• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

KdM - Klassiker des Monats März 2024

𝓂𝑜𝓇𝒹𝒶

…age is not in years, It sits between your ears...
Registriert
22 August 2009
Beiträge
15.417
Reaktionspunkte
33.022
Ort
bei M
Renner der Woche
Renner der Woche
Herzlich Willkommen zum "Klassiker des Monats" im März 2024

Ob Alltagsklassiker, handgefertigte Pretiose, Randonneuse, Bahnrad, Katalogaufbau oder individuell zusammengestelltes Einzelstück, alle sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Hier die Regeln zur Erinnerung:

  • Jede(r) darf mitmachen, aber nur mit einem Rad aus eigenem Besitz (Haushalt)
  • Jedes Rad darf nur einmal am Wettbewerb teilnehmen.
  • Räder dürfen ab sofort bis zum 20. März um 23:59 eingestellt werden
  • Abgestimmt werden kann ab dem 21. März ab 00:00 bis zum 31. März um 23:59
  • Punkte werden ausschließlich nach dem Muster 5-4-3-2-1 verteilt
  • Ausgezählt wird von der Moderation am 01. April 😝
  • Der Gewinner wird den KdM im April 2024 moderieren
  • Bitte bewertet nur die Räder; nicht die Punkte nach Sympathien der Besitzer vergeben
  • Das Rad des Gewinners nimmt automatisch am "Klassiker des Jahres 2024" teil
Jetzt zeigt her eure Schätze! :)



1. CFIC von grumpy0ldman

IMG_1277.png


2. Raleigh SB7650 von JJU

IMG_9538.jpeg


3. Pinarello Montello 1989 cromonero von HongKong

1709451135490.jpeg


4. Olympia Competizione Superleggera von Don_Camillo

1709451342422.jpeg


5. 1970s DIAMANT (fake) Trainingsrad von SirPolston

1709635371949.png


6. Nöll Sport 1983 von 𝐻𝑒𝓍𝑒𝓇

1709982554956.jpeg


7. Bernard Hinault King von Miki1992

IMG_9564.jpeg


8. Peugeot PX10 LE von DS19Pallas

1710091221895.jpeg


9. Galmozzi von erni65

1710537256477.jpeg


10. Rickert Krause Bahnrad von FSD

1710790233017.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige

Re: KdM - Klassiker des Monats März 2024
Hilfreichster Beitrag geschrieben von byf

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von byf

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Ich fang gleich mal an. Hat ja letzten Monat nicht mehr ganz geklappt.
Ich habe vor gut zwei einhalb Jahren einen Rahmen in der Bucht in Frankreich zur Kenntnisgenommen, nachdem er mir schon Monate vorher per Link zugespielt wurde. Er schlummerte dann erstmal noch ein paar Monate in meiner Beobachtungsliste. Im Februar 22 hab ich den Rahmen dann endlich gekauft, kurz danach kam er von Retrobicicletta aus Bordeaux bei mir an.
CFIC Lyon? Was sollte das den?

Nach etwas Recherche und auch mit Hilfe des Forums, hier besonders zu erwähnen @Gidetun und @Nelson-wav war klar
CFIC steht für Club Franco Italien du Cycle Lyon und
gebaut wurde der Rahmen von Daniel Guedon eben da.
Damit war der Name Programm für den Aufbau. Aber Campa? Eigentlich nur das was schon dran war. War zumindest der Plan...

Und so kam das gute Stück zu mir. Der Chrom ist noch recht ordentlich. Der Lack, naja, war halt ein Sportgerät und so sieht er halt auch aus. Keine Dellen, keine weiteren Blessuren. Die Sattelstütze dabei zu haben (26.6) und den Vorbau (22.0) mit zeitlich korrektem Lenker war toll. Auch wenn ich den Vorbau komplett überarbeiten musste/wollte. Das Innenlager war allerdings drurch. Der Steuersatz geht für den Moment noch.

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL2ZvcnVtL3Byb3h5LnBocD9pbWFnZT1odHRwcyUzQSUyRiUyRmkuZWJheW...jpg
s-l1600.jpg


Heute sieht er so aus und so möchte ich ihn hier einreichen.
Die einzige Kennung ist die Gravur im Steuerrohr.
Den einzigen Hinweis auf D.Guedon. ist neben der typischen Geometrie der Lyoner Schule. die Art der Seriennr unter den Innenlagergehäuse.

tempImageBmJYr8.png



tempImageYS4fvb.png

tempImageeAbWIm.png

tempImagePvmP4P.png
tempImagegzC5Sd.png
CFIC Kopie.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
IMG_6998.JPG


Diese typische französische Geo des CFIC/Guedon hat es mir echt angetan.
Hoffe Euch gefällts. Ich bin recht zufrieden. Den A9 sollte ich bei Gelegenheit mal noch tauschen.
Und die Pedale sind letztlich nix für meine Gewichtsklasse, ein Paar Barelli (nein, auch nicht ITA sondern Britisch) liegen aber schon bereit.

tempImage05ykPA.png
tempImageKUXHWj.png
tempImagejwS95N.png
tempImageFJNY64.png

tempImage5rIi7r.png

tempImageQSimOc.png
tempImagesUc7Op.png
tempImageYS4fvb.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Hier noch die Ausstattung.
Da es sich ja um ein Club Franco Italien du Cycle handelt mal getrennt nach Franco und Italien,
falls das überhaupt wen iteresseirt.

Rahmenbauer Daniel Guedon Lyon, FRA
Rohrsatz: metrisch, Vitus dann FRA, wären mein bester Tip, oder Reynolds
Geometrie: Lyoner Schule, FRA
Steuersatz: Stronglight A9, metrisch, FRA
Felgen: Mavic GP4 FRA – danke an @Pananoia für den LRS
Kranz: Maillard Compact 6f FRA - danke an @Andreas P. und an @ols69
Kette: Sedis FRA
Riemen: Christophe FRA
FlaHa: Specialites TA FRA
Flasche: Specialites TA FRA – nicht im Bild

Vorbau: Cinelli 1R 22.0 ITA
Lenker: Cinelli Campione ITA
Haken: Cinelli - bleu ITA
Bremshebel: Galli KL ITA
Bremskörper: Galli KL ITA
Kurbel: Galli KL (mach einer meint Criterium, soll er) ITA, naja nicht wirklich, den es ist eine Stronglight 106, also FRA, wie man auf der Rückseite unschwer erkennen kann.
Großes KB zumindest pantografiert in FRA, tippe aber auch auf Stronglight – danke an @heroin77

Schaltwerk: Galli KL ITA
Umwerfer: Galli KL ITA
Schalthebel: Campa Record ITA pantografiert in FRA
Naben: Campa Record ITA
Sattelstütze 26.6 Campa SR ITA
Innenlager: Campa NR 35x1 ITA
Luftpumpe: Silca ITA
Sattel: Turbo ITA
Lenkerband: Benotto ITA

Kleiner Exot zum Schluß:
Pedale: Lieblein LLC aus dem Schwarzwald, Familie Wolfhohl war so freundlich ein paar Sets im Keller aufzubewahren. Reifen: Conti, muss vielleicht mal Wolber werden.

Zum Schluß noch ein paar leckere Galli KL Details (noch mit dem original KB) für alle die zu faul sind sich den ganzen Aufbaufaden anzuschauen.

IMG_2044.jpeg
IMG_2049.jpeg
E8CD7450-CD2F-499E-8CAE-D66DA911C281.JPG
IMG_2051.jpeg
IMG_2054.jpeg
IMG_2062.jpeg
IMG_7055.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast du Angaben zu der Geo? Sitzrohr sieht sehr flach aus.
Schönes Rad.

Danke. Ich hab den Rahmen (noch) nicht im Detail vermessen, aber typisch sind die Winkel und die Gabel, die man wenn man sie blanko in der Hand hat, fast für ne Bahngabel halten könnte. Die ist fast gerade.

Edit: Hat mir jetzt doch keine Ruhe gelassen.
Wenn ich richtig gemessen habe, hat das Sattelrohr einen Winkel von 70° und das Steuerrohr von 74.5°
RH ist 62cm mitte-oben Länge 58cm mitte-mitte Radstand 98cm
Rahmen 1675g Gabel 697g
Das Gesamtgewicht liegt so wie das Rad zu sehen ist, aber ohne die Pumpe, bei 9.475g


Bildschirmfoto 2024-03-02 um 09.11.03.png


Euch allen erstmal ein schönes, mildes und sonniges Wochenende. Allen viel Freude mit dem KDM und viele schöne weitere Räder. Ich muss jetzt mal raus an die Luft...
 
Zuletzt bearbeitet:
Raleigh SB7650, 1985 “Services des Courses”, Vollchrom

Moin zusammen,

Ich bin jetzt seit fast genau 3 Jahren hier im Forum aktiv und „traue“ mich jetzt zum ersten Mal, ein Rad im KdM vorzustellen.

Es ist ein Raleigh SBDU (RH 56) welches 1985 in Ilkeston aus Reynolds 531c Rohren mit der Rahmennummer SB7650 gefertigt wurde.

Eher zufällig habe ich das Rad im August 2023 beim Marktplaats in den Niederlanden beim feierabendlichen Surfen gesehen. Die Anzeige war eher unscheinbar mit ein paar schlechten Bildern, kaum Text und insgesamt wenig Info. Außerdem war ich bis dahin kein großer Fan von volllverchromten Rädern aber wegen dem Hersteller war mein Interesse geweckt.

Am Ende hatte ich Glück und konnte das Rad mit Hilfe eines niederländischen Freundes vom Erstbesitzer kaufen.

Das Besondere an dem Rad ist, dass es sich um ein voll verchromtes SBDU „Services des Courses“ (SDC) Modell handelt. Trotz intensiver Recherche konnte ich kein vergleichbares Modell finden. Die komplett verchromten SBDU Rahmen die ich finden konnte, stammen (imho) alle aus der Panasonic Modellreihe und sind teilweise lackiert. An meinem befinden sich nur ein paar Decals (Raleigh, TI, Händler etc.)– lackiert ist da ansonsten nix. Laut Verkäufer/Erstbesitzer ist das auch der Auslieferungszustand.

Erst meine gezielte Suche hat ergeben, dass es sich bei den SDC Modellen anscheinend um die Topmodelle der SBDU Baureihe handelt. Bis zu der Erkenntnis hatte ich die Aufkleber eher übersehen bzw. ignoriert.

Im 1987er Raleigh "Handbuilt Lightweights" Catalog steht zu den Modellen folgendes: „…the....Services des Courses road frame, the definitive frame for competition at international level....

Neil McGowran äußert sich zu den SDC Modellen: „...Services des Courses (SDC) model, the top of the range model from the SBDU.“

Ein paar Teile (z.B. Steuersatz, Innenlager) waren leider nicht mehr top und außerdem war ein Mix aus Shimano und Campagnolo montiert. Da ich schon länger einen Aufbau mit einer kompletten Dura-Ace 7400er Gruppe vorhatte, war dieser Rahmen dann die Chance dafür.

Es fährt sich toll und ich habe sehr viel Spaß damit.

Genug geschrieben – hier jetzt ein paar Bilder von dem Ergebnis…..

Frontpage.jpg
1.jpg
2.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg
8.jpg
9.jpg
 
@JJU schick geworden.
Mir gefällt besonders, dass Du die non-aero Stütze verbaut hast, die finde ich passender als die Aero-Version.

Was hast Du den für Beläge in die Dura Ace Bremschuhe gebaut?
Die scheinen sehr gut zu passen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@JJU schick geworden.
Mir gefällt besonders, dass Du die non-aero Stütze verbaut hast, die finde ich passender als die Aero-Version.

Was hast Du den für Beläge in die Dura Ace Bremschuhe gebaut?
Die scheinen sehr gut zu passen.
@grumpy0ldman Danke, dass Kompliment gebe ich gerne zurück.
Das sind Dura 2 von Kool-Stop. Die passen ganz gut - sind insgesamt aber etwas lang (auf dem Foto nicht so gut zu erkennen).
 
@JJU
Gefällt mir sehr gut, wie an deinem Raleigh, die modernen Komponenten (STI, Dual-Pivot Bremsen, Flite, Felgenprofil) mit den schönen, klassischen Pedalen kombiniert wurden. Habe ein Rad, da ist das genau andersrum: Klickschaltung am Unterrohr aber schon frühe Klickpedale. Einzig der Flaschenhalter mag mir nicht so recht gefallen (filigraner fände ich schöner), aber das ist schon Meckern auf hohen Nivau bei diesem fantastischen Rad. Bleibt nur die Frage: wie fährt sich die Rennmaschine?
 
@JJU
Gefällt mir sehr gut, wie an deinem Raleigh, die modernen Komponenten (STI, Dual-Pivot Bremsen, Flite, Felgenprofil) mit den schönen, klassischen Pedalen kombiniert wurden. Habe ein Rad, da ist das genau andersrum: Klickschaltung am Unterrohr aber schon frühe Klickpedale. Einzig der Flaschenhalter mag mir nicht so recht gefallen (filigraner fände ich schöner), aber das ist schon Meckern auf hohen Nivau bei diesem fantastischen Rad. Bleibt nur die Frage: wie fährt sich die Rennmaschine?
@Puddingbeine Danke! Die Pedale stammen auch aus der Dura-Ace 7400er DA Reihe. Diese hier sind das Modell PD-7400.
Der Flaha ist noch der der beim Kauf montiert war. Den wollte ich nicht tauschen.

Als Antwort auf Deine Frage kann ich nur sagen: Geil
(Bin vorhin noch >10 km Umweg zur örtlichen Eisdiele gefahren - nur weil's Laune macht!)
 
Zuletzt bearbeitet:
@Puddingbeine Danke! Die Pedale stammen auch aus der Dura-Ace 7400er DA Reihe. Diese hier sind das Modell PD-7400.
Der Flaha ist noch der der beim Kauf montiert war. Den wollte ich nicht tauschen.

Als Antwort auf Deine Frage kann ich nur sagen: Geil
(Bin vorhin noch > 10 km Umweg zur örtlichen Eisdiele gefahren - nur weil's Laune macht!)
Sucht man inzwischen eine ganze Weile, wenn man sie in schön haben will, fahren sich aber echt super und sehen elegant aus. Mochte die 7400er Pedale schon immer und sie passen hier perfekt zu diesem Rahmen :daumen:
 
Raleigh SB7650, 1985 “Services des Courses”, Vollchrom

Moin zusammen,

Ich bin jetzt seit fast genau 3 Jahren hier im Forum aktiv und „traue“ mich jetzt zum ersten Mal, ein Rad im KdM vorzustellen.

Es ist ein Raleigh SBDU (RH 56) welches 1985 in Ilkeston aus Reynolds 531c Rohren mit der Rahmennummer SB7650 gefertigt wurde.

Eher zufällig habe ich das Rad im August 2023 beim Marktplaats in den Niederlanden beim feierabendlichen Surfen gesehen. Die Anzeige war eher unscheinbar mit ein paar schlechten Bildern, kaum Text und insgesamt wenig Info. Außerdem war ich bis dahin kein großer Fan von volllverchromten Rädern aber wegen dem Hersteller war mein Interesse geweckt.

Am Ende hatte ich Glück und konnte das Rad mit Hilfe eines niederländischen Freundes vom Erstbesitzer kaufen.

Das Besondere an dem Rad ist, dass es sich um ein voll verchromtes SBDU „Services des Courses“ (SDC) Modell handelt. Trotz intensiver Recherche konnte ich kein vergleichbares Modell finden. Die komplett verchromten SBDU Rahmen die ich finden konnte, stammen (imho) alle aus der Panasonic Modellreihe und sind teilweise lackiert. An meinem befinden sich nur ein paar Decals (Raleigh, TI, Händler etc.)– lackiert ist da ansonsten nix. Laut Verkäufer/Erstbesitzer ist das auch der Auslieferungszustand.

Erst meine gezielte Suche hat ergeben, dass es sich bei den SDC Modellen anscheinend um die Topmodelle der SBDU Baureihe handelt. Bis zu der Erkenntnis hatte ich die Aufkleber eher übersehen bzw. ignoriert.

Im 1987er Raleigh "Handbuilt Lightweights" Catalog steht zu den Modellen folgendes: „…the....Services des Courses road frame, the definitive frame for competition at international level....

Neil McGowran äußert sich zu den SDC Modellen: „...Services des Courses (SDC) model, the top of the range model from the SBDU.“

Ein paar Teile (z.B. Steuersatz, Innenlager) waren leider nicht mehr top und außerdem war ein Mix aus Shimano und Campagnolo montiert. Da ich schon länger einen Aufbau mit einer kompletten Dura-Ace 7400er Gruppe vorhatte, war dieser Rahmen dann die Chance dafür.

Es fährt sich toll und ich habe sehr viel Spaß damit.

Genug geschrieben – hier jetzt ein paar Bilder von dem Ergebnis…..

Anhang anzeigen 1401923Anhang anzeigen 1401924Anhang anzeigen 1401925Anhang anzeigen 1401926Anhang anzeigen 1401927Anhang anzeigen 1401928Anhang anzeigen 1401929Anhang anzeigen 1401930Anhang anzeigen 1401931
Toller Rahmen und auch die Idee mit der Dura-Ace 7400 war gut. Nicht so gut gefällt mir, dass es dann doch mehr 7403-7410 Komponenten geworden sind. Da der Rahmen von 1985 ist, wäre die 7400-02 aus meiner Sicht passender und auch optisch noch besser gewesen (vor allem Rahmenschalthebel und -Single-Pivot-Bremsen). So wie es jetzt aufgebaut ist, würden Klickpedale besser passen.

Aber auch so natürlich ein tolles Rad - vor allem mit dem seltenen Rahmen 👍
 
@JJU schick geworden.
Mir gefällt besonders, dass Du die non-aero Stütze verbaut hast, die finde ich passender als die Aero-Version.

Was hast Du den für Beläge in die Dura Ace Bremschuhe gebaut?
Die scheinen sehr gut zu passen.

Die Dura 2 von KoolStop passen da auch
 
Raleigh SB7650, 1985 “Services des Courses”, Vollchrom

Moin zusammen,

Ich bin jetzt seit fast genau 3 Jahren hier im Forum aktiv und „traue“ mich jetzt zum ersten Mal, ein Rad im KdM vorzustellen.

Es ist ein Raleigh SBDU (RH 56) welches 1985 in Ilkeston aus Reynolds 531c Rohren mit der Rahmennummer SB7650 gefertigt wurde.

Eher zufällig habe ich das Rad im August 2023 beim Marktplaats in den Niederlanden beim feierabendlichen Surfen gesehen. Die Anzeige war eher unscheinbar mit ein paar schlechten Bildern, kaum Text und insgesamt wenig Info. Außerdem war ich bis dahin kein großer Fan von volllverchromten Rädern aber wegen dem Hersteller war mein Interesse geweckt.

Am Ende hatte ich Glück und konnte das Rad mit Hilfe eines niederländischen Freundes vom Erstbesitzer kaufen.

Das Besondere an dem Rad ist, dass es sich um ein voll verchromtes SBDU „Services des Courses“ (SDC) Modell handelt. Trotz intensiver Recherche konnte ich kein vergleichbares Modell finden. Die komplett verchromten SBDU Rahmen die ich finden konnte, stammen (imho) alle aus der Panasonic Modellreihe und sind teilweise lackiert. An meinem befinden sich nur ein paar Decals (Raleigh, TI, Händler etc.)– lackiert ist da ansonsten nix. Laut Verkäufer/Erstbesitzer ist das auch der Auslieferungszustand.

Erst meine gezielte Suche hat ergeben, dass es sich bei den SDC Modellen anscheinend um die Topmodelle der SBDU Baureihe handelt. Bis zu der Erkenntnis hatte ich die Aufkleber eher übersehen bzw. ignoriert.

Im 1987er Raleigh "Handbuilt Lightweights" Catalog steht zu den Modellen folgendes: „…the....Services des Courses road frame, the definitive frame for competition at international level....

Neil McGowran äußert sich zu den SDC Modellen: „...Services des Courses (SDC) model, the top of the range model from the SBDU.“

Ein paar Teile (z.B. Steuersatz, Innenlager) waren leider nicht mehr top und außerdem war ein Mix aus Shimano und Campagnolo montiert. Da ich schon länger einen Aufbau mit einer kompletten Dura-Ace 7400er Gruppe vorhatte, war dieser Rahmen dann die Chance dafür.

Es fährt sich toll und ich habe sehr viel Spaß damit.

Genug geschrieben – hier jetzt ein paar Bilder von dem Ergebnis…..

Anhang anzeigen 1401923Anhang anzeigen 1401924Anhang anzeigen 1401925Anhang anzeigen 1401926Anhang anzeigen 1401927Anhang anzeigen 1401928Anhang anzeigen 1401929Anhang anzeigen 1401930Anhang anzeigen 1401931

Reine Interesse-Frage: Warum hast du nur vorn auf rote Kool Stops gewechselt?

Die vordere Bremszughülle hätte noch 3cm vertragen, dann läuft der Zug sauberer in die Bremse. Aber geht sicher auch so
 
Anhang anzeigen 1401871

Diese typische französische Geo des CFIC/Guedon hat es mir echt angetan.
Hoffe Euch gefällts. Ich bin recht zufrieden. Den A9 sollte ich bei Gelegenheit mal noch tauschen.
Und die Pedale sind letztlich nix für meine Gewichtsklasse, ein Paar Barelli (nein, auch nicht ITA sondern Britisch) liegen aber schon bereit.

Anhang anzeigen 1401862Anhang anzeigen 1401865Anhang anzeigen 1401864Anhang anzeigen 1401863
Anhang anzeigen 1401861
Anhang anzeigen 1401866Anhang anzeigen 1401867Anhang anzeigen 1401868
Endlich mal keine langweilige (Super) Record Gruppe, bis auf die kleinen Ausnahmen in der Komponentenwahl. Auch wenn sie oft passt, damit gibt es eben schon so viele Klassiker🥱 und dieses Rad stellt eine erfrischende Abwechslung dar.
Der Steuersatz passt optisch ganz gut zum restlichen Aufbau und fügt sich schön unauffällig ins Gesamtbild ein. Würde ich nicht wechseln und eher schon die Sattelstütze irgendwann mal tauschen. Sehr geschmackvoll aufgebaut mit den Galli Komponenten und die Pedale mit den blauen Haken sind ein echtes Highlight 😍, habe ich so auch noch nicht gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reine Interesse-Frage: Warum hast du nur vorn auf rote Kool Stops gewechselt?

Die vordere Bremszughülle hätte noch 3cm vertragen, dann läuft der Zug sauberer in die Bremse. Aber geht sicher auch so
@𝓂𝑜𝓇𝒹𝒶 Die Beläge vorne waren "auf" und hinten sind die noch ok.
Tja, und beim Bremszug Ablängen habe ich schlicht gepennt und zu kurz abgeschnitten 😴.....funktioniert aber einwandfrei
 
Zurück
Oben Unten