...)
Den warmen Sturzbach auf dem Heimweg hatte ich letzte Woche Mittwoch, aber auch anderer Regen ist schön, ich zitier mal meine Signatur:
"Glück bedeutet für mich Fahrrad fahren, bei leichtem Nieselregen. So nen feinen Sprühnebel im Gesicht und die frische Luft - und du bist glücklich, für diesen Moment. Das ist wahnsinnig schön. " (Florian D. Fitz) :)

Heute HomeOffice, morgen heisst es wieder Niederschlagsradar schauen ....
 

TilmanMB

Normalzustand : Radfahren
Mitglied seit
29 Dezember 2019
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
258
@greenhornlenker : Hat mich neugierig gemacht - mittels einer großen Internetsuchplatform konnte ich die Klostermühle in Kuhmühlen identifizieren.
Speisekarte und Hotel sehen recht interessant aus - sollte ich mal in der Gegend sein und eine Übernachtung brauchen werde ich dort evtl mal ankopfen. Extra hinfahren deswegen würde ich aber vermutlich auch nicht .
Speisekarte hat nicht gerade das Preisniveau von ner Frittenbude aber ist jetzt auch nicht so exorbitant hoch.
Ich würde vermuten sie lassen dort auch Leute rein die nicht 10m gegen den Wind nach Geld stinken.
Wie das mit Leuten ist die nach verschwitzten Radtrikots stinken weiß ich natürlich nicht
:D
 

greenhornlenker

don`t worry, be happy
Mitglied seit
27 Oktober 2013
Beiträge
3.412
Punkte für Reaktionen
17.729
Oha, da war aber einer neugierig. Ehrlich gesagt kenne ich die Preise dort gar nicht. Die Bude ist aber schon recht schön und lecker. Das kann ich sagen, weil mein Chef dort einmal eine Firmenveranstaltung dort geschmissen hatte. Essen ist top aber die Reise extra dorthin lohnt nicht, weil es nur ein ganz kleines Wäldchen ist und drumherum nur Hecktarweise Maisfelder stehen. Trotzdem fahre ich dort sehr gerne vorbei. .
 

SiSi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Oktober 2007
Beiträge
1.902
Punkte für Reaktionen
2.279
wobei auch diese tests einen gewissen alibicharakter haben. ich werde ja im regelmäßigen 14 tagerhythmus getestet. dieses intervall ist meiner meinung nach aber viel zu groß, um eine infektion zu erkennen und den infizierten rechtzeitig in quarantäne zu ordern, bevor er mitarbeiter und v.a. patienten, die ja viel stärker bedroht sind, ansteckt. deshalb sind die hygieneregeln und das tragen von schutzausrüstung gerade in den kliniken und pflegeheimen weiterhin das allerwichtigste.
müsste da mind. 2 x Woche/Nase getestet werden, damit es "Sinn macht"? Also um möglichst schnell diejenigen "zu erwischen" die gerade erkrankt sind, damit sie möglichst wenige andere anstecken?

Ich hoffe, inzwischen ist die Erkrankungsrate unter med. Personal nicht mehr so arg, wie am Anfang. Ausgerechnet, die die uns Patienten helfen, erkranken selbst :(. Am schlimmsten find ich Nachrichten über Patienten, die in der Notaufnahme/beim Doc Symtome oder gar positive Ergebnisse verschweigen.
 

SprintLooser

offizieller SKS Raceblades Long - Berater
Mitglied seit
2 März 2011
Beiträge
6.090
Punkte für Reaktionen
9.284
Es stürmt aus der Gegenrichtung.
Ich also 15 mins früher los, weil ich auch ziemlich schlecht schlafe in letzter Zeit und die Allergiesymptome jetzt auch merklich zunehmen.
Ich blende mir extra die Geschwindigkeit aus, damit ich nicht völlig frustriert durch die Gegend lullere. Denn das ist in meinem Kopf anscheinend immernoch seit dem Winter verankert: Wenn du nach Gefühl fährst, wird es peinlich.
Und dann sowas! Ich komme mit nem 28,5er Schnitt auf Arbeit an und bin natürlich locker 20 mins zu früh da...
Das sind die Luxusprobleme im Sommer :D :daumen:

Ganz nebenbei habe ich vor dem Harz WE mit Entzücken festgestellt, dass meine Rekordtour sogar eine Bruttozeit war. Die Autopause war abgeschaltet xD
 

nachtradler

pfälzer im exil
Mitglied seit
13 November 2012
Beiträge
1.117
Punkte für Reaktionen
8.138
Genau genommen täglich vor Dienstbeginn und Dienstantritt erst bei negativem Ergebnis. Jeder Test ergibt als Ergebnis nur den momentanen Status.
korrekt, d.h. es gibt keine wirkliche Sicherheit. wir reduzieren nur die wahrscheinlichkeit unentdeckt überträger zu sein. es bleibt ein Restrisiko, das umso größer ist je länger der Abstand zwischen den Tests.
 

FreeriderMuc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 März 2018
Beiträge
341
Punkte für Reaktionen
1.315
Scheinbar der erste heute. :)
Hinweg bei dem Wetter gleich mal ausgedehnt und manchmal muss man einfach anhalten und ein Foto machen:

91AC6FC5-43E3-4EF1-8EDA-BE7EAE7E8107.jpeg

Heute Abend steht dann das erste kurze Vereinszeitfahren an, das erste Radsportevent heuer für mich. Am Sonntag dann das lange und nächste Woche Mittwoch das Bergzeitfahren. Schauen wir mal was das gibt. 😀

Entspanntes Bergfest allen, morgen und Freitag ist bei mir Homeoffice, also nur 2/2 diese Woche.
 

S-Express

... unverbesserlich
Mitglied seit
26 September 2016
Beiträge
1.528
Punkte für Reaktionen
7.725
Scheinbar Zweiter heute.

MdRzA bei herrlichem Nieselregen und 15 Grad. Also gerade so, wie es @sibi in seiner Signatur beschreibt.

An so einem Tag kann dann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Schönen Mitmachtag an alle Mittwöchler.
 

b_a

Hoppelhase
Mitglied seit
25 Oktober 2012
Beiträge
3.544
Punkte für Reaktionen
15.470
Hier ist das Wetter auch unschlagbar, heute früh, der Himmel bis auf ein paar zerstreute Schäfchenwolken wunderbar blau, hab ich eine kuriose Wolke beobachtet (leicht argwöhnisch...): da knüllten sich die Schäfchen etwas zusammen und genau aus einem Punkt in der Mitte schien es zu regnen... so rein geographisch dürfte dies ziemlich genau dort gewesen zu sein, wo meine Bürokollegin ihr MdRzA startet :D
 

pitey

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2019
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
581
Bei mir auch schön zu fahren heute. Tolles Wetter und erstaunlich wenig los.
... Ich blende mir extra die Geschwindigkeit aus, damit ich nicht völlig frustriert durch die Gegend lullere...
Das habe ich mir heute zu Herzen genommen und bin ganz entspannt gefahren.. und war 2 Minuten schneller als sonst :oops:;)
 

Diabolus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 März 2018
Beiträge
516
Punkte für Reaktionen
3.791
Moin,

hier von oben trockenes, von unten noch leicht feuchtes, mdRzA mit schönem Sonnenaufgang :)

20200701_050756.jpg


Gestern hab ich nur kurz etwas Nieselregen abbekommen, der kam durch den starken Wind fast waagerecht an :D

Die nächsten Tage werden wohl so bleiben, nur noch bis 22° und ab und mal ein Schauer dabei... also Gabba am Start, auch wenn es etwas zu warm sein könnte bei den Rückfahrten ;)

Schönen Mittwoch :)
 

Granada

Supergirl
Mitglied seit
9 August 2011
Beiträge
1.275
Punkte für Reaktionen
5.303
Guten Morgen auf die Weide!

Ich spiele mit dem Gedanken, mein 2011er Canyon Ultimate AL in Rente zu schicken und mir ein neues Ultimate CF zu kaufen. Wer von euch hat denn in den letzten Jahren seit der Umstellung der Größenangaben von Canyon schonmal ein Update durchgeführt und kann mir einen Tip geben? Das alte Rad ist ein 56er und ich bin damit absolut zufrieden, doch der aktuelle Canyon-Kalkulator schlägt mir S vor. Ich bin mit meinen 177cm so grad an der Grenze. Was tun?
 

greenhornlenker

don`t worry, be happy
Mitglied seit
27 Oktober 2013
Beiträge
3.412
Punkte für Reaktionen
17.729
Moin moin,
hier auch eine trockene kurze Fahrt zur Arbeit. War noch etwas müde von gestern, daher nur im Rekom Modus. Hab mir gestern Abend noch nen schönen Hunderter mit topp für Müsliriegel an der Elbe gegönnt. Nach dann über 160 Tageskilometern in Beinen hatte ich zum Ende aber immer noch ordentlich Wumms in den Beinen.
So viel bin ich auch noch nie an einem normalen Arbeitstag gefahren.
IMG_3954[1].JPG
Scheint so, als wäre ich recht trainiert:D:D
Schönes Bergfest nachher
 
Oben