• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Critérium du Dauphine 2023

Wer gewinnt die Dauphine

  • Vingegaard

    Stimmen: 52 73,2%
  • A. Yates

    Stimmen: 2 2,8%
  • Martinez

    Stimmen: 1 1,4%
  • O Connor

    Stimmen: 1 1,4%
  • Jorgensen

    Stimmen: 1 1,4%
  • Carapaz

    Stimmen: 5 7,0%
  • Hindley

    Stimmen: 5 7,0%
  • Gaudu

    Stimmen: 3 4,2%
  • Mas

    Stimmen: 1 1,4%
  • Skjelmose

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    71
Hindley aber auch mit ner aussichtsreichen Leistung im Hinblick auf die Tour de France
 

Anzeige

Re: Critérium du Dauphine 2023
Da konnte der ein oder andere offenbar nicht die Form aus dem Frühjahr wiederherstellen. Bei Yates habe ich auch so ein wenig das Gefühl, dass er zu Beginn des Jahres stärker war, obwohl er natürlich solide abliefert..

Gefühlt ist das bei ihm doch immer so. Er ist immer sehr stark, aber hat halt das Pech, dass da immer noch 2-3 stärkere sind.
 
Gefühlt ist das bei ihm doch immer so. Er ist immer sehr stark, aber hat halt das Pech, dass da immer noch 2-3 stärkere sind.
Stimmt, trotzdem habe ich bei beiden Yates Zwillingen das Gefühl, dass sie auf einigen Etappen durchaus Weltspitze sein können. Da ist halt leider null Konstanz vorhanden.
Bei der uae Tour geht ja bsp der jetzige uae-yates immer richtig ab und beschert sowohl pogi als auch remco bergauf Probleme. Heute wirkte er nicht ansatzweise so stark, kann natürlich auch täuschen.
 
Stimmt, trotzdem habe ich bei beiden Yates Zwillingen das Gefühl, dass sie auf einigen Etappen durchaus Weltspitze sein können. Da ist halt leider null Konstanz vorhanden.
Bei der uae Tour geht ja bsp der jetzige uae-yates immer richtig ab und beschert sowohl pogi als auch remco bergauf Probleme. Heute wirkte er nicht ansatzweise so stark, kann natürlich auch täuschen.
Allergie im Sommer und in der Wüste nur Sand…
 
Heute eine ordentliche Schlussrampe mit 200 Höhenmetern und 14 Prozent im Durchschnitt
 
Im Sinne einer spannenden Tour muss man hoffen, dass Pogi in Topform kommt. Sonst könnte es schnell langweilig werden. War ne souveräne Vorstellung von Vingegaard heute.
Das gilt aber für beide. Im ersten Aufeinandertreffen, auch wenn es früh im Jahr war, hat pogi vingegaard fertig gemacht. Wenn die stärksten Leute, also roglic, remco oder pogi fehlen, ist es halt schwer zu beurteilen, sie gut er wirklich ist.
Ja natürlich gilt das für beide. ...
Ich muss mich hier doch noch korrigieren: es gilt nicht für beide. Denn bei Vingegaard muss ich jetzt nicht mehr hoffen, dass er in guter Form zur Tour kommt. Er selbst und sein Team haben genug Erfahrung, dass ich davon ausgehe, dass dir Form auch zur Tour stimmen wird. Bei Pogacar kann man da nicht so sicher sein, da muss ich noch hoffen ;)
 
Ich muss mich hier doch noch korrigieren: es gilt nicht für beide. Denn bei Vingegaard muss ich jetzt nicht mehr hoffen, dass er in guter Form zur Tour kommt. Er selbst und sein Team haben genug Erfahrung, dass ich davon ausgehe, dass dir Form auch zur Tour stimmen wird. Bei Pogacar kann man da nicht so sicher sein, da muss ich noch hoffen ;)
Pogi ist halt einfach auf einem anderen Level 😅 Egal wann, seine Form passt eigentlich immer; würde mich schon sehr wundern, wenn er zur Tour nicht konkurrenzfähig wäre. Seine erste Rundfahrt hat vingegaard ja auch absolut dominiert, dann kam pogacar und hat ihn abgehängt. Die beiden fahren im Normalfall in ihrer Liga; wer da stärker ist, wird man nicht abschätzen können, auch wenn ich vingegaard die Daumen drücke.
 
Letztes jahr war vingegaard der deutlich stärkere von beiden und da hatte pogi seine wunschvorvereitung. Jetzt muss er sich zum letzten Jahr steigern bei schlechterer Vorbereitung. Das scheint mir jetzt kein selbstläufer
 
Ich glaube schon auch, dass Pogi in guter Form am Start stehen wird. So eine Verletzung ist nie schön, aber damit kann man schon auch gut trainieren, bei der Tour wird er die Hand schon auch wieder gut belasten können. Die Vorbereitung war anders als gedacht und vielleicht nicht ideal, aber das war sie bei G.Thomas auch nicht und dann war er beim Giro stärker, als die meisten erwartet haben.
Und es spielen ja auch noch andere Faktoren eine Rolle, z.B. die Teams und das Wetter. Am meisten Zeit hat Pogi letztes Jahr auf der Etappe verloren, als Jumbo die Team-Karte voll ausgespielt hat und Pogi alleine war. Vorletzes Jahr im Regen hat er alle stehen lassen, auch Vingegaard.
 
Letztes jahr war vingegaard der deutlich stärkere von beiden und da hatte pogi seine wunschvorvereitung. Jetzt muss er sich zum letzten Jahr steigern bei schlechterer Vorbereitung. Das scheint mir jetzt kein selbstläufer
Stimmt schon, wobei natürlich manches was letztes Jahr zu vingegaard Sieg geführt hat, jetzt taktisch nicht möglich ist, roglic wird ja voraussichtlich die vuelta fahren. Letztes frühjahr war pogacar eben auch sehr aktiv; vingegaard war da ruhiger unterwegs. Von seinen Vorstellungen 23 könnte man sogar meinen, dass sich pogacar sich nochmals gesteigert hat.
Festhalten kann man wohl, dass es für beide kein selbstläufer werden dürfte. Ein absoluten Dominator wie froome, der über allen schwebt gibt es nunmal zur Zeit nicht, was spannungstechnisch nur gut ist.
 
Stimmt schon, wobei natürlich manches was letztes Jahr zu vingegaard Sieg geführt hat, jetzt taktisch nicht möglich ist, roglic wird ja voraussichtlich die vuelta fahren. Letztes frühjahr war pogacar eben auch sehr aktiv; vingegaard war da ruhiger unterwegs. Von seinen Vorstellungen 23 könnte man sogar meinen, dass sich pogacar sich nochmals gesteigert hat.
Festhalten kann man wohl, dass es für beide kein selbstläufer werden dürfte. Ein absoluten Dominator wie froome, der über allen schwebt gibt es nunmal zur Zeit nicht, was spannungstechnisch nur gut ist.
Das kann man allerdings auch von vingegaard sagen
 
Wie ist die Form von majka? Letztes Jahr hatte uae im Team nicht die Form und sie haben kein so starkes Zugpferd wie Kuss bei JV
 
Wie ist die Form von majka? Letztes Jahr hatte uae im Team nicht die Form und sie haben kein so starkes Zugpferd wie Kuss bei JV
Werden wir wohl auch erst bei der Tour erleben. Die Slowenienrundfahrt fällt ja vermutlich auch für ihn dann weg. Wobei ich sagen muss, dass Majka bei der letzten Tour keinesfalls schlechter als Kuss wirkte. Der ging 22 eher etwas unter... Ohnehin dürfte das uae Team dieses Jahr kaum schlechter als Jumbo sein, wobei natürlich wout fehlt😉
 
Auf der ersten Etappe der Dauphine hat Majka am Berg schon Grimassen gezogen. In den letzten Tagen war er dann wieder recht stark.

Zu Sepp Kuss: da wird sich zeigen, wie gut der nach dem Giro bei der Tour noch sein kann. Es hat geheißen, man schaue, wie die Form ist. Er hatte mit Keldermann getauscht, jetzt stehen aber beide im (natürlich vorläufigen) Aufgebot. Durch den Ausfall von Kruijswijk hat man aber vielleicht auch keine andere Wahl, als es mit Kuss zu versuchen.
 
ob pogacar die tour verloren hätte wäre er nicht wie wild jede attacke mit und dann noch selbst anzugreifen . gerade roglic war doch weit zurück.
 
ob pogacar die tour verloren hätte wäre er nicht wie wild jede attacke mit und dann noch selbst anzugreifen . gerade roglic war doch weit zurück.
Naja, darüber lässt sich lange diskutieren. Unterm Strich wirkte Vingegaard 22 durchgehend stärker und hat nachher auch mit klarem Vorsprung gewonnen. Roglic wegfahren zu lassen ist grundsätzlich nie eine gute Idee und wer weiß, vielleicht wollte er ihn ja auch ursprünglich als Sprungbrett nutzen und hat dann letztlich gemerkt, dass Vingegaard der stärkere ist...
 
Naja, darüber lässt sich lange diskutieren. Unterm Strich wirkte Vingegaard 22 durchgehend stärker und hat nachher auch mit klarem Vorsprung gewonnen. Roglic wegfahren zu lassen ist grundsätzlich nie eine gute Idee und wer weiß, vielleicht wollte er ihn ja auch ursprünglich als Sprungbrett nutzen und hat dann letztlich gemerkt, dass Vingegaard der stärkere ist...
anfangs jA nicht spöter schon deshalb hätte ich es ja gerne gesehen ;-)
 
anfangs jA nicht spöter schon deshalb hätte ich es ja gerne gesehen ;-)
Gut, wobei die ersten Etappen ja eher leichter waren. Selbst die besten Fahrer der Welt könne pogacar wohl nur abhängen, wenn es wirklich extrem anspruchsvoll wird. Nach dem col du granon war die Sache eigentlich immer bei Jumbo unter Kontrolle. Selbst im TT bekam er dann ja nochmal Zeit von vingegaard...
 
Zurück
Oben Unten