1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Les Cycles Mercier

Dieses Thema im Forum "Rennmaschinen bis 1990" wurde erstellt von vent, 15 September 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. vent

    vent Guest

    Bonjour,

    dieser Thread dient dazu, Informationen über den frz. Hersteller Mercier und die von ihm produzierten Räder zusammenzutragen. Bislang ist Mercier im Internet leider nur recht spärlich beleuchtet - Informationen finden sich wenig bis kaum, Kataloge eher gar nicht.

    Also, an alle die ein altes Mercier-Rennrad haben, mit Fotos, Informationen zu Modellen, Datierung etc. dienen können, oder die sich einfach nur für Mercier interessieren: Ein herzliches "Welcome!"

    Darüber hinaus hat Mercier nicht nur unter dem eigenen Namen Räder verkauft, sondern auch für andere Hersteller produziert. Oder unter dem Namen seines bekannten Fahrers "Raymond Poulidor" verkauft.

    Das "Chaos der Rahmennummern":
    Anscheinend wurden Merciers zwar durchgängig nummeriert, die Zählung jedoch zumindest ein Mal (Ende '76/ Anfang '77) neu begonnen. Die "Poulidor" gelabelten Räder wurden dagegen separat nummeriert.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. reisberg

    reisberg Guest

    Dolittle und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  4. TrainStopsAtSix

    TrainStopsAtSix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 April 2010
    Beiträge:
    545
    Einen Katalog hab ich noch gefunden.
    ich stell einfach mal die Bilder hier rein. Zufinden sind die nochmal hier: http://forum.tontonvelo.com/viewtopic.php?f=8&t=8725

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    Leider ohne Datum, aber die Damen und Herren haben sich anscheinend auf irgendwann nach 82 eingeschossen.
     
    RennradAlex, faliero, Cooter und 3 anderen gefällt das.
  5. vent

    vent Guest

    Juchuuu!!! Endlich Modellnamen!!! :)
     
  6. reisberg

    reisberg Guest

    Anzumerken wäre noch , dass sowohl Vitus, als auch Reynolds und Columbus Rohre verbaut wurden.

    Hier noch mein Tretubi:

    [​IMG]
     
  7. Bonanzero

    Bonanzero txirrindulari

    Registriert seit:
    23 März 2008
    Beiträge:
    25.272
    Mercier ist ein interessantes Kapitel der Fahrradgeschichte. Leider schlecht dokumentiert, obwohl es eigentlich ein Massenhersteller ist, der alles im Sortiment hatte, von der Billigmöhre bis zur Profimaschine. Ähnlich Peugeot eigentlich, aber die verwendeten Materialien sind hier nicht so konstant. Peugeot war ja lange Stammkunde bei Reynolds/Simplex/CLB, bei Mercier findet man verschiedene Rohrhersteller. Bei den Schaltungen kann ich das nicht so genau sagen, ich würde aber meinen, dass man sich da auf Simplex eingeschossen hatte.
    Hier mal noch ein paar Bilder von einer eigenen Interpretation, wie eine Mercier-Randonneuse Mitte der 70er ausgesehen haben könnte. Ich hab das Rad aus Einzelteilen zusammengestellt, der Rahmen kam nur mit Steuersatz, alles andere wurde von mir dazuinterpretiert. Der Rahmen (5-stellige Nummer) ist sicherlich ein paar Jahre älter als der Rest, der sich aus Compète'-Bremsen, SLJ-Schaltanlage (mit Rétrofriction-Hebeln der 1. Generation) zusammensetzt. Mittlerweile ist auch ein Mercier-Ledersattel drauf.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    3fus, Vorbau, kronenfeld und 4 anderen gefällt das.
  8. MatzeKnatze

    MatzeKnatze Beast from the East

    Registriert seit:
    7 November 2011
    Beiträge:
    756
    Ich sollte da auch noch so einen Rahmen haben, aber irgendwie wollte/konnte der Verkäufer ihn bisher nicht versenden, bezahlt ist er jedenfalls schon längst.

    Ein paar schlechte Bilder noch vom Verkäufer sind in meinem Album, für Hinweise zum Modell/Decals/Baujahr oder irgendetwas Sonstigem wäre ich jedenfalls dankbar.
    http://fotos.rennrad-news.de/s/12515
     
  9. TrainStopsAtSix

    TrainStopsAtSix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 April 2010
    Beiträge:
    545
    So dann hier auch mal Bilder von meinem "Mercier"
    Wie ihr sehr ist es als Cycles Record (wohl ein Radladen in Brüssel) Sport Spezial gelabelt.
    Baujahr ist nicht ganz klar:
    Auf der HR Nabe steht 76, auf den Mafac Racer 78...nachdem der Reynolds Kleber schon das "TI" hat, auf jeden Fall nach 77.
    Genau und 3 Rohre Reynolds 531.
    Zustand ist ganz ok, aber am Sitzrohr ist größer flächig der Lack ab und auf dem OR blüht ein wenig der Rost an den Schnellen. Da werde ich aber nichts dagegen machen außer wachsen!
    Hier die Bilder:
    IMGP8818. IMGP8822. IMGP8826. IMGP8827. IMGP8829. RIMG0143.
    Was ich damit vorhabe:
    Soll vorrübergehend mein Winter Rad werden. Deswegen gibt es einen Starrgang, 28er oder 32er Reifen und Schutzbleche.
    Mit Lichanlage bin ich mir noch nicht sicher:
    Entweder: Ich mach vorne ne NaDy, oder normaler Dynamo mit Vorderlicht dran...ihr wisst was ich meine, dieses Licht und Dynamo in einem.
    Und nachdem ich Gefallen am Porteur GT löten gefunde habe, gibt es entweder einen kleinen oder großen vorne und evtl was kleines hinten.
    Der Trainingsbügel wird wieder durch den originalen ausgetauscht.
    Bei den Bremsenfrage bin ich mir noch nicht sicher:
    Entweder die Racer dran lassen oder evtl CLB Professional...aber erst mal brauch ich einen LRS (der Maxi-Car kommt mir nicht ans Winterrad)
     
    vent gefällt das.
  10. vent

    vent Guest

    Ein guter Rahmen ist's auf jeden Fall. Wenn das Einbaumaß tatsächlich 120mm ist, wie der VK meinte, bin ich in Verbindung mit den 531-Aufklebern aber erst einmal etwas ratlos. Schauen wir mal, wenn du ihn hast, in welche Richtung die Rahmennummer deutet, und ob sich auf der Gabel eine Gravur findet.
     
  11. svenski

    svenski Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2010
    Beiträge:
    3.283
    Mein Mercier findet Ihr in meinem gleichnamigen Album. Ich hab es bereits in überlackiertem Zustand geerbt, erinnere mich aber noch gut an Ausfahrten mt meinem Vater, da war es noch rosa mit golden linierten Muffen. Schaltzugführung auf dem Tretlagergehäuse. Originalausstattung 600 Arabesque, Schlauchreifen, Atax Lenker und Vorbau, brauner Concor-Sattel. Meine Schätzung für das Baujahr wäre ca. '78.

    Geliefert wurde es als Trainingsrad (Schutzblechösen, langes (damals: "normales") Bremsmaß) an die RSG Mercier Münster um Dieter Giebken und andere. Auffällig ist die Geometrie, die bei RH 56 (M-O) ein 56er Oberrohr hat und einen Sitzrohrwinkel von 75,5 Grad. Damit ist die Sitzposition ziemlich gestreckt, ein Kriteriumsrahmen vermutlich. Die Fahreigenschaften sind vertikal ziemlich hart, wendig und im Tretlagerbereich recht nachgiebig. Die Verarbeitung ist ordentlich, aber nicht besonders sorgfältig, hinten sind schöne Vitus Ausfallenden verlötet. Das Rohrmaterial ist Columbus TreTubi Acciaio Speciale, an den Aufkleber erinnere ich mich noch gut. Sattelstütze mit seltenem d=26,6 mm. Ein Mittelklasserad damals, das vermutlich in größerer Stückzahl produziert wurde. Daher habe ich es auch nicht aufwändig restauriert, sondern nutze es als Alltags-, Stadt- und Winterrad, dem ich mit neuen Laufrädern auf Sapim Laser Speichen auch ganz manierliche Fahreigenschaften beigebracht habe.

    Ob dieses Beispiel jetzt jemandem weiterhilft? ;)

    Ich mag dieses Rad als zuverlässigen Gebrauchsgegenstand, die Lust an Bling-Bling oder Hightech befriedigt es nicht. Und französich-innovative Ingenieurskunst sehe ich da auch nicht, sondern eher die Ökonomie der "grande série".

    Bin jedenfalls begierig, mehr zu erfahren!

    Gruß, svenski.
     
    Special-Edition gefällt das.
  12. Natal

    Natal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 November 2009
    Beiträge:
    320
    Informationen habe ich leider keine...
    aber ein bild meines merciers (mittlerweile leider zerlegt und teilverkauft :-/ )

    [​IMG]
     
    imbaaa und vent gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. vent

    vent Guest

    Hi svensiki,

    den angelöteten Zugführungen nach dürftest du mit 1978(+) richtig liegen. Viel mehr wird man ohne die originale Optik (Decals etc) und Rahmennummer leider nicht sagen können. ...Zumindest derzeit... ;) Ich habe auf den Fotos nämlich gesehen, dass sogar der Bremszug am OR mitbepinselt worden ist, und vermute daher, dass weder Originallack noch Decals vor dem Überlackieren entfernt worden sind, womöglich noch nicht einmal angeschliffen. - Wenn du der roten Farbe demnächst einmal überdrüssig werden solltest, etwas Zeit übrig hast, und Geld für eine Familienpackung Aceton... :)

    VG,
    vent
     
  15. Bonanzero

    Bonanzero txirrindulari

    Registriert seit:
    23 März 2008
    Beiträge:
    25.272
    26,6 mm Sattelstützdurchmesser hatte ich mal an einem Columbus Aelle-Rahmen. Eine oder zwei Stützen sind davon noch übrig.
     
  16. Liga

    Liga Guest

    Habe ich auch gefahren, und zwar zwei Modelle aus kompl. Reynolds 531 u. verchromte Enden vorne u. hinten. Kann leider nicht mit Bildern dienen, hatte zwar ne Rollei 35S, aus unerfindlichen Gründen habe ich damals meine Räder aber nicht fotografiert...
    Die Reynolds Aufkleber hatten noch keinen goldenen "Ti" Untertitel.
    Hatten auch noch keine Anlötteile, dafür Simplex Ausfallenden, Bj. etwa 74-76, ein Rosanes und ein Blaues. Sattelstützenmaß aufgrund der franz. Rohrdurchmesser 26,4mm.
    Habe beide 1990 NOS für 400DM zusammen inkl. 2 TA Dreiarmantrieben und Steuersatz bekommen.
    Leider kam ich mit deren viel zu steilem Sattelrohr nicht klar, waren insgesamt auch zu klein für mich,
    so wurden sie irgendwann weitergegeben, wobei eins zu mir zurück fand aber nicht mehr mit der Orginalgabel, da fährt nun mein Sohn mit rum. Leider ohne Aufkleber jetzt, da vom Zwischenbesitzer neu lackiert worden.
    Ich fand die Verarbeitungqualität not so bad. Obwohl der Chrom nicht so dolle war!
    Mir gehts bei den MERCIER Rädern ähnlich wie bei Peugeot, interessant nur bis 77/78, was danach produziert wurde geht mir am A.... vorbei!
     
    Dragon gefällt das.
  17. svenski

    svenski Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2010
    Beiträge:
    3.283
    Danke für das engagierte Auge und den Tip! Momentan hab ich ganz sicher keine Zeit, und deshalb darf der rote Tarnanstrich das Rad noch eine Weile vor allzu begehrlichen Blicken schützen ;)

    Aber wenn Du Recht hast, eilt's ja auch nicht!

    Gruß, svenski.
     
  18. vent

    vent Guest

    Wo du's gerade erwähnst, so ein Blaues Komplett-531er mit Simplex-Ausfallern, Chromsocken vorn und hinten und altem Reynolds-Aufkleber hab' ich hier zufällig gerade rumstehen... :)
     
  19. Liga

    Liga Guest

    SUPER!!!
    Genau das Modell hatte ich, auch in Rosa, das Blaue leider 5cm zu kurz für mich, das Rosane hatte immerhin 53cm, mithin auch 1-2cm zu wenig, mit etwas zu lang ausgezogener Sattelstütze schickte das nicht wirklich, bin damit aber schon ein/zwei Jahre gefahren, dann kam ein gebrauchter Colnago Super in Rotmetallic in richtiger RH, dann ganz schnell ein neuer HERTEL aus 753.
    Bei dem Händler wo ich die Mercier Rahmen her hatte, standen zu der Zeit mehrere nagel-neue wie gerade aus dem Karton komplett aufgebaute Unic-Sport kompl. aus Reynolds531
    mit hochwertigenTeilen wie Stronglight 105Kurbeln, Simplex LJ irgendwas Schaltung und Mafac 2000 Bremsen nebst Maillard 600HF Naben u. Stronglight Competition Steuersatz +IDEALE 2001Sattel an mehr erinnere ich mich nicht, an den Preis leider auch nicht mehr ...
     
  20. reisberg

    reisberg Guest

    Wieso, weshalb, warum wenn ich fragen darf? Liegts an Mercier/Peugeot oder dem Ende der 70er?
     
  21. Liga

    Liga Guest

    Ich mag einfach die "Moderäder" ab 79 nicht mehr, mir gefallen nur die "klassischen" Franzosen mit ebensolchen "klassischen" franz. Teilen! Die modernisierten Decals gefielen mir nicht, ebenso das ganze Erscheinungbild mit Abkehr von franz. Teilen und Aufkommen mit Shimano, ich war dann ab 82 einige Jahre raus aus dem Radsport. Aber fing mich ab 86 wieder an zu jucken. Ab da suchte ich ständig nach NOS Kram, die aktuellen Gruppen, auch de DA7400 gefielen mir nicht mehr. 86 kam aber ein Lichtblick auf den Markt, die unglaublich schöne Gruppe Suntour SUPERBE PRO und etwas später die Sprint und die Cyclone, die gefielen mir wieder
    und natürlich die Dia-Compe Bremsen!
     
    101.20 gefällt das.
  22. Bonanzero

    Bonanzero txirrindulari

    Registriert seit:
    23 März 2008
    Beiträge:
    25.272
    Es gab doch in den 80ern die S-light 107 und die div. Mavic-Teile. Franzosenkram vom Feinsten. Nur dass das halt kaum jemand verbaut hat. Aber was gabs denn sonst für Alternativen aus Europa? Sax-Huret war gut an Billigrädern, Simplex ging auch in die Richtung, Mafac und CLB keine Innovationen. Allein in Italien wurden noch gute, schöne und leichte Teile gebaut (bis ca. 1985), aber die Innovationen kamen aus Japan: Schrägparalelogramm, praktikable Rasterschaltung, Inbusschrauben überall und Einheitsgrößen (mit Franzosenrädern muss man immer einen ganzen Werkzeugkasten mitnehmen, weil man für jede Schraube oder Muttern einen anderen Schlüssel braucht), kugelgelagerte Bremsen, gedichtete Lager, schaltfreudige Zähne und Ketten. Und in allen Preisklassen, auf einmal waren Einsteigerräder funktionell genauso gut wie Profimaschinen, aber trotzdem bezahlbar.
     
    taunide und aledran gefällt das.