Der LIGA Faden

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
Nachdem ich hier gezielt nach Infos zur Firma/Marke Liga gesucht habe und feststellte, dass es gar keinen wirklichen Faden gibt - möchte ich ihn hiermit eröffnen.
Was ich bislang weiss, dass u.a. Hugo Rickert in einer kurzen Schaffensperiode für Liga gelötet hat 1950/60er.
Auch gab es wohl Ligas die von Olmo aus Italien kamen.

Hat wer weitere Informationen zu Liga? Was ist Liga? Wo kommt Liga her?
Wer hat für Liga gelötet?

Haut mal in die Tasten

Edith sagt:
„Liga war der Markenname unter dem der ehemaligen Gelsenkirchener Fahrradgroßhändler Fischer seine Produkte vertrieb.
Edith sagt weiter:

https://www.gelsenkirchener-geschichten.de/viewtopic.php?t=13990&sid=774cbb7514deb1e1f18565e6ef8bb00a
(...)“ Hier noch einige Daten zum Fahrradgroßhandel Fischer

Amtsgericht Gelsenkirchen Handelsregister-Auszug 366:
Hans Fischer Fahrradgroßhandlung
Inhaber: Wolfgang Fischer
Rechtsform: Einzelkaufmann

Anschrift : Gelsenkirchen, Brockskampweg 12-14



*Branchenbucheintrag 1980

Der "Fahrrad- und Teile– Großhandel" Hans Fischer wurde lt. Branchenbuch* im Jahre 1946 gegründet.
Am 06.06.1990 wurde die Fa. im Handelsregister gelöscht.
Die Zahl der Mitarbeiter wurde 1980 mit 17 Beschäftigten angegeben.

Markennamen LIGA und AGIL

Hans Fischer hatte sich die "Wortmarke" LIGA schützen und bereits am 20.06.1951 beim Deutschen Patent- u. Markenamt unter der RegisterNr: 625797 eintragen lassen. Sie galt für Fahrräder, Leichtkrafträder, Kinderräder und Fahrradrahmen.
Am 21.06.2001 wurde die Schutzdauer noch einmal für 10 Jahre verlängert.
Seit dem 01.07.2011 ist die Wortmarke erloschen.
Die Wortmarke AGIL (das Wort Liga rückwärts geschrieben) wurde von H. Fischer am 05.01.1957 für "Mopeds, Fahrräder, Fahrradrahmen, Kinderroller, Kinderdreiräder, Kinderzweiräder mit und ohne Seitenstützen" angemeldet.
Am 26.07.1999 wurde die Marke gelöscht.


Bei der Montage der LIGA + AGIL Fahrräder griff man auf Qualitätsprodukte namhafter Hersteller zurück. Die Rahmen waren gemufft und handgelötet (zumindest in den 60-70er Jahren). Rennradrahmen bezog man in den 50/60er Jahren von der Rennrad-Edelschmiede OLMO aus Italien, sowie von Hugo Rickert aus Dortmund. Bei den dort in Handarbeit hergestellten Rahmen verwendete Rickert i.d.R. Reynolds-531-Rohre.

Neben der Montage und dem Handel von Fahrrädern, bot die Fa. Fischer in den 50/60er Jahren auch Mopeds an. Bekannt sind - unter der Bezeichnung LIGA - Modelle der Fahrzeugfabrik Karl Goebel aus Bielefeld. Das war ein Konfektionär, der seine Mopeds vorwiegend mit ILO oder Sachs, aber auch mit Zündapp Motoren ausstattete.“...

——————————————-


@JonasLiszt magst du deinen gelben Liga hier mal vorstellen? Oder zumindest Fotos zeigen?
 
Zuletzt bearbeitet:

regges

Tschööö
Nachdem ich hier gezielt nach Infos zur Firma/Marke Liga gesucht habe und feststellte, dass es gar keinen wirklichen Faden gibt - möchte ich ihn hiermit eröffnen.
Was ich bislang weiss, dass u.a. Hugo Rickert in einer kurzen Schaffensperiode für Liga gelötet hat 1950/60er.
Auch gab es wohl Ligas die von Olmo aus Italien kamen.

Hat wer weitere Informationen zu Liga? Was ist Liga? Wo kommt Liga her?
Wer hat für Liga gelötet?

Haut mal in die Tasten

Edith sagt:
„Liga war der Markenname unter dem der ehemaligen Gelsenkirchener Fahrradgroßhändler Fischer seine Produkte vertrieb.
Edith sagt weiter:

https://www.gelsenkirchener-geschichten.de/viewtopic.php?t=13990&sid=774cbb7514deb1e1f18565e6ef8bb00a
(...)“ Hier noch einige Daten zum Fahrradgroßhandel Fischer

Amtsgericht Gelsenkirchen Handelsregister-Auszug 366:
Hans Fischer Fahrradgroßhandlung
Inhaber: Wolfgang Fischer
Rechtsform: Einzelkaufmann

Anschrift : Gelsenkirchen, Brockskampweg 12-14



*Branchenbucheintrag 1980

Der "Fahrrad- und Teile– Großhandel" Hans Fischer wurde lt. Branchenbuch* im Jahre 1946 gegründet.
Am 06.06.1990 wurde die Fa. im Handelsregister gelöscht.
Die Zahl der Mitarbeiter wurde 1980 mit 17 Beschäftigten angegeben.

Markennamen LIGA und AGIL

Hans Fischer hatte sich die "Wortmarke" LIGA schützen und bereits am 20.06.1951 beim Deutschen Patent- u. Markenamt unter der RegisterNr: 625797 eintragen lassen. Sie galt für Fahrräder, Leichtkrafträder, Kinderräder und Fahrradrahmen.
Am 21.06.2001 wurde die Schutzdauer noch einmal für 10 Jahre verlängert.
Seit dem 01.07.2011 ist die Wortmarke erloschen.
Die Wortmarke AGIL (das Wort Liga rückwärts geschrieben) wurde von H. Fischer am 05.01.1957 für "Mopeds, Fahrräder, Fahrradrahmen, Kinderroller, Kinderdreiräder, Kinderzweiräder mit und ohne Seitenstützen" angemeldet.
Am 26.07.1999 wurde die Marke gelöscht.


Bei der Montage der LIGA + AGIL Fahrräder griff man auf Qualitätsprodukte namhafter Hersteller zurück. Die Rahmen waren gemufft und handgelötet (zumindest in den 60-70er Jahren). Rennradrahmen bezog man in den 50/60er Jahren von der Rennrad-Edelschmiede OLMO aus Italien, sowie von Hugo Rickert aus Dortmund. Bei den dort in Handarbeit hergestellten Rahmen verwendete Rickert i.d.R. Reynolds-531-Rohre.

Neben der Montage und dem Handel von Fahrrädern, bot die Fa. Fischer in den 50/60er Jahren auch Mopeds an. Bekannt sind - unter der Bezeichnung LIGA - Modelle der Fahrzeugfabrik Karl Goebel aus Bielefeld. Das war ein Konfektionär, der seine Mopeds vorwiegend mit ILO oder Sachs, aber auch mit Zündapp Motoren ausstattete.“...

——————————————-


@JonasLiszt magst du deinen gelben Liga hier mal vorstellen? Oder zumindest Fotos zeigen?
Gibt nur einen
LIGA "Aufbau"faden
Falls du den übersehen hast;)
Hat auch bis jetzt nur 11Seiten:(
 

SirFaust

"Es irrt der Mensch, solang er strebt"
In der Bucht schwimmt ja seit einigen Monaten so ein Daueraufreger herum. Lt. Besitzer von Rickert, man ist sich hier aber doch überwiegend einig, dass es keiner ist.
Lt. Www Infos haben Rickert und Olmo „geliefert“.
Der Rahmen von ebay sieht auch mir weder nach Rickert noch nach Olmo aus (Nervex am Italiener war das üblich?).

Hätte sonst jemand eine Idee wer das gelötet haben könnte?
50FC9826-7013-41A1-9EAC-11EDC6515FB0.jpeg
2565B5F5-A61B-4101-A391-57AE8108BBB4.jpeg
9ADAE37D-B662-4912-83BA-899F6A4C86A7.jpeg
 

015Alpha

753 for ever
Hier 2 Fotos meines Liga von 1987, kurz nach Fund im Sperrmüll, ich habe damals nur den Rahmen rausgezogen und ihn dann mit vorhandenen Teilen
komplettiert. Das sind analoge Fotos, die ich mit meiner Dirgitalkamera auf die schnelle "kopiert" habe:
Liga1987.jpg


Ferdyx1987.jpg


Der Rahmen sah damals, schon über Zwanzig Lenze zählend, noch richtig juuuut aus, ebenso der danebenstehende Jüngling...
könnte mein 20 jähriger Sohn sein. Das SG-Worringen Trikot passt mir heute noch genauso ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

015Alpha

753 for ever
@vent:
aktuelles Foto heute :
Liga2019.jpg


Übersetzung 47/16, es sind mal neue Felgen dran gekommen (zählt mal die Speichen...) und den B-17 Ledersattel habe ich vor nem halben Jahr demontiert, um den etwas aufzufrischen. Das schwarze da auf dem Vorbau ist mein selbstgebautes 8,4V Akkupack für die B&M.
 
Zuletzt bearbeitet:

015Alpha

753 for ever
Immer dasselbe, seit 33 Jahren nur Alltagseinsatz bei jedem Wetter, im Winter auch mit Crossreifen.
Die analogen Fotos wurden während meiner einzigen Radreise mit dem Rad durch das Sauerland geschossen.
Anfang/mitte der 2000er sogar mit Kindersitz, Doppelkinderanhänger usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

vent

Aktives Mitglied
@vent:
aktuelles Foto von heutenacht :
Anhang anzeigen 648261

Übersetzung 47/16, es sind mal neue Felgen dran gekommen (zählt mal die Speichen...) und den B-17 Ledersattel habe ich vor nem halben Jahr demontiert, um den etwas aufzufrischen. Das schwarze da auf dem Vorbau ist mein selbstgebautes 8,4V Akkupack.
Ich find‘s stark. :) 1987 wollte es der Vorbesitzer vollkommen unnötig entsorgen, und inzwischen dient es mehr als ein halbes Jahrhundert (schonungslos) seiner Bestimmung. Das Teil hat Charakter! :cool:
 
Oben